ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Mein erster Unfall, und vielleicht auch mein erstes Projekt :D

Mein erster Unfall, und vielleicht auch mein erstes Projekt :D

Suzuki SV 650
Themenstarteram 20. Juli 2015 um 23:09

Hallo liebe Biker Freunde,

Ich bin neu hier im Forum und möchte mich einmal hier bei euch vorstellen . Ich bin der Nevzat komme aus dem Frankfurter Raum und gehöre seit einem Jahr den Motorradfahrern an. Ich habe bereits seit drei Jahren meinen Motorradführerschein und fahre aber nach vielen streitereien mit meiner Frau erst seit einem Jahr Motorrad. Meine erste Maschine war eine Yamaha r6 welche ich kaufte ohne zu wissen, dass Sie einen Motorschaden hatte, nach einem Brief von meinem Anwalt hatte ich mein Geld wieder und stand ohne Motorrad da :D. Also kaufte ich mir das nächst beste Motorrad welches ich fand. Und das war eben eine wunderschöne Suzuki Sv 650 N von nem Händler aus der Gegend.

Ich fuhr ein Jahr lang mit meiner Suzi ca 7500 km ohne jegliche Probleme oder Zwischenfälle. Bis ich mich mit ein paar meiner Jungs zum fahren getroffen habe. Das war ca vor sechs Wochen, der 4. Juni, das Wetter war auf unserer Seite, war sogar etwas zu heiß um Motorrad zu fahren. Bis wir losfuhren haben wir an der Tankstelle erstmal ein paar Redbull getrunken. Wir fuhren noch nicht so lange ca 30 min. als ich in einer 270° Kurve etwas zu schnell war. Ich war mit dem Knie bereits auf dem Boden und ca. 70 km/h schnell als ich merkte dass das nichts mehr wird. Ich bin von der Straße abgekommen und stürzte. Ich hatte Glück dass keine Hindernisse im weg waren. Bis auf ein Verkehrsschild welches aber von meiner Suzi abgerissen wurde. Beim Sturz brach ich mir mein Rechtes Schlüsselbein. Ich habe mich nicht operieren lassen und durfte anschließend sechs Wochen lang einen Rucksackverband tragen. Mittlerweile bin ich soweit wieder fit. Ich habe die Suzi Inseriert um sie zu verkaufen. Jedoch hatte ich bis heute keinen einzigen Anruf. Deshalb geht es jetzt an die Aufgabe die Suzi wieder Fit zu machen. Ich kenne mich mit der Technik von meinem Motorrad nicht aus. Dennoch würde ich es gerne selber machen, da ich einfach mal mein Hobby besser kennen lernen und die Technik besser verstehen möchte. Kette schmieren und Batterie im Winter abbauen ist meiner Meinung nach etwas zu wenig Wissen :D.

So nun zu den Fragen :D

 

1. LOHNT SICH DER WIEDERAUFBAU?

Die Suzi ist vom Jahr 2005 und hat ca 30000 Km auf der Uhr

Die mir bekannten Mängel sind:

- Scheinwerfer und alle Halterungen sind Schrott

- Kühler ist abgerissen und verbogen

- Rechte Fußbremse und Raste abgebrochen

- Tank hat eine große Delle (stört mich aber nicht so)

- Auspuff hat nur ein paar Kratzer (stört mich ebenso wenig)

 

2. Wie stelle ich fest ob Rahmen oder Gabel oder irgendetwas verzogen ist?

Ich habe mich gestern drauf gesetzt und mich anschieben lassen. Mir ist aufgefallen dass das Motorrad leicht nach Links fährt wenn ich den Lenker gerade halte. Kann es sein, dass nach so einem Sturz der Rahmen oder die Gabel verzogen ist?

 

3. Buell Umbau

Ich habe im Netz schon einige Bilder gesehen und viele Foren durchgelesen.

