ForumS60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  6. Mein V70 III Diesel D5 springt warm nicht mehr an

Mein V70 III Diesel D5 springt warm nicht mehr an

Volvo V70 3 (B)
Themenstarteram 15. Februar 2017 um 23:35

Hallo Gemeinde,

mein geliebter V70 III, Diesel, D5, Bj 2010, 200' Km auf der Uhr, springt nicht mehr an wenn er warm gefahren ist. Wenn der Motor abgekühlt ist, springt er wie gewohnt wieder normal an. Heute ist der Motor auch zusätzlich während der Fahrt einmal ausgegangen und auch erst wieder nach einer Abkühlzeit angesprungen. Der Freundliche weiss nicht mehr weiter, da im Fehlerspeicher nichts Verwertbares steht. Den Luftmassenmesser hat er ausgeschlossen. Bin über jeden Hinweis dankbar. Denn so ist es ein Trennungsgrund.

Danke Euch

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 2. März 2017 um 9:05

Hallo Gemeinde,

der gute V70 III schnurrt wieder wie ein Kätzchen, vielen Dank für Eure Tipps. Wir haben noch den Kraftstofffilter und den Kraftstofftemperatur Sensor getauscht. Die Hochdruckeinspritzpumpe hat jedoch immer noch keinen Diesel bekommen. Ein verdächtiges Geräusch kam aus dem Tank, hörte sich wie ein Summen an, dass dann wieder verstummte. Durch heftiges Klopfen auf dem Tank, konnte wir den Volvo dazu bringen zu starten, ging allerdings nicht immer. Also den Diesel abgelassen und den Tank abgeschraubt, hierfür musste der Auspuff auch noch runter. Nach dem Austausch der Vorförderpumpe im Tank bekam die Hochdruckpumpe wieder Diesel und der Motor läuft wieder wie geschmiert. Beim V70 II konnte man die Vorförderpumpe noch von oben unter der Sitzbank wechseln, beim neuen geht das nicht mehr, hat uns ein paar Stunden mehr gekostet, aber jetzt läuft er ja wieder.

Die Trennungsängste sind nun auch vorüber ;-)

Euch vielen Dank

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Das könnte irgend ein Steuergerät sein, welches dann im warmen Zustand den Geist aufgibt. Das sollte aber rauszukriegen sein.

Was macht er denn beim Druck auf den Start Knopf?

Das kann sooo vieles sein....

was wurde denn bis jetzt untersucht?

Und was genau macht der Motor im warmen Zustand anders als im kalten Zustand? Dreht der Anlasser?

- Dieselfilter wie neu, Wasser drin?

- Vakuum im Kraftstoffsystem (Tankbelüftung verstopft z.B.)

- Dampfblasenbildung durch Hitze im Kraftstoffsystem

- Temperaturgeber der Einspritzung defekt

- Drosselklappe (Abschaltklappe für Luft) hängt fest

- Batterie / Anlasser?

- Luftmassenmesser?

- Wegfahrsperre / Diebstahlsicherung?

die obige Reihenfolge ist zufällig gewählt!

Viele Grüße,

Gerhard

Dieseltypisch! Vermute stark, sehr stark Verschleiß der Kolbenringe, so dass der warme Block -gedehnt - es den Kolben nicht mehr ermöglicht den notwendigen Druck für die Selbstzündung aufzubauen. Sollte jede Werkstatt sofort mit Kompressionsmessung im betriebswarmen Zustand messen können.

Leider wäre dann Komplettdemontage notwendig......

Bei meinem V70 II D5 waren es die Injektoren, aber schon 10 Jahre her und es war ein häufiges und bekanntes Phänomen.

Bei mir waren bei meinem alten Opel Omega 2.5 dpi diese Symptome und es lag damals an 2 der 6 Injektoren.

Gruß omibernd

Zitat:

@Hoberger schrieb am 16. Februar 2017 um 20:28:49 Uhr:

Dieseltypisch! Vermute stark, sehr stark Verschleiß der Kolbenringe, so dass der warme Block -gedehnt - es den Kolben nicht mehr ermöglicht den notwendigen Druck für die Selbstzündung aufzubauen. Sollte jede Werkstatt sofort mit Kompressionsmessung im betriebswarmen Zustand messen können.

Leider wäre dann Komplettdemontage notwendig......

Nach 200000 ein so großer Verschleiß, dass keine Kompression mehr aufgebaut werden, kann-sorry, aber das ist nicht "Dieseltypisch" - jedenfalls nicht bei dieser Laufleistung. Kompressionsmessung und dann weiter nach dem Ausschlussverfahren. Sollte jeder ;-) können.

