ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Mal wieder: Neues Familienauto?

Mal wieder: Neues Familienauto?

Themenstarteram 22. November 2020 um 15:12

Zur aktuellen Situation: Familie, 3 Kinder (eines braucht noch für ein bis zwei Jahre einen Kindersitz/eine Sitzerhöhung). Mittelgroßer Hund.

Fahrzeuge: Sharan 2.0 TDI, Baujahr 2011, bis jetzt scheckheftgepflegt, div. Verschleißteile waren schon fällig. Wird oftmals (auch wenns ein Diesel ist) für Strecken bis 10 oder 15km eingesetzt. Fahrleistung: 15.000km im Jahr. T-Roc 1.5 TSI. Baujahr 2018. Bis vor Corona Daily-Driver von mir zum Pendeln, 30.000km im Jahr (hat sich jetzt aktuell auf 15.000km reduziert).

Die Überlegung ist, den Sharan (der doch in die Jahre kommt und wie gesagt immer mal wieder Aufmerksamkeit benötigt (Zweimassenschwungrad war schon, Hinterachse musste einiges getan werden wegen Rost/Verschleiß, Bremsen jetzt mal wieder neu) mittelfristig durch etwas anderes zu ersetzen. Nur ich weiß nicht durch was. Ich/wir hätten gerne Automatik (mehr Komfort) und ein paar Assistenten und besseres Licht (aktuell nur Halogen, keine Sicherheitsassistenten wie ACC, Notbremsassistent, Spurhalte oder Totwinkelassi vorhanden). Eigentlich hätte ich gerne ein Elektrofahrzeug mit rund 500km Reichweite nach WLTP (also wie den Enyaq). Nur der ist eigentlich kein wirkliches Familienfahrzeug. Schiebetüren waren klasse, werden aber wohl nicht mehr unbedingt benötigt. Schön finden würd ich ja einen XC90 (so als Jahres/Zweijahreswagen), aber die sind schon sehr teuer und der Plug-In Hybrid nochmals teurer als der Mild-Hybrid-Diesel. In Österreich dazu dank motorbezogener Versicherungssteuer kaum leistbar im Unterhalt.

Da wären wir auch schon beim Budget: ähm ja. Ich sag mal je nachdem was es ist irgendwas zwischen 30.000 und 50.000€ könnte man schon einplanen. Der neue Caddy (wohl dann wieder Diesel) mit Automatik wäre schon auch auf der Shortlist.

Anforderungen:

- Gutes Licht (LED oder besser Matrix-LED)

- Automatik

- Platz (Hundebox im Kofferraum)

- Höher sitzen wie jetzt im Sharan wäre auch nett

- Elektro oder Plug-in wäre nice to have, gibts aber kaum im gesuchten Segment

- Assistenten (adaptiver Tempomat, Lane-Assist, etc. wären sehr schön, die Sicherheit meiner Familie ist mir wichtig)

- Vernünftige Leistung (der Sharan mit 5 Personen und Gepäck jetzt wird grenzwertig)

- Elektronische Parkbremse / Autohold

- Vernünftiges Navi / mit Apple Carplay (am besten Wireless)

Ich bin nicht auf irgendwelche Marken fokussiert. Exoten sollten es nicht sein (Händlernetz) und Dacia oder sowas muss auch nicht sein.

Vielleicht habt ihr ja Ideen auf die ich alleine nicht gekommen wäre. Ich lass mich mal überraschen und sag danke für Tipps. Und gleich vorweg eine Bitte: Bitte hier keine Markendiskussion. Ich kann wenn es ein gutes Fahrzeug wäre genau so gut mit VW/Skoda, Ford, Toyota oder Renault leben. Was ich ausschließe ist sowas wie der Prius+ - der ist mir definitiv zu schlapp.

Ähnliche Themen
15 Antworten

Wie wärs mit einem neueren Sharan mit entsprechender Ausstattung?

Der Seat Alhambra ist baugleich und dürfte ein wenig günstiger sein ..

Tesla Model Y? Weiß aber nicht was der in Ö kosten wird.

Kia Sorento kam gerade eine komplett neue Generation auf dem Markt, der bekommt demnächst auch eine Plug-In Version.

