ForumCar Audio Produkte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. Mein Car-Hifi Einstieg....

Mein Car-Hifi Einstieg....

Themenstarteram 5. Februar 2007 um 4:03

Hallo zusammen...

Da ich die lezten Tage Krank zu Hause verbracht habe, konnte ich mich umfangreich in diversen Car-Hifi Foren informieren. Vor ner Woche hat mich das Thema nicht mal interessiert :D

Ich werde klein anfangen, da ich erstens noch nicht weiss ob mich das Thema langfristig begeistert, und ich zweitens auch in zukunft noch was zu basteln haben möchte...

Mein Fahrzeug: s.u.

HU: Pioneer DEH 2800 MP (Wird in absehbarer Zeit durch ein DEH-P 5900 MP + USB Adapter ersetzt)

Auf meiner Einkaufsliste steht folgendes:

AMP: Carpower HPB 604 - 109€

FS: Helix Blue 62 MK II - 69€

Sub: Helix Deep Blue 12 Single oder Helix Deep Blue 10 Single ~95€

2X VW LS Halter für die Türen ~ 15€

Dämm- sowie Installationsmaterial ~ 40€

Insgesamt also ca. 350€

Ich denke mal das ich vom Preis-Leistung her kaum was besseres finden werde, zumal ich nicht bereit bin noch mehr auszugeben. Falls euch in diesem Preisrahmen doch was einfällt, lasst es mich bitte wissen.

Nun zu meinen Fragen...

Ich bin mir nicht sicher ob ich den Sub als 25er oder 30er nehmen soll. Ich bin grundsätzlich ehr ein Freund von knackigen und präzisen Bässen. Leider kann ich nicht einschätzen wie sehr sich der Unterschied der beiden Subs auswirkt....

Musikrichtung ist überwiegend Pop, 70er Disco, 80er, hin und wieder house, sowie ganz selten Hip Hop.... für lezteres sollte es aber auf keinen Fall ausgelegt sein.

Meine nächste Frage wäre, wie ich am besten die Basskiste im Kofferraum befestige? Wichtig wäre mir, das ich diese auch hin und wieder unkompliziert entfernen kann, falls unser Kinderwagen rein muss :D oder ich einkaufen fahre...

Und zu guter letzt möchte ich gern wissen, ob ich den Amp in der Reserveradmulde unterbringen kann, bei gleichzeitiger verwendung des Kofferraumteppichs, oder ob davon aus thermischen Gründen abzuraten ist?

 

Bestellen möchte ich das ganze inkl. der HU übrigens bei extremeaudio.de ! Gibts erfahrungen, gute wie schlechte?

 

So, dann freue ich mich über eure Antworten, Tips, Tricks sowie euer zahlreiches Feedback!

Ähnliche Themen
25 Antworten

hi

ich bezweifle das "Dämm- sowie Installationsmaterial ~ 40€" außreichen. die türen sollten auf jeden fall ruhig gestellt werden und üppig dimensionierte kabel sind umso wichtiger je mehr du nachher aufrüsten wollen würdest. hier darf man nicht sparen. ich kenn die sachen nicht aber klingt nicht schlecht.

sub würd ich erstmal probehalber in ne BR kiste reineiern. wenn es gut genug ist kann das ganze mit gebastel im doppeltem boden wo die amps verstaut werden in die reserveradmulde das volumen für den sub bereitstellt solange es sich in grenzen hällt.

