ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Marangoni Sommerreifen

Marangoni Sommerreifen

Themenstarteram 17. Januar 2011 um 17:21

liebe gemeinde.

vorab bitte ich um nachsicht, aber auf dem mt-mobilportal habe ich die sufu nicht gefunden.

zum thema:

auf der suche nach sommerreifen (für den sommer, nicht für jetzt) bin ich auf marangoni e-logic für kleine und verso für größere größen gestoßen. preislich unter bzw knapp über china und co und aus italienischer produktion klingen sie für mich sehr interessant. die frage ist natürlich, wieso so billig produziert werden kann, vor allem da anscheinend kein großer reifenproduzent seine alte technik unter diesem label recycelt. mindere qualität? schlechter ökonom an der spitze?

wer hat erfahrungen mit diesen reifen gemacht? und - bitte - es gibt einen unterschied zwischen erfahrungen (von mir aus auch aus dritter hand) und vermutungen.

es wäre sehr schön und würde für einen konstruktiven und seriösen informationsaustausch stehen, wenn diese unselige phrase 'geiz ist geil' nicht fiele.

danke!

Ähnliche Themen
32 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Taxidiesel

die (mittelklasse)reifen mit denen ich bisher schlechte erfahrungen gemacht habe sind fulda progresso, (...max. anzahl von zeichen erreicht)

Wie schade, denn darüber wüsste ich gern mehr.

Ich fahre die seit zwei Jahren selbst und bin zufrieden.

Muss ja nix heissen.

Themenstarteram 18. Januar 2011 um 1:31

(...) debica passio, marshal irgendwas und Semperit comfort-life (verschleiß, letzterer ging in 4 jahren hinten genau so schnell runter wie der fulda diadem linero vorne in 7) sowie mit dem goodyear gt2, der im regen ein graus ist, aber leider lange hält.

meine hoffnung ist, dass marangoni ein gutes produkt durch einen günstigen preis am markt etablieren will, so wie vredestein vor 5-10 jahren, die ja mittlerweile auch dank der testerfolge preislich fast mit dunlop mitspielen.

btw, danke für den sachlichen austausch bisher. ist eben doch ein forum und keine arena.

also ich weis ja nicht welche Größe du brauchst, aber ich kann dir in dieser Preisklasse den Nexen CP641 empfehlen. Der hatte auch im letzten Sommerreifentest bei einigen Disziplinen (Nässe, ect.) ein paar Premiumhersteller hinter sich gelassen.

Jetzt schreib halt hier mal das Auto hin, für welches du einen Reifen suchst sowie deine Ansprüche und was du auszugeben bereit bist...

Je nach dem ist es durchaus verständlich, dass der Carat Progresso Probleme macht...nicht jedes Fahrwerk kommt mit jedem Reifen klar, oder besser nicht jeder Reifen passt auf jedes Fahrwerk.

Es nützt auch nichts, wenn Leute hier Reifen einfach Kernschrott nennen, ohne dass sie Erfahrung damit haben...bzw. das wohl nur tun, weil sie die Reifenmarken noch nicht mal kennen...

Maloya ist ein in der Szene durchaus bekannter schweizer Hersteller der sehr eng mit Vredestein zusammenarbeitet...ratet mal, warum Vredestein inzwischen richtig gute Winterreifen bauen kann...dann vergleicht ihr mal diverse Maloya- und Vredesteinprofile...jaja jetzt dürft ihr auch gerne wieder kommen und sagen "Das Profil ist aber nicht alles am Reifen!"- Danke, weiß ich auch...

Nokian ist ein nordischer Hersteller, der wahrhaftig noch alleine produziert und meines Wissens nach zu einem größeren Konzern gehört...

@Taxidiesel: Ich weiß nicht in wie weit du in einer kleinen Reifengröße suchst, aber evtl. kannst du mal schaun, ob in deiner Größe auch der "Nordman e" von "Nordman" angeboten wird. Das ist die Zweitmarke von Nokian und der "Nordman e" ist der alte Nokian NRe, der inzwischen ersetzt wurde. Die scheinen wohl das alte Modell noch im unteren Preissegment weiterzuvermarkten...

Zitat:

Original geschrieben von gromi

Es nützt auch nichts, wenn Leute hier Reifen einfach Kernschrott nennen, ohne dass sie Erfahrung damit haben...bzw. das wohl nur tun, weil sie die Reifenmarken noch nicht mal kennen...

