ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Einfache Autopflege

Einfache Autopflege

Themenstarteram 29. Januar 2010 um 12:57

Hallo

ich bekomme bald mein neues schwarzes Auto. Wie sollte ich am besten bei der Lackpflege vorgehen?

vorweg ich habe die Suche benutzt, aber....

ich hab weder Lust noch Zeit mich alle paar Wochen hinzustellen und mein Auto zu Wachsen, streicheln im gut zuzureden noch sonst was.

Das Auto ist für mich ein Gebrauchsgegenstand. Ich hab auch erstmal nicht vor ihn wieder nach 3-4 Jahre zu Verkaufen.

Was ich will ist halt dass es einigermaßen Sauber und geschützt ist und der Lack nicht nach Arsch und friedrich aussieht.

D.H wenn ich einmal im Jahr Hand anlegen muss ist das gerade noch OK, dann sollte es aber auch nicht den ganzen Tag dauern, sondern nicht länger als einen Nachmittag. (An dem man danach schön Grillen kann):)

Sind denn die Waschanlagen (Stoff) mit Wax Wirklich solcher mist?

Über Nano kann man sich wohl streiten, aber irgendwie glaub ich währe das fast so die Sache die ich Suche.

 

Wünsche allen noch ein schönes Wochenende.

Gruß

spacefront

Ähnliche Themen
14 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von spacefront

D.H wenn ich einmal im Jahr Hand anlegen muss ist das gerade noch OK, dann sollte es aber auch nicht den ganzen Tag dauern, sondern nicht länger als einen Nachmittag.

... damit ist doch die frage beantwortet!

Fahr in die Waschanlage, vielleicht zweimal im Jahr, das war's! :D

Versteh die Frage auch nicht.

Wenn man sein Fahrzeug eigentlich gar nicht pflegen will dann macht mann es einfach nicht. ;)

 

Fliegenfranz

Ganz ehrlich, die Begriffe "Einfache Autopflege" und "Schwarzer Lack" (besonders V.A.G. Lack) passen nicht zusammen.

Wenn du eh keine Ambitionen hast den Lack richtig zu pflegen, bestelle deinen Tiguan entweder um in Silber oder fahre mit deinem Auto 1 mal im Jahr zur Lackaufbereitung und gut is'.

 

Gruß

Erkan

Ich würde mal sagen mit einfacher Autopflege und nur einmal im Jahr Hand anlegen bist du hier im

falschen Forum.

Das würde ich so nicht sagen. Muß ja nicht jeder sehr ausgedehnte Fahrzeugpflege betreiben wie viele hier.

In diesem Fall aber wäre es die beste Lösung, wie oben schon erwähnt, den Aufbereiter aufzusuchen und ansonsten eine gute Textilwaschanlage (ich kann nicht glauben, daß ich das schreibe ;) )

Erkan

Meine Meinung ist das man sich kein neues Auto Auto kauft (ich nehme an dein Tiguan liegt bestimmt bei 30000 Euro). Du willst es länger als 4 Jahre fahren und es vielleicht ein oder zweimal im Jahr waschen. Aber trotzdem soll es nicht scheiße aussehen nach einer gewissen Zeit.

DAS PASST NICHT.

Von den Alufelgen will ich garnicht erst reden!

Hatte auch mal nen schwarzen Wagen - hab daraus gelernt fahre jetzt silber und wachse trotzdem mindestens 2 mal im Jahr den Wagen. Weil ein neues Auto viel Geld ist und es lange gut aussehn soll.

Zitat:

Original geschrieben von r-k-i

Das würde ich so nicht sagen. Muß ja nicht jeder sehr ausgedehnte Fahrzeugpflege betreiben wie viele hier.

In diesem Fall aber wäre es die beste Lösung, wie oben schon erwähnt, den Aufbereiter aufzusuchen und ansonsten eine gute Textilwaschanlage (ich kann nicht glauben, daß ich das schreibe ;) )

Erkan

Is schon okay. Kommt auch immer auf die persönlichen Voraussetzungen an. Jeder User ist da individuell. :)

Ich hab nem Arbeitskollegen z.b. auch zur Textilwaschanlage geraten, da er einen silbernen Golf fährt, im 9. Stock wohnt und keine gute Waschbox in welcher Eimerwäsche erlaubt ist in der Nähe hat. Zumal ihm die Optik außen egal ist sagt er.

Aber hab ihm gleichzeitig fürn Innenraum etc. Meguiars APC, Lexol Vinylex und Meguiars Glass Cleaner mitbestellt.

Das kann er in der Tiefgarage erledigen.

Gruß

yo-chi

Wasch mir den Pelz,aber mach mich nicht nass!

MfG

thomaswi

Themenstarteram 1. Febuar 2010 um 11:36

Dankr für Eure Feedback. ICh will ja nicht nur 2x im Jahr in die Waschstarße fahren, sondern 1-2x selbst Hand anlegen.

Mir ging es eigentlich mehr darum, dass ich dabei nicht jedes mal einen ganzen Tag oder länger brauchen will.

Anders ausgedrückt vielleicht.

Muss es jedesmal das Vollprogramm mit Kneten(was auch immer das ist) Polieren, Nachpolieren sein?

Wenn ich 1x im Frühjahr mit einer Politur drübergehen muss und die danach mit einenm Lappen wieder abnehmen muss ist das soweit für mich OK. (Gut vielleicht einmal noch vor dem Winter damit kann ich die ersten jahre bestimmt leben)

Ich hab nur echt nicht die Zeit das alle 4 Wochen zu machen. Da würde ich halt dann doch vielleicht die Waschstraße bevorzugen.

Was nehmen ich da denn am besten.

