ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Meguiars vs Sonax The Test

Meguiars vs Sonax The Test

Teil 1 Prozedure

 

Hallo liebe Leute,

hier nun der angesprochene Test von vier Produkten der beiden Hersteller. Aus zeitlichen Gründen werde ich den Test in 3 Stufen durchführen:

1. Produktbeschreibung

2. Verarbeitung

3. Wirkung

4. Standzeit

Zugebenerweise werden einige meiner Bemerkungen rein subjektiv zustande kommen müssen, so kann ich den Glanzgrad des Wachses ja nicht messen sondern nur nach "Augenmaß" beurteilen. Ich werde aber auch Bekannte

hinzuziehen, die sich nicht mit dem Thema beschäftigen und ebenfalls urteilen lassen.

Testobjekte (Fahrzeuge)

-Opel Insignia Karbon-Grau metallic (siehe Profil) BJ 03/2010 (also Neuwertig)

-VW Lupo BJ 2004 Silbermetalic einzige Pflege in den Jahren was die Waschanlage, ausserdem hat das Fahrzeug kratzer von Fingernägeln im Türgriff und Dachbereich, da meine Frau die angewohnheit hat, alles auf Dach zu stellen beim beladen das Fahrzeugs.

-Fiat Stilo schwarz metallic Bj 2001 wurde in 2008 nach Hagelschaden komplett neu lackiert, trotzdem schon wieder

sehr ungepflegter Lackzustand, geht alle drei Monate mal in die Waschanlage.......

Ich werde alle Fahrzeuge wie folgt vorbereiten: Einsprühen mit Vorreiniger um den Schmutz anzulösen. Absprühen mit Hochdruckreiniger und warm Wasser, Handwäsche, Trocknen mit MF Tüchern.

Nach der Handwäsche:

Lupo: Handpolitur, Wachsversiegelung

Stilo: Handpolitur, Wachsversiegelung

Insignia: Versiegelung da politur unnötig

Alle Schritte werde ich via soweit möglich Foto dokumentieren und aus der selben Perspektive machen.

Nach der Bearbeitung, werden der Stilo wie vorher weitergepflegt, also ab und an ne Waschanlage, Lupo und Insignia werden mit Handwäsche weiter gepflegt. Der Insignia wöchentlich, der Lupo dann wann er es nötig hat..... so alle vier Wochen.

Falls nötig werde ich zwischendurch berichten. Ende des Langzeittests in der KW 23 also in acht Wochen. Stilo und Lupo werde ich beim polieren mit Tape teilen, und die jeweiligen hälften mit den beiden Herstellern bearbeiten, so das man einen direkten Vergleich hat. (also z.b. linke seite Sonax, rechte Seite Meguiars) vielleicht werde ich auch nur die Motorhauben so teilen, damit ich nicht soviel arbeit habe.

Nachdem bearbeiten der Fahrzeuge stelle ich gern jemanden der mit Meguiars Erfahrungen hat, meine Sonax Produkte zu Verfügung, damit andere Erfahrungen mit einfliessen können.

Obwohl ich wie Ihr ja wisst ausgesprochener Sonax Fan bin, werde ich versuchen 100% objektiv zu sein, ich schreibe aber gern "flapsig" also dieses bitte nicht als Abwertung verstehen. Ich bin kein Redakteur einer Fachzeitschrift, sondern will wie Ihr auch meinen Spass an der Sache haben.

Gruß KAX

gleich gehts weiter mit Teil 2 Produktvorstellung:

Beste Antwort im Thema

Heilige Maria,

nen Test über Autoshamppo schreiben, das geht in 5 Minuten dachte ich, aber was kann man da überhaupt testen?

Aber schon bei den Vorbereitungen kamen mir einige Gedanken.

1. Verpackung Beschreibung

2. Farbe / Konsistenz / Geruch

3. Preis

4. Dosierbarkeit

Dann natürlich der Praxistest: Auftrag, Reinigungsleistung, Trocknung. Noch was vergessen ?

Ich hoffe nicht. Dann wie bewertet man was Was für den einen gut riecht, ist für den anderen vielleicht unangenehm. Vergebe ich Punkte oder Noten wie in der Schule ?

Wie mache ich die Fotos, es sollten ja gleiche Bedingungen herrschen, ab stellt mal ein Auto so hin, das es von jeder Seite gleich beleuchtet wird, das ist schon nicht einfach.