Die Injektoren würde ich nach ungefähr einer Laufleistung von 200.000 bis 250.00km sowieso herausnehmen und überprüfen lassen. ZUMINDEST eine Leckölprüfung - die ist ja relativ schnell gemacht.

Bei meinem XC60 D5 waren ab Werk falsche Injektoren eingebaut - damit sprang er KALT nur schwer an...

Viele Grüße,

Gerhard

Themenstarteram 17. Februar 2017 um 14:39

Zitat:

@fluchti24 schrieb am 16. Februar 2017 um 12:02:55 Uhr:

Was macht er denn beim Druck auf den Start Knopf?

Dann orgelt er und springt nicht an. Springt erst wieder an, wenn der Motor abgekühlt ist und ich den Schlüssel entnehme und wieder neu ins Zündschloss drücke. Ist ein Automatik hatte ich vergessen zu erwähnen.

Themenstarteram 17. Februar 2017 um 14:40

Zitat:

@T3P4 schrieb am 15. Februar 2017 um 23:42:55 Uhr:

Das könnte irgend ein Steuergerät sein, welches dann im warmen Zustand den Geist aufgibt. Das sollte aber rauszukriegen sein.

Merci, gibt derzeit leider keinen Eintrag beim Fehler auslesen

Themenstarteram 17. Februar 2017 um 14:44

Zitat:

@Gerhard760TD schrieb am 16. Februar 2017 um 13:26:00 Uhr:

Das kann sooo vieles sein....

was wurde denn bis jetzt untersucht?

Und was genau macht der Motor im warmen Zustand anders als im kalten Zustand? Dreht der Anlasser?

- Dieselfilter wie neu, Wasser drin?

- Vakuum im Kraftstoffsystem (Tankbelüftung verstopft z.B.)

- Dampfblasenbildung durch Hitze im Kraftstoffsystem

- Temperaturgeber der Einspritzung defekt

- Drosselklappe (Abschaltklappe für Luft) hängt fest

- Batterie / Anlasser?

- Luftmassenmesser?

- Wegfahrsperre / Diebstahlsicherung?

die obige Reihenfolge ist zufällig gewählt!

Viele Grüße,

Gerhard

Super vielen Dank, die Liste gehe ich direkt mit meinen Kumpel durch. Der Anlasser dreht ganz normal, hört sich nur so an als ob der Motor keinen Diesel bekommt. Schon geprüft haben wir Dieselfilter, Batterie, Luftmassenmesser und Anlasser.

Themenstarteram 17. Februar 2017 um 14:46

Zitat:

@illie schrieb am 16. Februar 2017 um 22:20:16 Uhr:

Zitat:

@Hoberger schrieb am 16. Februar 2017 um 20:28:49 Uhr:

Dieseltypisch! Vermute stark, sehr stark Verschleiß der Kolbenringe, so dass der warme Block -gedehnt - es den Kolben nicht mehr ermöglicht den notwendigen Druck für die Selbstzündung aufzubauen. Sollte jede Werkstatt sofort mit Kompressionsmessung im betriebswarmen Zustand messen können.

Leider wäre dann Komplettdemontage notwendig......

Nach 200000 ein so großer Verschleiß, dass keine Kompression mehr aufgebaut werden, kann-sorry, aber das ist nicht "Dieseltypisch" - jedenfalls nicht bei dieser Laufleistung. Kompressionsmessung und dann weiter nach dem Ausschlussverfahren. Sollte jeder ;-) können.

Merci für den Tipp, prüfen wir.

Block und Kolben werden heute aus dem gleichen Material hergestellt.

 

Um der unterschiedlichen Wärmeausdehnung entgegenzuwirken.

 

Durch die entsprechende Beschichtung der Laufbuchsen ist auch das Thema der Kolbenringe nicht mehr so Tragisch.

 

Die schongenannte Thermosteuerung der Einspritzanlage sollte man sich mal ansehen.

Zitat:

@elschfaen schrieb am 17. Februar 2017 um 14:40:28 Uhr:

Zitat:

@T3P4 schrieb am 15. Februar 2017 um 23:42:55 Uhr:

Das könnte irgend ein Steuergerät sein, welches dann im warmen Zustand den Geist aufgibt. Das sollte aber rauszukriegen sein.

Merci, gibt derzeit leider keinen Eintrag beim Fehler auslesen

Da gibt es meist auch keinen Eintrag im Fehlerspeicher, deshalb ist das auch schwer zu finden. Im absoluten Notfall gibt's ja auch noch die AutoDoctoren von Automobil. ;)

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  6. Mein V70 III Diesel D5 springt warm nicht mehr an