ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. M113 Zündaussetzer, trotz Wechsel Kerzen und Kabel

M113 Zündaussetzer, trotz Wechsel Kerzen und Kabel

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 23. August 2016 um 8:39

da ich mir vor einiger Zeit einen CLK 430 zugelegt habe, aber die Resonanz zu Foreneinträgen gleich Null ist, wollte ich hier um eure Mithilfe bitten.

 

Es ist ja der M113.

 

Nun ist es so, dass ich den ClK430 auf Gas habe umrüsten lassen. Baujahr 2000, Kilometerstand bei 190.000 und auch top am laufen gewesen. Auf Gas lief er die ersten 1000km ebenfalls ohne Probleme und dann fing er einmal an nicht sehr souverän zu starten. Das soll bedeuten, er hat eventuell ne Sekunde länger gebraucht, als hätte er nicht vernünftig einapritzen können. Nun ja, habe ich mir erstmal nichts gedacht, bis die Gasanlage immer zu in den Notlauf sprang. Ab zum Umrüster, der misst alles aus, nimmt ein paar Nachbesserungen an den Leitungen vor und meint, es wären zu100% die Zündkerzen. Gesagt, getan, gewechselt, Resultat: Nur um 370 Euro ärmer. Also nochmal zum Umrüster, der mir merkwürdiger Weise erneut Nachbesserungen vornimmt, "Verlängerungen der Gasleitungen", und jetzt meint, es könnten nur die Zündkabel sein. Gesagt, getan, Resultat: Nur um 250 Euro ärmer.

 

Ich habe auch die Kurbelwellenentlüftungsschläuche gewechselt, da der Umrüster mir auch diese, als Verdächtige vorgeschlagen hatte. Auch kein Erfolg. Die Symptome sind folgendermaßen. Der Wagen sartet fast immer sehr souverän und läuft erstmal auch gut, man merkt nur nach ca. 10 Sek nach Start ein leichtes Rütteln, auch der Motorblock wackelt mehr als er soll(ist mein dritter M113). Irgendwann fängt er an ordentlich zu wackeln und schütteln und die Gasanlage springt in den Notlauf. Auto Neustarten und er läuft wieder exzelellent, doch das Gleiche passiert nach ner kurzen Zeit wieder.

 

Ich hoffe, dass mir irgendjemand helfen kann, da bei mir das Geld für weitere "Experimente" verloren gegengen ist.

 

Oder auch, wovon Zündaussetzer noch abhängen können. Nach dem Test beim Umrüster zu Folge,. Hat der Zweite, der Dritte und der Siebte Zylinder Aussetzer.

Beste Antwort im Thema
am 30. August 2016 um 17:06

Nicht wissen wie man " Spu(h)len" schreibt, aber Gasweisheiten verbreiten! Sorry, aber Müll!

Großvolumige Motoren werden umgerüstet weil es sich durch deren Verbrauch auf Benzin auch lohnt umzurüsten! Und vor allem machts Spaß auf Gas damit artgerecht zu fahren!

Gas verbrennt nicht heißer und ist nicht schädlicher als Benzin ! Die Motoren,welche keine Umrüstung vertragen,sind seriösen Umrüstern bekannt !

Aber egal, Stammtisch siegt immer!

89 weitere Antworten
Ähnliche Themen
89 Antworten
am 23. August 2016 um 8:45

Hallo,

 

da kommt es sehr auf denn Einrüster drauf an.

Vor allem ob spezielle Kerzen für Gas drin sind.

Die NKG sollen da sehr gut, sein auch wenn teuer.

 

Grüßle

Wie läuft denn der Motor ohne Gasbetrieb, also nur mit Benzin?

Mann muss erstmal zusehen, dass man den Fehler eingrenzt.

Fahre erstmal ohne Gas und beobachte.

Wenn in diesem Betrieb fehlerfrei, dann mit Gas.

Kommt der Fehler nur im Gasbetrieb, dann hat der Umrüster geschlampt (würde ich fast drauf wetten).

Themenstarteram 23. August 2016 um 9:16

Vielen Dank erstmal für eure Beiträge. Ja ich habe die teuren NGK Kerzen drin.

