ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Meine neue Poliermaschine - erster Versuch!

Meine neue Poliermaschine - erster Versuch!

Themenstarteram 6. Juni 2013 um 18:19

So, heute hab ich mal meine neue Poliermaschine (Vossner DAP 6800) ausprobiert. Zunächst mal nur zum Test mit den mitgelieferten Polierschwämmen und dem vorhandenen Polierzubehör und reduziert auf die Motorhaube. Benutzt habe ich Finish Kare Handglaze und DJ Lime Prime, diese Artikel hatte ich noch von Handpoliturzeiten. Anschließend gabs noch mein HiTemp Paste Wax.

Ich finde das Ergebnis ganz zufriedenstellend, wenngleich ich noch nicht 100%ig zufrieden bin. Auf dem einen Foto sieht man die Insektenreste die eingebrannt sind. Die bekam ich mit dem vorhandenen Material einfach nicht weg. Was würde mir dazu noch an Material fehlen? Ich will mir noch ein paar Polierschwämme und auch evtl noch ne schärfere Politur zulegen um leichte Kratzer oder eben auch solche eingebrannten Insektenreste loszuwerden. Ansonsten hat mein Lack nicht unbedingt viele Schadstellen die auspoliert werden müssten, lediglich ein paar Swirls und ganz wenige ganz leichte Kratzer sind zu sehen, dafür muss man aber schon ziemlich gute Augen haben.

Img-1459
Img-1463
Img-1464
+3
Ähnliche Themen
25 Antworten

Habe mir auch die Vossner zugelegt letzte Woche ist sie gekommen. Jedoch hatte ich mir den Orangenem Polieraufsatz mehr Krtazer als vorher. Wechselte dann auf die Weißen.

Für die besseres Ergebnis brauchst du wohl eine Politur mit Schleifpartikel.

Zitat:

Original geschrieben von CBR-Rene

 

Für die besseres Ergebnis brauchst du wohl eine Politur mit Schleifpartikel.

Politur=Schleifpartikel (jede Politur hat Schleifpartikel, sonst wär's keine Politur)

Wenn die Kratzer nicht raus gegangen sind, vielleicht härteres Pad nehmen und eine stärkere Politur.

Beschreib mal etwas genauer wie du poliert hast, wie lang hast du Fläche bearbeitet usw..

Für Anfänger gibt's auch gute Videos auf YouTube, die man als Anleitung nehmen kann. Hab ich auch gemacht, als ich damals mit DAS6 angefangen hab.

Hallo,

habe ich es richtig verstanden, das du mit der Maschine nur das Finish Kare Handglaze und das Dodo Juice Lime Prime verarbeitet hast?

Wenn das so ist, brauchst du dich nicht wundern, das du eingebrannte Insekten nicht weg bekommen hast.

Beides sind Produkte, die als Zwischenschritt zwischen Polieren und Wachsen stehen. Als "Tiefenreiniger" sozusagen.

Ich würde dir folgendes als Politur empfehlen:

Menzerna PF2500 und Menzerna PF4000 je nach Stärke des "Defekts".

oder

Meguiars Ultimate Compound

Unterschiedliche Padstärken und die richtige Anwendung (kleine Flächen, Kreuzstich) können natürlich auch nicht schaden...

Viele Grüße

Probiere mal ein Lake Country CCS Cutting Pad (gelb) und die vorgeschlagene Menzerna 2500.

Du kannst ja mal bei Lupus anfragen, ob man dir gegen einen kleinen Obulus noch ne Probe von der 1000er Menzerna abfüllen kann, die ist noch ne Ecke Schärfer. Das gelbe LC Pad ist schon recht hart und damit sollte es eigentlich weggehen

Handglaze auf `ne Maschine haut Swirls in den Lack rein! Es ist wirklich nur reine Handpolitur!

Die minimale Abrasivität des Lime Prime reicht bei diesem recht harten Klarlack weitem nicht aus. Das macht nur den Lack spiegelglatt - mehr nicht. Das ist quasi nur wie "eincremen".

Padvorschlag-Altenative (eigene Erfahrung):

Chemical Guys Hex Logic organge (medium cut) für die Politur

Chemical Guys Hex Logic weiß (light cut) für das Lime Prime

Für das ganze Auto sollten es 3 je Härtegrad sein.

