Forum626 & 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 626 & 6
  6. Mazda 6 GH rostet an der Tür

Mazda 6 GH rostet an der Tür

Mazda 6 GH
Themenstarteram 4. Juni 2012 um 22:16

Hallo

Mein Mazda rostet an der Tür morgen wird ein kulanzantrag gestellt mall sehen was es bringt der wagen ist

EZ.12.2008 und hat 145tkm gelaufen .

Hat noch ein anderer von euch sowas gehabt?

Beste Antwort im Thema
am 3. April 2014 um 20:51

Zitat:

Original geschrieben von perlmuttsilber

Motz-Thread? Bist Du blind? Auf Seite 1 gibt es Bilder.

Da ist kein GH dabei du Experte.

Also nochmal die Frage: Worüber diskutiert ihr hier?

85 weitere Antworten
Ähnliche Themen
85 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Turbotobi28

Hi,

praktisch alle Hersteller sparen sich inzwischen konservierungen und lackieruß ungen wo es nur geht.

Speziell Achsteile Rosten zumindest optisch heftig. Mein 2006er Mazda 6 sieht am Unterboden deutlich schlechter aus als mein 96er A4. Allerdings bin ich mir darüber im klaren das sich größtenteil um ein optisches Problem handelt ;)

An Kritischen Stellen,also der Karosserie selbst sieht es bisher noch gut aus.

Gruß Tobias

Ist dies nicht ein Warnzeichen? 10 Jahre jünger, und deutlich schlechter am Unterboden. Die quasi nicht vorhandene Rostvorsorge bei Mazda bleibt mir ein Rätsel.

Hi,

dieses Problem betrifft nicht nur mazda sondern die meisten Hersteller!

Bauteile die so massiv sind das Rost nichts ausrichten kann oder die aus einem Material sind die sich nur mit einer Rostschicht überziehen und der rost nicht in die Tiefe dringt werden schlicht und einfach nicht mehr konserviert.

Das sieht oft schon nach wenigen Wochen aber spätestens nach eine Winter extrem unschön aus ist aber auch über längere Sicht nicht Substanzgefährdent.

Kritisch ist Rost vor allem an Blechteilen,weil sich der Rost da eben schnell durchfrisst.

Gruß Tobias

Zitat:

Original geschrieben von Turbotobi28

Hi,

dieses Problem betrifft nicht nur mazda sondern die meisten Hersteller!

Bauteile die so massiv sind das Rost nichts ausrichten kann oder die aus einem Material sind die sich nur mit einer Rostschicht überziehen und der rost nicht in die Tiefe dringt werden schlicht und einfach nicht mehr konserviert.

Das sieht oft schon nach wenigen Wochen aber spätestens nach eine Winter extrem unschön aus ist aber auch über längere Sicht nicht Substanzgefährdent.

Kritisch ist Rost vor allem an Blechteilen,weil sich der Rost da eben schnell durchfrisst.

Gruß Tobias

Blödsinn, mein Audi A6 sieht auch nach vielen Jahren in dieser Disziplin (Rost) einwandfrei aus. Ebenso der 3-er BMW. Absolut nichts zu mäkeln, keinerlei Rost.

Ich glaube inzwischen, Mazda soll Ihren Rost woanders verkaufen.

Zitat:

Original geschrieben bobbymotsch

Blödsinn, mein Audi A6 sieht auch nach vielen Jahren in dieser Disziplin (Rost) einwandfrei aus. Ebenso der 3-er BMW. Absolut nichts zu mäkeln, keinerlei Rost.

Ich glaube inzwischen, Mazda soll Ihren Rost woanders verkaufen.

Das ist schön das deine Autos rostfrei sind. Rost ist bei A6 und BMW 3 aber auch nicht gerade selten.

Das ist halt baujahrabhängig. Neuere Passat gammeln ja auch schon.

Mein 6er (2007) ist übrigens rostfrei.

Gruß

Joe

Zitat:

Original geschrieben von joedi

Zitat:

Original geschrieben bobbymotsch

Blödsinn, mein Audi A6 sieht auch nach vielen Jahren in dieser Disziplin (Rost) einwandfrei aus. Ebenso der 3-er BMW. Absolut nichts zu mäkeln, keinerlei Rost.

Ich glaube inzwischen, Mazda soll Ihren Rost woanders verkaufen.

Das ist schön das deine Autos rostfrei sind. Rost ist bei A6 und BMW 3 aber auch nicht gerade selten.

Das ist halt baujahrabhängig. Neuere Passat gammeln ja auch schon.

Mein 6er (2007) ist übrigens rostfrei.

Gruß

Joe

Gut so, für dich Joe. Passt schon. Ich sehe echt keinen Rost an beiden Autos,

Ob nun der Passat genauso rostet, wie ein Mazda, kann ich nicht beurteilen.

