Forum...weitere
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Meinen alten reparieren oder neuen/gebrauchten kaufen?

Meinen alten reparieren oder neuen/gebrauchten kaufen?

Hallo,

ich bin neu hier. Mein 10 Jahre alter Ford Focus muss nun über den TÜV und hat eine ganze Reihe Mängel, welche behoben werden müssen. Zusammen sind es ca. 1100€ bevor er den TÜV schafft.

Darunter die Seile der Handbremse, Öl, Filter, Auspuff, Bremsklötze. Falls hilfreich kann ich die ganze Liste posten.

Der Wagen hat außer einem CD-Radio von Ford keine nennenswerten Extras, keine Klima, Fensterheber, Zentralverriegelung etc.

Daher überlege ich, ob ich das Geld (Reparatur plus TÜV) investieren und ihn noch ein weitere Jahr fahren soll oder mir ein anderen Auto kaufen soll.

Zum Fahrverhalten:

ca. 10000km pro Jahr, Verteilung von City und Autobahn ca. 40% zu 60%, denke daher an einen Benziner.

Ich möchte mich nicht unbedingt verkleinern vom Focus her, bzgl. Kofferraum, Platzangebot für Insassen.

Spontan fielen mir Golf, Audi A3 Sportback, BMW 1er Coupe, Alfa Romeo Giulietta, Seat Leon, KIA Ceed, Chevrolet Cruze, Honda Civic, Opel Astra, Lexus IS 250 oder sogar ein BMW 3er ein.

Optisch finde ich den Alfa, den Audi und den BMW an ansprechendsten (wobei der kommende 1er klar besser aussieht, als der aktuelle).

Aber es kommt ja auch auf die Qualität und die Folgekosten an. Meine Bekannten sind VW Fans und raten mir daher zum Golf oder Audi. BMW sei auch sehr gut, aber zu teuer. Der Alfa Romeo sei später sehr teuer durch Reparaturen (Aussage: Man kauft einen Alfa immer zwei mal). Ich kann dazu nichts sagen, kenne mich da nicht aus. Kann auch nichts selber schrauben, außer die Basics.

Von der Ausstattung her würde ich eher komfortabel statt sportlich bevorzugen, aber ein sportliches Erscheinungsbild wäre trotzdem toll. Bzgl. Motorisierung sollten es schon paar PS sein, aber wenn ich von meinem 75PS Focus komme sind wahrscheinlich alle Motoren für mich eine signifikante Steigerung.

Bleibt die Frage, ob neu oder gebraucht. Eine schwere Entscheidung. Ich würde zum maximal 3 Jahre alten Wagen tendieren, welcher ca. 10k km pro Jahr gefahren ist. Aber es kommt eben auf die Ersparnis an. Wenn ein Neuer bei vergleichbarer Ausstattung nur 5000€ mehr kostet, aber dafür Garantie etc. hat ist es eine Überlegung wert, den Aufpreis zu zahlen.

Generell interessiert mich zunächst, welches dieser Fahrzeuge zu empfehlen ist, besondere Macken hat, Haltungskosten und die Vor- und Nachteile von Gebrauchten gegenüber Neuwagen.

 

Vielen Dank für eure Anmerkungen!

Ähnliche Themen
19 Antworten

Hi,

von den Kosten her wäre es wahrscheinlich am günstigsten deinen Wagen zu behalten,klar jetzt hast du mal nen größeren Kostenbrocken aber dann kannst du wahrscheinlich wieder ne ganze weile Problemlos fahren.

Das teuerste am Autofahren ist der Wertverlust,der wird von vielen Besitzern jedoch ausgeblendet.