So ein Buell Umbau find ich ziemlich geil, und da bei meiner Suzi der Scheinwerfer und alle Halterungen Schrott sind, könnte ich ja mal was anderes dran machen. Hat jemand bezüglich des Umbaus Erfahrungen? Das anbauen werde ich übernehmen. Scheinwerfer wird kein Problem sein. Aber wie mache ich das Windschild dran? Darüber habe ich noch nichts im Netz gefunden obwohl ich schon einige Seiten durchgelesen habe. Und wie sieht das dann mit dem Tüv aus? Wird der Onkel beim Tüv ein Problem damit haben?

Sooo das wars erstmal, mir fällt zu dieser späten Stunde keine weitere Frage ein :D

Fullsizerender-2
Img-7678
Img-7665
+1
Ähnliche Themen
14 Antworten

Hallo Nevzat,

erstmal - gut, dass Du so einigermaßen unbeschadet aus der Nummer rausgekommen bist und Willkommen bei MT.

Zu Deinen Fragen - lohnt sich der Wiederaufbau? Wenn der Rahmen nicht verzogen ist - ja. Für die SV gibt es massig Ersatzteile für schmale Taler. Den Bildern nach habe ich so das Gefühl, der sollte o.k. sein und die Gabel hat es erwischt.

Das nach Fotos zu beurteilen ist meiner Meinung nach nicht möglich. Man muss sich die Maschine genauestens ansehen.

Beim Rahmen muss man ganz genau schauen, ob man verdächtiges findet. Wenn man den Verdacht hat, dass er verzogen ist, müsste man ihn vermessen lassen.

Bei der Gabel kann man Glück haben und sie ist jetzt nur in der Klemmung etwas verdreht. Dann mann man das einfach durch Neuausrichten lösen.

In der Regel bekommen bei solchen Unfällen aber die Standrohre etwas ab. Um die zu beurteilen, sollte man die Gabel ausbauen und zerlegen. Dann kann man die Standrohre über eine ebene Fläche (z.B. Glasscheibe) rollen, um zu sehen, ob sie noch grade sind.

Bei dem Rest, Lampen, etc. kann man jetzt überlegen, was man möchte. Entweder wieder den Originalzustand herstellen. Dann bei den üblichen Motorradverwertern und bei Ebay nach Teilen suchen und zusammen tragen.

Oder man sagt, man möchte vielleicht die Optik gleich etwas ändern. Dann kann man z.B. Lampen, Tacho, Blinker etc. von Zubehörherstellern kaufen. Also bei Louis, Polo, HG, etc. stöbern und schauen was zum Geschmack und Geldbeutel passt. Dabei darauf achten, dass man Teile kauft, die auch für den Straßenverkehr zugelassen sind.

Ich habe zwar keine SV aber eine GSX-R 600 SRAD und habe mich beim Lesen deines Textes sehr an mich selbst erinnert gefühlt. Ca. 3 Wochen nach deinem Unfall (nämlich am 27.06.) bin ich mit meiner GSX-R 600 ebenfalls in einer 270° Kurve mit Tempo 70 zu weit nach außen gekommen und habe den Ausweg dann im Aufstellen des Mopdes gesucht. Naja, geradeaus vor mit war eine Baustelle (Auffahrt auf eine Schnellstraße mit Mittelleitplanke mit einer Art billigem Unterfahrschutz aus Styropor) in die ich dann geprescht bin. An der ersten Baustellenbarke bin ich noch vorbeigekommen, an der zweiten nicht. Bei der Kollision mit der zweiten Barke hat es mir den Lenker rumgerissen und die Bremse gezogen (Barke ist rechts in den Lenker gegangen) und meine rechte Schulter hat die Barke geknutscht. Anschließend verlor ich die Kotrolle und bin ich nahezu ungebremst in die Mittelleitplanke der Schnellstraße eingeschlagen. Da hat es die GSX-R zerrissen und ich bin abgeflogen. Ich hatte mega viel Glück und bin mit einer gebrochenen Rippe, einer großen Schürfwunde an der Schulter und diversen Stauchungen/Prellungen davongekommen. Egal, um meinen Unfall geht es nicht, sondern um deinen Wiederaufbau.