Themenstarteram 22. November 2020 um 15:33

Sharan (technische Basis ist gut 15 Jahre alt bzw. die Plattform) als 1.4TSI kommt nicht in Frage. Sorento gibts in Ö noch keine Preise/Infos für den Plugin Hybriden. Model Y liegt bei 65k, abzüglich ein paar k Förderung (so viel wie in Deutschland gibts nicht). Und ja Tesla wäre nett. Nur Händlernetz usw. ist sehr bescheiden wenn mal was sein sollte

Hi,

wenn noch ein bisschen Zeit ist würde ich wirklich mal auf den Sorento Plug in warten. Je nach Förderung kann sich aber auch schon der normale Hybrid lohnen der ist ja schon auf dem Markt zumindest in Dtl.

Relativ günstig jedenfalls mit Förderung der Outlander Plug In, ist aber schon ein bisschen in die Jahre gekommen ohne zusätzliche Standheizung braucht der im Winter z.b. sehr viel Sprit weil die Heizung über den Verbrenner läuft nicht elektrisch.

Zitat:

@DerDukeX schrieb am 22. November 2020 um 15:33:09 Uhr:

Sorento gibts in Ö noch keine Preise/Infos für den Plugin Hybriden.

Das sollte bald kommen, in D gibt es schon Preise und Daten: https://de.motor1.com/news/441196/kia-sorento-2021-plug-in-hybrid/

Leider nur als US Import zu haben und hohe Steuer (da starker Benziner), aber interessantes Modell: Chrysler Pacifica Plug-In

Themenstarteram 22. November 2020 um 20:01

Nein, US-Import wird mal definitiv ausgeschlossen. Klar, dort gibts tolle Karren, aber ich will etwas, das ein Freundlicher hier um die Ecke gut warten kann (ich selbst hab mit dem Schrauben nix am Hut)

Themenstarteram 23. November 2020 um 9:03

Irgendwelche anderen Ideen zu der Gesamtsituation?

Git es noch von den verschiedenen Hersteller Transporter als Personentransporter, Talento, Ducato, Zafira Live, VKlasse, T6 ect, was auch passen könnte sind Hochdachkombis in Langversion.

Themenstarteram 23. November 2020 um 9:25

Die meisten Hochdachkombis erfüllen die o.g. Anforderungen nicht. Ausgenommen wohl der neue Caddy. Zafira Life und Plattformbrüder von Peugeot/Toyota gibts auch nur als Diesel, nur mit mechanischer Handbremse. Hat mich bis jetzt absolut nicht überzeugt. V-Klasse ist preislich schon sehr weit abgehoben. Vito dagegen wäre vielleicht ok, aber schon wieder mehr Nutzfahrzeug-Charme. Model Y dürfte in etwa genau so groß sein wie der Skoda Enyaq / VW ID4. Vorteil beim Tesla: Motorleistung. Vorteil bei VW/Skoda: Händlernetz.

Model Y hat einen zusätzlichen Kofferraum vorne.

Zitat:

@Supercruise schrieb am 23. November 2020 um 10:57:35 Uhr:

Model Y hat einen zusätzlichen Kofferraum vorne.

Für 3 Kinder und Hund? Lächerlich........

Den neuen Sorento würde ich aber mal anschauen, der ist deutlich größer.

Werden wir als PlugIn voraussichtlich nächstes Jahr als Ersatz für den Superb meiner Frau bestellen.

Stehe vor einem ähnlichen Problem, nachdem mein Sharan teuer in der Reparatur geworden ist und meine 3 Kinder zu groß für die Mercedes E-Klasse (S213). Bin bei meiner Suche über den Peugeot 5008 gestolpert. Der große Vorteil ist, das er 3 vollwertige Sitze auf der 2.Sitzreihe hat und das ist selten, wenn man keinen Transporter (Zafira, life, VW T5 oder V-Klasse) haben möchte. Ich weiß nur nicht ob die die alten Klischees über französische Autos noch stimmen.

@DerDukeX

So ganz spontan kommt mir bei den großen Vans z.B. der Renault Espace in den Sinn. Ausstattung passt, nur gibt es denn halt nicht als Hybrid (nur "normaler" Diesel).

Gruß

Frank

Zitat:

@Peterchen1975 schrieb am 23. November 2020 um 11:21:13 Uhr:

Zitat:

@Supercruise schrieb am 23. November 2020 um 10:57:35 Uhr:

Model Y hat einen zusätzlichen Kofferraum vorne.

Für 3 Kinder und Hund? Lächerlich........

Den neuen Sorento würde ich aber mal anschauen, der ist deutlich größer.

Werden wir als PlugIn voraussichtlich nächstes Jahr als Ersatz für den Superb meiner Frau bestellen.

Kia Sorento zählt aber zu den SUV oder?

Gerade mit Hund muss man abwägen, ob die hohe Ladekante sinnvoll ist.

 

Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Mal wieder: Neues Familienauto?