ForumQ5 8R
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Q5
  6. Q5 8R
  7. Meine Kuh aus den USA ist da..... und nun geht es los?!

Meine Kuh aus den USA ist da..... und nun geht es los?!

Audi Q5 8R
Themenstarteram 14. Juli 2011 um 3:16

Hallo Zusammen,

ich bin seit ende april besitzer einer us kuh. vom preis geblendet haben wir unser Auto bestellt und in Bremerhaven abgeholt. jetzt wollen wir das eine oder andere aendern oder einbauen und nix geht vielleicht hat hier ja jemand erfahrung mit us importen:

1. Problem wir haetten gerne eine AHV? Wer (meine Haendler (AUDI)um die ecke nicht) hat eine Ahnung wo ich eine bestellen kann!

2. Wie kann man die Abriegelung von 196 km/h aufheben???

 

das sollte es mit den Problem fuers erste sein. Ansonsten kann ich jedem nur sagen vom geld her lohnt es sich!!!!

 

gruss

jens

Beste Antwort im Thema

Joachim bestellt ihn aber ja offensichtlich nicht in den USA, sondern wohnt dort und hat ihn bereits. Jetzt geht es ihm darum, wie er ihn am besten nach Deutschland bekommt und wer da Erfahrungen hat. Am Ende wird es wahrscheinlich auch darum gehen, ob sich das überhaupt rechnet.

Der Rest des Threads ist über ein Jahr alt.

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Hallo Jens,

klingt interessant! Zwei Fragen hätte ich jedoch dazu.

1. Welcher Umbauaufwand ist noch erforderlich, um den Q5 durch den TÜV zu bekommen?

2. Soweit ich weiss funktionieren die US-Navis bei uns nicht oder hast du einfach keins bestellt?

Dank dir!

Beste Grüße

Marco

Darf man Fragen was Du an Deiner US Quh so gespart hast?

Wie lange mußtest Du darauf warten?

am 14. Juli 2011 um 11:28

Hallo,

ich habe auch einen Q5 gekauft und inklusive aller Kosten, bis er also TÜV-angemeldet auf deutschen Straßen steht, habe ich 44% gespart. Mann muss aber im Vorfeld schon aufpassen, was man bestellt, damit sich der Umbau in Deutschland Grenzen hält (z.B. Scheinwerferwaschanlage, Navi, etc.)

Grundsätzlich gilt - je mehr man selbst organisiert (Überfahrt, Inlandtransportation, etc.) desto mehr spart man. Teilweise ist es aber auch ziemlich nervenaufreibend, weil Amerikaner im Gegensatz zu Deutschen Dinge sehr entspannt sehen - und bei einem recht teuren Auto - fehlt einem dann manchmal diese beachtenswerte Gemütshaltung.

Zitat:

Original geschrieben von converter666

Darf man Fragen was Du an Deiner US Quh so gespart hast?

Wie lange mußtest Du darauf warten?

am 14. Juli 2011 um 11:34

Ach so, so günstig wurde es auch nur, weil ich das Auto als Übersiedlungsgut/Umzugsgut in Deutschland einführen konnte, ansonsten musst Du Zoll und Mehrwertsteuer zahlen und dann lohnt das ganze schon nicht mehr. Sonst würde ja kein Mensch mehr in Deutschland Autos kaufen.

Zitat:

Original geschrieben von nullkupon

Hallo,

ich habe auch einen Q5 gekauft und inklusive aller Kosten, bis er also TÜV-angemeldet auf deutschen Straßen steht, habe ich 44% gespart. Mann muss aber im Vorfeld schon aufpassen, was man bestellt, damit sich der Umbau in Deutschland Grenzen hält (z.B. Scheinwerferwaschanlage, Navi, etc.)

