ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Mein CLK200 Kompressor

Mein CLK200 Kompressor

Mercedes CLK 208 Coupé
Themenstarteram 8. Februar 2011 um 13:07

Hi Leute,

ich bin stolzer Besitzer eines CLK 200 Kompressor und muss sagen,dass mich dieses Fahrzeug nie im "Stich" gelassen hat.Gestern TÜV - ohne Mängel.

Mein CVLK ist unverbastelt - brauch den scheiss nicht mit überdimensionalen Felgen oder geänderte Auspuffanlage.Meiner hat gerademal 49 tausend Kilometer auf der Uhr (wohlbemerkt original) und was Ihr z.T mies redet über den CLK ist m.M nach erschreckend.Wenn man sein Auto pflegt egal welcher Marke dann hebt es einem auch lange.

MfG

Beste Antwort im Thema

sinnloser Thread?!

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Toll. Und jetzt?

Ach ja, meiner wird 2 Mal im Jahr von Hand poliert und gewachst, im Sommer alle 2 Wochen von Hand gewaschen, sieht jeden Service. Und im Frühjahr geht er zum Lacker den Rost in Radläufen wegmachen :rolleyes:. Der CLK fällt leider genau in die Daimler-Chrysler Sparphase, die schlechteste Mercedes-Ära bisher. Da kann man Pflegen wie man will.

Themenstarteram 8. Februar 2011 um 13:28

Sparphase??

Sorry aber da musste ich eben lachen...ich selbst arbeite im Bremer Werk und kann Dir bescheinigen dass es sich nicht um eine sgn.Sparphase gehandelt hat.

Im Schlecht"reden" sind ansch. manche sehr gross dabei - Mein Beileid.

Und?Ja ich verkaufe meinen CLK demnächst...brauche was Grösseres (Familienplanung) nur ín gute Hände.

Zitat:

Original geschrieben von Frank 40

Sparphase??

Ja, Sparphase, genau wie bei VW und Opel in den Neunzigern. Rostdebakel genau wie beim W210 und W203 aus der gleichen Zeit. So sehr ich den CLK mag (sonst würde ich keinen fahren), die Qualität dieser Baujahre ist eines Mercedes nicht würdig. Liest man hier ständig, vielen Dank an das Team Schrempp/Hubbert.

Ein Ausschnitt aus anderen Meinungen:

Zitat:

bedingt durch das DC-Desaster wurden die Autos immer schlechter. Die Ausstattung wurde zwar immer umfangreicher, dafür wurde an Materialqualität und Technikqualität gespart. Minderwertige Kunststoffe, schlechtere Verarbeitung, sogar das Aufkommen neuer Rostprobleme bei C- und E-Klasse, anfällige Motoren (speziell die CDi-Modelle) und gar komplette Ausfälle neuartiger Technikkomponenten (das Theater mit der SBC-Bremse - früher wäre soetwas undenkbar gewesen bei Mercedes !) - so kontinuierlich schlecht wie seit 1996 war Mercedes vorher noch nie !

Und ich rede hier nichts schlecht, ich gebe Tatsachen wieder. Und korrigiere einfach nur die Aussage dass es an der Pflege liegt. Mir geht es nämlich gehörig auf den Sack das die Kiste so rostet und man selbst gezwungen ist die Vorsorge dagegen zu machen!

Ich widerspreche hier deutlich. Die Rostempfindlichkeit eines 208er ist nicht höher als bei anderen Fahrzeugen andere Hersteller.

Dass es Fälle gibt, wo der Radlauf oder andere Bereiche rosten (Kofferraumdeckel ausgenommen, da hier ein verfahrenstechnischer Fehler vorliegt), liegt nicht an der Qualität der Fahrzeuge.

Um mal premutos666 zu betrachten: Du pflegst Dein auto, daran zweifelt keiner. Aber der Rost dürfte sich schon vorher (beim Vorbesitzer/n) eingenistetet haben. Beliebte Ursache ist zügiges Fahren über Rollsplittpiste und mangelnde Kontrolle auf Steinschläge.

Die Radläufe rosten nämlich von außen und nicht von innen, wie dies bei VW/Opel-Fahrzeugen aus den Ende 80er / frühen 90er der Fall war. Bei Korrosion von innen ist in der Tat schlechte Korrosionsprävention die Ursache.

Greetz

MadX

Zitat:

Original geschrieben von Frank 40

(...) und was Ihr z.T mies redet über den CLK ist m.M nach erschreckend (...)

Erschreckend ist, daß es noch Leute mit rosaroter MB-Brille gibt.

Mein erster CLK hatte z.B. Rost hinter den Zierleisten der Türen. Er fraß sich oberhalb der Leisten ans Tageslicht. Gleiches gilt für den Spalt zwischen A-Säule und Motohaube. Aus diesem Spalt fraß sich der Rost an der Säule nach oben. Soll ich jedes Jahr das Auto zerlegen um diese Stellen zu "pflegen"?

Komisch nur dass das bei anderen Autos der Baujahre (BMW (E46, E39), Golf IV, Passat B5, Audi sowieso nicht uswusf.) kein großes Thema ist, hier aber bei jedem potenziellen Käufer darauf hingewiesen wird "achte auf Rost!". Ich denke da mit Schrecken an Golf 1 und Kadett E Zeiten, beides Beispiele für schlechte Qualität. Mein 97er Astra F hatte selbst beim Verkauf 2009 keinen Rost an den Radläufen.