Ich habe es mir nicht leicht gemacht und habe sogar bemerkt, dass ich dem Meq Produkte Sachen verzeihe, die ich bei SX vielleicht negativ bewerten würde, nur damit hier kein falscher Eindruck entsteht…… (siehe Dosierbarkeit)

Ok, zur Vorbereitung:

2 Eimer Wasser mit EXAKT je 10 Liter warmen Wasser (ich habe sogar das Wasser abgemessen…….)

2 MF Schwämme von Sonax beide Neu

2 MF Tücher Sonax Ultrafein (neu)

1 Flasche Sonax Glanzshampoo Konzentrat 1000ml 5,50 €

1 Flasche Meguires NXT Car Wash Konzentrat 532ml

2 Messbecher mit ml Einteilung

So erstmal zwei Verschlusskappen Sonax in den Messbecher. Ergebnis: 50ML

Das war einfach, Note 1

Dann das Meq. abgefüllt Angabe auf der Flasche 30 ml auf 4 Liter Wasser, macht 75ml auf

10 Liter. Wie wir wissen, ist die Angabe ein Druckfehler es müsste 30ml auf 10 Liter heissen.

Eigentlich eine glatte 6, denke da gibt es nichts zu wackeln.

Ein paar ML Toleranz, würde ich ja noch gelten lassen auf mehr als das doppelte? Das ärgert mich schon. Gerade weil wie Norske ja treffend bemerkt hat: Eine Überdosierung die Wachsschicht schädigt. Aber ich will nicht so hart sein, was mich aber trotzdem nervt ist die Angabe in ML, wer misst schon so exakt ab. Ausserdem brauch das Meq sehr lange um sich am Becherboden zu verteilen um überhaupt messen zu können, das regt mich auf ;-)

Warum schreiben die nicht einfach: 3 Verschlusskappen das sind nämlich Exact 30ml ich habe es mit einer Babyflasche nach gemessen !!! Wenn ich also nun wohlwollend ne 4 für vergebe, dann denke ich das, dass Meq Produkt gut dabei wegkommt. Für ne 3 (Befriedigend) kann es nicht reichen……..

 

Ok, weiter im Text der Geruch:

Das Sonax riecht nach Citrus oder Orangen, genau kann ich das nicht definieren, aber es riecht angenehm.

Das Meg. Produkt riecht blumig also irgendwie nach Blumenstrauß oder so, hat aber ne unnatürlichen chemischen „Touch“

Wie gesagt, was für den einen gut riecht, ist für den anderen nicht so angenehm, aber solange es nicht stinkt, ist es für mich ok.

Sonax 1

Meg 1

 

Ab in den Eimer damit:

Das Meq fliesst dabei aus dem Messbecher und bildet im Wasser eine „Wurst“ das Sonax verteilt sich sofort im Wasser. Das Sonax Wasser wird dabei orange eingefärbt, das Meg Wasser bleibt relativ farblos. (auch nach dem Umrühren)

Ok, wie bewertet man so was, ist die Farbe des Wassers wichtig?

Ich meine ja, Auto waschen ist auch ein sinnliches Erlebnis, sonst würden die Hersteller Ihre Produkte ja nicht parfümieren, warum soll ich dann die Farbe nicht bewerten? In anbetracht der Lage, das ich das Meg erst umrühren muss, während das SX sich im Eimer verteilt vergebe ich eine

1 für Sonax und eine 2 für das Meg.

 

Das Schaumbild ist bei beiden Produkten ist nicht zu unterscheiden, beide Produkte bilden an der Oberfläche eine leichte Schaumschicht, die ich von der Konsistenz kaum unterscheiden kann, wäre das SX Wasser nicht eingefärbt, wüsste ich nicht welcher Eimer welches Produkt ist. Da sich nichts unterscheidet bekommen auch beide die gleiche Note.

1 und 1

Waschen:

Als Waschobjekt, habe ich die Motorhaube und die Frontscheibe meines Insignia genommen, fürs ganze Auto fehlt mir heute die Zeit. Ich werde am Samstag den Stilo meines Freundes aufbereiten, der ist total ungepflegt und da kann Shampoo und Politur mal zeigen was sie können, außerdem sollte bis dahin mein Exenter-Polierer hier sein. Ihr seht ich scheue keine Kosten ;-)

Mein Insignia ist Top gepfelegt, direkt nach dem Kauf vor nun 6 Wochen die Kiste entkonserviert, mit Sonax Nano Protect versiegelt und dann noch mal gewachst. In den 6 Wochen war ich 3 oder vier mal mit dem Fahrzeug in der Waschstrasse, und habe es 2x Handgewaschen und anschliessend mit Sonax Profiline Hartwachs (7 Euro die 250ml) versiegelt. Ich nehme das Hartwachs von SX anstatt des Carnauba, weil es schnell geht (20 Minuten die ganze Kiste) und mir das Carnauba vom Glanz keine Vorteile verschafft. Standzeit ist bei mir nicht so wichtig. Da ich mein Auto beruflich durch die Waschanlage fahren muß!! Trotzdem kann ich keine Swilrs oder Microkratzer erkennen, kann sein, das die Nano-Protect Versiegelung das verhindert oder unterdrückt…… will ich aber nicht behaupten, dann müsste ich einen unversiegelten Insignia als Referenz haben. Avber ich weiche vom Thema ab……

