ForumSportwagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Sportwagen
  5. Maserati Ghibli 3.0 Diesel Kosten und Zuverlässigkeit?

Maserati Ghibli 3.0 Diesel Kosten und Zuverlässigkeit?

Hallo zusammen

Eigentlich habe ich mich für einen Jaguar XF 3.0 Diesel mit 275ps entschieden. Der Maserati bietet aber gleichviel PS und ist auch schön. Zudem soll er ja sparsam sein. Deshalb möchte ich mal den Maserati unter die Lupe nehmen.

Wie ist der Unterhalt bezüglich Reparaturkosten und Service? Vergleichbar mit Jaguar und Audi? Oder auf Ferrari Niveau wie beim Maserati Gran Turismo? Und wie ist der Intervall?

Taugen die im Alltag was oder gehen die andauernd kaputt? Ein 3 Liter diesel sollte ja ein zuverlässiger Alltagswagen sein...

Danke! :)

lg Dani

Beste Antwort im Thema
am 19. Februar 2016 um 14:34

Hallo mr555,

ich kann Dir meine Erfahrung mit meinem Maserati Ghibli SQ4 nur mitteilen.

- Der Allrad ist fantastisch. Antrieb super. (naja 410 PS sind auch nicht wenig.)

- Zuverlässigkeit: Ich fahre den Ghibli nun seit März 2015 und habe nun fast 36 tkm auf dem Kilometerzähler. Bisher alles Top. keine Ausfälle oder Reparaturen etc.

Soweit ich weiß kostet ein Service nach 20 tkm oder 1 Jahr zwischen 550 Euro, kann aber auch teurer werden. ich würde schätzen bis 800 Euro, was jedoch auf die auszutauschenden Verschleißteile ankommt. Wie bei jedem Auto. Wenn Du mit 20.000 schon die Bremsklötze oder sogar die Bremsscheibe runtergefahren hast, so muss diese ausgetauscht werden. Aber der Verschleiß, bzw. die Güte der Verschleißteile ist weder schlechter noch wesentlich besser als bei anderen Herstellern. Verschleiß ist auch immer eine Frage des Fahrstiles.

Ich kann Dir meinem Maserati-Händler aus Nürnberg empfehlen:

Mertel Italo Cars

Telefon: 0911 9379370

(@ An die Motortalk-Redaktion/Moderation: Bitte jetzt nicht schon wieder die Adresse eine Händlers aus meinem Beitrag löschen. Ich gebe doch nur einen ehrlichen Tipp. Und mache keine SCHLEICHWERBUNG. Einen Link zu dessen Webseite traue ich mich ja schon gar nicht mehr zu setzen.)

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten
am 19. Februar 2016 um 14:34

Hallo mr555,

ich kann Dir meine Erfahrung mit meinem Maserati Ghibli SQ4 nur mitteilen.

- Der Allrad ist fantastisch. Antrieb super. (naja 410 PS sind auch nicht wenig.)

- Zuverlässigkeit: Ich fahre den Ghibli nun seit März 2015 und habe nun fast 36 tkm auf dem Kilometerzähler. Bisher alles Top. keine Ausfälle oder Reparaturen etc.

Soweit ich weiß kostet ein Service nach 20 tkm oder 1 Jahr zwischen 550 Euro, kann aber auch teurer werden. ich würde schätzen bis 800 Euro, was jedoch auf die auszutauschenden Verschleißteile ankommt. Wie bei jedem Auto. Wenn Du mit 20.000 schon die Bremsklötze oder sogar die Bremsscheibe runtergefahren hast, so muss diese ausgetauscht werden. Aber der Verschleiß, bzw. die Güte der Verschleißteile ist weder schlechter noch wesentlich besser als bei anderen Herstellern. Verschleiß ist auch immer eine Frage des Fahrstiles.