Original geschrieben von ToledoDriver82

Das ist richtig. Aber über die Jahre hat sich auch vieles verändert. Es sind neue Produkte,Verfahren und Materialen entwickelt worden. Oder willste mir sagen das sich in den letzten 30 Jahren nix geändert hat?

Aber es soll ja auch nicht sein. Was lange hält bringt kein Geld. Nur sollte eben das richtige Mittelmaß gefunden werden, 10Jahre oder 5mal TÜV sollten doch mit dem heutigem Wissensstand möglich sein ohne das der Besitzer jedes Jahr ne Komplettkur macht.

________________

Besser und treffender kann man es nicht sagen!!

Schade, denn damit hat sich der Mazda 6 erledigt!!

lg

moodus

Rost ist nicht nur ein Problem von Mazda.Wir haben mal einen Opel Astra(Kombi) gehabt der war vom Rost viel schlimmer.Der Wagen war 5 Jahre alt als wir ihn kauften.Dann fing es an.Hintere Radläüfe und Türschweller.Als ich mit dem Wagen zum Tüv fuhr kamen noch mehr Überraschungen.Die Federnböcke hinten mit Federteller total durchgerostet.Außerdem kamen noch diverse andere Reperaturen auf uns zu.

Wir hatten den Wagen 1 Jahr da fing es an.Radlager vorne.Plötzlich waren die hinteren Scheiben undicht.Beim durchfahren der Waschstrasse konnte man sehen wo es rein lief,also Scheiben neu abdichten.Dann kam Kopfdichtung bei 80.000 km.Hinten in den Rückleuchten stand auch dann das Wasser drin das im Winter der Wagen ständig feucht war und die Scheiben ständig beschlagen.Als der Wagen dann 11 Jahre alt war konnten wir ihndann entsorgen,weil wir dann noch mal ca.2000 Euro reinstecken müssen um ihn nochmal durch den Tüv zu bekommen.Da wir aber schon in den 6 Jahren,wo wir ihn hatten schon ca 2-3000 Euro rein gesteckt hatten und mein Werkstattfreund dann auch meinte ,der Wagen wäre ein Faß ohne Boden haben wir ihn dann verschrottet .

Eine e-mail vom Mazda Kundenservice vom 05.09.2013:

Sehr geehrter Herr XXXX

 

Zur Vorsorge gegen Korrosion verwendet Mazda das elektrolytische Verzinken bei seinen Fahrzeugen. Hierbei wird das Blech oder Teile der Rohbaukarosserie (nach dem Reinigen und Entfetten) in ein Bad mit einer wässerigen Zinklösung gehängt. Dabei ist das Blech die Kathode (Minuspol) und in dieser Zinklösung hängt die Anode (Pluspol). Durch Anlegen einer Gleichspannung wird das Blech mit Zink beschichtet.

Mit diesem Verfahren werden inzwischen alle Mazda Fahrzeuge gegen Korrosion geschützt. Neben der Grundierung und Lackierung kommen dazu weitere Maßnahmen, darunter spezielle Versiegelungsverfahren der Hohlräume, Fugen und Falze. Eine zusätzliche Hohlraum- bzw. Unterbodenkonservierung ist daher nicht notwendig.

Sofern Sie Ihren Mazda dennoch hier zusätzlich schützen wollen, wenden Sie sich bitte an Ihren Mazda-Vertragspartner, der sie gern berät.

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Informationen behilflich gewesen zu sein, und bedanken uns für Ihr Interesse.

 

Gruß ZoomMike

 

 

 

Seit wann genau verwendet Mazda denn dieses Verfahren?

 

Genau, ein Mazda wird nicht verzinkt, aber galvanisiert

am 15. September 2013 um 10:24

Zitat:

Original geschrieben von Hagen 1968

Opel Astra(Kombi) gehabt der war vom Rost viel schlimmer.

.Als der Wagen dann 11 Jahre alt war konnten wir ihndann entsorgen,weil wir dann noch mal ca.2000 Euro reinstecken müssen um ihn nochmal durch den Tüv zu bekommen.Da wir aber schon in den 6 Jahren,wo wir ihn hatten schon ca 2-3000 Euro rein gesteckt hatten und mein Werkstattfreund dann auch meinte ,der Wagen wäre ein Faß ohne Boden haben wir ihn dann verschrottet .

Hallo

Findest du das viel , in 6 Jahren 3000 Euro ins Auto stecken ?

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von bobbymotsch

Seit wann genau verwendet Mazda denn dieses Verfahren?

Seit Einführung des CX-5.