Ok, zurück zum Waschen. Halbe Motorhaube (linke Seite) mit Meq und rechte Seite mit SX, da die Motorhaube in der Mitte ne Kante hat, vermischen sich die Produkte auch nicht…… wäre ja schlimm wenn auf der Motorhaube der Krieg der Chemie ausbricht ;-)

Wie gesagt Auto war eigentlich sauber, ein paar Insekten vorn an der Front bischen Pollenzeugs das war es. Da wird es beim Stilo meines Kumpels am Weekend schon spannender……. Ich werde berichten !! Aber das wir ja alle Topgepflegte Autos haben, ist mein Test schon für uns schon repräsentativ finde ich.

Beide Produkte mit dem MF Schwamm aufgetragen, beide Produkte entfernten alle Verschmutzungen Problemlos, ich konnte auch bei den zerklatschten Insekten ohne großen Druck und mit wenig reiben alles entfernen. Ebenso auf der Windschutzscheibe.

Was mir auffiel, das die anfängliche Wasser/Shampoo Schicht nach kurzer Zeit bei beiden Produkten aufgerissen ist und sich nur Pfützen bildeten. Was natürlich die anstehende Trocknung erleichtert. Lag es an der Versiegeleung oder unterstützen die Produkte von Haus aus den Aufriss beim Stilo am Weekend werde ich es wissen.

Ein Aufriss der Wasseroberfläche ist aber in jedem Fall ein gutes Merkmal und gewünschter Effekt, da dadurch die Trocknung erleichtert wird.

Nach einigen Minuten habe ich die Motorhaube und Scheibe begutachtet, so als wenn ich das ganze Auto gewaschen hätte und nun wieder bei der Haube angelangt wäre.

Alles Top, kann keinen signifikanten Unterschied feststellen, es war noch wenig Wasser auf der Haube und Front vorhanden, die Scheibe war mit gleichmäßigen Perlen benetzt, deutlich mehr Flüssigkeit auf der Scheibe als auf dem Lack, also doch eine Sache der Versiegelung…..!?

Beide Produkte eine glatte 1 und 1

Trocknung:

Erstmal mit warmen klar Wasser aus dem Gartenschlauch (ja ich habe warm Wasser im Gartenschlauch ;-) alles abgespült und mir erstmal ne Lucky Stricke angesteckt. Ich kam mir schon manchmal ein bisschen bescheuert vor, was ich hier gerade veranstaltet habe……. Vor 4 Wochen wäre ich nie auch nur Ansatzweise auf die Idee bekommen so einen Test durchzuführen. Das MT Virus scheint mich infiziert zu haben……

Das Wasser floss gut ab, es blieben nur einige Pfützen auf dem Fahrzeug, keine Kalkflecken oder sonstige Rückstände….

Mit MF Tüchern (Ultrafein) von SX beide Seiten getrocknet. Beide Seiten bekam ich trocken indem ich 2x über die jeweilige Haubenseite gefeudelt habe. Kein unterschied…… beide Seiten glänzten auch gleich. Ich habe genau aus allen möglichen Blickwinkeln geschaut (ausser Handstand) Ich konnte überhaupt keinen Unterschied feststellen, nicht mal Ansatzweise, Narda nix, niente….

Schauertest:

Abschliessend kam ich auf die Idee, nen Eimer kaltes Klarwasser über die Haube zu kippen um einen Regenschauer zu simulieren. Das Ergebiss hat mich erstaunt, da sogar Messbar. Beide Wasserseiten der Hauben rissen wie auf Kommando auf vorn in der Mitte gings los und dann kam er doch der Kampf der Chemie…….

Vorn in der Mitte bildete sich sofort eine trockene Stelle, da wo beim Mercedes der Stern sitzt und dann ging es über die Mittelkante los: Der Wasserfilm riss auf und als wenn man einen Reissverschluß öffnet bildet sich ein Trockenaufriss, wie in einem Wettlauf zu den Kanten hin.

Das war geil zu beobachten, konnte die Kamera gar nicht so schnell schussbereit machen wie das Wasser abtrocknete……. Aber beide Seite gaben alles (so kam es mir vor) leider gab es da auch keinen Sieger…… als die Ränder erreicht waren, war die Haube trocken, der Unterschied lag im 100stel Sekundenbereich und was für mich nicht messbar…. Leider. Denn so hätte ich doch mal ein Messbares Ergebnis gehabt…….. auch der Glanz anschliessend war auf beiden Seiten das gleiche.