Also ich habe mich auch dazu entschlossen meine GSX-R wieder aufzubauen und habe über Ebay Kleinanzeigen diverse Ersatzteile gekauft (Frontverkleidung, Frontscheinwerfer, rechte Fußrastenanlage mit Bremshebel, Bremshebel vorne, rechten Stummellenker, Tachohalter, rechter Spiegel, Felge vorne, Gabelholme (beide), etc.). Mittlerweile fährt sie wieder und letzten Samstag habe ich auch wieder die erste richtige Fahrt nach dem Unfall gemacht (4h durch den schönen Harz).

Wenn du konkrete Fragen hast, kannst du mir gerne eine Nachricht schreiben und ich gebe dann mein bestes um dir zu helfen.

VG

Eric

Themenstarteram 22. Juli 2015 um 16:51

Hallo und erstmal danke für die Antworten.

Ehrlich gesagt möchte ich die Kiste nicht hergeben und würde die Suzi schon gerne wieder selber fit machen.

Ich habe mir die Suzi ma ganz genau von vorne und vom Rahmen angeschaut. es sieht auf dem ersten blick für mich als laie so vom optischen her ganz gut aus. Scheint nicht Verbogen oder beschädigt zu sein. Jedoch habe ich an dem Standrohr einen Oberflächlichen Kratzer der ca 2 cm Breit ist und ca 4 cm lang ist (ich denke es heißt Standrohr, dieses Rohr welches nach unten in das breitere Rohr eintaucht) entdeckt. Ist das schlimm oder sollte das lieber auch ersetzt werden?

Kann es aber auch einfach nur sein, dass mein Lenker nur schief dran ist? Also nicht verbogen in dem Sinne sondern einfach nur nicht in der richtigen Richtung sitzt. Das pasiert ja häufig bei Fahrrädern wenn man Stürzt. Der Reifen schaut nach Vorne, jedoch der Lenker in eine andere Richtung. Wie kann ich sowas feststellen und wieder richten. Gibt es bei der Stelle wo der Lenker mit dem Motorrad verbunden ist so eine Art Einrastpunkt? So dass sich der Lenker dort "einsetzt" oder muss man das irgendwie selber ausrichten?

Wenn der Kratzer nur in einem Bereich, wo es NICHT in das Tauchrohr eintaucht, dann ist das nur ein optischer Mangel. Wird halt rosten. Wenn es eintaucht, wrd das den Simmerring beschädigen, die Gabel wird ölen und dann gibt es keinen Tüv.

Ausrichten musst Du die Gabel selbst. Leg eine ebene Platte auf beide Stanrohre gleichzeitig. Wenn sie nicht kippelt, ist die Gabel richtig ausgerichtet.

Lass bitte noch jemanden mit Ahnung über das Mopped gucken. Dir fehlt ganz offensichtlich Erfahrung, um Unfallschäden zu beurteilen.

Themenstarteram 22. Juli 2015 um 22:08

Ich danke dir erstmal für die Antwort.

Vorhin war mein Nachbar da. Er fährt seit mehreren Jahren Motocross und repariert seine Maschine selbst. Er hat sich das mal angeschaut. Er hat mit seinem ganzen Gewicht die Feder eintauchen lassen, dabei kam der Kratzer ca 3 cm vor dem Simmerring zum stehen. Außerdem fühlt sich das an wie eine Beule wenn man mit dem Finger drüber geht und nicht wie eine Delle. Wird bei einem Schlagloch/Unebenheit auf dem Asphalt oder beim Bremsen die Feder noch tiefer eintauchen als mit der gesamten Masse eines ca 100 Kg Menschen der die Federn im Stand eintaucht?

Hab mal vorhin noch ein paar Bilder vom Standrohr gemacht.

Schönen Abend noch allerseits.

Img-2051
Img-2052
Img-2053

Grenzwertig.

Kannst es erst mal so lassen und die Gabel beobachten, ob sie zu ölen anfängt. Dann müsstest Du die Simmerringe wechseln. Die Kosten 15-20 Euro + Einbau.

