ForumArkana, Megane, Scénic, R19 & Fluence
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Arkana, Megane, Scénic, R19 & Fluence
  6. Megane III 1.5 dCi, 110 PS, BJ 2015, Abgassystem+Einspritzung+Tempopilot prüfen Notlauf

Megane III 1.5 dCi, 110 PS, BJ 2015, Abgassystem+Einspritzung+Tempopilot prüfen Notlauf

Renault Megane III (Z)
Themenstarteram 4. September 2021 um 11:54

Hallo,

habe gestern bei normaler Fahrt Fehlermeldungen bekommen: Abgassystem prüfen, Einspritzung prüfen, Tempopilot prüfen. Das Auto ist in den Notmodus gegangen (etwas Leistung verloren). Schraubenschlüssel und MKL sind auch an.

War heute bei Renault. Sie haben den Fehlerspeicher ausgelesen und meinten, daß es IRGENDWAS mit dem Ladedruck zu tun hat!!! Kann man das bei einer Computerdiagnose nicht genauer sagen??? Der Meister will das Auto für 2 (!) Tage da behalten, um den Fehler auf den Grund zu gehen. Für diese "Diagnose" habe ich bereits 40 Euro bezahlt. Die weitere 2-tägige Diagnose soll nochmal 300 Euro kosten. Ohne, daß auch nur irgendwas repariert wird!!! Weiß jemand, ob es vielleicht der Ladedrucksensor oder der Luftmassenmesser ist?

Ähnliche Themen
15 Antworten

Das kann auch ein klemmendes Wastegate am Turbo sein, ein defektes Magnetventil (RCO Ventil) das den Turbo reguliert, ein defekter Unterdruckschlauch am RCO, ein Kontaktproblem an einem Stecker (RCO, Steuergerät Einspritzung, Ladedrucksensor, Luftmengenmesser, Stellungssensor AGR, Tempfühler am Turbo....)

Ohne eine tiefgreifendere Diagnose kann man auch anfangen Teile willkürlich auszutauschen, allerdings kann man da auch Pech haben und es ist dann das aller letzte teil das man austauscht und hat bis dahin schon 2000 Euros investiert.

Moderne Fahrzeuge / Motore, haben aufgrund der Gesetzgebung eben extrem viel Regelelektronik. Und die ist halt sehr Komplex und teilweise auch Anfällig.

Besonders Tempfühler die im Abgas hängen (Turbo) fallen gerne mal aus. Auch das RCO ist häufig die Ursache bei Turboproblemen.

Der Fehlercode der mit der Clip ausgelesen wurde wäre mal Interessant gewesen, mit diesem hätte man auch eher mal eine Aussage treffen können woran es liegt.

Zukünftig bitte immer bei der Werkstatt Ausdrucke der Fehlerdiagnose verlangen. Eigentlich gehört das zu einer transparenten Diagnose dazu !

Themenstarteram 4. September 2021 um 12:29

Das ist ja das Problem! Sie wollten mir die Auflistung nicht geben! Angeblich, gehört das nicht zum Service.

Zitat:

@Garfield2810 schrieb am 4. September 2021 um 12:29:31 Uhr:

Das ist ja das Problem! Sie wollten mir die Auflistung nicht geben! Angeblich, gehört das nicht zum Service.

Dann Frag doch clever nach was dieser Service zusätzlich kostet!

Bei mir kostet FS auslesen Renault nix.

Themenstarteram 4. September 2021 um 12:40

Zitat:

@PKGeorge schrieb am 4. September 2021 um 12:36:29 Uhr:

Zitat:

@Garfield2810 schrieb am 4. September 2021 um 12:29:31 Uhr:

Das ist ja das Problem! Sie wollten mir die Auflistung nicht geben! Angeblich, gehört das nicht zum Service.

Dann Frag doch clever nach was dieser Service zusätzlich kostet!

Bei mir kostet FS auslesen Renault nix.

Die Ausdrucke werden ausschließlich für interne Zwecke gebraucht, hieß es

Zitat:

@Garfield2810 schrieb am 4. September 2021 um 12:40:25 Uhr:

Zitat:

@PKGeorge schrieb am 4. September 2021 um 12:36:29 Uhr:

 

Dann Frag doch clever nach was dieser Service zusätzlich kostet!

Bei mir kostet FS auslesen Renault nix.

Die Ausdrucke werden ausschließlich für interne Zwecke gebraucht, hieß es

Dann Fahr zum nächsten R.-Händler und frag vorher ob sie dir auch einen Ausdruck vom Fehlerspeicher mit geben.

Das von dir obengenannte ist bestimmt nur ein bedauerlicher Einzelfall!

Themenstarteram 4. September 2021 um 13:06

Das habe ich auch vor. So was arrogantes brauche ich nicht. Er fing auch gleich mit den teuren Sachen an. Turbolader tauschen (900 Euro), kompletten Schlauchsatz tauschen (700 Euro) usw

Ladeluftkühler war auch dabei. Aber keine von den günstigen Sachen. Er hat es nicht mal für möglich gehalten, daß es einfach der Ladedrucksensor sein könnte (50 Euro)

Das gleiche hab ich auch

Hab vom ADAC auslesen lassen.

Einer von beiden AbgasSensoren reagiert gar nicht mehr

Tausche die beiden jetzt aus

Themenstarteram 4. September 2021 um 16:05

Zitat:

@rgs3 schrieb am 4. September 2021 um 15:58:27 Uhr:

Das gleiche hab ich auch

Hab vom ADAC auslesen lassen.

Einer von beiden AbgasSensoren reagiert gar nicht mehr

Tausche die beiden jetzt aus

Abgassensoren? Wo sitzen die denn? Ich kenne nur Ladedrucksensoren. Von denen gibt es auch zwei.

Meinst du den AbgasDRUCKsensor?

Wusste ich auch nicht

Einer sitzt hinter der ansaugbrücke Bein Turbolader

Den zweiten suche ich verzweifelt noch

IMG_20210904_161210.jpg
IMG_20210904_161252.jpg
Themenstarteram 4. September 2021 um 16:15

Zitat:

@rgs3 schrieb am 4. September 2021 um 16:13:56 Uhr:

Wusste ich auch nicht

Einer sitzt hinter der ansaugbrücke Bein Turbolader

Den zweiten suche ich verzweifelt noch

Ok, weiß ich jetzt Bescheid. Sag mir bitte, ob es was gebracht hat

Mach ich

Läuft wieder ohne Fehler Melsungen und voller Leistung

Waren tatsächlich beide Sensoren hinüber

Themenstarteram 4. September 2021 um 18:52

Super! vielen Dank! Das waren auch dieselben Fehler, wie bei mir, ja?

Jeder Autofahrer braucht einen ELM327 OBD Stecker (10€) und kostenlose App, damit sowas nicht passiert. Fehler auslesen, ggf. Die Nummern googlen. Wenn "Abgasdurck" kann es Turbo nicht sein, logisch. Und oft sind es nicht einmal die Sensoren selbst sondern die Verbindungsschläuche die durchbrennen/platzen.

Z.B. Abgasdrucksensor von vorhin steckt in einem Stück Schlauch (kann platzen) das wiederum über dünnes Metallröhrchen mit Abgaskrümmer verbunden ist(kann verstopfen).

Oder DPF Differentialdrucksensor... usw.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Arkana, Megane, Scénic, R19 & Fluence
  6. Megane III 1.5 dCi, 110 PS, BJ 2015, Abgassystem+Einspritzung+Tempopilot prüfen Notlauf