Politur:

2500er Menzerna (Vorteil: 250ml Gebinde)

Chemical Guys Optical Grade Cutting V36 (Nachteil: große Flasche mit 473ml - geht aber brutal gut das Zeug!)

Die Menzerna PG1000 macht in meinen Augen nur einen guten Job in Vebindung mit einem Heavy Cut Pad (Hex Logic gelb). Sonst wird man die kaum durchgearbeitet bekommen, was mit einer Exzenter eh schon schwierig wird.

mfg

Themenstarteram 7. Juni 2013 um 11:11

Zitat:

Original geschrieben von MonaLisa_22

Handglaze auf `ne Maschine haut Swirls in den Lack rein! Es ist wirklich nur reine Handpolitur!

Hallo, ich hab ja geschrieben, dass ich Restbestände aus Handpolierzeiten habe. Allerdings kann ich nicht unbedingt sehen, dass es da jetzt Swirls gegeben hat. Vorher waren doch schon deutliche Swirls zu sehen, die sind alle weg. Ich wollte jetzt lediglich mal nachfragen, ob ihr mir Empfehlungen bzgl Polituren geben könnt.

@all

Diese Empfehlungen habe ich jetzt mal zur Kenntnis genommen und werde mir jetzt mal entsprechend was zulegen. Wie erwähnt, ist mein Lack jetzt nicht in einem schlechten Zustand, lediglich der letzte Winter hat doch seine Spuren etwas hinterlassen, daher habe ich mich auch entschlossen eine Maschine zuzulegen. Ich hab das vorher noch nie gemacht mit ner Maschine, der erste Versuch allerdings gibt mir Hoffnung, dass das gar nicht so schwer ist. Man muss halt nur die richtigen Materialien haben. Das Zubehör von Vossner ist ja nun nicht so der Bringer, das wusste ich vorher schon für 10 € mehr musste ich das allerdings mitnehmen. Jetzt muss ich mir nur noch richtige Pads und richtige Politur zulegen. Daher hier die Frage.

Ich nehme auch noch weitere Empfehlungen an, meine Bestellung wird wohl am Wochenende an Lupus gehen ;)

Noch ne Frage zum Wachsauf- und abtrag. Macht ihr das auch mit der Maschine, da gibts ja auch solche komischen Fellhauben im Set, sind die dafür zu gebrauchen?? Bisher hab ich den Wachs immer mit nem Auftragspad aufgetragen und mit Microfasertüchern auspoliert.

Zitat:

Original geschrieben von passatsucher

Noch ne Frage zum Wachsauf- und abtrag. Macht ihr das auch mit der Maschine, da gibts ja auch solche komischen Fellhauben im Set, sind die dafür zu gebrauchen?? Bisher hab ich den Wachs immer mit nem Auftragspad aufgetragen und mit Microfasertüchern auspoliert.

Das macht 0 Sinn mit der Maschine. Wie willst du mit dem Pad in die Wachsdose kommen? Zudem muss ein Wachs nur aufgetragen werden und nicht durchgearbeitet werden.

Das Fell sind normal Lammfellpads und so ziemlich das abrasivste was man nutzen kann, wenn man von einer Diamantschleifscheibe absieht ;). Das ist für ganz harte Sachen und reißen richtig was runter vom Lack.

Also bitte an deiner bisherigen Vorgehensweise festhalten (Pad+MFT).

mfg

Themenstarteram 7. Juni 2013 um 12:47

Zitat:

Original geschrieben von Friedel_R

 

Das macht 0 Sinn mit der Maschine. Wie willst du mit dem Pad in die Wachsdose kommen?

:D ;)

Zitat:

Original geschrieben von Friedel_R

Das Fell sind normal Lammfellpads und so ziemlich das abrasivste was man nutzen kann, wenn man von einer Diamantschleifscheibe absieht ;). Das ist für ganz harte Sachen und reißen richtig was runter vom Lack.

Also bitte an deiner bisherigen Vorgehensweise festhalten (Pad+MFT).

mfg

Für was sollte man die Fellhauben denn, wenn überhaupt, benutzen? Vielleicht zum Polieren??