Auf Benzin läuft er über längere Zeit problemfrei, hat seit Einbau der Anlage aber auch auf Benzin Zündaussetzer. Und, da der Umrüster meint, dass auf Gas andere Zündzeitpunkte bestehen, ist es normal, dass er dann auch in den Notlauf springt. Wenn er dies jedoch tut, läuft er bis zum Neustart auch auf Benzin viel schlechter, sprich rüttelt oft und die Leistung fehlt, als wäre etwas verstopft.

Die teuren Gas Zündkerzen sind rausgeworfenes Geld . Und such dir ein Vernüftigen Umrüster .

Themenstarteram 23. August 2016 um 11:36

Die NGK sollen wirklch die besten sein, anders hätte ich es auch nicht erwartet, wenn ein japanischer Hersteller um Einiges teurer anbietet.

Der Umrüster wurde mir von vielen hier im Forum empfohlen.

Hey,

Du hast den m113 Motor - ideal für Gas!

Nur 3 Ventile - Abgas ist heißer was dem großen nicht so viel ausmacht, gehärtete Ventilsitze.

Wenig Drehzahl - daher generell niedrigere Temperaturen des Systems.

Zu deinem Problem. Der Umbauer wird schon eine gewisse Erfahrung haben, wenn er empfohlen wird.

Das die Kiste nicht gut anspringt - macht meiner auch nicht, wenn warm, nach 20 km dann springt er etwas schlechter an, 2-4 sec länger als kalt. Dafür geht er paar Sekunden nach dem Start wieder auf Gas.

Die Zündkerze.... Leidige Geschichte!

Jeder nervt und weis da alles besser... (Da bin ich jetzt auch einer von ;-) - so sind meine Erfahrungen. Also habe ich mal mit einem elektroingenieur gesprochen. Und 6 Wochen recherchiert und Fachliteratur gewälzt. Am Ende habe ich folgendes gemacht, ich erkläre auch immer warum.

1. Doppelplatin Kerzen (NKG sind die original Mercedes) - halten länger bevor sie abbrennen. Mit jedem Funken geht ja etwas Material verloren. Die zündleistung ist besser - die zündspuhle wird nicht so hoch belastet. Die Temperaturen der Kerze sind etwas niedriger.

2. die Elektrodenabstände reduzieren! LPG zündet deutlich schlechter, daher muss der zündfunke länger gehalten werden - das zerstört die zündspuhlen. 0,7 mm sind sehr gut. Im Original haben die Kerzen 1,1 mm. Eine Messlehre dazwischen und zusammen drücken - fertig. 16 Stück habe ich für 120€ bekommen NKG, sind die originalen Mercedes, nur das die den Stern auf dem Isolator tragen, Nummer identisch.

3. m113 hat 2 Kerzen je Zylinder - top für Gas. Die hauptzündung wechselt immer von einer auf die andere Kerze! Daher reduziert sich die punktuelle Temperatur im Zylinder (im Bereich der Zündung ist es so heiß da kann Metall geschweißt werden) da der zündort wechselt, an den Kerzen und Ventilen. Und der Motor dreht ja auch weniger hoch = weniger verbrennungstakte pro Minute = thermisch weniger Energie welche im Kühlsystem Abtransportiert werden muss.

4. durch die 2 Kerzen und die niedrigeren Drehzahlen kannst du die Kerzen genausolang fahren wie im Benzin betrieb, solang keine Störungen auftreten.

5. seh zu das die Probleme rasch behoben werden, sonst brennen dir die Katalysatoren aus! Gas hat hohe Temperaturen und die defekten zündspuhlen sorgen im Benzin betrieb auch für hohe temp im Abgas. Die Abgasanlage kommt um 2500€ beim m113.

6.

...

So zu deinem Problem. Beim m113 ist bekannt wie fix die zündspuhlen durch gehen. Dein Umbauer ist ja Profile - also weis er das! Und prüft die zündspuhlen und ersetzt diese mit den Kabeln (die sind extrem selten kaput - nur die Stecker durch das abziehen ohne Werkzeug am Kabel). Kannst auch zu mercedes oder jedem anderen fahren und die zündspuhlen prüfen lassen. Werden wohl paar kaput sein, durch die hohe Belastung - Punkt 1-3.

Also, zündspuhlen prüfen und ersetzen, Elektrodenabstand reduzieren (daher bei LPG lieber nur eine und nicht 4 Elektroden an der Kerze) um die alten Spuhlen zu schonen.

Wenn die zündanlage ordnungsgemäß arbeitet kann die Anlage Noch einmal abgestimmt werden.