So, das war es zum Thema Shampoo, beide Mittel haben das gemacht, was Sie sollten, beide Mittel brachten mir keinen Unterscheid.

Fazit:

Ich werde das Meg Produkt aufbrauchen, keine Frage. Die SX Flasche ist eh fast leer und reicht gerade noch für den Fiat Stilo Test am Weekend.

Abzüge beim Meg sind nur in der Dosierung und im Preis zu finden. Denke darüber braucht man auch nicht diskutieren. Meq ist teurer auch klar….. aber scheiß was auf die paar Cents.

Das ich das Meq Zeug erst verrühren muss und das SX Zeug sich schön im Wasser verteilt könnte man auch abwertend Bewerten, aber wir wollen mal nicht kleinlich sein, sobald ich mit dem Schwamm ins Wasser gehe vermischt sich ja auch das Meq.

Vorteil an Sonax ist aber , dass man es überall bekommt, selbst im Baumarkt ;-), oder Sonntags an der Tanke. Wobei beim Meg wohl auch Portokosten hinzukommen, wenn man es haben möchte.

Ich hoffe ich erkenne am Samstag beim Stilo einen signifikanten Unterschied, sonst wird meine Wahl auch zukünftig auf Sonax fallen.

Gruß KAX

P.S. Wow 4 Word Seiten für nen Shampoo Test, wäre hätte das gedacht……

+7
95 weitere Antworten
Ähnliche Themen
95 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von norske

Hier wird es dann genauso peinlich, wenn diese Dosierungsangabe auf unterschiedlichen Gebindegrößen mit unterschiedlich großen Verschlusskappen aufgedruckt ist.

Grüsse

Norske

Edit:

Ja, das ist aber bei dem getesteten Shampoo von SX nicht der Fall um nicht dazu einen Bezug herzustellen.

Ich wollte auf dem Thema nicht "rumreiten" es darf wohl aber gesagt werden, das es sich auch bei der Großen Flasche vom Meg. um einen Fehler handelt......

Mit dem Rumreiten bist DU angefangen ! Würdest Du den bzw die offensichtlichen Fehler nicht verteidigen wäre das Thema schon durch.

Lasst uns damit aufhören BITTE ! Es wurde alles gesagt

Gruß KAX

Zitat:

Original geschrieben von KAX

 

Ja, das ist aber bei dem getesteten Shampoo von SX nicht der Fall um nicht dazu einen Bezug herzustellen.

Ich wollte auf dem Thema nicht "rumreiten" es darf wohl aber gesagt werden, das es sich auch bei der Großen Flasche vom Meg. um einen Fehler handelt......

Mit dem Rumreiten bist DU angefangen ! Würdest Du den bzw die offensichtlichen Fehler nicht verteidigen wäre das Thema schon durch.

Lasst uns damit aufhören BITTE ! Es wurde alles gesagt

Gruß KAX

Lieber KAX,

nach dieser Unterstellung kann ich das Thema noch nicht beenden.

Zeigst Du mir bitte, mit welchem Satz ich die Fehler der Firma Meguiar's verteidige? Ein Link auf den Beitrag reicht.

Danke.

Grüsse

Norske

Zitat:

Original geschrieben von norske

Zitat:

Original geschrieben von KAX

 

Ja, das ist aber bei dem getesteten Shampoo von SX nicht der Fall um nicht dazu einen Bezug herzustellen.

Ich wollte auf dem Thema nicht "rumreiten" es darf wohl aber gesagt werden, das es sich auch bei der Großen Flasche vom Meg. um einen Fehler handelt......

Mit dem Rumreiten bist DU angefangen ! Würdest Du den bzw die offensichtlichen Fehler nicht verteidigen wäre das Thema schon durch.

Lasst uns damit aufhören BITTE ! Es wurde alles gesagt

Gruß KAX

Lieber KAX,

nach dieser Unterstellung kann ich das Thema noch nicht beenden.

Zeigst Du mir bitte, mit welchem Satz ich die Fehler der Firma Meguiar's verteidige? Ein Link auf den Beitrag reicht.

Danke.

Grüsse

Norske

Nee, Du hast mich nur "angegriffen" weil ich das Thema wegen der "Großen" Pulle nochmal aufgegriffen habe.

Deine Verteidigung oder das in Schutz nehmen des eigentlichen Problems (Druckfehler) und das verweisen auf die Meg Kundenhotline oder nen Test in nem anderen Forum macht auch keinen Sinn.

