ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Mann nimmt Scheckhefte o.ä. einfach mit

Mann nimmt Scheckhefte o.ä. einfach mit

Themenstarteram 10. Oktober 2008 um 20:06

Das passt sicher nicht so ganz hier rein, aber da Scheckhefte ein wenig mit Fahrzeugpflege zu tun haben, setze ich das mal hier rein:

Seit einigen Monaten kommt in schöner Regelmäßigkeit ein Mann vorbei, der verschiedene, meist billige und alte Autos ansieht. Er gab sich als Aufkäufer aus und begutachtet alle Autos; da ich mich weniger um irgendwelche 450-Euro-Renault 19 oder schrottreife Opel Kadett E, die ins Ausland gehen, kümmere, gebe ich dem Mann dann die Schlüssel mit und er schaut die Autos an.

Jetzt aber fängt's richtig an: Der Mann nimmt immer heimlich Betriebsanleitungen, Servicehefte oder sogar ganze Wagenmappen mit TÜV-Berichten und Händlerlisten mit!!! Ich weiß nicht, was ich da tun soll. Teils waren das sogar Scheckhefte, von denen ich wusste, dass sie lückenlos waren, und wenn Wartungsnachweise nicht mehr da sind, kriege ich nicht mehr ganz so viel für die Autos. Das ist nicht gut.

Zum Thema Aufkäufer: Ich gehe nicht davon aus, dass der Herr einer ist, denn gekauft hat er noch nie etwas. Er gab manchmal an, ein Auto zu kaufen, kam aber nicht, um zu kaufen.

Was kann ich dagegen tun?

Ähnliche Themen
19 Antworten

Den Mann nicht alleine an die Fahrzeuge lassen oder die Fahrzeuge leerräumen.

Gruß

Frank

Vielleicht die Papiere im Auto verstecken und nicht im Handschuhfach liegen lassen. ;)

wenn der gute herr nichts kauft dann solltest du ihm sagen das die autos verkauft sind ,warum soll man sich die zeit stehlen lassen wenn man schon vorher weiss das nichts aus dem geschäft wird, für andere fälle die papiere aus den autos nehmen

wenn er das nächste mal auftaucht ihm freundlich ein paar euro für die bisher geklauten unterlagen abnehmen ;)

Zitat:

Original geschrieben von DerMatze

wenn er das nächste mal auftaucht ihm freundlich ein paar euro für die bisher geklauten unterlagen abnehmen ;)

Die paar Euros bringen dem TE aber auch nicht die Unterlagen wieder :mad:

Für mich ist das ganz klar Diebstahl - daß der aber auch immer wieder kommt und klaut, wundert mich.

Beim nächsten Besuch würde ich ihm eins auf die Mütze . . . (war Spaß, das macht man nicht!), nein, ich würde ihm genau zwei Tage geben um die Papiere zurückzugeben, sonst Anzeige.

mfg. Matt

Ich haette den guten Mann schon lange angezeigt. Das gibt es doch garnicht. Immer diese Assis, ist doch echt zum kotzen, was sich manche Menschen erlauben:rolleyes:

aloah..das verstehe ich nicht so richtig..du bist kaufmann und handelst mit gebrauchten Autos?...wenn dem so ist dann solltest du die Papiere zentral in deinem Büro manuell ablegen und verwahren und nicht im PKW..oppelpoppel

was du tun sollst,kann ich dir nicht sagen-aber was ich tun würde schon-ich würde ihn zum kaffe mit reinbitten um ihn ein megageschäft vorschlagen-anschliessend würde ich den in den keller ziehen und dort das gespräch weiterführen-dann würde ich ihn bitten, dass sein kumpel die versehentlich mitgenommen hefte wieder vorbeibringt-ja das würde ich denken,das ich das evtl tun würde-aber das soll natürlich kein aufruf zu gewalttaten sein-nein immer recht freundlich und ruhig dabei bleiben und dem hernn die vorteile aufzählen, die er hat, wenn die sachen wieder an den start kommen-alte schule halt.gibts doch garnicht-das wär mir einmal passiert....

Themenstarteram 11. Oktober 2008 um 14:39

Bei irgendwelchen alten Ford Escort oder E30-BMWs ist mir das ja egal, wenn er sie mitnimmt, sind ja meist sowieso lückenhafte Hefte, die keiner mehr will bei solchen Autos, und wenn er fragen würde, würde er die Hefte ja auch bekommen, wenn der letzte Eintrag um 1992 war oder so!!!