1+: sub immer=musik dabei

2+: keine kistenschlepperei

3+: trotzdem außreichend platz im kofferraum

4+: optisch sehr dilicious machbar

BOLOrulz

alternative zum frontsystem ist z.b. ein powerbass S-6C.

da du sicher kein extremer pegelhöhrer bist denke ich kommst du mit dem angegebenen budget zum dämmen und einbau auch knapp hin. 10 euro hin oder her wirds sicher nicht machen ;).

wie schauts denn mit dem handwerklichen geschick aus? traust dir auch zu, einen woofer selbst zu bauen? so das du auch einzelne chassis kaufen kannst? z.b. soll der u-dimension JR 1004 klanglich sehr fein sein.

im einzelchassibereich ist der markt in der preisregion auch etwas größer.

besser wäre natürlich den woofer direkt in deinem auto probezuhören bevor du "irgendwas" kaufst ;).

zu deinen fragen:

tendenziell denke ich wirst du mit einem 10" chassi schon gut zufrieden sein, zumal der sektor von 100 euro auch nicht so viele 12" chassis bietet die "brauchbar" sind.

den amp kannst du in der mulde verbauen. wichtig ist halt, das nach oben und unten genug luftcirkulation besteht.

Themenstarteram 5. Februar 2007 um 11:52

Vielen Dank für eure Antworten.

Also, die 40€ waren nicht mein Preislimit für die Dämmung und Installation, sondern ein ungefährer Richtwert. Ich werde Bitumen Matten in ausreichender Menge kaufen, sowie angemessen dimensionierte Kabel.

Doppelter Boden u.ä. kommt derzeit nicht für mich in Frage, da ich den Aufwand scheue, und ich keine Möglichkeit zur Holzbearbeitung habe. Das ich den Sub gelegentlich entferne, nehme ich gern in kauf, da es nur notwendig ist wenn ich lange Strecken mit meiner kleinen Tochter und viel Gepäck fahre. Mit der Kleinen im Auto gibts sowieso keine laute Musik... Da reicht das ganze auch ohne Sub, zumal das schon sehr hochwertige werksseitig verbaute in diesen Situationen immer voll und ganz gereicht hat....

Desweiteren lebt das Auto nicht mehr ewig, da ich jährlich ca. 45 tsd km damit zurücklege, und das Fzg. somit eine wirtschaftlich sinnvolle Lebenserwartung von nur noch zwei Jahren hat.

 

Selbstbau des Sub´s scheidet derzeit auch erstmal aus, da mir der Aufwand zu groß ist, und ich auch keine Möglichkeit habe Holz auf hohem Niveau zu verarbeiten. .... mit der Türdämmung und dem Einbau der LS Halter habe ich erstmal genug zu tun :D

 

um noch mal auf die Größe des Subs zu kommen.... was mir die Entscheidung so schwer macht ist, das der 30er nur 4€ mehr kostet als der 25er.... keine Ahnung welchen ich nehmen soll...

 

Das Powerbass FS gefällt mir auch sehr gut, allerdings müsste dieses wirklich deutlich besser sein als das Helix, denn zwei Sachen stören mich sehr. 1. kostet es 20€ mehr, und das finde ich in dieser Preisklasse viel, und 2. hat es eine Papiermembrane, was für den Einsatz in der Tür wo viel Wasser eintritt ehr ungeeignet ist, oder?

powerbass stellt in dem preisrahmen sehr gut abgestimmte system her, die sich auch nicht vor der 130 euro klasse scheuen müssen. das helix ist im ht sehr spitz.

um das tropfwasser vom ls fernzuhalten solltest du dir aber nicht nur im fall des powerbass gedanken machen. generell sollte für jeden ls ein schutz vorhanden sein insofern der direkt in die tür reinragt. rainstop von phonocar bietet sich dazu ideal an.

ob nun das pb oder das helix DIR besser gefällt kann hier keiner mit gewissheit sagen. ;)

wenn der 12" nur 4 tacken mehr kostet, dann nimm ihn. imho ist mehr membranfläche vorhanden was sich in besserem pegel bemerkbar macht.

