ForumSaab
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Markenname oder mehr....

Markenname oder mehr....

Themenstarteram 25. August 2007 um 12:07

hallo zusammen....

 

 

ich habe gerade frei und habe mal ein wenig philosophiert.

 

mir ging einfach nicht aus dem Kopf, ob sich ein Unternehmen nur über einen Markennamen oder auch über die Tatsache, dass es ein Unternehmen ist identifiziert.

 

Gehört zu der marke SAAB auch das Unternehmen SAAB Automobile AB , SAAB Mitarbeiter und die Tatsache, dass noch immer SAAB Automobile in Schweden vom band laufen ?

 

 

Oder könnte man rein theoretisch auch die SAAB Automobile AB als Unternehmen aufgeben und die Automodelle von SAAB künftig komplett in Rüsselsheim konzipieren lassen, so dass am Ende wirklich nur noch ein Markenname SAAB bestehen bleibt ?

Für mich persönlich ist ein Markenname nur Luft und es gehört sehr wohl ein Unternehmen dazu, welches den gleichen Namen wie den Markennamen trägt . Nur so können sich die Mitarbeiter mit einem namen identifizieren.

 

 

Ich habe mir 1998 einen neuen Volvo V40 gekauft und ich wusste damals, dass der wagen zusammen mit Mitsubishi entwickelt wurde und in den Niederlanden vom Band lief. Nichtsdestotrotz wusste ich aber auch, dass Volvo in Göteborg ein riesiges Forschungs-u. Entwicklungszentrum hatte, mindestens eine Modellreihe auch in Schweden gefertigt wurde und somit habe ich mich für den V40 entschieden.

ich hätte es nicht getan, wenn alle Volvomodelle ausschließlich außerhalb von Schweden produziert worden wären. Schließlich hat sich Volvo, wie auch SAAB schon immer stark mit dem heimatland Schweden identifiziert.

 

 

Das ist der Grund, warum z.B. Mercury, Lincoln , Plymouth und Dodge nie wirklich eine starke Identität aufbauen konnten. es waren keine Unternehmen, sondern nur Markennamen eines Konzerns.

 

 

Deshalb darf GM auch niemals das Unternehmen SAAB Automobile AB auflösen und SAAB ausschließlich als Markenname nutzen. Außerdem bin ich der Meinung, dass mindestens ein SAAB in Schweden produziert werden sollte. Am besten das "Prestige-oder Topmodel".....im Falle Saab also der neue 9-5 oder ein Modell darüber.

Wie gesagt.....Volvo hat auch viele Modelle außerhalb von Schweden gefertigt ( Belgien, Niederlande, Kanada ), aber die Dickschiffe kamen immer aus Göteborg.

 

 

Bei mir hinterlässt es eben Bauchschmerzen wenn ich weiss ,dass künftig gleich zwei Saab in Rüsselsheim vom Band laufen und kein einziger mehr in Schweden. Außerdem ist es schade, das es eben keine eigene Design-u. Entwicklungsabteilung mehr von Saab gibt. Diese kleine handvoll "Brand engineers", die dafür sorgen sollen, dass ein SAAB noch ein SAAB bleibt, werden wohl auch keinen so großen Einfluss mehr haben.

 

 

Ich möchte damit keine Negativstimung verbreiten sondern wirklich nur Eure Meinung zu dem Thema haben, ob zu einer starken Marke auch ein Unternehmen gehören sollte oder nicht.

 

 

 

In dem Sinne

 

 

The Moose

60 Antworten

........Du machst Dir ja gedanken!!!!

Ruf doch mal bei Saab Deutschland in Rüsselsheim an, da hat Saab nun eine kleine Abteilung mitten im Gebäude von Opel. In der Warteschleife am Telefon hörst Du Opel-Werbespots und die E-Mail-Adr. vom Saab-Sachbearbeiter endet mit ....opel.de

So ist das nun mal!!!

Saab als Traditionsunternehmen, alles schön und gut, aber General Motors als weltweit größter Automobilkonzern hat nun mal das Sagen. Und so werden alle Marken ob nun Saab , Opel, Chevrolet USA & KOR, Cadillac und wie sie alle heißen als eigenständige Marke vertrieben.

Ob der Saab 9-7x in Wirklichkeit nun ein Chevy TrailBlazer ist, der Cadillac BLS ein Saab 9-3, und der 2.8T V6 Motor auch im Opel Vectra zu haben ist........völlig egal......

