ForumEvoque
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Land Rover
  5. Evoque
  6. Mein Evoque-Nachfolger...

Mein Evoque-Nachfolger...

Land Rover Range Rover Evoque L538

...wurde gestern (vor-)bestellt, und es wird:

Ein Tesla Model 3.

Endgültig entschieden ist aber noch nichts. Der Tesla wird bestellt und bezahlt aber nach der Abholung hat man ein uneingeschränktes Rückgaberecht von 3 Tagen und 800 km. Wenn ich mich also doch noch anders entscheide, kein Problem. Es spricht aber fast alles für den Tesla im Vergleich zu seinen Mitbewerbern.

Der Evoque wird wohl in der Familie bleiben. Wir hängen da echt dran. :)

Beste Antwort im Thema

Jedem, der eins dieser überwattmäßigen Hollywoodimagemodelle anschaft und meint, er täte was für die Umwelt, wünsche ich Lärm und Lichtreflexe eines riesigen Windrads im Garten und Claudia Roth in seinen erotischen Träumen. Und frage, wie er den Anschaffungs- und Entsorgungsdreck der überschweren Akkus vor seinen Kindern und Enkeln rechtfertigen will.

135 weitere Antworten
Ähnliche Themen
135 Antworten

Das Trio ist eben schon speziell, hab the Grand Tour Season 3 regelrecht aufgesaugt :)

Klar, das Erlebnis Elektrofahrzeug ist schon speziell, nicht nur wegen des Antriebs, sondern sicherlich auch wegen dem tiefen Schwerpunkt dank Akkus. Ob man jetzt die Karosseriebewegungen eines SUV als angenehm oder unangenehm empfindet, das ist halt Geschmackssache. Sonst würden sich die Verkäufe von Harleys mit ihren Schüttelbechermotoren auch nicht erklären lassen.

Darfst natürlich auch nicht vergessen, dass du dein Evoque mit einer stolzen Laufleistung, einem veralteten Motor und einer doch auf ca. 2008-2009 zurückführenden Entwicklung, mit einem aktuellen Elektrofahrzeug vergleichst. Selbst die Teslas aus Anfangs 10er Jahre dürften noch nicht ganz so ausgefeilt gewesen sein, wie dein aktuelles M3.

 

Hab gerade heute im Radio einen Bericht über Elektrofahrzeuge gehört. Anscheinend schreitet die Entwicklung ziemlich schnell voran, man sprach von Reichweiten von 1'000 km innerhalb der nächsten 4-5 Jahren. Dazu sollen ja Schnellladeakkus, wie zB. von Piech Junior angekündigt, auf den Markt drängen. Es bleibt spannend... und die Tankstellenbetreiber werden es den leeren Einkaufszentren gleich machen, diversifizieren, am besten genauso einfallslos indem man ein Hallenbad, ein Kino und noch ein Altersheim in die Tankstellen integriert ;)

Themenstarteram 17. Mai 2019 um 16:45

Einer der großen Vorteile: Keine Tankstelle mehr betreten zu müssen. Da könnte ruhig noch 'ne Gratis-Bar mit drin sein.

Reichweite/Ladung ist eigentlich ein "non-issue". Es ist etwas, über das ein Tesla Fahrer nicht nachdenken muss. Entweder hol ich den Wagen geladen aus der Garage oder nutze eben auf der Fernstrecke die flächendeckenden Supercharger. Anhalten, einstecken und fertig. Die Zeit reicht kaum für Toilette + Essen.

Den Zeitbedarf und die erforderlichen Stopps kann ich mir innerhalb von Sekunden ausrechnen lassen. Das ist einfacher als während der Fahrt mit "clever-tanken" sich eine Tankstelle in der Nähe der Autobahn zu suchen, die nicht abzockt. Nächste Woche muss ich nach Amsterdam, danach nach Paris. Im Forum (tff ist hier relevant) hat einer eine 6000 km Spanien/Portugal Tour gemacht, einer war 5000 km in Italien unterwegs. Alles null Problem.

Oder - noch besser - ich lade irgendwo in der Stadt nur wegen dem tollen Gratis-Parkplatz. ;)

Auch gegenüber meinem Kompressor V8 sind es Welten Unterschied. Und nicht nur von den Kosten her. Ein zurück zu einem Verbrenner ist für mich völlig undenkbar.

Dementsprechend steht bald ein Kompressor V8 zum Verkauf? ;)

Themenstarteram 17. Mai 2019 um 17:13

Mal sehen. Der wird nicht weniger wert wenn er steht...

