ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Ganzjahresreifen oder Sommerreifen im Winter?

Ganzjahresreifen oder Sommerreifen im Winter?

Themenstarteram 30. September 2012 um 13:14

Hallo Leute, ich kann mich nicht entscheiden. Ich habe damals den Fehler gemacht, meinen Audi A6 4B 2.4 mit Ganzjahresreifen auszurüsten (Goodyear Eagle Vector+). Die waren dann irgendwann runter und ich wusste nicht, wie lange ich das Auto (Bj 2001, 185.000km) noch fahre, also nochmal die gleichen gekauft. Die sind jetzt wieder runter und ich muss entscheiden:

1) Nehme ich einen ordentlichen Continental Sommerreifen und fahre den auch im Winter? Keine Ahnung wie da der Grip ist.

2) Nehme ich einen anderen GJR von Hankook (Optimo4s) und hoffe, dass der besser ist als der vielgepriesene Goodyear?

3) Nehme ich noch einen Satz Goodyear?

Die Option Winterreifen fällt für mich weg, weil ich dann jetzt 550 Euro (205 er, index V) und im März nochmal 550 für SR zahlen würde und das Auto womöglich in 1.5 Jahren verkaufen würde und die 1000 Euro mehr oder weniger in den Sand gesetzt hätte. Das Auto kriege ich ja 8fach bereift nich besser oder teurer verkauft als mit GJR drauf.

Die Entscheidung fällt mir schwer, da ich mit meinen GJR nie ganz zufrieden war. Das betrifft zwar NUR die Bereiche Regen/Nässe/Schneematsch, dort stört es aber schon. Bei hoher Geschwindigkeit jenseits der 200 ist der Reifen Sommer wie Winter echt gut. Ich fahr ihn ja auch schon seit 5 Jahren unfallfrei. Also was meint ihr:

a) Wird der Hankook besser sein als der GY?

b) Oder wird der Sommerreifen sogar die beste Lösung sein? Oder ist sowas bei Schnee unfahrfar?

Ich weiß, Saisonreifen sind besser, ich sehe es ja selbst als Fehler, dass ich damals den GJR genommen habe. Aber ich will das Auto noch 1,5 max. 2,5 Jahre fahren.

Beste Antwort im Thema

Begrab bitte ganz schnell die Idee, mit einem Sommerreifen im Winter zu fahren, wenn du schon mit einem Ganzjahresreifen unzufrieden warst.

51 weitere Antworten
Ähnliche Themen
51 Antworten

Begrab bitte ganz schnell die Idee, mit einem Sommerreifen im Winter zu fahren, wenn du schon mit einem Ganzjahresreifen unzufrieden warst.

Zitat:

Original geschrieben von Nithical

Hallo Leute, ich kann mich nicht entscheiden. Ich habe damals den Fehler gemacht, meinen Audi A6 4B 2.4 mit Ganzjahresreifen auszurüsten (Goodyear Eagle Vector+). Die waren dann irgendwann runter und ich wusste nicht, wie lange ich das Auto (Bj 2001, 185.000km) noch fahre, also nochmal die gleichen gekauft. Die sind jetzt wieder runter und ich muss entscheiden:

1) Nehme ich einen ordentlichen Continental Sommerreifen und fahre den auch im Winter? Keine Ahnung wie da der Grip ist.

2) Nehme ich einen anderen GJR von Hankook (Optimo4s) und hoffe, dass der besser ist als der vielgepriesene Goodyear?

3) Nehme ich noch einen Satz Goodyear?

Die Option Winterreifen fällt für mich weg, weil ich dann jetzt 550 Euro (205 er, index V) und im März nochmal 550 für SR zahlen würde und das Auto womöglich in 1.5 Jahren verkaufen würde und die 1000 Euro mehr oder weniger in den Sand gesetzt hätte. Das Auto kriege ich ja 8fach bereift nich besser oder teurer verkauft als mit GJR drauf.

Die Entscheidung fällt mir schwer, da ich mit meinen GJR nie ganz zufrieden war. Das betrifft zwar NUR die Bereiche Regen/Nässe/Schneematsch, dort stört es aber schon. Bei hoher Geschwindigkeit jenseits der 200 ist der Reifen Sommer wie Winter echt gut. Ich fahr ihn ja auch schon seit 5 Jahren unfallfrei. Also was meint ihr:

a) Wird der Hankook besser sein als der GY?

b) Oder wird der Sommerreifen sogar die beste Lösung sein? Oder ist sowas bei Schnee unfahrfar?

Ich weiß, Saisonreifen sind besser, ich sehe es ja selbst als Fehler, dass ich damals den GJR genommen habe. Aber ich will das Auto noch 1,5 max. 2,5 Jahre fahren.