Grundsätzlich gilt - je mehr man selbst organisiert (Überfahrt, Inlandtransportation, etc.) desto mehr spart man. Teilweise ist es aber auch ziemlich nervenaufreibend, weil Amerikaner im Gegensatz zu Deutschen Dinge sehr entspannt sehen - und bei einem recht teuren Auto - fehlt einem dann manchmal diese beachtenswerte Gemütshaltung.

Zitat:

Original geschrieben von nullkupon

Zitat:

Original geschrieben von converter666

Darf man Fragen was Du an Deiner US Quh so gespart hast?

Wie lange mußtest Du darauf warten?

Zitat:

Original geschrieben von nullkupon

Ach so, so günstig wurde es auch nur, weil ich das Auto als Übersiedlungsgut/Umzugsgut in Deutschland einführen konnte, ansonsten musst Du Zoll und Mehrwertsteuer zahlen und dann lohnt das ganze schon nicht mehr. Sonst würde ja kein Mensch mehr in Deutschland Autos kaufen.

Es gibt da noch andere Haken: Für USA - Audis werden explizit in Europa keine Garantieleistungen gewährt; ausserdem ist die Konfigurierbarkeit der USA-Fahrzeuge gleich Null und längst nicht mit allen Motoren oder Farben lieferbar

am 15. Juli 2011 um 10:50

Mit den Garantieleistungen ist korrekt, jedoch muss da schon einiges kaputt gehen, damit sich das bemerkbar macht. Die Auswahlmöglichkeiten sind auch wirklich nicht so groß wie in Deutschland, aber für mich hat es genau gepasst und wenn man die Prestigeversion ordert, bekommt man fast Vollausstattung.

Ich denke letzten Endes ist der große Preisunterschied dadurch zu erklären, dass in den USA ein SUV ein ganz normales Auto ist, und nicht wie in Deutschland dem "Luxussegment" zugeordnet wird. Zudem besitzt die Marke Audi in den USA im Vergleich zu BMW und Mercedes (noch) nicht den Stellenwert im Markt, wie in Deutschland.

Na egal, jeder, der die Möglichkeit hat PKW als Umzugsgut aus den USA zu importieren, macht rein monetär nichts falsch.

Zitat:

Original geschrieben von nix4free

Zitat:

Original geschrieben von nullkupon

Ach so, so günstig wurde es auch nur, weil ich das Auto als Übersiedlungsgut/Umzugsgut in Deutschland einführen konnte, ansonsten musst Du Zoll und Mehrwertsteuer zahlen und dann lohnt das ganze schon nicht mehr. Sonst würde ja kein Mensch mehr in Deutschland Autos kaufen.

Es gibt da noch andere Haken: Für USA - Audis werden explizit in Europa keine Garantieleistungen gewährt; ausserdem ist die Konfigurierbarkeit der USA-Fahrzeuge gleich Null und längst nicht mit allen Motoren oder Farben lieferbar

Hi nullkupon,

du hast doch das Auto als Übersiedlungsgut aus USA mitgebracht. Kannst du dich mal bei mir melden oder auf diesen Post antworten, ich würde gerne wissen mit wem du welche Maßnahmen durchgeführt hast und wie teuer der Spaß war, ich möchte im nächsten Jahr auch einen Q5 aus USA mitbringen.

Danke,

Joachim

Ich finde es recht ämusant, dass Leute sich Audis aus den USA holen. Bei uns in der Familie ist es eher umgekehrt. Die holen sich die Fahrzeuge hier in Deutschland. Was meine Cousins bemängln ist das Ausstattungsniveau.Wenn man auf ein bischen mehr steht, geht da gar nicht. Verschiedene Innenraumkonfigs gibts auch nicht. Es gibt lediglich Premium, Premium plus un Executive. Als Zusatzausstattung kommt dann MMI oder Panoramadach noch in Frage, ganz zu schweigen von Motoren die gar nicht angeboten werden. Als Basispakete sind die alle super, das wars dann aber auch. Wenn mal Bekannte aus den USA zu uns kommen staunen die immer über die Exklusivität unserer Autos.