Ich habs ja von vornherein geglaubt.

Wollte nur nochmal schreiben, dass auf der großen Flasche auch ein Druckfehler bezüglich der Mengenangabe ist. Das war schon alles. Mach doch kein Drama draus..... für mich ist das schon vergessen.

KAX

Okay, vergiss es, ich bin endgültig raus aus dem Thema.

Weiterhin viel Spaß bei Deinem Test.

Grüsse

Norske

Zitat:

Original geschrieben von norske

Okay, vergiss es, ich bin endgültig raus aus dem Thema.

Weiterhin viel Spaß bei Deinem Test.

Grüsse

Norske

Kapier ich nicht, biste Du nun sauer oder was ?

KAX

Hi Kax,

Supertoller Bericht.

Und vor allem klasse und kurzweilig geschrieben.

Ich freue mich schon auf die nächsten. ;)

Mach weiter so.

Gruß

Duffy

So, hier der Abschluss, die Fotos lade ich gleich hinterher.

So, ein harter Tag liegt hinter mir der Stilo war ne harte Nummer. Zum Zustand:

Vor 2 Jahren Neukackiert (komplett nach Hagelschaden) seid dem keine Pflege ausser 3-4 mal (Gesamt in den 2 Jahren!!) durch die Waschanlage. Auto steht nur draussen, Tags und auch Nachts. Farbe schwarz Anthrazit Metallic… (konnte man aber nicht erkennen, sah eher aus wie Mattschwatt….)

Lackzustand: OK, aber ungepflegt, vorn auf der Haube fetter Steinschlag der mit ISOBAND notdürftig repariert wurde. Ein paar Swirls hauptsächlich auf den Seiten. (Foto)

Felgen: auch ungepflegt, Bordsteinschäden, brauner eingebrannter Dreck und Bremsenstaub. Ne harte Nuss für jeden Felgenreiniger...... (Foto)

Innen das gleiche Bild, zwar Nichtraucher, aber das können auch Schweinchen sein (Foto) Da mein Kollegen gerade hat TÜV machen lassen, will er den Wagen noch 2 Jahre fahren.

Gepflegt wird er weiter wie bisher. Also gar nicht, eben reines FIAT-Nutzfahrzeug.

Also alles eigentlich eben auch alles vergebene Liebesmühe……

Wenn da nicht dieser blöde Test wäre…….. ;-) Die ganze Kiste von Hand zu polieren (oder auch mit der Maschine) hatte ich echt keine Lust, weils bei meinem Kollegen auch nicht fruchtet......

Mein Vorschlag:

Ich beschloss das wir ne kleine Aufbereitung zu machen, also außen passabel herstellen, Innenreinigung Motorwäsche.

Für den Politur und Versiegelungstest entschied ich mich nur die Front zu bearbeiten. Also beide Kotflügel

und die Haube, mehr nicht. Dazu die Swirls rechts und links (war eine schöne Kante der Karosserie), die konnte man auch extra bearbeiten, ohne die ganzen Seiten machen zu müssen.

Vorbereitung:

Das Fahrzeug wurde mit Sonax PreWash Ultra Power (ein Vorreiniger aus der Waschanlage) mit einer Gartenspritze eingenebelt um den groben Schmutz zu lösen. Das ist genau das was das Zeug gut kann. Ebenso wurde der Motorraum mit dem Zeug eingesprüht.

Die Felgen wurden rechts mit SX und Links mit MEG Felgenreiniger eingesprüht, wenn ich mich auf LINKS und RECHTS beziehe, dann meine ich immer die Fahrtrichtung !!

Dann kam der Kärcher zum Einsatz, der SX Ultra-Power machte das was er sollte, er löste den groben Dreck und es kam tatsächlich ein Metalic Lack zum vorschein.

Beide Felgenreiniger versagten Ihren Dienst. Ich sage aber dazu, dass wir nicht mit ne Bürste gearbeitet haben, die Felgen wurden eingesprüht, Einwirkzeit und abgekärchert. Mir war klar, dass beide Felgenreiniger Wunder bewirken müssten um den Dreck zu entfernen, beides sind alkalische Produkte. Um die Felgen zu retten musste was saures her…. Ohne Umweltengel und dem ganzen gedöns…. ;-)

Anschließend wurde das Fahrzeug mit Sonax Glanzshampoo und MF Schwamm gewienert und wieder mit Klarwasser abgespült.

Sowas wie eine Versiegelung war nicht vorhanden, da perlte absolut nix, was ja für den Test schon mal gut war. (Foto)

Dann den Wagen mühevoll mit MF Tüchern getrocknet.