Zitat:

Original geschrieben von ZoomMike

Eine e-mail vom Mazda Kundenservice vom 05.09.2013:

Sehr geehrter Herr XXXX

 

Zur Vorsorge gegen Korrosion verwendet Mazda das elektrolytische Verzinken bei seinen Fahrzeugen. Hierbei wird das Blech oder Teile der Rohbaukarosserie (nach dem Reinigen und Entfetten) in ein Bad mit einer wässerigen Zinklösung gehängt. Dabei ist das Blech die Kathode (Minuspol) und in dieser Zinklösung hängt die Anode (Pluspol). Durch Anlegen einer Gleichspannung wird das Blech mit Zink beschichtet.

Mit diesem Verfahren werden inzwischen alle Mazda Fahrzeuge gegen Korrosion geschützt. Neben der Grundierung und Lackierung kommen dazu weitere Maßnahmen, darunter spezielle Versiegelungsverfahren der Hohlräume, Fugen und Falze. Eine zusätzliche Hohlraum- bzw. Unterbodenkonservierung ist daher nicht notwendig.

Sofern Sie Ihren Mazda dennoch hier zusätzlich schützen wollen, wenden Sie sich bitte an Ihren Mazda-Vertragspartner, der sie gern berät.

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Informationen behilflich gewesen zu sein, und bedanken uns für Ihr Interesse.

 

Gruß ZoomMike

Interessant. Ich hatte bzgl. Rost dem Kundenservice im Juni/Juli 2013 eine Mail geschrieben. Mit folgender, abweichender Antwort:

Zitat:

Original geschrieben von Anwantzer

Vor ein paar Tagen hatte ich an Mazda eine Mail bzgl. der Rostvorsorge beim neuen Mazda 6 geschrieben. Gestern kam die Antwort die ich Euch nicht vorenthalten möchte:

Sehr geehrter Herr xxx,

vielen Dank für Ihre E-Mail vom 27. Juni diesen Jahres.

Betreffend Ihrer Anfrage teilen wir Ihnen mit, dass neben der Grundierung und Lackierung der aktuellen Mazda Modelle eine große Anzahl von Korrosionsschutzmaßnahmen, darunter umfangreiche Versiegelungsverfahren der Hohlräume, Fugen und Falze sowie die Behandlung der gefährdeten Teile der Karosserie mit steinschlagwiderstandsfähigen Materialien, Rostschäden vermeiden. Das Vertrauen in die Wirksamkeit dieser Korrosionsschutzmaßnahmen findet Bestätigung in der zwölfjährigen Garantie gegen Durchrostungsschäden von innen nach außen. Falls entgegen unseren Erwartungen Korrosion an Karosserieteilen auftritt, wird im Rahmen der Durchrostungsgarantie kostenlos Ihr Mazda instand gesetzt.

Grundsätzlich weisen wir darauf hin, dass Durchrostungen in der Regel nicht plötzlich, sondern über einen längeren Zeitraum entstehen. Durch geeignete Pflegemaßnahmen und die Einhaltung der vorgeschriebenen Wartungsintervalle lassen sich Durchrostungen in den meisten Fällen rechtzeitig erkennen und mit verhältnismäßig geringem Aufwand beseitigen. Diese Pflegemaßnahmen sollten vor allem nach Winterperioden mit verstärkter Streusalz- und Streukieseinwirkung besonders sorgfältig durchgeführt werden.

Für weitere Fragen haben Sie auch die Möglichkeit, uns telefonisch zu erreichen. Unter der Rufnummer 02173 - 943121 steht Ihnen das Mazda-Kundeninformationszentrum Montag bis Freitag von 8.00 - 18.00 Uhr zur Verfügung.

Wir bedanken uns für Ihr Interesse an der Mazda Motors (Deutschland) GmbH.

Mit freundlichen Grüßen

....

Zitat:

Original geschrieben von ZoomMike

Zitat:

Original geschrieben von bobbymotsch

Seit wann genau verwendet Mazda denn dieses Verfahren?

Seit Einführung des CX-5.

Richtig ist aber nur: Seit schon etlich vielen, vielen Jahren!!!

Zitat:

Original geschrieben von joedi

Zitat:

Original geschrieben bobbymotsch

Blödsinn, mein Audi A6 sieht auch nach vielen Jahren in dieser Disziplin (Rost) einwandfrei aus. Ebenso der 3-er BMW. Absolut nichts zu mäkeln, keinerlei Rost.

Ich glaube inzwischen, Mazda soll Ihren Rost woanders verkaufen.

Das ist schön das deine Autos rostfrei sind. Rost ist bei A6 und BMW 3 aber auch nicht gerade selten.

Das ist halt baujahrabhängig. Neuere Passat gammeln ja auch schon.

Mein 6er (2007) ist übrigens rostfrei.

Gruß

Joe

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 626 & 6
  6. Mazda 6 GH rostet an der Tür