Ich kann Dir meinem Maserati-Händler aus Nürnberg empfehlen:

Mertel Italo Cars

Telefon: 0911 9379370

(@ An die Motortalk-Redaktion/Moderation: Bitte jetzt nicht schon wieder die Adresse eine Händlers aus meinem Beitrag löschen. Ich gebe doch nur einen ehrlichen Tipp. Und mache keine SCHLEICHWERBUNG. Einen Link zu dessen Webseite traue ich mich ja schon gar nicht mehr zu setzen.)

der Diesel sollte ja noch weniger Verschleiss haben da wohl keine zündkerzen, zahnriemen etc. Ist der Unterhalt also etwa auf Audi Niveau?

Zitat:

@mr555 schrieb am 19. Februar 2016 um 17:11:48 Uhr:

der Diesel sollte ja noch weniger Verschleiss haben da wohl keine zündkerzen, zahnriemen etc. Ist der Unterhalt also etwa auf Audi Niveau?

Aussage meines Maserati Händlers:

Wartungspauschale inkl. Verschleiß von rd. 1.500 für 36/75Tkm nimmt alle Sorgen.

Brembo Bremsanlage hält eher länger als z.B.bei BMW (70 TKM). 3Jahre Vollgarantie.

Insofern sind in Folgekosten eher ein Pro-Argument es zu wagen einmal einen Maserati zu kaufen.

Aber wie reagiert das Umfeld auf einen Maserati als Dienstwagen? Hat da jemand Erfahrungen. Ich würde sogar überlegen die Schriftzüge zu entfernen...

Kann hier jemand etwas zu den Leasingkonditionen für den Ghibli sagen?

Vielen Dank vorab

Angeblich "günstig" lt. Autozeitung.

Maserati gibt bei neuen Ghiblis rd. 10% Nachlass, beim Levante weniger,

Eingerechnet in den Raten kam mein Händler bei 36/0/30 Tkm a auf rund 1200€ mtl. Bei 105 T€ BLP. Alles inkl. 19% MwSt.

Beim Levante auf rd. 1.400€ mtl. Darin enthalten ist das Wartungs- und Verschleißpaket von rd. 1500 bis 2000. p.a.

Natürlich kein Vergleich zur Firmenwagengroßserie mit Faktoren deutlich unter 1,0....Aber soweit o.k.

Vielen Dank für die Leasingraten :-)

Wir wollen uns privat (eigentlich) auch einen Maserati zulegen.

Da ein großer und variabler Kofferraum wichtig ist, wird wohl eher der Levante das Rennen machen.

Allerdings scheint Maserati das Leasinggeschäft doch nicht so "ernst" zu nehmen ... mit den Konditionen kann man (leider) nicht von "Kampfpreisen" sprechen.

Wir bekamen z.Bs.folgende Angebote:

Diverse 3.0 TDI (262 PS) Touareg - 6 bis 10 Monaten alt mit max. 10.000 Km auf dem Tacho und einem ehem. Listenpreis von ca. 90/95.000 Euro (Also auch Extras für etwa 25./30.000,-€) für unter 500,-€ brutto im Monat.

(Und das als Privatperson - ohne Sonderboni).

Maserati hatte den Levante Diesel jetzt für 699,-€ bei 20.000 Km p.a. - und 7.000,-€ Anzahlung angeboten.

Den Abverkauf von Vorführwagen (oder Geschäftswagen der Maserati GmbH) wird vermutlich nicht durch 1% vom (Rest)Wert-Leasing unterstützt, oder ???

Hallo,

ich fahre nun seit 1,5 jahren meinen Ghibli Diesel und kann euch hier folgende erfahrung schildern:

nachdem ich BMW,Mercedes und Porsche hatte wollte ich diesmal etwas anderes fahren...die Wahl ist auf meinen Maserati gefallen. Die Gründe waren wie so oft emotional und ein wenig rational selbst verkauf.

1.Mein Benz war ein Coupe und inzwischen haben wir zwei kleine Kinder und es macht Sinn einen fünftürer zu haben.

2. Vom Preis/leistungs Verhältnis interessant und Leasingkondition super da MAserati unbedingt in den Massenmarkt wollte (Angriff 5er BMW, E-Klasse, A6 usw.).