Die Felgen bearbeitete mein Kumpel derweil mit einer Felgenbürste und dem Sonax Profi-Line Felgenreiniger (gibt es nur in 5L Gebinden oder größer) Ich habe hier 25L stehen, das sollte reichen ;-) Gummihandschuhe hat er zur Strafe nicht bekommen ……

Ich kümmerte mich dann um die Motorhaube und habe die erstmal geknetet, und wieder gereinigt. Dann habe die mit einem Tape in zwei Hälften geteilt. Die Linke hälfte wurde für MEG reserviert, die rechte für das SX.

Los gings mit dem MEG Scratch 2.0, zuerst Anleitung noch mal lesen, eine kleine Menge (etwas Haselnuss) auf das P-PAD von Sonax als Applicator und los gings, ich habe kreisförmig und auch in geraden (Kreuzgang) Linie poliert um Hologramme zu erzwingen.

Für die Haubehälfte musste ich noch einmal ne „Haselnuss“ nachlegen. Anschließend wurde das Mittel nach Anleitung abgetragen.

zur Arbeit:

Man merkt sehr gut, wann das Scratch keine Wirkung mehr hat und man neues Mittel nachlegen muss. Ich habe auch nur mit leichtem Druck gearbeitet, hätte das nicht gereicht, hätte ich den Exenter geholt…… die Haube hatte anschliessend wieder einen sehr guten Glanz.

Ok, andere Seite mit SX, Vorgehensweise dieselbe, auch dort musste ich ne „Haselnuss“ nachlegen um die Haube zu schaffen.

Beide hälften habe ich verglichen, Glanz beide gleich. Son Mist, gern hätte ich was anderes gesehen. Habe noch zwei Leute dazu geholt, Sohn, Frau und mein Kumpel, keiner konnte einen Unterschied feststellen.

Auch als wie das Fahrzeug in die Sonne holten, war nichts zu erkennen. Auch keine Hologramme. Swirls waren auf beiden Seiten weg…

Fingernageltest, beide Seiten gleich, mit der flachen Hand alle beide Seiten schön glatt. Dann habe ich ein MF Tuch genommen um noch mal nachzuwischen, da an den Ecken noch Politureste hingen. Da bemerkte ich schon einen deutlichen Unterschied, die SX Seite war deutlich glatter, das MF Tuch wurde nicht so „gebremst“ alle drei Anwesenden bestätigten das die Rechte Seite glatter war, keiner wusste wo ich was eingesetzt hatte.....

Auf beiden Seiten habe ich dann einen langen Streifen blaues Putzpapier längs aufgelegt , auf der SX Seite rutsche das Papier sofort ab, auf der MEQ Seite passierte nix, mit ein bisschen Pusten kam dann aber auch Bewegung in die Sache. Den Test haben wir 3 oder vier mal wiederholt, immer mit gleichem Ergebnis.

Ich denke, hier spielte das SX Produkt seinen Vorteil aus, dieses ist ja ein Kombiprodukt was poliert und gleichzeitig mit Wachs konserviert. Für mich und alle anderen war der Unterschied aber nicht sichtbar, obwohl wir uns die größte Mühe gaben. Aber im Glanz trotzdem kein Unterschied ! Was einz bewahheitet, der eigentliche Glanz kommt nur vom Lack, ein Wachs verleiht nur noch etwas tiefe, wenn der Lack das überhaupt noch hergibt.

Anschliessend habe ich noch links das Next Tech Wachs 2.0

http://www.meguiars-deutschland.de/cgi-bin/specwd.pl?pc=G12718&tp=0 für 28 Euro

und das Sonax rechts aufgetragen.

http://www.sonax.de/.../201200-SONAX-Xtreme-BrillantWax-1-NanoPro

für 17 Euro auf und nach Anleitung mit neuen MF Tüchern wieder abgetragen. Ehrlich gesagt, konnten wir bei beiden Hälften wieder keinen Unterschied feststellen, obwohl wir uns alle Mühe gaben !

Noch mal den Papiertest durchgeführt, dieses mal glitt auch die MEQ Seite direkt von der Haube.

Anschließend wollte ich meinem Kollegen noch demonstrieren wie schön nun das Wasser abperlt, und habe die Haube mit dem Gartenschlauch unter Wasser gelegt, das eigentlich nur um meinem Kollegen zu erklären, wieso man überhaupt versiegelt......

Da sah ich das erste mal einen Unterschied, auf der SX Seite lief das Wasser wesentlich besser ab und es waren auch wesentlich weniger Perlen zu sehen (Foto)

Anschliessend habe ich die beiden Polituren noch mit dem Exenter an den Kotflügeln ausprobiert, auch dort erzeugte ich weder Holos (ok das ist auch schwierig mit nem Exenter) und alle Swirls wurden einwandfrei entfernt. Beide Produkte lassen sich auch schön lange auspolieren ohne trocken zu werden.