Ist Deine 1) Frage ernstgemeint oder

bist Du wirklich "ahnungslos" :confused:

Dann guuugel einfach mal

"situative Winterreifenpflicht " ;)

Bei Sommerreifen im Winter wird das dann irgendwann teuer, spätestens auf einem Parkplatz, Supermarkt, oder sonstiges werden die netten Herren und Damen in aufwendigen Anzügen und toller Kopfbedeckung schnell feststellen, dass du doch tatsächlich mit Sommerreifen ja irgendwie auf den verschneiten Parkplatz gefahren bist und dies ja jetzt nicht mehr rechtens ist, weil man bei winterlichen Strassebverhältnissen mit ausgewiesenen Winterreifen unterwegs sein muss..... Busgeld folgt....

Unter winterlichen Bedinngungen sind Sommerreifen verboten, auch wenn sie teilweise besseren Grip auch auf Schnee bieten als Ganzjahresreifen.

Ich bin als es noch nicht verboten war mit Fulda-Sommerreifen meine schneebedeckte Auffahrt hochgekommen, wo ich zuvor mit Hankook-Ganzjahresreifen gescheitert bin. Aber der Gesetzgeber schreibt eben Winterreifen vor.

Was für eine Frage !

Sommerreifen sind bei winterlichen Straßenverhältnissen schlichtweg untersagt. Nebenbei sind die auch gerade in der heutigen Zeit besonders auf die Sommerlichen Fahrzustände ausgelegt. Ebenso die Winterräder.

Unter den von dir beschriebenen Aspekten kommt nur ein GJR in Frage. Probiere einfach den HAnkook aus. Schlecht ist der wirklich nicht. Alternativ ist auch der Sava Adapto gut im aktuellen Autobildtest bewertet worden.

na klar sommerreifen bieten mehr grip als als ganzjahresreifen. ein cuore ist auch besser als ein ibiza cupra oder porsche:rolleyes:

kauf dir noch einen satz ganzjahresreifen. bin mit dem hankook sehr zufrieden.

Themenstarteram 30. September 2012 um 14:21

Wow, vielen Dank für die ganzen schnellen Antworten! Nein, dass mit der WR Pflicht hab ich tatsächlich nicht mitgekriegt, ich hatte immer eine Gesetzeslage gekannt, die "den Bedingungen angemessene Bereifung" oder so verlangte, was dann ausdrücklich SR im Winter (natürlich nur mit entsprechendem Profil) erlaubte. War dann wohl die alte Gesetzgebung...Meine Frage war daher schon ernst gemeint, da die SR meines Vaters (Conti) auch bei unter 7 Grad und Regen ungefähr 1000% mehr Grip haben als meine GJR. Aber egal. Es bleibt die Frage: GY oder Hankook. Hat jemand den Hankook Optimo in 205er Breite und V-Index und kann von Erfahrungen berichten? Verschleiß ist mir weniger wichtig, es geht mir mehr um Grip und Seitenführung nass und trocken.

Es besteht eine Winterreifenpflicht, diese geht aber nicht nach Winterzeit, sondern den Strassenverhältnissen, man darf auch im Winter mit Sommerreifen unterwegs sein, solange die Strassenverhälnisse nicht winterlich sind, wenn sie dann winterlich werden ist es Essig mit weiter fahren.

Deßhalb auch das Beispiel mit dem Parkplatz im Schnee, bei laufendem Betrieb ohne auf zu fallen wird man wohl eher wenig kontrolliert, aber sei einem versichert, die netten Damen und Herren sind sich Ihrer Jagdgründe durchaus bewusst.

Es reicht schon wenn es anfängt zu schneien und man als Verkehrshinderniss unterwegs ist, dann müssen sie sich nichtmal beeilen udn es wird gleich noch teurer..der Joker ist ein Unfall mit Sommerreifen auf Schnee....

Ab und an mal über die Gesetzeslage informieren und zusätzlich etwas nachdenken. Ist die Pflicht jedes Autofahrers.

Themenstarteram 30. September 2012 um 14:36

Hat jemand den direkten Vergleich: Hankook vs. Goodyear?

Zitat:

Original geschrieben von infuso

na klar sommerreifen bieten mehr grip als als ganzjahresreifen.

Es gibt Überschneidungen.

Trete doch den Beweis an, daß 1 1/2 Jahre alte 2008er Fulda Carat Progresso in 195/50R15 82V mit gut 5 mm Profil auf Deinem dreitürigen Mazda 323 GT Vorfacelift schlechter auf meiner verschneiten Auffahrt haften haften als 2 1/2 Jahre alte Hankook-Ganzjahresreifen in 185/60R14 82 H aus 2007.

Alternativ gibt es auch viele Ganzjahresreifen, die das M+S trotz eindeutig nicht wintertauglichem Profil auf der Seite stehen haben und die nur über den Preis verkauft werden - und mit dem Argument, daß mit der M+S-Kennung die Winterreifenpflicht bedient wird und die Vorschrift, einen gewissen Mindestspeedindex zu benutzen, aushebelt. Geiz ist geil oder wie das heißt.