Sehr schön dass du mit dem elektrischen Wagen solche Freude hast.

Bin mal gespannt was es bei uns in 2jahren wird.

 

Irgendwie schade dass du das RRE Forum verlässt...... hätte vor Jahren nie gedacht das ich das mal schreibe.....lach.

 

Bin mal aufs Elektro Leasing in 2 Jahren gespannt.....

 

Mach's gut....mann trifft sich.....auf dem Balkon immer mal wieder und Gin darf gerne mitgebracht werden!

Themenstarteram 18. Mai 2019 um 22:04

Wer weiß, vielleicht bringt ja Range Rover einmal einen echt interessanten elektrischen. Aber ich bin da skeptisch.

Man sieht sich bestimmt im Tesla Forum... ;)

Ein rein elektrischer Range soll frühestens ab 2025 kommen. Und wenn, dann erst im großen Range.

Themenstarteram 19. Mai 2019 um 10:55

Klasse Idee, so ein richtig großer, schwerer SUV elektrisch. Sieht man ja zur Zeit bei Audi und MB.

Ganz schön progressiv, die Firma. Da kann auch 'mal schnell das Schicksal von Borgward und Saab kommen. Oder von Grundig, Nokia, Kodak und Minolta.

Stimmt, Model X.

Themenstarteram 19. Mai 2019 um 11:52

Zitat:

@DaimlerDriver schrieb am 19. Mai 2019 um 11:07:19 Uhr:

Stimmt, Model X.

Der muss aber nicht bei 180 km/h abgeregelt werden wie der Mercedes. Und immerhin passen auch 7 Leute rein. Trotzdem verbraucht er weniger als der deutlich kleinere Audi.

Themenstarteram 19. Mai 2019 um 17:48

Heute der nächste Schock: Zum ersten Mal nach Tesla-Zulassung Motorrad gefahren, meine Honda CB 1300 in Deutschland.

Eigentlich recht kräftig, aber nach der Tesla-Gewöhnung völlig enttäuschend. Und wieder: Man muss andauernd bremsen! Wie kann das sein? Ich habe nach den ersten Metern echt getestet, ob nicht der Gaszug festhängt.

Ich glaube, nicht einmal - oder "erst recht nicht" - im Motorrad kann ich einen Verbrenner noch ertragen. Wann kommt eine Elektro Gold-Wing?

Bei den KTM Crossern gibts schon lange elektro. Haben den Vorteil, kein Witz, dass sie unter Wasser betrieben werden können. Hab gesehen wie weit man damit einen Fluss hochkommt, echt unglaublich. Hatte nicht Harley Elektrobikes angekündigt?

Tesla tut dir nicht gut, mein lieber tplus, du wirst ja voll abhängig!! ;)

Themenstarteram 20. Mai 2019 um 1:07

Aber echt, ich habe auch schon andere "Vernunft"-EV gefahren. Die sind dann etwas besser als ein vergleichbarer Verbrenner. Tesla macht's richtig: "Genauso gut wie ein Verbrenner und Öko" reicht nicht um die Leute zu überzeugen. Es muss schon die "Offenbarung" kommen.

Wenn die Zero SR/F nicht so teuer wäre...

https://www.adac.de/.../

Zitat:

@cutf schrieb am 19. Mai 2019 um 21:40:04 Uhr:

Bei den KTM Crossern gibts schon lange elektro. Haben den Vorteil, kein Witz, dass sie unter Wasser betrieben werden können. Hab gesehen wie weit man damit einen Fluss hochkommt, echt unglaublich.

OT

Villmergen bei Marc?

Das haben wir auch gemacht. Da war Elektro wirklich geil. Enduro mit Benziner und Strasse mit Schüttel HD bleibt aber dennoch Favorit.

Und so bleibt es für mich auch beim Auto - vorläufig ;)

Themenstarteram 21. Mai 2019 um 19:10

Beim Motorrad fehlt - bislang - noch die Schnelllade-Power. 2h fahren und 1h laden ist nicht so toll bei größeren Touren. Auch wenn ich im Januar in F nur eine küstennahe Tour mache, sind es immer fast 300 km - ein Tank.

Ich vermute aber, dass man z. B. mit einer Elektro-KTM sogar auf alpinen Wanderwegen keinen stören würde. Durchaus reizvoll.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Land Rover
  5. Evoque
  6. Mein Evoque-Nachfolger...