Nochmal zum Wachs, von beiden Unternehmen gibt es sicher bessere Produkte, mit höherer Standzeit. Ich habe nur darauf geachtet, dass beides flüssige Produkte sind die auf Glanz zielen und nicht unbedingt auf Standzeit.

Für mich (und ich denke die meisten von euch sehen es ähnlich) Ist die Standzeit nicht soooooo wichtig. Wenn ich Lust dazu verspüre wird die Karre gewachst und gewienert und daher hatte ich eh noch nie ein Standzeitproblem. Ich nehme daher normalerweise ein SX Wachs für 6 Euro ! Zur Stdnzeit der eingesetzten Produkte werde ich noch berichten, ich sehe den Kollegen alle 14 Tage und dann werde ich nachsehen und mit Wasser testen, wenn es nicht sowieso regnet. Mal sehen, ob es ein Produkt gibt was eher aufgibt……

Zurück um Test:

Für mich gibt es keinen eindeutigen Sieger. Das einzige was mir aufgefallen ist, ist halt das mit dem Papiertest, offensichtlicher Vorteil dass das SX Produkt poliert und im gleichen Step versiegelt. Ich würde mir also im Zweifelsfall vielleicht das zusätzliche Versiegeln sparen.

Wie lange diese Versiegelung dann hält kann ich nicht sagen. Aber ich sehe das schon eher als Vorteil dass das SX Produkt überhaupt versiegelt.

Da man in der Regel aber nicht jeden Monat poliert, sondern eher nur 1-2x im Jahr (wenn überhaupt) braucht man aber auch dort zusätzlich eine Versiegelung zum Nachtragen, man nimmt ja nicht immer gleich die Politur her.

Ihr seht ich versuche wirklich an alles zu denken.

Mein Fazit:

Keines der Produkte zeigte Schwächen, beide lassen sich einfach verarbeiten, mit beiden kann man nichts kaputt machen und beide erzeugt einen schönen satten Glanz. Mit beiden Produkten kann man leicht, leichte kleine Kratzer entfernen und Holos konnte ich trotz aller Mühe nicht erzeugen. Für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet !

Der Abperleffekt vom Wax war beim SX deutlich besser, obwohl das MEQ Produkt deutlich teurer ist. Vielleicht hat es aber Vorteile in der Standzeit, das werden die nächsten Wochen zeigen. Wenn nicht, gibt es keinen Grund für mich das Meq zu benutzen, noch dazu ist es 10€ teurer.

Mir sagt das auf jedenfall eins: Ich bleibe bei SX genau wie die MEQ Fans jetzt bei Ihrem Produkt bleiben werden. Es gibt auch keinen wirklichen Grund irgendetwas zu ändern, weder für den einen noch für den anderen.

Für mich persönlich liegen alle Vorteile bei SX, da ich es sofort und überall bekomme. Die MFs sind sogar günstiger und besser.

Es muss aber kein Nachteil sein, wenn man ein Produkt nur im Internet bekommt, wenn man vorausschauen plant. Nur wenn ich was will, dann am liebsten sofort…. und nicht 2-3 Tage warten, aber das ist eine persönliche EInstellung und hat mit den Produkten nichts zu tun.

Was ich erreichen wollte und glücklicherweise meiner Meinung nach erreicht habe, ist den SX Produkten den negativen Baumarkt Geschmack zu nehmen . Wer das nun nicht glaubt, dem kann ich auch nicht mehr helfen.

Wie gesagt, ein noch nicht überzeugter Anwen der sonst mit MEG arbeitet kann gern selber einen Test fahren, ich brauche die SX Produkte nicht mehr, da ich eh normalerweise andere SX Produkte benutze und die Tests selber nachstellen.

Ich will da auch nichts für haben..... ausser das Porto ! Das selbe gilt für einen Sonax Fan, (es gibt davon reichlich, das zeigen meine PNs) der kann gern meine MEG Produkte bekommen.

Oder ein DODO Fan der beides mal testen will ? Mir egal, das einzige was ich von dem beschenkten haben möchte ist ein Feedback hier......

Gruß KAX

P.S. der Rest des Fahrzeugs ist auch sauber geworden ;-) Paar Fotos dabei….. Meine Frau meint Ihre Titten wären immer noch so wie vor 25 Jahren.......... Naja, manchmal hält man am besten die Fresse ;-)

 

Bilder kommen gleich muss die erst verkleinern, da MT meckert.....