3. Ein Auto was sehr selten auf der Strasse fährt und doch eine gewissen wow effekt in den Gesichtern der Menschen erzeugt...also eher als bei einem Porsche Panamera oder den anderen o.a. Fahrzeugen!

4. Emotional 275 PS, Diesel, etwas tiefer legen, breite schlappen drauf, cooles Auto

Zuerst nach der Anschaffung der MAXHAUST Soundbox. Einbau etwa 1,5 Stunden, kosten mit Box600€, Sound wird über Tempomat taste geregelt (lautstärke, an/aus) und hört sich super an wie ein V8!!! Super invest

Federn für vorne und hinten geholt von H&R jeweils 3cm und eintragen lassen. DAzu Schwarze Fondmetal Felgen aus Italien mit 20" und 285er und fertig ist der richtige MAserati.

Mein Ghibli selber hat im Vergleich nicht die Verarbeitungsqualität wie die anderen Hirsche muss er aber auch nicht...die Sitze sind bequem das NAvi funktioniert, Power ist da wenn man Gas gibt und die neidischen/erstaunten Blicke sind einem garantiert.

Service:

Sehr teuer, teurer als bei meinem Porsche Cabrio seinerzeit. Ölwechsel (8,8liter 0W40 passen rein), Luftfilter mal gerade 980,-Euronen weg...Service alle 20tkm.

ICh habe meinen bei 20tsd. gekauft. Inzwischen 40tkm in 1,5 jahren gefahren und habe folgende Dinge machen müssen.

1. Bremsscheiben und Klötze 1000,-Euro

2. Beide Querlenker kaputt (wahrscheinlich durch nicht gute strassen auf dem Balkan) 1000,-Euro

3. Differtianal bei 68.000km kaputt!!! Die Werksgarantie 20 Tage zuvor abgelaufen, keine Kulanz trotz Service bei MAserati!!! Es gibt grundsätzliche keine Kulanz bei MAserati laut Verkäufer (wer so ein Auto fährt kann auch Rechnungen bezahlen, war die aussage! So kommt man wohl nicht in den Massenmarkt) Kosten für Differintial was normalerweise bei 200-300tkm durch ist nochmal 2000Euronen!!!

Versichert wird es pauschal mit einem Beitrag Vollkasko 1000SB VK, 500 SB TK bei der Helvetia (versicherer für exoten Fahrzeuge) kostet ca.1400€ im Jahr.

Das Fahrzeug hat mich mit defekter Batterie in einer Tiefgarage stehen lassen und ADAC konnte nichts machen da es unmöglich war zu starten , System hatte sich aufgehangen. Maserati Service wagen musste kommen und neue Batterie einbauen und alles programmieren. Kosten 300€ für Batterie!!!

Fazit nach 1,5 Jahren:

Es ist wie mit Frauen, entweder man wünscht sich eine rassige lady mit high heels welche schick aussieht und auch gerne die Kreditkarte glühen lässt und hier und da Kopfschmerzen bereitet, dafür aber Mega aussieht und jeder schaut sie an oder

man bevorzugt die Durschnitts Lady welche aussieht wie allen anderen, innere Werte hat, nicht zuviel auf den Kopf haut und man weis was man hat.

Ich denke man sollte alles mal probiert haben im leben ;-) und bin im moment trotzdem glücklich mit Mrs.Ghibli. Wahrscheinlich kaufe ich Sie in zwei Jahren beim Ablauf vom Leasing heraus und gönne Sie mir ab und zu mal aus Spass und lege mir eine neue Lady an...tendentionell einen 5türer mit Strom (wegen NAchhaltigkeit , Kinder und so ...hahah) es wird wohl ein Tesla mit ludicrous sein :-) auch wegen der Kinder ;-)

 

Wenn ihr fragen habt oder einen Tip benötigt einfach melden!

