ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. M111-Motoren nicht Ethanoltauglich?

M111-Motoren nicht Ethanoltauglich?

Themenstarteram 30. Januar 2008 um 16:55

http://www.motor-talk.de/.../...antwort-von-mercedes-t1706645.html?...

 

Wer weiß Genaueres?

Beste Antwort im Thema

Für Deine Erfahrung aus einmal um den Block fahren holst Du nen Thread raus, der 5 Jahre im Verborgenen liegt?

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

Hier hast du was zum lesen...

Ethanol

Themenstarteram 30. Januar 2008 um 19:43

Zitat:

 

"Hallo Leute,

der 230er ist in der USA-Ausführung als FFV (flex-fuel-vehicle) für E85 mit lediglich anderer Software ausgestattet.

Ich nehme mal nicht an, dass eine andere Motorlegierung verwendet wurde. Laut Aussage meines E85-Umrüsters, ist das Fahrzeug für E85 tauglich (einschl. Kraftstoffpumpe und Schläuche).

Ich spreche hier natürlich nicht von einer Freigabe durch DB!

Ich fahre seit mehreren Monaten erfolgreich E85 mit einer kleinen Elektronikänderung. Ohne Elektronik bin ich problemlos mit bis zu ca. E40 herumgefahren.

Ich kann jedoch nicht in den Motor reinschauen und die Gefügeveränderung in den Werkstoffen beurteilen.

Ich wollte wegen des Tankumbaues kein Gas, deshalb E85 für ca. 96 Cent mit 110 Oktan. Was will man mehr. Aber man hat einen spürbaren Mehrverbrauch von 10-20% je nach Fahrweise.

Grüßle Tom"

Themenstarteram 30. Januar 2008 um 19:49

Weiter hinten steht dann, das man es laut Mercedes nicht fahren darf.

 

Also ab 2009 Super Plus tanken muss.

 

Zitat:

Sehr geehrter Herr ...,

haben Sie vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme mit unserem Hause.

Zunächst bitten wir Sie, die verspätete Antwort zu entschuldigen.

Gerne haben wir Ihre Anfrage aufgegriffen und teilen Ihnen mit, dass

bereits heute alle Mercedes-Benz Pkw mit einer Bioethanol Beimischung

von 5% (E5) betankt werden können. Daimler hat außerdem die

technischen Voraussetzungen geschaffen, dass alle Pkw mit Ottomotoren

mit einer Beimischung von bis zu 10% Bioethanol betankt werden können

(Ausnahme: erste Generation von Vierzylinder Direkteinspritzern, diese

können nur mit E5 betankt werden). Das heißt konkret, wenn man sich

heute ein Fahrzeug von uns kauft, kann es mit Sicherheit, sollte 2009

die B 10 Norm kommen, mit E 10 betankt werden. Mercedes-Benz Pkws mit

Ottomotor sind seit über 10 Jahren E 10 fähig (ab der

Motorengeneration M112/M113, d.h. ab 6/97). Darüber hinaus hat Daimler

für den US Markt eine große Auswahl an so genannten Flexible Fuel

Vehicles (FFV) im Programm, die mit einer Beimischung von bis zu 85%

Bioethanol betankt werden können.

Ihr Mercedes-Benz SLK 230 K mit der Motorgeneration OM 111 ist für

eine Beimischung von bis zu 10% Bioethanol nicht freigegeben.

Ihr Mercedes-Benz Kundenservice steht Ihnen auch zukünftig gerne

wieder zur Verfügung und wünscht Ihnen stets gute und sichere Fahrt.

Diese Angaben sind ohne Gewähr und erheben keinen Anspruch auf

Vollständigkeit. Änderungen behalten wir uns vor.

 

was für ein doofer brief. mein 200er ist von mitte 1998, die motornummer fängt aber mit 111 an. was nun?

Zitat:

Original geschrieben von andy-ibo

was für ein doofer brief. mein 200er ist von mitte 1998, die motornummer fängt aber mit 111 an. was nun?

Geht auch nicht! Laut MB...

Alle M111 Motoren sind nicht für die Beimischung von 10% Ethanol ausgelegt. Lediglich die M112 und M113 Motoren vertragen es. Z.b: C 280 mit V6, CLK 320 mit V6, CLK 430 mit V8, C 240 mit V6...usw.

und was ist mit meinem 200 K ,aus dem Jahr 1.12.2001:confused:

Das ist auch ein M111...

Zitat:

Original geschrieben von hotw

Das ist auch ein M111...

Ach so...:rolleyes:

Mach euch mal alle keine Gedanken.

Mein 230 Kompressor BJ 1999 mit 2,3 Liter Hubraum ist m ittels größerer Riemenscheibe ud Softwareanpassugn auf 230 PS getunt.

Um noch einen draufzusetzen habe ich vor 16.000 km Ethanol E85 eingebaut.

Läuft alles völlig störungsfrei und alle teile sind geeignet.

Gruß

MB_E320

am 1. Februar 2008 um 20:32

Zitat:

Original geschrieben von MB_E320

Mach euch mal alle keine Gedanken.

Mein 230 Kompressor BJ 1999 mit 2,3 Liter Hubraum ist m ittels größerer Riemenscheibe ud Softwareanpassugn auf 230 PS getunt.

Um noch einen draufzusetzen habe ich vor 16.000 km Ethanol E85 eingebaut.

Läuft alles völlig störungsfrei und alle teile sind geeignet.

Gruß

MB_E320

Ich denke mal, dass Mercedes die Eignung der Motoren besser beurteilen kann als du.

Wäre der M111 dauerhaft für E85 geeignet, würde Mercedes die Freigabe erteilen so wie für den M112 / M113. Glaubst du, die wollen die Vierzylinderfahrer einfach nur ärgern?

Die Tatsache, dass es bei dir nach nur 16 tkm noch keine spürbaren Probleme gegeben hat, ist noch lange kein Grund dich hier als kompetenter als die Motorenentwickler von Mercedes darzustellen.

Du kannst dir ja gerne weiterhin jeden Scheiss ohne Rücksicht auf Verluste in dein Auto einbauen und dich dann wundern, dass du immer wieder Probleme mit der Kiste hast. Aber lass es, solche unfundierten Aussagen zu treffen und andere mit deiner Experimentierfreude und deinem Halbwissen in die Irre zu führen.

am 1. Februar 2008 um 20:36

Zitat:

Original geschrieben von CLK 230 Kompressor

 

Ihr Mercedes-Benz SLK 230 K mit der Motorgeneration OM 111 ist für

eine Beimischung von bis zu 10% Bioethanol nicht freigegeben.

Wusste ja gar nicht, dass es den SLK auch als Diesel gab ;) Daher wohl auch die verweigerte Freigabe :)

Themenstarteram 2. Februar 2008 um 10:38

Wieso Diesel? 

Weil OM für Oel-Motor steht, sprich Diesel.

Themenstarteram 2. Februar 2008 um 11:03

Ich hätte an Otto-Motor gedacht.

Aber gut zu wissen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. M111-Motoren nicht Ethanoltauglich?