ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Mein Auto zieht nach rechts! Bitte Hilfe!

Mein Auto zieht nach rechts! Bitte Hilfe!

Themenstarteram 7. April 2006 um 0:00

Hallo,

mein Auto zieht erheblich nach rechts beim Versuch gerade aus zu fahren. An den Reifen kann es nicht liegen, die sind nagelneu. Hat jemand eine Idee, was das sein kann?

Ähnliche Themen
19 Antworten
am 7. April 2006 um 7:14

Re: Mein Auto zieht nach rechts! Bitte Hilfe!

 

Zitat:

Original geschrieben von dd10

Hallo,

mein Auto zieht erheblich nach rechts beim Versuch gerade aus zu fahren. An den Reifen kann es nicht liegen, die sind nagelneu. Hat jemand eine Idee, was das sein kann?

Dass war bei mir auch extrem der Fall. Das Problem ist konstruktionsbedingt, denn fast jede c-klasse zieht nach rechts. Laut Mercedes liegt es ja an den Reifen bzw. der Straße...

Lass mal alles genau kontrollieren, aber ich behaupte mal, dass auch das nichts bringen wird.

ist bei mir genauso... ich glaub ist bei jedem so... das problem ist, mit winterreifen (195/65/R15) fährt das auto wie auf schienen... mit sommerreifen (205/55/R16) zieht das auto deutlich nach rechts... hatte das gleich am anfang beanstandet... der werkstattleiter hat extra mit mir eine probefahrt mit ner anderen c klasse gemacht... gleiches problem...

er meinte es sei konstruktionsbedingt... aber dann frag ich mich, wieso der mit den winterreifen gerade fährt... vielleicht mag die c klasse bestimmte reifenarten nicht...

mach dich mit dem problem nicht verrückt... nimm es so hin...

Hallo,

wenn eine Strasse "topfeben" ist, fährt ein Auto ohne Lenkbewegung "geradeaus"; das ist "konstruktionsbedingt"! Falls ein Auto dies trotz gleichbleibender Gasstellung, gleichmäßiger Beladung, gleichmäßigem Reifendruck, kein Seitenwind, oder sonstigen "Unregelmäßigkeiten" nicht tut, so ist etwas kaputt!

Hier sind manigfaltige Ursachen denkbar; ungleiche Rad- / Reifenzustände rundum, verstellte Fahrwerksgeometrien, schadhafte / verschlissene Fahrwerkskomponenten oder schadhafte / verschlissene Lenkungskomponenten bis hin zu verzogenen Basis-Karosseriestrukturen; alles Parameter, welche überprüft werden können. Dies wäre aber ein erheblicher Aufwand und die Tendenz ginge in Richtung "Austausch".

Die Mähr vom nach rechts ziehenden W203 habe ich auch schon gehört; Mist, meiner läuft nach links!. - Da sind wir dann bei "Definitionen". Was heißt "zieht nach rechts"? Wenn ein Auto lediglich einen "Richtungstrend" nach einer Seite aufweist, welcher durch reines Festhalten des Lenkrades kompensiert werden kann (so wie bei mir), so ist die Strasse halt doch nicht so ganz eben bzw. es handelt sich um diverse (normale) Verschleißzustände in relevanten Komponenten. Da würde ich nicht von "zur Seite ziehen" sprechen. Wenn das Auto dagegen immer eine "deutliche Kurve" fahren will und ganz bewußt dagegen gehalten werden muß, so ist eine Werkstatt fällig. Dann sind aber auch ungleichmäßige Reifen - Verschleißzustände sichtbar!