Meiner rennt seit 20.000km mit LPG, startet heißt etwas schlechter. Sonst keine Probleme mit dem m113. & ich fahre auch mal 30 min 200km/h also etwa 3xxx Umdrehungen.

Image
Themenstarteram 23. August 2016 um 15:15

Hallo derRoteBaron,

vielen Dank für die kompetenten, aber auch sehr verständlichen Worte. Da die Kats auch angefangen haben, ab und an zu knistern, wird meine Befürchtung wohl wahr.

Mich würde es dennoch sehr wundern, wenn der Umrüster nicht auf die Zündspulen getippt haben könnte. Ich war ja jetzt drei mal dort, aber darauf sprach er mich nie an.

Jetzt heißt es, dass es eventuell das Abgasrückführungsventil sein könnte.

Also ganz ehrlich... Wenn kurz nach dem Umrüsten solche Probleme auftreten, dann würde ich den Fehler bei der Gasanlage bzw. der Arbeit suchen.

Du hast jetzt schon unnutz Geld investiert, nach Diagnosen vom Umrüster und keine Besserung.

Der soll mal lieber den Fehler bei seiner Arbeit suchen.

Ich würde mich damit nicht einfach so abspeisen lassen.

Wenn der Motor vorher problemlos lief, dann würde ich ihm das Auto hinstellen und er soll zusehen. Natürlich ohne weitere Kosten für dich.

Themenstarteram 23. August 2016 um 16:29

Ja, im Normalfall waren das jetzt zwei Verbesserungsversuche, und das auf meine Kosten. Ich bin nach dem nächsten Termin, vorrausgesetzt er endet wieder ohne Erfolg, gewillt einen Anwalt zu konsultieren.

Er hat den Motor zwar vor meinen Augen gemessen und mir jeden einzelnen Zylinder wieder ein-und abgeschaltet, genauso auch auf Gas und auf Benzin, doch verstehe ich nicht, was ich noch alles austauschen soll.

Zündspuhlen messen - das ist ein bekanntes Problem - jedoch nicht immer sofort auf dem Schirm!

Sag ihm, er solle die Spuhlen prüfen, die Kerzen auf 0,7mm bringen und dann weiter suchen. Der Motor läuft auf 3 von 8 Zylindern mit zündproblemen. Was bitte sollte es sein?

Außer Kerze, Kabel, Stecker (alle neu), zündspuhle und den "Gebern" für den Impuls zum zünden. Nur wird keinerlei Problem vor der zündspuhle sein!

Was will er mit der Abgasrückführung? Wenn er doch bei 3 Zylindern zündproblemen hat! Kann er diezündspuhlen nicht messen? Dann soll er nen Bosch Dienst bezahlen!

Neben her - ich habe die 16 Kerzen mit einstellen der Elektroden, raus und wieder rein in 2 h, auch das ist kein Hexenwerk für einen durchschnittlichen Mechaniker.

Ich empfehle dir sofort eine Schlichtungsstelle aufzusuchen!

Die bisherigen "Fehler" wahren alle als Reparatur des Motors zu sehen (alte möglicherweise verschlissene teile) Dadurch musst du zahlen - er muss wirklich, wie viele schon sagen, an der gasanlage und an Systemen suchen welche die gasanlage unterstützen - Zündung.

Nebenbei.... Die Abgasrückführung wird bald kein Problem mehr sein, wen du viel mehr mit Gas fahren kannst und auch lange Strecken. Dann werden diese sehr wahrscheinlich wieder frei. Da Gas so gut wie Rückstandfrei verbrennt. Und eben heißer. So war es bei mir, vorher viel Stadtverkehr mit Benzin. Da war alles verkokt.

Er soll mal die Finger von so etwas lassen, auch wenn die Rückführung für einen unrunden Leerlauf bekannt ist, unter Last ist es wieder gut! Deiner läuft ja überhaupt nicht! Also ist das nur eine Idee weil er mit dem Rücken an der Wand steht! Eventuell eben keine Ideen mehr hat und das ist vor einem Kunden immer schlecht, ebenso die Kosten für ihn - wenn eine andere Werkstatt aktiv wird...

Blöde Situation für ihn. Aber das ist immer sein Risiko bei Umrüstungen.

Übrigens für Werkstätten ist der m113 ein gerne gesehener Kunde ;-) macht wenig Probleme & wenn doch sind diese leicht behoben. Nervig ist nur der wenige platz! Na ja und die ventielführungen und der Kopf... Aber gut, fül dickeres Öl ein und gut.