Maloya ist ein in der Szene durchaus bekannter schweizer Hersteller der sehr eng mit Vredestein zusammenarbeitet...ratet mal, warum Vredestein inzwischen richtig gute Winterreifen bauen kann...dann vergleicht ihr mal diverse Maloya- und Vredesteinprofile...jaja jetzt dürft ihr auch gerne wieder kommen und sagen "Das Profil ist aber nicht alles am Reifen!"- Danke, weiß ich auch...

Nokian ist ein nordischer Hersteller, der wahrhaftig noch alleine produziert und meines Wissens nach zu einem größeren Konzern gehört...

sorry aber mit dieser dreisten aussage outest du dich selbst. nur weil bugatti zu vw gehört is der fox ja auch ein verkackter supersportwagen. is ja schliesslich die selbe firme :rolleyes: kann man ja auch ganz klar an der farbe sehen!

au man.....nur weil ein reifen das selbe profil hat is es gleich gut? was is das den für ne logik?!

@onkel-howdy:

Zitat:

au man.....nur weil ein reifen das selbe profil hat is es gleich gut? was is das den für ne logik?!

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil...

Bezüglich meiner Aussage:

"Nokian ist ein nordischer Hersteller, der wahrhaftig noch alleine produziert und meines Wissens nach zu einem größeren Konzern gehört..."

Ich muss anmerken, dass ich ein "k" vergessen habe...Nokian gehört zu "k"einem größeren Hersteller; zumindest hält kein Unternehmen eine Mehrheit an Nokian...

Ihr müsst euch halt schon mal ein paar tests angucken, am besten nicht nur einen sondern verschiedene auch mit Werten.

Ich fahre zB gern mal nach dem Motto wo der vor mir net abfliegt kann ich mindestens genauso fahren ;) (Nein, nicht immer und grundsätzlich aber manchmal reizt es halt) Das geht halt nur solange ich net deutlich schlechtere Pellen habe wie der, wenn ich mit mittelklasse Reifen einem mit 150€ Sportreifen nacheifern will kann das nicht gut gehen. Deshalb suche ich für mich aus den Tests immer die mit dem besten Grip und vernachlässige dabei Haltbarkeit, Verbrauch und Komfort.

Jemand wie ich kommt natürlich auch zu ganz anderen Ergebnisse als jemand wie gromi der nen leichten Golf auf Verbrauchsrekord fährt. Wer einen Reifen, egal wie gut oder schlecht er im Vergleich zu anderen ist, nie an den Grenzen fährt wird auch nie etwas negatives dazu zu sagen haben. Das heißt aber auch nicht dass jeder Golf-Fahrer so fährt dass er nicht beim ersten Regen den großen Abflug machen würde.

Themenstarteram 18. Januar 2011 um 14:11

Ich brauche 155 70 r13 und für einen polo 6n2 185 55 r14, die sind zumindest grade drauf, wobei ich lieber 185 60 r14 hätte, die gehen laut kalkulator auf reifen.com auch, stehen aber nicht im schein. weiß da Jmd mehr?

mir ist durchaus klar, dass man bei der ersten größe schon für 35 oder 40€ die teuersten marken bekommt, statt für 25 marangoni oder nordman.

auch, dass das nur 40-60 euro pro satz mehr sind und dass diese kosten doch wirklich nicht sehr ins gewicht gehen, wenn sie alle 5 jahre aufkommen. dies bedeutet nur einen euro mehr pro monat. ich weiß, ich kann rechnen.

mir ist diese marke nur ins auge gefallen und hat mein interesse geweckt, da ich grds. gerne wenig geld ausgebe. wenn ich bei jet tanke spare ich auch nur 50c pro tankfüllung ggü. shell, mache es prinzipiell trotzdem, auch wenn ich dann keine fuel-save-additive im treibstoff hab ;)

Ja wie gesagt es kommt auf deine Fahreigenschaften an. Bei den Dimensionen geht es ja eher im normale Kleinwagen mit Standardmotoren und wenn Du eher der ruhige typ bist kannste zumindest die 50 in der Stadt auch mit Holzrädern fahren ;)

Ich merk bei mir halt dass 195er WR aber bei starkem Wind auch 205er SR bei 200-220 auf der AB langsam schwammig werden. Und da möchte ich nicht mit billig oder "nur" mittelklasse Reifen unterwegs sein. Im Gegenteil ich werd beim nächsten mal die 110-150 jenach Modell für breitere Reifen mit mehr Grip ausgeben, einfach weil ich nicht der ruhige Typ bin und mich nicht dazu zwingen will weil ich schlechte Reifen im Hinterkopf haben muss.