Im ersten Schritt würde ich Räder / Reifen gewissenhafst prüfen und dann die Fahrwerksgeometrie vermessen (und einstellen) lassen. Hierbei nicht "Auto abgeben" und dann wieder abholen mit dem Kommentar "alles in den Toleranzen", sondern daneben stehen bleiben und die Werte selbst mit ablesen / verifizieren (zur Not erklären lassen). Idealerweise geht so etwas in einer "freien" Werkstatt besser, da man dort den Ergeiz hat DC zu beweisen das "die Karre krum ist" und die "Deppen bei DC" das nicht gefunden haben.

am 7. April 2006 um 8:23

kann konstruktionsbedingt nicht sein. 1. wenn mb solche autos baut die permanent nach rechts driften, dann können die zumachen. 2. dies ist mein 2.ter c und keiner hatte einen rechts drall, also last euch nicht mit solch lapdaren auskünften abspeisen. ich würde mal die werkstatt wechseln oder direkt ans werk schreiben.

am 7. April 2006 um 8:23

Zitat:

Original geschrieben von Wackelelvis

kann konstruktionsbedingt nicht sein. 1. wenn mb solche autos baut die permanent nach rechts driften, dann können die zumachen. 2. dies ist mein 2.ter c und keiner hatte einen rechts drall, also lasst euch nicht mit solch lapdaren auskünften abspeisen. ich würde mal die werkstatt wechseln oder direkt ans werk schreiben.

Re: Mein Auto zieht nach rechts! Bitte Hilfe!

 

Zitat:

Original geschrieben von dd10

Hallo,

mein Auto zieht erheblich nach rechts beim Versuch gerade aus zu fahren. An den Reifen kann es nicht liegen, die sind nagelneu. Hat jemand eine Idee, was das sein kann?

Hallo, war bei mir genauso.

Seit ich auf andere Reifen (ADAC Test "geradeauslauf") übergegangen bin läuft er geradeaus.

Keine Einstellungen vorgenommen.

Wer da schreibt dass die C-Klasse immer nach rechts zieht schreibt die Unwahrheit :(

Zweifellos kann auch die Geometrie verstellt sein, z.B. durch einen hohen Bordstein...

Grüße

Hellmuth

Re: Re: Mein Auto zieht nach rechts! Bitte Hilfe!

 

Zitat:

Original geschrieben von he2lmuth

Wer da schreibt dass die C-Klasse immer nach rechts zieht schreibt die Unwahrheit :(

Bestätigung:

Winterreifen 4x 225/50 R16 (Pirelli Snowsport)

Sommerreifen zuvor ebenfalls 4x 225/50 R16 (Dunlop SP Sport 2020 E)

-> jeweils perfekter Geradeauslauf

Bin schon gespannt, wie es in 2 Wochen mit den VA 225/45R17 Conti SportContact 2 (MO) und HA 245/40R17 Conti SportContact 3 wird.

Oder wird der Geradeauslauf durch meine Parameterlenkung positiv beeinflusst? Dürfte eigentlich keine großen Auswirkungen haben.

Themenstarteram 7. April 2006 um 13:49

Also auf 40m fahre ich direkt in den Graben, wenn ich auf ebener Strasse das Lenkrad loslasse. Die Strasse ist dabei nicht uneben oder nach rechts geneigt, selbst wenn die Strasse nach links geneigt ist, zieht es ihn nach rechts. Die erste Reparatur mit Erneuerung der Stabis vorn, die kaputt waren, hat nichts gebracht. Der Meister ist sehr nett und hofft den Fehler zu finden, heute wird er vermessen. Mercedes hat auch Testräder da, mit denen die C-Klassen anderer Kunden geradeaus laufen. Sollte dies auch bei mir so sein, so wäre ich ja beruhigt, aber bis dahin werde ich am Ball bleiben. Mein 18 Jahre alter 190er zog nie in irgendeine Richtung. Aber das hier übertrifft doch einiges. Ich werde mich melden, sobald es Neuigkeiten gibt.

So wie Du es jetzt schilderst, ist es allerdings SEHR extrem, kann nicht an den Reifen liegen.

Good luck

Hallo,

meiner lief mit der Originalbereifung 205/55 16,

Michelin Pilot Primacy auch nach rechts. Das Verschleissbild nach 35.000 Km war total gleichmäßig. Seitdem ich links vorne und hinten 0,1 bar weniger Luftdruck habe, läuft er geradeaus.