Dein Focus hat jetzt vielleicht einen geschätzten Wert von 3000€ (mit Tüv) in 2 Jahren ist er immer noch locker 1500-2000€ wert. Selbst wenn in den 2 Jahren nochmal 1000€ investieren mußt sind das also kosten von vielleicht 1000-2000€ in den nächsten 2 Jahren (tendenziell eher weniger)

Wenn du dir jetzt einen 3 Jahre alten Gebrauchten für 12-15t€ kaufst wird der in 2 Jahren locker 5000€ an Wert verlieren. Das heißt selbst wenn du keiner Reparaturen hättest würde dich der Wagen deutlich teuer kommen als dein alter.

Aber ich kann natürlich sehr sehr gut verstehen wenn du gern mal einen neueren mit mehr Komfort und Leistung haben möchstest:D Geld ist ja net alles und man soll sich ja auch mal was gönnen.

Bei deiner Auswahl würde ich auch in Richtung BMW oder VW/Audi tentieren. Der Kia Ceed bietet sehr viel Auto fürs Geld ,verglichen mit nem 3 Jahre alten BMW oder Audi bekommst du bei Kia ja nen Neuwagen (aktuell mit 7 Jahren Garantie!!!)

Gruß Tobias

Darf ich fragen wo du wohnst? Kenn da eventuell jemanden der es für viel viel weniger machen würde...

Poste mal die ganze Liste dann kann ich dir ungefähr den Preis nennen...

Themenstarteram 9. September 2010 um 1:04

Zitat:

Original geschrieben von Turbotobi28

Hi,

von den Kosten her wäre es wahrscheinlich am günstigsten deinen Wagen zu behalten,klar jetzt hast du mal nen größeren Kostenbrocken aber dann kannst du wahrscheinlich wieder ne ganze weile Problemlos fahren.

Das teuerste am Autofahren ist der Wertverlust,der wird von vielen Besitzern jedoch ausgeblendet.

Dein Focus hat jetzt vielleicht einen geschätzten Wert von 3000€ (mit Tüv) in 2 Jahren ist er immer noch locker 1500-2000€ wert. Selbst wenn in den 2 Jahren nochmal 1000€ investieren mußt sind das also kosten von vielleicht 1000-2000€ in den nächsten 2 Jahren (tendenziell eher weniger)

Wenn du dir jetzt einen 3 Jahre alten Gebrauchten für 12-15t€ kaufst wird der in 2 Jahren locker 5000€ an Wert verlieren. Das heißt selbst wenn du keiner Reparaturen hättest würde dich der Wagen deutlich teuer kommen als dein alter.

Aber ich kann natürlich sehr sehr gut verstehen wenn du gern mal einen neueren mit mehr Komfort und Leistung haben möchstest:D Geld ist ja net alles und man soll sich ja auch mal was gönnen.

Bei deiner Auswahl würde ich auch in Richtung BMW oder VW/Audi tentieren. Der Kia Ceed bietet sehr viel Auto fürs Geld ,verglichen mit nem 3 Jahre alten BMW oder Audi bekommst du bei Kia ja nen Neuwagen (aktuell mit 7 Jahren Garantie!!!)

Gruß Tobias

Danke, meinst Du dass ein 10j Focus ohne Extras mit 110k km mit Tüv noch 2-3000€ wert ist? Wie gesagt, er hat keine Klima, keine Zentralverriegelung, keine el. Fensterheber. Nur Airbags und ein original CD-Radio. Ist aber optisch in gutem Zustand. Die üblichen Kratzer, welche nach 10 Jahren eben dran sind.

Der KIA ist echt ein Argument, aber eben nur ein KIA, vom Image her macht ein BMW oder Audi schon mehr her. :)

Was spricht gegen einen Alfa?

Themenstarteram 9. September 2010 um 1:04

Zitat:

Original geschrieben von Grande Cochones

Darf ich fragen wo du wohnst? Kenn da eventuell jemanden der es für viel viel weniger machen würde...

Poste mal die ganze Liste dann kann ich dir ungefähr den Preis nennen...

Ich bin aus dem Rhein-Main-Gebiet.

Hast Du eine richtige Werkstatt an der Hand oder einen Privatschrauber?