Themenstarteram 5. Februar 2007 um 12:37

@Lord Nickon

Du hast mir ein Produkt aus diesem shop: autohifi.net verlinkt. Hast DU mit diesem shop erfahrung, denn dort kostet mich meine gesamte Konfiguration nochmal fast 30€ weniger! Damit komme ich meinem Preislimit von 300€ für alles deutlich näher :D

Themenstarteram 5. Februar 2007 um 12:41

Ok... somit wäre das gesparte wieder weg :D

... dann setze ich mal die Powerbass auf meine Liste. Ist mein Amp auseichend dimensioniert, bzw. angemessen für mein vorhaben?

Wenn du ein so niedriges Preislimit hast, dann schau dich doch mal auf dem Gebrauchtmarkt um...

Da bekommst du für die 300€ warscheinlich was besseres, als wenn du dir für 300€ was neues kaufst

Hab jetzt keine direkte Produktempfehlung, die Sachen sind schon in dem Preisrahmen als Neuware gute Sachen...das Powerbass ist durchaus kein verkehrtes System... und wenn man halt weiss, was man auf dem Gebrauchtmarkt brauchen kann und was das Zeug wert ist, gehts sicher auch nochmal ne Ecke besser...

Noch ein Vorschlag für das Herausnehmen der Subkiste: nimm Speakon-Stecker. Das ist eine gute Lösung für solche Vorhaben :)

Gruß Tecci

Themenstarteram 5. Februar 2007 um 15:18

Vielen dank für den Tip!

Hast Du auch noch einen für die sichere Befestigung des Sub´s für mich?

Noch eine Frage... wenn ich den Sub mal raushole, und die Anlage trotzdem weiternutzen möchte, muss dann ein Abschlusswiederstand an den AMP, oder merkt dieser das nichts dran hängt?

 

Zitat:

Original geschrieben von Tecci6N

Noch ein Vorschlag für das Herausnehmen der Subkiste: nimm Speakon-Stecker. Das ist eine gute Lösung für solche Vorhaben :)

Gruß Tecci

nein da muß nix dran wie z.b. im pc reihen netzwerk :D.

den sub könntest du gut mit winkeln befestigen. setzt natürlich voraus, dass du auch möglichkeiten hast die winkel gescheit mit der karosse zu verbinden. :)

Zitat:

Original geschrieben von Rocketarena

Noch eine Frage... wenn ich den Sub mal raushole, und die Anlage trotzdem weiternutzen möchte, muss dann ein Abschlusswiederstand an den AMP, oder merkt dieser das nichts dran hängt?

Wenn Du den Sub rausnimmst, hängt quasi ein unendlicher Widerstand am Amp - das macht dem nichts aus.

Zitat:

Original geschrieben von Rocketarena

Vielen dank für den Tip!

Hast Du auch noch einen für die sichere Befestigung des Sub´s für mich?

Noch eine Frage... wenn ich den Sub mal raushole, und die Anlage trotzdem weiternutzen möchte, muss dann ein Abschlusswiederstand an den AMP, oder merkt dieser das nichts dran hängt?

Zur ersten Frage: Du kannst, wenn du Teppich drin hast, grad 2 Klettbänder am Boden der Kiste befestigen...

Zur zweiten Frage: ne, macht nichts aus, du solltest lediglich darauf achten, dass wenn du keinen Stecker nimmst, die LS-Kabel also frei liegen, sich nicht berühren können, sonst machts Zapp! und du hast nen Kurzschluss, da könnte die Stufe dann Schaden nehmen...

Gruß Tecci

am 5. Februar 2007 um 18:26

Hm, also ich würde keinen Subwoofer an die hpb-604 hängen, das ist echt nicht so prickelnd. Von den teils schlechten Höhen mal abgesehen ist sie fürs Frontsystem ganz okay für das Geld, aber für Bässe taugt sie absolut nichts. Für vernünftig Tiefbass fehlt einfach Kontrolle und Power.

am 5. Februar 2007 um 18:52

Aber fällt dir in der Preisklasse was besseres ein? Die Boa MVU gibts nicht mehr.

Deine Antwort
Ähnliche Themen