Mit Winterreifen 195/65 15, Conti TS790 zeigt er diese Symtome nicht.

MfG Stepedo

Zitat:

Original geschrieben von dd10

Also auf 40m fahre ich direkt in den Graben, wenn ich auf ebener Strasse das Lenkrad loslasse. Die Strasse ist dabei nicht uneben oder nach rechts geneigt, selbst wenn die Strasse nach links geneigt ist, zieht es ihn nach rechts. Die erste Reparatur mit Erneuerung der Stabis vorn, die kaputt waren, hat nichts gebracht. Der Meister ist sehr nett und hofft den Fehler zu finden, heute wird er vermessen. Mercedes hat auch Testräder da, mit denen die C-Klassen anderer Kunden geradeaus laufen. Sollte dies auch bei mir so sein, so wäre ich ja beruhigt, aber bis dahin werde ich am Ball bleiben. Mein 18 Jahre alter 190er zog nie in irgendeine Richtung. Aber das hier übertrifft doch einiges. Ich werde mich melden, sobald es Neuigkeiten gibt.

Hallo,

wie viele KM hat der Wagen schon abgespult?

Wie sehen die Trag-/Kugelgelenke etc. an der Vorderachse aus?

am 16. April 2006 um 14:36

Ich fahre einen 200er Kompressor Kombi EZ 12/2003. Der zog von Anfang an nach rechts. Die Werkstatt hat den Fehler bis heute nicht beseitigt. Angeblich haben die alles versucht. Spur einstellen des öfteren mit verschiedenen Einstellungen der Bolzen (lt. Daimler). Räder gewechselt usw.

Mit den Winterreifen ist der Rechtsdrall etwas geringer, jedoch nicht ganz weg.

Der Meister hat mir dann einen nagelneuen C-Kombi zum Probefahren mitgegeben und der zeigte exakt die gleiche Tendenz : Beim Loslassen des Lenkrades zieht der Wagen nach rechts. Ich habe schon einige neue Fahrzeuge gefahren (allerdings keinen Mercedes-das ist mein erster), ich hatte diese Eigenheit bei keinem anderen Fahrzeug.

Ich habe ehrlich gesagt aufgegeben. Habe auch nicht die Zeit, jede Woche 2x zur Werkstatt zu fahren.

Aber ist schon etwas traurig bei einem Mercedes der auch immerhin 40.000 Euro gekostet hat. Zudem ist das bei Weitem nicht der einzigste Mangel.

Manfred

Ich würde vorschlagen die Räder von links nach rechts zu tauschen oder auch von vorne einmal nach hinten. Der Luftdruck sollte auch überall gleich sein und nicht über 2,5 bar liegen. Der Geradeauslauf wird bei höherem Luftdruck ebenfalls sehr empfindlich.

Gruß luchs

Bitte Vorsicht!

Benütz mal zu dem Thema die Suche.

Die Foren (nicht nur MT) sind voll von Berichten über Reklamationen wegen Ziehens - meist nach rechts. Das Ergebnis war in den meisten Fällen eine endlose Folge von Einstellungsversuchen, wobei die Werkstätten leider dazu neigen, statt der Ursache auf den Grund zu gehen irgendwelche Parameter zu verstellen, in der Hoffnung, dass dies den Fehler ausgleicht.

Am Schluss wünscht sich der verzweifelte Besitzer dann in der Regel, er hätte das Problem nie angesprochen und versucht (meist vergeblich), zumindest den Urzustand wieder hinzubekommen.

Offenbar ist der Geradeauslauf beim 203 ein Problem - das natürlich noch verstärkt wird, wenn man Breitreifen fährt.

Ich habe zum Glück nur "normale" 205/16 montiert, Somme rund Winter noch jeweils die ersten. Im Sommer zieht er leicht nach links, im Winter leicht nach rechts. Beides ist problemlos beherrschbar - und ich werde mich hüten, es jemals zu reklamieren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Mein Auto zieht nach rechts! Bitte Hilfe!