1-auto-dreckig
2-auto-dreckig-1
3-auto-dreckig
+7

Noch ein paar Bilder von Innen (vorher nachher) und Motorraum (vorher nachher)

Sowie ein Bild aller Mittel die eingesetzt wurden ! Eins davon ist unabdingbar !

KAX

Motor-dreckig
Motor-sauber
Innen-ok
+2

Danke für diesen informativen Beitrag. Muss nicht leicht sein, die SX-Brille mal abzusetzen... :cool:

Auf dem Produktbild fehlen noch die Luckies :D

Zitat:

Original geschrieben von Fliegenfranz

Danke für diesen informativen Beitrag. Muss nicht leicht sein, die SX-Brille mal abzusetzen... :cool:

Auf dem Produktbild fehlen noch die Luckies :D

Nee, im Gegenteil, ich wollte es echt wissen..... war ehrlich gesagt selber ein wenig selber überrascht, dass die beiden sich auf gleichem Level bewegen.

Enttäuscht hat mich ganz ehrlich das Wachs von Meg. und das MF. Da hätte ich deutlich mehr erwartet für das Geld und nachdem was ich hier gelesen habe. Das Wachs ist auf ML gerechnet fast doppelt so teuer.

Wird halt Zeit das andere mal Ihre MEG Brille absetzen oder zumindest über den Tellerrand schauen.

Ich habs getan.....

Gruß KAX

Also das Sonax Glanz Shampoo verwende ich auch und bin damit sehr zufrieden. Habe aber bisher noch keine anderes ausprobiert. Wüsste auch gar nicht warum, weil der Dreck geht ja alles weg mit dem Shampoo und Schaum machts mir auch genug.

Komme langsam auch von Meguiars wieder weg. Letztens sind mir zwei Applicator Pads für sage und schreibe 9 Euro bei einem Materialwert von wenigen Cent auseinandergefallen,nach einmal waschen.

Das geht gar nicht.

Schwenke langsam immer mehr zu Koch Chemie/3M.

Zitat:

Original geschrieben von TruckerWI1

Komme langsam auch von Meguiars wieder weg. Letztens sind mir zwei Applicator Pads für sage und schreibe 9 Euro bei einem Materialwert von wenigen Cent auseinandergefallen,nach einmal waschen.

Das geht gar nicht.

Schwenke langsam immer mehr zu Koch Chemie/3M.

Die Meguiars High-Tech Applicatoren kosten 3,95 Pfund für 2 Stück.

Noch günstigere Alternative: Shinearama Foam Pads - etwas kleiner als die von Meguiars, etwas fester, ich find die sogar besser in der Handhabung. 10 Stück für 8,95 Pfund.

Gruß

yo-chi

DANKE für den Klasse Test. Hab das Ganze nächstes WE vor mir. 2 Autos, davon 1x Kombi mit Pflegezustand á la Fiat....:rolleyes:.

 

Ob allerdings 1x  "Innenpflegemittel"  ausreicht, wage ich zu bezweifeln. :D

Sehr sehr guter Test.

Ein oder zwei sachen hät ich aber noch als Kritik ;)

oder besser gesagt als Verbesserungsvorschlag falls jemand so einen Test mal widerholt.

Beim Vergleich der beiden Polituren wäre es schön gewesen wenn beim Sonax Produkt die Versiegelungsschicht noch entfernt worden wäre um die reine "Polierleistung" zu zeigen, praktisch einmal noch mit Alkohol drüber oder mit Spüli gewaschen.

Ich habe nämlich in der Vergangenheit die Erfahrung gemacht das solche Kombiprodukte meist die Unebenheiten nur "zuschmieren" und nach wenigen Wochen die Kratzer wieder erkennbar werden.

Und beim Vergleich der Felgenreiniger hätte ich mich gefreut wenn der Test noch mit mechanischer Nacharbeit gemacht worden wäre.

Da ja beide Felgenreiniger mit dem Dreck überfordert waren hätte man dort vllt. noch einen Unterschied feststellen können.

Vom Meg Techwax 2.0 bin ich extrem enttäuscht, habe das Techwax ohne 2.0 aber als Pastewax in der Dose noch zuhause, hab subjektiv den Glanz massiv viel besser empfunden als von dem SONAX Xtreme Polish+Wax 3 NanoPro das ich noch zuhause habe und das vorher auf dem Auto war (das Meg war eins der erstes Wachse das ich nach meiner Zeit mit sonax und nigrin testete) der Nassglanz aus meinen Audi 100 war damals extrem schön.

Hat vllt. jemand der hier mitliest die beiden Meg waxe vergliechen? vllt. insbesondere das flüssige mit dem festen?

Oder ist der unterschied der beiden Sonax Wachse so groß?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Meguiars vs Sonax The Test