ForumW210
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. M113 steuerkette erneuern - rein prophylaktisch

M113 steuerkette erneuern - rein prophylaktisch

Mercedes E-Klasse W210
Themenstarteram 20. Oktober 2017 um 13:11

Da ich nun mehrere Werkstätte leider erfolglos angefragt hatte, bzgl der steuerkettenrevision, stelle ich nun hier die Frage, ob es evtl jemanden unter euch gibt, der mir die steuerkette beim 430er neu einziehen könnte? Eine längere Anfahrt würde ich gerne auf mich nehmen. Über alle weiteren Details können wir uns dann gerne per pn unterhalten...

Gruß,

Cola

P.s. Es ist kein w210, sondern ein w208... ;)

Beste Antwort im Thema

Hallo Kuro8, hallo an die anderen Interessierten,

AF07.04-P-3700A Motorlaufbeanstandungen, unrunder Motorlauf.

Motor 112 im Typ 203 bis 30.06.2001

Motor 112, 113 im Typ 210 bis 30.06.2001, im Typ 220 bis 31.10.2001

Feuchtigkeit kann in den Stecker Positionsgeber Kurbelwelle eindringen und zur Korrosion der Kontakte

führen.

Motorbeanstandung, unrunder Motorlauf, Motor springt nicht an oder kann ausgehen.

Fehlercodes auslesen wenn vorhanden. Folgende Fehlercodes können abgelegt sein:

P2034, P2050, P2051, P2052, P2053, P2054, P2055, P2056, P2057, P2058.

Abdichtung Stecker geändert ab 07/2001 (203 u. 210)

ab 11/2001 (220)

Das Fertigungsdatum lässt sich am Motorleitungssatz in der Modulbox ablesen.

Teile Nr.: 220 589 01 99 00 Leitungsreparaturset

A 112 150 01 33 Stecker Positionsgeber

Im Frühjahr werde ich da ran gehen.

Schöne Grüße an alle Mercedes Fans

gawa

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Also meiner Erfahrung nach ist die Steuerkette eines M113 völlig unproblematisch. Weder eine Längung noch ausgeschlagene Kettenglieder sind mir bekannt. Das Ding ist derart massiv konstruiert und gebaut, dass Du daran einen Panzer aus dem Sumpf ziehen könntest..

Eine Erneuerung aus prophylaktischer Sicht halte ich nicht für nötig.. Immer bei nach dem alten Motto: Never change a Running System!

Think about it..

am 20. Oktober 2017 um 14:03

Genau. Wenn du keine ungewöhnlichen Geräusche aus dem Bereich hast, würde ich da nichts tauschen.

Die Steuerkette selbst ist wirklich sehr haltbar. Evtl. Fehler sind da schon eher mal beim Spanner und den Laufschienen zu suchen. Das würdest du aber hören.

Ich hatte dir schon in einem anderen Thread den Hinweis gegeben, dass die Steuerketten/Gleitschienen-Problematik beim M119 und nicht beim M113 typisch ist. Ein Tausch kann aber natürlich auch beim M113 bei sehr hoher Laufleistung und entsprechendem Geräuschbild des Motors beim Kaltstart erforderlich sein. Es längt sich natürlich irgendwann jede Kette, aber prophylaktisch kannst du dir die Kosten unter 400 000 km getrost sparen!

Bei den AMG Modellen des M113 längt sich die Kette mit unter ordentlich! Man kann die Nockenwellen teilweise nach 120.000km nicht mehr ordentlich positionieren. Außerdem ist der Leerlauf dann nicht mehr 110% wie im Neuzustand, wo man wirklich GARNICHTS merkt ob der Wagen eigentlich läuft. Gibt einige Berichte wo ein Kettentausch wieder zu Neuwagenfeeling und einem messbaren Leistungsplus von ca. 10PS bei den 55er Saugern geführt hat!

Bei meinem E430 habe ich das Spiel noch nicht kontrolliert. Er hat knapp 240.000KM runter und ist im LL leicht unruhig, aber ich würde es auch gerne prophylaktisch machen. Bei meinem 55Kommpressor mit knapp 170.000km sowieso bei einer zukünftigen Revision. Die Kette kostet passend für beide, keine 60€ vo OEM INA im Zubehör... "INA 553 0293 10" mit 168 Gliedern.

Merkt man doch eh beim starten ob die Kette noch gut ist oder sie sich schon gelängt hat. Hatte ein S 400 mit dem angeblichen berühmt berüchtigten Steuerkettenproblem gehabt. Also man hört schon beim starten des Motors ein Metallisches Geräusch. Die Kette ist aber nie gerissen weil sie einfach Massiv ist.