Wen es interessiert kann ja mal auf audi.com gehen und den Ami Konfigurator starten. ;)

die 44 % Ersparnis werden ja vom deutschen Listenpreis sein.

wenn man da die üblichen 10% Nachlass , 10% Zoll + 19 % Mwst, (Mwst. auf Fahrzeug-,Zoll und Transportkosten) mit einrechnet

ob dann noch viel Ersparnis übrigbleibt ?

und dann den Ärger mit Navi etc.

Gruß Bebberl

Joachim bestellt ihn aber ja offensichtlich nicht in den USA, sondern wohnt dort und hat ihn bereits. Jetzt geht es ihm darum, wie er ihn am besten nach Deutschland bekommt und wer da Erfahrungen hat. Am Ende wird es wahrscheinlich auch darum gehen, ob sich das überhaupt rechnet.

Der Rest des Threads ist über ein Jahr alt.

Zitat:

Original geschrieben von Q5er

Joachim bestellt ihn aber ja offensichtlich nicht in den USA, sondern wohnt dort und hat ihn bereits. Jetzt geht es ihm darum, wie er ihn am besten nach Deutschland bekommt und wer da Erfahrungen hat. Am Ende wird es wahrscheinlich auch darum gehen, ob sich das überhaupt rechnet.

 

Der Rest des Threads ist über ein Jahr alt.

Uh wer lesen kann ist kalr im Vorteil, sorry. Was gemacht werden muss ist Radio, nicht das Navi, da die Amis andere Frequenzen haben. Falls neueres Navi logischer Weise Kartenmaterial auf Festplatte. Steuergeräte umcodieren lassen bzgl. Beleuchtung, Blinker und Nebelschlussleuchte. Das müsste es aber eigentlich gewesen sein. Wegen der Geschwindigkeit kann ich dir nicht genaues sagen. Dürfte aber auch Richtung Codierung gehen.

Frag mal den Scotty aus dem A5 Forum, der kennt sich bestens mit Codierung aus. Wenn ich mich nicht täusche kann das MMI auch auf europäische Radiofruenzen codiert werden.

Deutsche Autos sind im allgemeinen auch für den internationalen Markt gebaut und somit ist über Codierungen viel zu erreichen.

 

LG

 

Alex

Es würde mich interessieren wen ihr für Verschiffung und Umbau empfehlen könnt wo auch Preis&Leistung stimmen. Was ich an Kostenvoranschlägen gesehen habe sind da schon große Unterschiede, und das betrifft Verschiffung und Umrüstung samt TÜV Abnahme.

Zur Ersparnis: Der Q5 2.0 TFSI wird heute gekauft, damit ich ihn bis zum Umzug im Sommer noch gut 6 Monate fahren kann. Dadurch fallen MwSt und Zoll für mich ja weg. Er kostet mich hier ca. 32t Euro, wenn ich unter audi.de die ganzen Extras durchklicke, dann komme ich auf 48-49t Euro. . Da kann man gerne noch 10% abziehen vom Audi Händler in Deutschland, trotzdem ist das schon ein gutes Stück Unterschied... Auch wenn ich hier vielleicht nicht die ganz großen Auswahlkriterien an Extras habe, so kommt der doch schon sehr gut bestückt aus Deutschland hierher.

Wie gesagt, wäre dankbar um ein paar Tips zu Verschiffung, taugen die Autowerkstatten in Bremerhavn etwas, was waren bei euch so die Kosten für die Umbaumaßnahmen, etc.

Danke.

als die V-max kann jeder tuner aufheben.das geht nicht per codierung.

das navi und die karten kann man ändern ohne die geräte zu wechseln.

(können aber nur wenige)

die beleuchtung muss angepasst werden.

Der TE fragte nach AHV nachrüsten, was soll das sein ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Q5
  6. Q5 8R
  7. Meine Kuh aus den USA ist da..... und nun geht es los?!