Zitat:

@kingsasa1977 schrieb am 15. Oktober 2017 um 13:02:11 Uhr:

Hallo,

ich fahre nun seit 1,5 jahren meinen Ghibli Diesel und kann euch hier folgende erfahrung schildern:

nachdem ich BMW,Mercedes und Porsche hatte wollte ich diesmal etwas anderes fahren...die Wahl ist auf meinen Maserati gefallen. Die Gründe waren wie so oft emotional und ein wenig rational selbst verkauf.

1.Mein Benz war ein Coupe und inzwischen haben wir zwei kleine Kinder und es macht Sinn einen fünftürer zu haben.

2. Vom Preis/leistungs Verhältnis interessant und Leasingkondition super da MAserati unbedingt in den Massenmarkt wollte (Angriff 5er BMW, E-Klasse, A6 usw.).

3. Ein Auto was sehr selten auf der Strasse fährt und doch eine gewissen wow effekt in den Gesichtern der Menschen erzeugt...also eher als bei einem Porsche Panamera oder den anderen o.a. Fahrzeugen!

4. Emotional 275 PS, Diesel, etwas tiefer legen, breite schlappen drauf, cooles Auto

Zuerst nach der Anschaffung der MAXHAUST Soundbox. Einbau etwa 1,5 Stunden, kosten mit Box600€, Sound wird über Tempomat taste geregelt (lautstärke, an/aus) und hört sich super an wie ein V8!!! Super invest

Federn für vorne und hinten geholt von H&R jeweils 3cm und eintragen lassen. DAzu Schwarze Fondmetal Felgen aus Italien mit 20" und 285er und fertig ist der richtige MAserati.

Mein Ghibli selber hat im Vergleich nicht die Verarbeitungsqualität wie die anderen Hirsche muss er aber auch nicht...die Sitze sind bequem das NAvi funktioniert, Power ist da wenn man Gas gibt und die neidischen/erstaunten Blicke sind einem garantiert.

Service:

Sehr teuer, teurer als bei meinem Porsche Cabrio seinerzeit. Ölwechsel (8,8liter 0W40 passen rein), Luftfilter mal gerade 980,-Euronen weg...Service alle 20tkm.

ICh habe meinen bei 20tsd. gekauft. Inzwischen 40tkm in 1,5 jahren gefahren und habe folgende Dinge machen müssen.

1. Bremsscheiben und Klötze 1000,-Euro

2. Beide Querlenker kaputt (wahrscheinlich durch nicht gute strassen auf dem Balkan) 1000,-Euro

3. Differtianal bei 68.000km kaputt!!! Die Werksgarantie 20 Tage zuvor abgelaufen, keine Kulanz trotz Service bei MAserati!!! Es gibt grundsätzliche keine Kulanz bei MAserati laut Verkäufer (wer so ein Auto fährt kann auch Rechnungen bezahlen, war die aussage! So kommt man wohl nicht in den Massenmarkt) Kosten für Differintial was normalerweise bei 200-300tkm durch ist nochmal 2000Euronen!!!

Versichert wird es pauschal mit einem Beitrag Vollkasko 1000SB VK, 500 SB TK bei der Helvetia (versicherer für exoten Fahrzeuge) kostet ca.1400€ im Jahr.

Das Fahrzeug hat mich mit defekter Batterie in einer Tiefgarage stehen lassen und ADAC konnte nichts machen da es unmöglich war zu starten , System hatte sich aufgehangen. Maserati Service wagen musste kommen und neue Batterie einbauen und alles programmieren. Kosten 300€ für Batterie!!!

Fazit nach 1,5 Jahren:

Es ist wie mit Frauen, entweder man wünscht sich eine rassige lady mit high heels welche schick aussieht und auch gerne die Kreditkarte glühen lässt und hier und da Kopfschmerzen bereitet, dafür aber Mega aussieht und jeder schaut sie an oder

man bevorzugt die Durschnitts Lady welche aussieht wie allen anderen, innere Werte hat, nicht zuviel auf den Kopf haut und man weis was man hat.