Zitat:

Original geschrieben von infuso

ein cuore ist auch besser als ein ibiza cupra oder porsche:rolleyes:

Mal abgesehen davon, daß ich das nie behauptet habe, Du ein fünftüriges Auto mit viel Platz auf den Rücksitzen offensichtlich noch immer nicht von einem zweisitzigen Roadster unterscheiden kannst und daß das hier Off-Topic ist: Jedes Auto ist besser als jedes andere, weil jedes auf seinem Gebiet Vorteile hat.

 

Zitat:

Original geschrieben von Nithical

Wow, vielen Dank für die ganzen schnellen Antworten! Nein, dass mit der WR Pflicht hab ich tatsächlich nicht mitgekriegt, ich hatte immer eine Gesetzeslage gekannt, die "den Bedingungen angemessene Bereifung" oder so verlangte, was dann ausdrücklich SR im Winter (natürlich nur mit entsprechendem Profil) erlaubte. War dann wohl die alte Gesetzgebung...Meine Frage war daher schon ernst gemeint, da die SR meines Vaters (Conti) auch bei unter 7 Grad und Regen ungefähr 1000% mehr Grip haben als meine GJR. Aber egal. Es bleibt die Frage: GY oder Hankook. Hat jemand den Hankook Optimo in 205er Breite und V-Index und kann von Erfahrungen berichten? Verschleiß ist mir weniger wichtig, es geht mir mehr um Grip und Seitenführung nass und trocken.

wir fahren den hankook in 205/55 r16 auf dem passat und sind halt sehr zufrieden. schneetraktion und nässeverhalten sind gut, nur er ist etwas lauter als ein reiner sommerreifen aber es stört gar nicht. würde ich wieder kaufen.

@meehster

ich habe keine ahnung was du mir mit meinem mazda sagen willst. ich habe keinen mazda. ich brauche auch keine beweise antreten. wir haben ganzjahresreifen und reine winterreifen und damit keine probleme. ich bin einmal im leben mit sommerreifen im schnee unterwegs gewesen. einmal und nie wieder.

Genial: "Besser Sommerreifen kaufen und im Winter fahren?".... :D:D:D:D:D:D:D

Halte die Kosten und Risiken bestmöglichst gering und kaufe GJR - der Hankook ist mMn schon ein richtig guter GJR! Habe gutes über ihn gehört und bin ihn auch mal gefahren.

War zwar dumm, GJR zu kaufen, aber SR zu kaufen wäre nicht nur dumm, sondern auch verantwortungslos, gewissenlos und gesetzeswidrig. Damit wärst du jmd., der auf öffentl. Strassen nichts zu suchen hat. Bei Unfällen hast du mind. immer eine Teilschuld und manche Versicherungen stehen für diese Fahrlässigkeit noch nicht mal mehr grade..., was auch gut ist!

Tu anderen und dir einen Gefallen und sei nicht so ein Mensch...:)

Zitat:

Original geschrieben von infuso

@meehster

ich habe keine ahnung was du mir mit meinem mazda sagen willst. ich habe keinen mazda. ich brauche auch keine beweise antreten. wir haben ganzjahresreifen und reine winterreifen und damit keine probleme. ich bin einmal im leben mit sommerreifen im schnee unterwegs gewesen. einmal und nie wieder.

Was ich sagen wollte ist, daß es eben Überschneidungen gibt. Es gibt Ganzjahresreifen, die auf Schnee schlechter sind als manche Sommerreifen. Das traf auch bei der Hankook/Fulda-Paarung zu.

Letztendlich hast Du mir vorgeworfen, daß es nicht sein könnte, daß die Fulda Carat Progresso an meinem Mazda 323 besser gehaftet haben als die Hankook-Ganzjahresreifen. Den Beweis dazu trittst Du bitte an. Und zwar unter gleichen Bedingungen: Dein Mazda 323, Deine 2 1/2-jährigen Hankook-Ganzjahresreifen aus 2008 und Deine 1 1/2-jährigen Fulda Carat Progresso aus 2008.

Das Beispiel mit den (immer noch erlaubten) Billigstreifen, die die M+S-Kennung tragen und die auf jedem Untergrund einem guten Sommerreifen unterlegen sind, kommt noch erschwerend hinzu.

Was ich eigentlich sagen wollte: Empfehlen würde ich einen Einsatz auf verschneiten Straßen in keinem der Fälle. Es gibt auch gute Ganzjahresreifen und gute Winterreifen, die ich hier durchaus empfehlen kann. An dem Tag mit den Fuldas und der verschneiten Auffahrt waren die Straßen absolut frei von Schnee und Eis (Sommerreifen auch nach heutigem Stand erlaubt) und ich bin danach immer auf Winterreifen unterwegs gewesen, wenn diese erforderlich waren. Die Hankooks gingen in die Entsorgung und ich habe auch für den Mazda richtige Winterreifen gekauft.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Ganzjahresreifen oder Sommerreifen im Winter?