Du könntest es also auch einfach ausprobieren wenn Du der Typ bist der die Reifen eh nie an die Grenzen bringt.

Da ich Gromis Meinung grds. vertrete (finde deine BEiträge echt gut) hab ich bis jetzt nix geschrieben. Aber Polo 6N2 und ich werde hellhörig.

Nur wundert mich die Reifengröße für den Facelift, mein Bruder hat 175 65 r13 drauf.

Du sucht einen gute allrounder mit möglichst geringem Preis!

In der 155er

Da empfehle ich den mayola crono 470 und den Braum B2 (je 27€). Sehr unauffällige, gute Reifen. Wobei ich den Crono eindeutig bevorzugen würde.

In 185 55 R14 gibt es:

- Semperit Comfort Life (41€)

- Kumho KH31(48€)

Wobei auch hier der Comfortlife in meinen Augen aufm Polo der bessere ist.

Gruß

@ydobon: Schon dich auch mal hier zu lesen. Schließlich bist du ja auch ein Polo 6N2-Kenner ;)

 

Wenns ihm wirklich ums sparen geht, und er Felgen hat auf die 155er draufgehen und die fürs Auto zugelassen sind, dann würde ich auch bei den 155ern bleiben.

Für die 185 bräuchte er sicher noch ne andere Felge, außerdem sind die 185/55 14 ja allein schon gegenüber den 185/60 14 teurer und erst rech gegenüber den 155ern.

 

@nvrmr: Du hast es verstanden, dass jeder fährt wie er fährt.

Ich fahre z.B. mit dem Fulda so gut wie mit dem Conti-EcoContact zuvor auch, bloß halten die Fuldas länger und sie sind wirklich ECO.

Wer auf den Öko-Aspekt verzichten will, der kann das ja gerne tun, ich habe allerdings keine Einschränkungen dadurch. Und das Gros der Autofahrer würde durchaus auch mit solchen Reifen zurechtkommen, da sie KEIN Sicherheitsrisiko darstellen und die meißten Autofahrer einfach nur Fahren wollen. In dieser Hinsicht ist MT allerdings nicht repräsentativ und ich gehöre zur Minderheit derer, die nicht um des Fahrspasses Willen Auto fahren. ;)

Einziger Kritikpunkt ist der, dass man sich mit einem teureren Reifen nicht sicherer Fühlen sollte wie mit einem Mittelklassereifen...es bleibt dahingehend auch die Frage zu klären, was für dich Grip ist auch im Hinblick auf die Reifenbreite und die Nasseigenschaften. Zumal ja auch der 205/55 16 Reifen des herstellers XY nicht genau so breit sein muss wie der 205/55 16 des Herstellers AB.

Meine EcoControl sind wenn alle aufeinandergestapelt im Vergleich zu den gestapelten Maloya ca. 3-4cm niedriger (identische Größe)...macht knapp 1cm in der Breite Pro Reifen aus.

Themenstarteram 19. Januar 2011 um 13:09

Nein, halt, es handelt sich um 2 verschiedene fahrzeuge.

die 185er sind für den polo, da sind 14er im sommer drauf. wobei er im winter auch mit 155ern rumfährt.

dort würde ich am liebsten 185 60 aufziehen, aus kostengründen; weiß Jmd, ob das zulässig ist?

die 155er sind für einen nissan, andere baustelle. wo bekommt man denn den maloya für 27euro? bei den beiden großen hab ich das angebot nicht gefunden.

wobei natürlich der e-logic interessant wäre, wenn er auch ein spritsparreifen wäre, wie es der name vermuten lässt. aber das ist mein eco contact 3 auch nicht, trotz des namens ;)

Themenstarteram 19. Januar 2011 um 13:18

Und grade mit dem semperit habe ich ja auf dem nissan schlechte erfahrungen hinsichtlich des verschleisses gemacht, der fällt für mich also raus. bisher habe ich immer noch den italiener als billige bzw den eco control als etwas teurere alternative entdeckt. aber noch ist es ja nicht so weit, erst mal auf den frühling warten, Vll hat bis dahin ja einer die marangoni getestet, wenn nicht muss ich es vielleicht tun ;)

Hier der Maloya:

http://ssl.delti.com/.../rshop.pl?...

Welcher Semperit war bei dir so schlecht und warum genau?

GRuß

Deine Antwort
Ähnliche Themen