GM Teile finden sich überall wieder........ob in meinem GM Oldsmobile Alero, da steckt der Handschaltknauf vom Vectra drauf und die Seitenblinker die Saab schon seit Urzeiten verwendet, oder gerade gesehen, die Außenantenne vom alten Opel Astra Cabrio (das mit Stoffdach) sitzt nun seit 2003 auch auf dem Saab Cabrio!!

Solange die Modelle von Opel und Saab mindestens optisch gut zu unterscheiden sind (und das sind sie im Moment) und auch das Fahrverhalten markentypisch bleibt ist es mir Wurscht woher das Auto kommt. Mich persönlich stört es auch nicht das der neue 9-3 jetzt Vectra-Türgriffe trägt, aber viel mehr sollte da nicht mehr vermischt werden...

Die neuen eckigen Türgriffe stammen vom Caddy BLS, ist wohl einfacher nur einen Griff zu verwenden!!!

Hat der Vectra nicht auch die selben?

Zitat:

Original geschrieben von Cyberax

...und auch das Fahrverhalten markentypisch bleibt ist es mir Wurscht woher das Auto kommt.

hierzu mal eine kleine anekdote:

meine freundin ziert sich immer ein wenig, wenns um das fahren eines unbekannten wagen geht. als sie sich dann nun endlich dazu durchgerungen hat, das steuer meines 9-5er aero zu ergreifen, kam dann der aha-effekt:

"als ob ich das auto schon immer gefahren bin", sagte sie. ein wenig zögerlich hat sie das rechte pedal bedient, aber das gibts sich auch noch :D

ähnlich war mein erster eindruck bei der probefahrt bzw. der heimfahrt vom händler.

und solang sich hier nix ändert...

Themenstarteram 26. August 2007 um 14:09

Naja...ich finde schon, dass ein Autohersteller eine gewisse Zugehörigkeit zu einem Land hat.

 

Alfa Romeo ist typisch italienisch

Citroen typisch französisch

Holden typisch australisch

 

......und Saab sollte eben typisch schwedisch sein.....was aber leider nicht gelingen wird, wenn beide großen Modelle künftig aus Rüsselsheim kommen.

Und zu einem Namen sollte eben auch immer ein Unternehmen gehören.

 

 

The Moose

Themenstarteram 26. August 2007 um 14:11

Zitat:

Original geschrieben von TIK

Zitat:

Original geschrieben von Cyberax

 

...und auch das Fahrverhalten markentypisch bleibt ist es mir Wurscht woher das Auto kommt.

 

hierzu mal eine kleine anekdote:

meine freundin ziert sich immer ein wenig, wenns um das fahren eines unbekannten wagen geht. als sie sich dann nun endlich dazu durchgerungen hat, das steuer meines 9-5er aero zu ergreifen, kam dann der aha-effekt:

"als ob ich das auto schon immer gefahren bin", sagte sie. ein wenig zögerlich hat sie das rechte pedal bedient, aber das gibts sich auch noch :D

ähnlich war mein erster eindruck bei der probefahrt bzw. der heimfahrt vom händler.

 

und solang sich hier nix ändert...

 ....da hast Du ntürlich recht....

ich bange halt ein wenig um Saab....

 

 

 

The Moose

Natürlich bange ich auch ein wenig um Saab, aber nicht darum ob sie jetzt aus Schweden oder Deutschland oder weiss nicht wo kommen, sondern ob es sie überhaupt auch in Zukunft noch geben wird. Und hier ist meine Devise lieber einen Saab aus Deutschland als gar keinen Saab...

Ich kann es wirklich nicht glauben,das mittlerweile alles als normal und selbstverständlich aufgenommen wird.

Von Modelljahr zu Modelljahr werden typische Saab-Merkmale-andere sagen Skurilitäten von GM wegrationalisiert.Selbst ein typisches Designmerkmal wie die Türgriffe und das SID werden Opfer des Rotstifts.Das Saab seine Fahrzeuge demnächst sogar in Deutschland produzieren läßt,empfinde ich als Saab-Fan als absoluten Tiefschlag!Mir kommt kein Saab der in Deutschland produziert wurde in die Garage.Es reicht mir schon wenn in der Pizzeria um die Ecke ein Inder am Ofen steht :D

PS:Und seien wir mal ehrlich,was kann ein Saab heute schon viel besser als ein Opel?