Meiner schluckt 3l Öl auf 20.000km ;-) mein Diesel wollte bei 300.000 km nur 2l alle 30.000....

Merke m113 ist ein Eisenschwein & hält im Normalfall ewig.

Themenstarteram 23. August 2016 um 17:13

Also bist du dir ziemlich sicher, dass es die Zündspulen sind und ich diese am Dienstag, nächste Woche, messen lassen sollte?

 

Meint ihr, für den Kabel und Kerzenwechsel kann ich ihn verantwortlich machen, oder wozu die Schlichtungsstelle? Die Wechsel waren ja eigentlich sinnlos und haben mich nur Geld gekostet.

Die alten Teile habe ich noch behalten.

Also, wenn du die alten hast, soll er sie wieder einsetzen, allerdings kläre das über die Schlichtung.

Ja, er soll die Spuhlen prüfen!

Was soll es den sein? Zündproblemen = Zündung oder gemischaufbereitung, also die gasanlage - die wird er ja im Griff haben! Soll Sucher auch die Injektoren noch mal prüfen, und deren Ansteuerung.... Nicht das da doch die Anlage die Probleme macht.

Themenstarteram 23. August 2016 um 17:21

Da sagt er mir am Telefon, dass es nur noch das Abgasrückführungsventil sein kann.

Das klingt alles sehr plausibel und ich werde, wie gesagt, die Zündspulen in Angriff nehmen lassen.

Wäre toll, wenn du ein Umrüster wärst...

Wie gesagt,

LPG zündet schlechter, daher muss die Spuhle deutlich mehr leisten. Ihre Last ist höher. Sie wird warm die Leistung sinkt, dann sitzen die am Kopf, auf dem Deckel, da ist eh nicht gerade kalt ;-)

Die normalen Abstände der Kerzen 1,1mm noch = mehr Leistungaanforderung der zündspuhle weil warm, schwach, mehr Elektrodenabstand und dann noch der längere Funken.... Fehler zündversagen im schlimmsten Falle.

Mit Benzin wieder alles gut.... Hmmm klingt nach Spule, die noch nicht völlig fertig ist.

Die langen Elektrodenabstände werden auf Dauer auch die neuen Spuhlen killen. Daher haben ja die "extra" LPG Kerzen so geringe Abstände - das ist alles was anders ist.

Läuft er mit Benzin normal? Durchgehend normal auch warm?

Dann ist es nichts anderes, außer der gasanlage selbst.

Die Rückführung kann er ja machen - die zahlst du halt nicht, weil nicht das Problem, auch wenn sie schon verkokt ist.

Die Schlichtungsstelle empfehle ich, weil niemand perfekt ist und auch er Fehler macht, na und so kommt ihr beid gut aus der Sache raus. Jeder zu einem Teil der einigermaßen gerecht ist.

Und nein ich bin kein umrüsten, ich kenne meine Grenzen! ;-) das können andere deutlich besser und günstiger! Nur den Motor kenne ich nun einwenig. Wie gesagt Eisenschwein, säuft Bissen viel aber verträgt Gas sehr gut - ist wie geschaffen dafür!

Sollte ich mal die Karre wechseln ist ein m112 drin (reicht auch) oder m271 beide haben Macken, die jedoch bekannt sind ;-) & beide können Gas! Vorteil m271 hat kompressor und mit 4zylindern weniger teile und Arbeit bei der Umrüstung, macht mehr Drehzahlen und daher läuft er natürlich rascher rund - mit Gas nicht zu unterschätzen.... Merkst ja selber.

Aber egal.

Ach ja, das rücken beim Umschalten ist normal! Kann nur gemildert werden, aber weg ist es nie! Haben alle. Erdgas und LPG.

Ach so! Die Spuhlen kannst du selbst tauschen! Die sitzen oben am Kopf, am Deckel, unter dem Luftfilter. Haben eine Schraube in der Mitte und 2 Kabel. Fertig ;-)

Aber zuvor prüfen! Damit nur die defekten rauskommen, hast ja 2 je Zylinder, das wird sonst teuer! 16 Stück neu, bei min 120€ (Sind die günstigsten mit marken Qualität, MB hat um 350€) je Spuhle.....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. M113 Zündaussetzer, trotz Wechsel Kerzen und Kabel