Laut Liste sind folgedne Dinge zu machen:

Verbindungsstange links und rechts

Handbremsseile links und rechts

Spannrolle für Zahnriemen

Steuerriemen

Nachschalldämpfer

Bremsflüssigkeit

Bremsscheibe links und rechts vorne

1 Satz Bremsklötze

Dann eben noch der Tüv und Asu.

Außerdem ist ein Satz Winterreifen wohl fällig.

Ölwechsel mit Ölfilter und Luftfilter

Und was ich dann auch nachschauen lassen wollte, ist ein Problem, dass er manchmal unvermittelt ausgeht. Ich vermute die Leerlauf-Drehzahlregelung. Zudem geht er häufig nach dem ersten Starten direkt aus, da säuft er ab oder läuft unrund, wenn ich kein Korrekturgas gebe. Beim zweiten Start läuft er ganz normal im Leerlauf und bleibt an.

Naja, so weit weg ist das ja nich, ich wohn Nähe Mannheim. Ist das ein Benziner oder diesel? Würde dann teils in einer Grossen garage, teils in einer befreundeten Werkstatt machen. Hu und Au wird dann auch gleich mitgemacht wenn du möchtest... Was is genau kostet müsste man sich genauer anschauen...

Zitat:

Original geschrieben von Grande Cochones

Naja, so weit weg ist das ja nich, ich wohn Nähe Mannheim. Ist das ein Benziner oder diesel? Würde dann teils in einer Grossen garage, teils in einer befreundeten Werkstatt machen. Hu und Au wird dann auch gleich mitgemacht wenn du möchtest... Was is genau kostet müsste man sich genauer anschauen...

Es ist ein Benziner. Naja sind schon ein paar Kilometer von Wiesabden. Die Teile, welche ersetzt werden müssen habe ich in der Liste oben. Das der Motor manchmal ausgeht, wird bei der HU kein Problem machen. Verstehe ich das aber richtig, dass es keine Werkstatt mit Gewährleistung und so ist?

Nun ja, der Ölwechsel ist dem Prüfer auch egal, genau wie der Luftfilter und die zahnriemen spannrolle, (würd ich aber trotzdem machen lassen) verstehst du vollkommen richtig. mach dir da keine sorgen, für den scheiß den man baut steht man auch grad ich kann das ganze aber auch in einer Werkstatt machen mit Garantie und und und... Kommt dann aber warscheinlich auch auf ca. 1000€.

Naja da müsste der Preis schon deutlich unter dem, unserer Werkstatt sein. Wie viel denkst Du denn kommen für die Tüv relevanten Sachen zusammen. Die Teile wie ich sie geschrieben habe müssen nach Aussage der Werkstatt getauscht werden.

Grüße.

Wir leben im 21. Jahrhundert. Autos haben sich SEHR verändert, im Vergleich zu den 90er z.B. Viele Sachen sind kein Luxus mehr, sondern Serie. Und überhaupt, wie du deinen Focus (was für mich persönlich niemals in Frage käme) beschreibst, ist das ein Schrotthaufen, ums nicht zu übertreiben :)

Ein gutes Fahrgefühl kostet nun mal etwas. Das ist doch kein Geheimnis.... Auch wenn du dir das Nachfolgemodel vom selben Focus kaufst, wirst du den Unterschied sofort merken, und glücklicher sein. Und spar nicht an den Sachen wie z.B. EFH, KLIMA, ZV mit VB, auch die Popoheizer sind sehr angenehm im Winter ;) besonders bei Ledersitzen :D

Ach ja, die neuen Common Rail Diesel, die sind so geil.. :cool:

Zitat:

Original geschrieben von Warkanoid

Grüße.