PS Auto kommt in 2 Wochen

Gruß

Alex

Zitat:

Original geschrieben von spacefront

Dankr für Eure Feedback. ICh will ja nicht nur 2x im Jahr in die Waschstarße fahren, sondern 1-2x selbst Hand anlegen.

Das klingt doch schon anders.. :)

Zitat:

 

Mir ging es eigentlich mehr darum, dass ich dabei nicht jedes mal einen ganzen Tag oder länger brauchen will.

Anders ausgedrückt vielleicht.

Muss es jedesmal das Vollprogramm mit Kneten(was auch immer das ist) Polieren, Nachpolieren sein?

Nein. Polieren sollte bei Deinem NEU-Wagen erstmal nicht nötig sein.

Die Knete (Preis z.B. von Petzold's 11,90 Euro)

http://www.lupus-autopflege.de/.../?...

ist eine echt sinnvolle und gar nicht so neue Geschichte. Eingesetzt wird sie nach einer guten Wäsche und vor allen sonstigen Schritten. Sinn und Zweck: sanftes entfernen von Rückständen (insbesondere Teer-Pickeln usw.) -im Sommer auch wunderbar gegen Insektenreste an der Front.

Hier ein Video zum praktischen Ablauf:

http://www.sonax.de/sonax-d/videos.php?category=3&video=3

Zitat:

 

Wenn ich 1x im Frühjahr mit einer Politur drübergehen muss und die danach mit einenm Lappen wieder abnehmen muss ist das soweit für mich OK. (Gut vielleicht einmal noch vor dem Winter damit kann ich die ersten jahre bestimmt leben)

Anstatt einer Politur könntest Du Dir einen chemischen Lackreiniger besorgen, z.B. von Dodo Juice den Lime Prime Lite Cleanser:

http://www.lupus-autopflege.de/.../?...

Er wird z.B. mit einem Applikator Pad aufgetragen und abgewischt.

Anschließend trägst Du ein Wachs Deiner Wahl auf (das ist eigentlich auch der angenehmste Arbeitsschritt). Bei der Auswahl achtest Du auf eine relativ lange Standzeit. Ich würde von Wachsen aus dem Baumarkt aber Abstand nehmen, weil das Preis/Leistungsverhältnis nicht augewogen ist m.E. (insbesondere was die Standzeit angeht.

Wegen der Wachse kannst Du hier mal durchblättern:

http://www.motor-talk.de/.../...hes-mittelchen-taugt-was-t2343379.html

Für die Schritte:

-Waschen

-Kneten

-Lackreinigen

-Wachsen

würde ich so einen halben Tag einplanen.

Zitat:

 

Ich hab nur echt nicht die Zeit das alle 4 Wochen zu machen. Da würde ich halt dann doch vielleicht die Waschstraße bevorzugen.

Was nehmen ich da denn am besten.

PS Auto kommt in 2 Wochen

Gruß

Alex

Themenstarteram 1. Febuar 2010 um 12:56

Zitat:

Nein. Polieren sollte bei Deinem NEU-Wagen erstmal nicht nötig sein.

DAnke für die Tips.

Wann sollte ich denn bei einem Neuwagen mit der Pflege anfangen.

Spricht für die "tägliche" Pflege (alle 1-2 Monate) was gegeb die Textilwaschstraße?

Gruß

Alex

Zitat:

Original geschrieben von spacefront

 

Ich hab nur echt nicht die Zeit das alle 4 Wochen zu machen. Da würde ich halt dann doch vielleicht die Waschstraße bevorzugen.

...musst Du auch nicht, da eine vernünftige Pflege mehrere Monate durchhalten sollte. So lange hast Du dann nur mit der Autowäsche zu tun.

LG, Micha

Mach Dich mal von dem Begriff "Polieren" frei.

Für mich ist Polieren ein Vorgang bei dem man mit einer (abrasiven) Politur den Lack poliert (na toller Satz). Bedeutet: Pad in die Hand nehmen, Politur-Flasche öffnen, Politur aufs Pad geben und dann kleine Flächen "polieren", um dadurch insbesondere Kratzer zu entfernen.

Bei einem Neuwagen hast Du normalerweise keine Kratzer, die man rauspolieren müsste.

Allerdings verschmutzt Dein Wagen mit der Zeit mit Dreck, den die Waschanlage nicht entfernen kann (z.B. diese kleinen, schwarzen Teerpickel -> Knete und andere kleinste Ablagerungen -> Lackreiniger.

Der oben genannte Lackreiniger hat außerdem glanzsteigernde Stoffe. Bedeutet: Dein Lack ist auch ohne Politur glänzender. Der Vorgang an sich ist zwar wie beim Polieren der selbe (Pad, Flasche auf, Auftragen/Abtragen) ABER da der zeit-/ und kraftraubende POLIERVORGANG entfällt bist Du damit ruck zuck durch.. Weiterer Vorteil: Das Wachs soll länger halten..

Zitat:

Original geschrieben von Sputzel-Records

Zitat:

Original geschrieben von spacefront

 

Ich hab nur echt nicht die Zeit das alle 4 Wochen zu machen. Da würde ich halt dann doch vielleicht die Waschstraße bevorzugen.

...musst Du auch nicht, da eine vernünftige Pflege mehrere Monate durchhalten sollte. So lange hast Du dann nur mit der Autowäsche zu tun.

LG, Micha

Micha, ich erlaube mir mal Deinen Bericht zu verlinken..

http://www.motor-talk.de/.../...rs-ein-erfahrungsbericht-t2415054.html

Die Situation (wg. Neuwagen/schwarz) ist ja ähnlich..

Deine Antwort
Ähnliche Themen