Ich denke man sollte alles mal probiert haben im leben ;-) und bin im moment trotzdem glücklich mit Mrs.Ghibli. Wahrscheinlich kaufe ich Sie in zwei Jahren beim Ablauf vom Leasing heraus und gönne Sie mir ab und zu mal aus Spass und lege mir eine neue Lady an...tendentionell einen 5türer mit Strom (wegen NAchhaltigkeit , Kinder und so ...hahah) es wird wohl ein Tesla mit ludicrous sein :-) auch wegen der Kinder ;-)

 

Wenn ihr fragen habt oder einen Tip benötigt einfach melden!

Hallo, na das mit dem Differential ist ja nicht lustig, hast Du da was gemerkt? vorher? Ich finde, dass meiner beim Gas wegnehmen immer ein bischen jammert, nicht dass das damit beginnt. Hatte ich vor 20 Jahren mal mit einem Opel Kadett, der hat auch das Jammern angefangen. Wer weiss. Querlenker, na ja, das finde ich auch, dass da vorne ein bischen Geräusche sind. Meiner ist im Jahr drei. Also letztes Jahr vor Garantieende. WÜrdest Du da mal reklamieren? bringt das was? Sonst gehts mir gleich wie Dir. Manchmal wäre generell was vernünftigeres nicht schlecht, aber wenn ich dann fahre, ist alles wieder gut-und ich schau ihn einfach auch gerne an. Wenn ich sehe was bspw. Audi für "neue" Modelle bringt, die immer gleich aussehen. Das einzige schöne Auto mit wirklich zeitlosem Design aus dem VW Konzern war der Phaeton. Den schau ich auch heute noch gerne an, Modell 2003 bis 2015, fast unverändert schön. War ei toles Auto.

Hi. Ich habe anfangs ein leises wumwumwum von hinten entnommen da war ich noch in Griechenland. Bis zur Rückkehr war es dann deutlich zu hören und leider zu spät. Garantie nur wenn jeder Service auch pünktlich bei Maserati durchgeführt wurde. Seit letztem Beitrag sind sechs Monate um und Baby schnurrt wie ne Katze und keine weiteren Probleme

Vielen Dank für Diene Antwort. Mich plagt ja ein bisschen das Quattroporte-Fieber Q4, mehr Platz .. ... hast du da schon mal Erfahrungen gemacht oder hat hier jemand Erfahrungen zu dem Thema. Vergleiche?

Oder eine andere Frage-was sind die wirklichen Unterschiede zwischen dem angeblich neuen NEW-Quattroporte und einem 2014 er oder 2015er Modell mit Allrad, gegenüber dem jetzigen, ab 2017/18 war da-glaub ich. Mein Händler sagt, da ist nicht viel, außer eben optischen Retuschen... und besserer Vermarktung.

Hallo Maserati Freunde,

Kann mir jemand sagen, worin genau der Unterschied der zwei Benzinmotoren sind?

Der Kleine hat 350PS und der Große 430PS. Motor und Hubraum sind gleich.

Wird dieser Unterschied über zwei unterschiedliche Turbolader erzeugt oder rein durch die Software?

Bei Novitec gibt es eine Leistungssteigerung per Plug&play. Züfällig wird der kleine Motor von 350 auf 415 PS gesteigert. Kann das wirklich sein?

Gruss Dan

Maserati mit 349ps wie teure ist den Versicherung? Ist Vergleichbar wie mercedes amg? Oder komplett anders?

Zitat:

@angy1984 schrieb am 30. Mai 2018 um 22:53:47 Uhr:

Maserati mit 349ps wie teure ist den Versicherung? Ist Vergleichbar wie mercedes amg? Oder komplett anders?

Hallo,

Versicherung VK 1379€ egal welche Motorisierung.

siehe

https://www.maserati.com/.../Maserati_Automobilpolice_03032016.pdf

AMG 63 oder ähnliches ist viel teuer. Da muss du VK mit 3000€ - 4500€ rechnen

Gruss Dan

Der Maserati kann bei jedem Versicherung anmelde?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Sportwagen
  5. Maserati Ghibli 3.0 Diesel Kosten und Zuverlässigkeit?