Dafür hat man doch dann die verschiedenen Polierpads. :confused:

Genau. Schau mal bei Youtube unter Wool-Pads.

mfg

Zitat:

 Das macht 0 Sinn mit der Maschine. Wie willst du mit dem Pad in die Wachsdose kommen? Zudem muss ein Wachs nur aufgetragen werden und nicht durchgearbeitet werden.

... die 100 mm Pads von LC passen perfekt in die Collinitedosen. Ich benutze zum Wachs AUFTRAGEN eine kleine "Buff Daddy" ich finde, schneller, dünner, gleichmäßiger wird es von "Hand" nicht gehen.

Zitat:

Original geschrieben von LongLive

 

Zitat:

Original geschrieben von LongLive

Zitat:

 Das macht 0 Sinn mit der Maschine. Wie willst du mit dem Pad in die Wachsdose kommen? Zudem muss ein Wachs nur aufgetragen werden und nicht durchgearbeitet werden.

... die 100 mm Pads von LC passen perfekt in die Collinitedosen. Ich benutze zum Wachs AUFTRAGEN eine kleine "Buff Daddy" ich finde, schneller, dünner, gleichmäßiger wird es von "Hand" nicht gehen.

Das mag sein, vorausgesetzt man hat den passenden Stützteller und die passenden Pads zur Hand.

mfg

Themenstarteram 9. Juni 2013 um 15:03

Also Leute, jetzt muss ich nochmal nachfragen bzgl der Polierpads. Ich hab da jetzt einige Shops durchwühlt und auch die Pads von den verschiedenen Herstellern angeschaut. Ich blick das jetzt grad gar nicht mehr. :confused:

Grundsatz:

Ich hab die Excentermaschine mit 2 verschiedenen Stütztellern 125mm und 150 mm.

Dazu habe ich 2 orangene (fühlbar mittel) und ein gelbes Polierpad (fühlbar Hart), alle 150 mm. Dazu noch jede Menge gewaffelte total weiche Pads und noch 180 mm Pads die sich auch weich anfühlen (weiß).

Die Angaben in den Shops verwirren mich jetzt aber total! Die einen schreiben hart, dann grob, dann mittelhart grob - Ich hab da überhaupt keine Ahnung mehr :confused:

Ich würde gerne meinen Lack sauber halten. Er ist nicht sonderlich verkratzt, also gehe ich davon aus, dass ich maximal mittelharte Pads benötige. Für den einen oder anderen sichtbaren Kratzer oder eingeätzte Fliegenleichen sollte ich vielleicht etwas leicht härteres nehmen, oder? Welche wären da jetzt empfehlenswert (idealerweise die von Rotweis).

Dazu würde ich vielleicht auch noch Pads und einen Stützteller mit kleinerem Durchmesser (75 mm) benötigen? Für schmalere Stellen an den Stoßfängern o.ä. sind die großen doch sicher nicht so geeignet, oder kann ich die auch dort verwenden?

Wäre schön, wenn mir ein Spezialist da noch ein paar Tipps geben könnte. Das ist ja ein richtiger Dschungel mit dem Zubehör :eek: Bin total verzweifelt!

Die orangenen Rotweiß Pads passen mMn auf der Exzenter zu jeder Politur. 132 mm ist die richtige Größe, für größer Pads haben die kleinen Exzenter einfach zu wenig Dampf.

Die 77 mm Spotpads passen halbwegs auf den 75 mm Stützteller von Lupus oder Dodo. Halbwegs, weil das ziemlich knapp ist. Viel Überstand hat man damit nicht mehr und man muss bei Druckvoller Politur aufpassen icht mit dem Tellerrand den Lack zu berühren. Es geht natürlich und schief gegangen ist damit auch nie was aber man muss etwas mehr aufpassen. Bei meiner letzten Bestellung waren weiße 85 mm Menzerna Pads dabei, die gefallen mir von der Größe schonmal besser. Da die Pads beim Polieren eh immer weicher werden, finde ich es auch gut, das sich die Dinger knüppelhart anfühlen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Meine neue Poliermaschine - erster Versuch!