Sorry, grade erste gesehen, dass Du "Beule" schreibst. Mit ziemlicher Sicherheit ist das Rohr an der Stelle verbogen. Muss auf jeden Fall getauscht werden.

Ich kann mir einfach nicht helfen - irgendwie wirkt die Gabel doch nicht mehr ganz intakt. Wenn Du die Suzuki liebst und wirklich halten willst, dann kannst Du richtig Euro in die Hand nehmen und die Front auf USD umbauen. Ist aber Aufwand und nicht billig.

Themenstarteram 26. Juli 2015 um 16:40

Schönen Sonntag allerseits.

Ich wollte euch nur nochmal am laufenden halten. Es war ein Mechaniker da der sich das ganze angeschaut hat. Die Gabel sei soweit zum Glück noch fit. Lediglich der Lenker ist verbogen, den bekomme ich aber neu fürn fünfziger, desswegen halb so wild:D

Ich werde als nächstes erstma alle Teile bestellen.

Doppelscheinwerfer 79€

Buell Windschild 29€ + Lackierung vielleicht 20€?

Scheinwerferhalter 30€

Lenkerendspiegel 45€

Lenker 50€

Kühler 180€

Kühlerventilator 30€

Fußraste + Fußbremse ca 90€

Kettenschutz 20€

= 515€ ich denke mit dies und das ca 550€ :D

Habt ihr vielleicht noch Anregungen um etwas anders zu machen? bis auf den Doppelscheinwerfer und dem Buell Schild ist bis jetzt alles Original. Aber bitte keine Vorschläge mit USD Umbau oder ähnlichem, nichts für ungut "twindance" ist mir einfach etwas zu teuer :D Ich meine Änderungen die nicht so arg teuer sind.

Ich werde euch aufjedenfall am laufenden halte, ich denke es gibt einige die gern Wissen wollen wie es ausgehen wird.

Ich werde mir etwas Zeit lassen mit allem. Und wenn alles Fertig ist werde ich noch Bilder hochladen.

Schönen Tag noch, und eine Sturzfreie fahrt (Y)

 

Achja, und aktuell sieht die kleine so aus --->

Img-2063
Img-2064
Img-2066
+1

Danke für die Rückmeldung und viel Spaß beim Projekt. Evtl. kannst Du ja noch ein paar Mäuse durch Gebraucht-Teile sparen. Die Bucht ist voll mit Angeboten und auch bei http://www.bike-teile.de/ kann man gut kaufen. Nur ganz auf die Schnelle - der Lüfter steht für 35 Ocken http://www.bike-teile.de/index.php?seite=einzel&teilid=1488120

Zitat:

@SvCrasher schrieb am 20. Juli 2015 um 23:09:18 Uhr:

Ich war mit dem Knie bereits auf dem Boden

Bitte übertreibe nicht, dein Knie berührt den Boden nur bei Sturz

Unbenannt
Themenstarteram 2. August 2015 um 18:18

Hi Leute, ich hab mal wieder eine frage,

und zwar habe ich den Scheinwerfer vom MT-03 entdeckt welches für 120€ auf Ebay zu kaufen gibt.

Sieht auf einer Suzuki Sv meiner Meinung nach ziemlich gut aus.

Der Scheinwerfer mit Halterung kostet aber 299€. Hat jemand Erfahrungen mit dem Scheinwerfer? Wenn ja, mit welcher Halterung habt ihr das angebaut. Könnte man auch einfach eine Universal Halterung für ca 30€ nehmen?

Ich danke schon mal allen die antworten.

P.s.

Ich hänge noch paar Bilder dran. Auf dem Bild sieht das so aus als hätte die Sv zwei Universalhalter einmal für oben und einmal für unten angebaut.

Sv-mit-mt03
Mt-03-scheinwerfer

Hallo erstmal, zu dem Scheinwerfer habe ich in eineigen Foren gelesen, der soll bei längerem Gebrauch Probleme machen, er verformt sich unter Dauereinsatz wegen der Glühlampen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Mein erster Unfall, und vielleicht auch mein erstes Projekt :D