Solange man beim starten kein Metallisches Geräusch hört ist alles in Ordnung :)

Ich hatte die Kette vor viele Jahre wechseln lassen, war ein m113 AMG sauger, dass rasseln war nicht zu überhören kalt und warm.

Gezahlt hatte ich 180-, in Frankfurt.

Das rasseln war weg, aber geschüttelt hat er im Leerlauf genau wie vor dem Wechsel.

Naja, ein bloßer Wechsel der Steuerkette wird wenig bringen - da sollten gleich Kettenräder (Auflagen verschlissen) und Gleitschienen gewechselt werden... Bei dem Aufwand kann man auch gleich die Ausgleichswelle inspizieren; die zeigt bei 200.000+ auch deutliche Spuren...

Das alles ist ein echter Akt, sollte man sich gut überlegen :-)

Zitat:

@Turbo_Men schrieb am 22. Dezember 2017 um 07:42:16 Uhr:

Ich hatte die Kette vor viele Jahre wechseln lassen, war ein m113 AMG sauger, dass rasseln war nicht zu überhören kalt und warm.

Gezahlt hatte ich 180-, in Frankfurt.

Das rasseln war weg, aber geschüttelt hat er im Leerlauf genau wie vor dem Wechsel.

Ich glaube auch nicht das der unruhige Leerlauf etwas mit der Steuerkette zu tun, sofern

die Kette nicht hörbar rasselt.

Habe jetzt in der WIS gelesen, das bei den Motoren M 112/113 der Stecker vom Kurbelwellen-

sensor Feuchtigkeit zieht und die Unruhe verursacht. Hierfür gibt es einen Rep.-Satz.

Hat denn jemand hier im Forum einen Motor dieser Baureihe der im Leerlauf völlig vibrations-

frei läuft ohne das eine Fahrstufe eingelegt ist?

Im Frühjahr werde ich den Kurbelwellensensor und den Stecker ersetzen. Der defekt wird

laut WIS nicht als Fehler im Diagnosesystem angezeigt/erkannt.

Schöne Grüße

gawa

Themenstarteram 29. Dezember 2017 um 12:09

Das ist ja mal interessant. Hast du nähere Infos bzgl diesem reparatursatz?

@gawa

Stell doch bitte die Nummer von diesem WIS DOKUMENT mal hier ein!

Dass der der Stecker vom KWS bei den M 112 /113 einen Fehler auslöst, habe ich im WIS noch nicht gelesen! Was durchaus Probleme bereitet, ist der KWS/ Hallgeber selber.

Der Stecker ist doppelt gegen Feuchtigkeit geschützt!

Und da wo der KWS verbaut ist, kommt eigentlich überhaupt keine Feuchtigkeit hin, dieser Bereich ist bei Fahrbetrieb im strahlungsbereich der Maschine, was auch denn Ausfall des kws Provider ist provoziert.

Der KWS versagt seltens bei kaltem Motor, sondern meist wenn der Wagen heiß abgestellt wird.

Der KWS, welcher ein sog. Hallgeber ist, stellt dann, bis er wieder etwas abgekühlt ist, seine Funktion ein.

Vg Michael

Halo zusammen,

ich suche das mal raus mit ET-Nummer und dem Wortlaut aus der WIS.

Ich war auch überrascht das zu lesen.

Schöne Grüße

gawa

Bin mal gespannt, wo du das im WIS gefunden hast.

Mir reicht schon die AR oder SI NR. aus dem WIS.

Vg Michael

Hallo Kuro8, hallo an die anderen Interessierten,

AF07.04-P-3700A Motorlaufbeanstandungen, unrunder Motorlauf.

Motor 112 im Typ 203 bis 30.06.2001

Motor 112, 113 im Typ 210 bis 30.06.2001, im Typ 220 bis 31.10.2001

Feuchtigkeit kann in den Stecker Positionsgeber Kurbelwelle eindringen und zur Korrosion der Kontakte

führen.

Motorbeanstandung, unrunder Motorlauf, Motor springt nicht an oder kann ausgehen.

Fehlercodes auslesen wenn vorhanden. Folgende Fehlercodes können abgelegt sein:

P2034, P2050, P2051, P2052, P2053, P2054, P2055, P2056, P2057, P2058.

Abdichtung Stecker geändert ab 07/2001 (203 u. 210)

ab 11/2001 (220)

Das Fertigungsdatum lässt sich am Motorleitungssatz in der Modulbox ablesen.

Teile Nr.: 220 589 01 99 00 Leitungsreparaturset

A 112 150 01 33 Stecker Positionsgeber

Im Frühjahr werde ich da ran gehen.

Schöne Grüße an alle Mercedes Fans

gawa

@ gawa

Super!

Schön, daß du dich drum gekümmert hast.

Beste Grüße von

Michael

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. M113 steuerkette erneuern - rein prophylaktisch