Wir leben im 21. Jahrhundert. Autos haben sich SEHR verändert, im Vergleich zu den 90er z.B. Viele Sachen sind kein Luxus mehr, sondern Serie. Und überhaupt, wie du deinen Focus (was für mich persönlich niemals in Frage käme) beschreibst, ist das ein Schrotthaufen, ums nicht zu übertreiben :)

Ein gutes Fahrgefühl kostet nun mal etwas. Das ist doch kein Geheimnis.... Auch wenn du dir das Nachfolgemodel vom selben Focus kaufst, wirst du den Unterschied sofort merken, und glücklicher sein. Und spar nicht an den Sachen wie z.B. EFH, KLIMA, ZV mit VB, auch die Popoheizer sind sehr angenehm im Winter ;) besonders bei Ledersitzen :D

Ach ja, die neuen Common Rail Diesel, die sind so geil.. :cool:

Also ein Schotthaufen ist er nicht. Er fährt sich gut. Hat aber eben wenig Komfort wegen fehlender Klima und ZV, EFH. Aber rosten tut er nicht und stottern oder lahmen auch nicht.

VB heisst?

Zitat:

Original geschrieben von F0x123

Zitat:

 

Also ein Schotthaufen ist er nicht. Er fährt sich gut. Hat aber eben wenig Komfort wegen fehlender Klima und ZV, EFH. Aber rosten tut er nicht und stottern oder lahmen auch nicht.

VB heisst?

Hi.

Ja, mit VB habe mich blamiert. Kam gerade von d. Arbt., war schon kaput, und Heute noch später,(ja, arbeite am Wochenende ;) ), also findest wahrscheinlich gleich noch was :D Sollte sowas andeuten, Fernbedienung

Also zum "Fährt sich gut", schrieb ich schon dort oben was.. Auch der Nachfolger deines, Focus Mk. 785.. ;) Fährt sich nicht schlechter, hat aber mehr drine, dagegen weniger Reparaturen und Stress..

Und zum Rost.

Die meisten Besitzer alter Autos denken so naiv, der ist Rostfrei, ich sehe keinen Rost.

Das Problem ist, wenn man den Rost sieht, ist er schon durch das Blech. Dann ist es wirklich schon zuspät. Denn die Autos rosten von innen nach aussen. Kleine Rostflecken, die tatsächlich aussen sind, sind nicht der Rede wert, solange man sie rechtzeitig behandelt. Warum rosten die von I nach A? Kondenswasser sammelt sich wo? Was passiert wenns austrocknet? (beste Beispiel, Dusche, Badewanne). Die Temperaturunterschiede machen dann den Rest. Und Das dann Tag für Tag, Jahre lang. Oder hast Du von Anfang an alle 2 Jahre Hohlraumversiegelung und Unterbodenschutz erneuert?

Ford, Opel, VW.. und und, wurden und werden nie Verzinkt. Das kann ich aber von Volvo behaupten. Mein alter 960er, (den habe ich noch), BJ. 96, ist immer noch Rostfrei. Vollverzinkt. Man sagt auch "Ein Volvo Rostet nicht" :D

Grüße

Klar wurden die verzinkt! Opel verzinkt den Astra seit 94. Nicht Vollverzinkt aber an den anfälligsten stellen. Inzwischen auch voll, genau wie vw. Was Ford macht weiß ich nich kann mir aber nicht vorstellen dass die nicht verzinken... Inzwischen verzinkt aber jeder Hersteller...

Zitat:

Original geschrieben von Grande Cochones

Klar wurden die verzinkt! seit 94. Vollverzinkt auch voll.verzinken... verzinkt aber jeder Hersteller...

Der Weihnachtsmann lebt am Nord- oda Südpol?

mir fällt da Lada ein, die nicht verzinken.... Aber sagen wir mal fast 100% der Hersteller die was kosten (also keine Billigheimer wie Lada) verzinken zum Teil oder ganz.

Der Lada rostet schon nach nicht mal nem Jahr deutlich sichtbar...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Meinen alten reparieren oder neuen/gebrauchten kaufen?