Warum sind diese Mängel bei Mercedes der Baujahre vor der Daimler-Chrysler Ära eigentlich fast unbekannt (W124, W202)? Weil der Rollsplit größer geworden ist? Achtung, Ironie...

Nochmal, ich mag meinen CLK sehr gern und werde natürlich das Geld investieren den Rost wieder loszuwerden, aber ich werde sicher niemals mehr einen Mercedes aus dieser Zeit kaufen. Es ärgert mich einfach maßlos.

Zitat:

Original geschrieben von Frank 40

Hi Leute,

 

ich bin stolzer Besitzer eines CLK 200 Kompressor und muss sagen,dass mich dieses Fahrzeug nie im "Stich" gelassen hat.Gestern TÜV - ohne Mängel.

Mein CVLK ist unverbastelt - brauch den scheiss nicht mit überdimensionalen Felgen oder geänderte Auspuffanlage.Meiner hat gerademal 49 tausend Kilometer auf der Uhr (wohlbemerkt original) und was Ihr z.T mies redet über den CLK ist m.M nach erschreckend.Wenn man sein Auto pflegt egal welcher Marke dann hebt es einem auch lange.

 

MfG

Ja super und was willst Du uns damit sagen?

Außer das Du dich mit deinem ersten Beitrag schon ziemlich, bei allen die es gewagt haben den Auspuff und die Felgen zu ändern, richtig beliebt gemacht hast.

Meiner ist Bauj. 99 und hat jetzt 200000 Km auf dem Tacho (wohlbemerkt original) und rostet, wie alle 208er, wie Sau. Radläufe und Kofferraumschloss sind schon drei mal von MB bearbeitet mit dem Resultat, das er jetzt komplett lackiert wird.

Mein 124er Coupé Bauj. 88 sieht dagegen aus, wie aus dem Laden. Das war noch Qualität.

E46 und E39 und kein Rost? Das wünschen sich die Besitzer sicher auch...

Die genannten Fahrzeuge weisen auch (leider) sehr häufig Rostschäden auf.

Dito für W124 und W202 und W201. Die Fahrzeuge rosten ebenfalls an den Radläufen.

Schau Dir mal die Rostschäden an den Radläufen des CLK an, das sind keine Rostschäden, die von innen nach außen dringen, so wie das bei Kadett E, Golf 3 und Astra F bis MJ95 sehr häufig der Fall war/ist.

Der CLK meines Kollegen mit 242.000 Kilometern weist null Rost auf, meiner ist ebenfalls komplett rostfrei.

MadX

 

Zitat:

Original geschrieben von premutos666

Komisch nur dass das bei anderen Autos der Baujahre (BMW (E46, E39), Golf IV, Passat B5, Audi sowieso nicht uswusf.) kein großes Thema ist, hier aber bei jedem potenziellen Käufer darauf hingewiesen wird "achte auf Rost!". Ich denke da mit Schrecken an Golf 1 und Kadett E Zeiten, beides Beispiele für schlechte Qualität. Mein 97er Astra F hatte selbst beim Verkauf 2009 keinen Rost an den Radläufen.

Warum sind diese Mängel bei Mercedes der Baujahre vor der Daimler-Chrysler Ära eigentlich fast unbekannt (W124, W202)? Weil der Rollsplit größer geworden ist? Achtung, Ironie...

Nochmal, ich mag meinen CLK sehr gern und werde natürlich das Geld investieren den Rost wieder loszuwerden, aber ich werde sicher niemals mehr einen Mercedes aus dieser Zeit kaufen. Es ärgert mich einfach maßlos.

Zitat:

Original geschrieben von MadX

Der CLK meines Kollegen mit 242.000 Kilometern weist null Rost auf, meiner ist ebenfalls komplett rostfrei.

MadX

Dann habt ihr entweder nicht richtig hingeschaut oder gehört zu den 2% der Fahrer in diesem Forum denen es so geht ;). Ach ja, meiner hat erst 78.000km (davon 13.000 von mir) und scheint somit mehr zu rosten als einer mit mehr als der dreifachen Kilometerleistung? Lass mich raten, ihr wohnt in der Sahara ;)?

Versteh was ich meine, es kotzt mich einfach an dass man nix dagegen tun kann. Da kannste aufpassen und pflegen wie Du willst, plötzlich ist der Rost da. Und ich hätte fast auf der Stelle erbrochen, das wäre peinlich gewesen!

Glück nur dass ich einen sau guten Lacker im Bekanntenkreis habe der mir das zum Freundschaftspreis wieder richtet.

Ich wohne im Hamburger Umfeld, das bezeichne ich nicht gerade als Sahara. Wie mein Kollege ebenfalls.

Unsere Fahrzeuge sind rostfrei, Du darfst meín Fahrzeug gerne untersuchen. Findest Du strukturellen Rost, hast Du einen Kasten Bier gewonnen. *gg*

Greetz

MadX

sinnloser Thread?!

Zitat:

Original geschrieben von emre26x

sinnloser Thread?!

Hatter wohl recht :D. Falsches Forum ;)?

Zitat:

Original geschrieben von premutos666

Zitat:

Original geschrieben von emre26x

sinnloser Thread?!

Hatter wohl recht :D. Falsches Forum ;)?

Ich denke nicht, mein Bruder fährt neben dem C32 auch einen CLK Cabrio (kommt im Frühling wieder raus:D) ich fahre die Karre auch öfters.

gruß

ozzy

Na denn :D

Ähnliche Themen