Aber es ist eine ethische Frage, so etwas macht man nicht, auch weil Servicehefte zu den Autos gehören. Zum Vorschlag, die Autos leerzuräumen: Das werde ich wirklich machen, d. h. Briefe und dergleichen sind sowieso immer im Tresor bei mir, und die Servicehefte werde ich eben immer rausräumen, echte Interessenten fragen da schon danach und bekommen die Hefte dann auch gerne vorgezeigt bzw. mit zum Auto.

Anzeigen - wegen diesen Drucksachen erscheint mir das witzlos, zumal er ja nur Hefte aus den 80er-Jahren und aus Autos, die für Export gedacht sind, mitnimmt. Zum Thema "wiederbringen": Die Autos sind schon alle weg, aus denen er die Hefte genommen hat, und da wäre das auch nicht von Sinn, denn ich weiß nicht, wo die Autos (die gingen alle in den Export) hingegangen sind, und an den Käufer will ich die Hefte auch nicht nachschicken. Er kann sie ja nicht nach Afrika/Russland oder so nachschicken, das Porto ist viel zu teuer.

Zu mir kommt als ein Jugendlicher, der diese Hefte sammelt und das schon lange, der bekommt die auch immer von Schrottautos, denn so etwas unterstütze ich gerne; für den jungen Mann, der auch bei mir erst ein Auto gekauft hat nach seiner bestandenen FS-Prüfung, habe ich da ein Herz, da ich mit 15-20 Jahren auch Prospekte gesammelt habe und weiß, wie man sich freut, wenn man was bekommt für die Sammlung. Aber dieser dubiose Aufkäufer wird, falls er wieder kommt, leergeräumte Autos vorfinden.

naja aber ich denke mal, er wird irgend eine krumme sache damit machen wollen-Tüvberichte kann man ja scannen und dann eben bearbeiten usw-also ich würde dem Typen sofort Hausverbot erteilen wenn der nochmal kommt. Wo gibts denn sowas???Nen potentiellen Kunden wirste damit nicht verlieren!!! Aber ist schon interessant, welche Maschen die so anwenden-klar der wird irgendwas mit den Dingern machen-also eben die Scheckhefte auf andere fahrzeuge umschreiben um die an den Mann zu bringen und eben die Tüvberichte usw auch umändern. ich würde den evtl machen lassen und die Polizei rufen, wenn er wirder mal da ist und was mitgehen lässt-dann biste die Sorge auch los-für immer!! Oder der ist echt ein bischen krank und sammelt son zeug-aber das kann ich mir auch schwer vorstellen-oder??

Themenstarteram 12. Oktober 2008 um 13:50

Ich kann mir nicht vorstellen, dass der die Unterlagen fälscht. Da ist die Mentalität des Herrn nicht ganz dafür ausgelegt, denn er macht einen recht labilen und klapprigen Eindruck, und so ein sensitiver Mensch wird sicher zu vielem imstande sein, aber nicht zu Straftaten, denke ich.

Ich könnte mir eher vorstellen, dass der die Dinger sammelt. Aber da sollte der nur mal fragen, dann bekäme er die Hefte von so alten Autos doch auch!!! Na ja, ein bisschen komisch ist er schon, was auch seine Kleidung (Cowboy-Hut, kurze Lederjacke in Mittelbraun, kleine Lesebrille tief vorn auf der Nase, weiße Turnschuhe) noch etwas unterstützt, und von daher denke ich auch nicht, dass der die Hefte fälscht.

Vielleicht klaut er die Hefte für jemand anders? Der motzt dann damit irgendwelche gammeligen Gebrauchtwagen auf.

Zitat:

Original geschrieben von italeri1947

Ich kann mir nicht vorstellen, dass der die Unterlagen fälscht. Da ist die Mentalität des Herrn nicht ganz dafür ausgelegt, denn er macht einen recht labilen und klapprigen Eindruck, und so ein sensitiver Mensch wird sicher zu vielem imstande sein, aber nicht zu Straftaten, denke ich.

Diebstahl ist eine Straftat :)!

Da es dich und die Käufer offenbar nicht sonderlich stört würde

ich - an deiner Stelle wohl - nichts machen. Außer bei den

Fahrzeugen bei denen es relevant sein könnte.

Gruß

Black

Nach Deiner Beschreibung würde dem "alten Herrn" wohl jede Hausfrau an der Haustür einen Schrubber abkaufen :)

Aber jetzt bin ich neugierig geworden: Bitte frag DU ihn dochmal, was er mit den Unterlagen macht - und dann natürlich Rückmeldung hier, damit wir nicht dumm sterben!

mfg. Matt

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Mann nimmt Scheckhefte o.ä. einfach mit