Leider nichts!!So schwer es mir auch persöhnlich fällt das zuzugeben.......

Zitat:

Original geschrieben von Lappland 2

...was kann ein Saab heute schon viel besser als ein Opel?

"einsteigen und wohlfühlen". hab ich sonst woanders so in der form noch nicht erlebt.

und mit dem design hast du auch recht: der gm-cockpit-stile vom 9-5er ist grauenvoll. sowas will ich auch nicht haben!

Moin moin,

habe vor einigen Wochen eine Umfrage über Saab gelesen. Es wurden Studenten befragt. Leider weiß ich nicht mehr, in welchem Land diese statt fand.

Eine der Frage lautete: Aus welchem Land stammt die Marke Saab. Über 50% der Befragten gaben Deutschland an !

Saab und Schweden, daß gehört zusammen. Das muß GM irgendwie hin bekommen. Premium made in Rüsselsheim, daß wird auf die Dauer nicht funktionieren.

Wo wir gerade beim Thema sind:

Wie heißt die Unterhose eines Manta-Fahrers :confused:

Keine Ahnung ? Na, wo werden Saabs gebaut..... :D

am 27. August 2007 um 2:33

Zitat:

Original geschrieben von Exschwede

Moin moin,

 

habe vor einigen Wochen eine Umfrage über Saab gelesen. Es wurden Studenten befragt. Leider weiß ich nicht mehr, in welchem Land diese statt fand.

Eine der Frage lautete: Aus welchem Land stammt die Marke Saab. Über 50% der Befragten gaben Deutschland an !

 

Wo wir gerade beim Thema sind:

Wie heißt die Unterhose eines Manta-Fahrers :confused:

 

Keine Ahnung ? Na, wo werden Saabs gebaut..... :D

 Die Unterhose vom Mantafahrer heißt: Reiner Maco.:D...zumindest steht es in der Hose!:D

Und schon damals kamen 50% der SAAB aus Germany, wenn auch nur als Zulieferteile von Bosch, Hella und Co.:)

WIESO regt sich keine Sau drüber auf, daß das momentan meist verkaufte Fahrzeug von SAAB in Österreich hergestellt wird???

Nämlich das Cabrio???

Und kein Mensch interessiert sich dafür, wo das Verdeck gefertigt wird...nämlich in Deutschland.

Und der sogenannte "Schwedenstahl" wird schon seit 20 Jahren bei Krupp hergestellt...in Duisburg und Essen...:D

Einen zu 100% schwedischen Saab hat es noch nie gegeben!

Der 3-Zylinder 2-Takter stammte glaube ich auch aus Deutschland...DKW lässt grüssen.:p

Und die A-Getriebe im 99 stammten von Borg-Warner, im 9000 von ZF-made in Friedrichshafen, Germany.

 

Schwedisch ist höchstens das Design und so manche schrullige Technik.

Wo die Fahrzeuge letztendlich zusammengeschraubt werden ist eigentlich egal!

Hauptsache in Europa!!!

@ check Diamond

Wenn schon 50% der Teile/Komponenten in D hergestellt werden,und der Wagen dann hier auch vom Band rollt-dann bitte auch zu Preisen die sich an Opel orientieren:D

Alles andere läßt sich mir zumindest nicht vermitteln.....

Ich denke dabei auch an viele Alfa Romeo Fahrer,unter deren Motorhaube ein Känguru-Agregat werkelt.Sicherlich verstehen Die dort unten auch ihr Handwerk,aber irgendwie hat das doch einen faden Beigeschmack.

Zitat:

Original geschrieben von Lappland 2

@ check Diamond

Wenn schon 50% der Teile/Komponenten in D hergestellt werden,und der Wagen dann hier auch vom Band rollt-dann bitte auch zu Preisen die sich an Opel orientieren:D

die moral von der geschicht:

gerade einen saab würde ich deshalb niemals neu kaufen. auf dem gebrauchtwagenmarkt findet immer eine gaaaaanz ganz ganz sensible neuorientierung des wertes eines jeden fahrzeuges statt, basierend darauf was käufer bereit sind zu zahlen. der neupreis ist da eher, was der hersteller sich WÜNSCHT was sein auto wert sein soll.

der gebrauchtwagenpreis ist da eher was es tatsächlich wert ist...

 

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Markenname oder mehr....