Forum6er, 7er, 8er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 6er, 7er, 8er
  6. M 6 Cabrio (ab Bj. 2013) nach 635 D Cabrio, Kosten?

M 6 Cabrio (ab Bj. 2013) nach 635 D Cabrio, Kosten?

BMW 6er E64 (Cabrio)
Themenstarteram 8. Oktober 2016 um 9:11

Hallo zusammen,

möchte mich hier kurz vorstellen:

Ich bin 47 Jahre alt, fahre seit ca 4 Jahren einen 635 D Cabrio und überlege mir einen M 6, ab. Bj. 2013 zu kaufen. Obwohl ich ja ursprünglich einen 640 D im Blick hatte bin ich nun hin und hergerissen. Nach meinen Recherchen in den einschlägigen Verkaufsplattformen liegt der M 6 oder auch der 650 i in ähnlichem, wenn nicht sogar tieferem Preisniveau wie der 640 D.

Ich müsste mir halt ein zweites Fahrzeug besorgen, da ich 50 km täglich zur Arbeit fahren muss.

Wie sind die Erfahrungen hier bezüglich der Unterhaltskosten, Anfälligkeit beim M6 bzw. 650 i?

Grundsatzdiskussionen will ich nicht lostreten, denn mir ist bewusst dass alle 3 Fahhrzeuge unterschiedlich sind.

Viele Grüße und ich freue mich auf eure Meinung/Ratschläge.

PS: hab natürlich den 635 D dann zu verkaufen.

Beste Antwort im Thema

Drei Fahrzeuge eines Modells, welche unterschiedlicher nicht sein können!

Vom 640d, über den 650 hin zum M6 nimmt die Emotionalität im Einklang mit der Unvernunft (im Quadrat) zu.

Der Diesel kann ALLES, was ein Auto können muss.....komfortabel sowie ausreichend motorisiert von A gen B zu kommen......der M6 steigert dies noch um die Emotionalität des 8-ender Benziners.....das gierige Fauchen, Sprotzeln, nach vorne schießen ist atemberaubend! Aber auch hier der Hinweis, dass die Emotionalität im Einklang mit einer im freien Fall stehenden Tanknadel steht.

Bin mein M6 Competiton Cabrio aktuell 2000 KM in 5 Wochen gefahren, lockeres Fahren auf der AB ohne Stadt 12,0 Liter, zügiges Fahren > 16 Liter, mit Stadtverkehr auch 18,0 Liter/100 KM.

Der direkte Vorgängerwagen, der 991 Turbo S, lag sprittechnisch gleich auf.

Ich nutze den M6 als Zweitwagen, neben einem Cayenne S-Diesel, und bin froh darüber- warum? Im tagtäglichen Einsatz würden mir die Trinksitten mit dem daraus folgenden Dauertanken auf die Nerven gehen - emotional wäre ich aber im Dauerdrogenkonsum, da der M6 egtl. waffenscheinpflichtig ist.

@ TE: fahre den M6 mal zur Probe, Heckscheibe runter, fahre im manuellen Schaltmodus und im erweiterten Sportprogramm......der Sound wird dich begeistern und Deine Entscheidung steht fest.

Der normale 650 ist sicherlich auch ein toller Wagen, speziell mit Allrad, aber wenn Unvernunft, ja.....ein Benziner ist unvernünftig.......dann richtig!

Solltest Du jedoch oft im Schnee und Regen mit Deinem Wagen unterwegs sein, so würde ich persönlich auf den M6 verzichten und eher einen Allradantrieb suchen. Der M6 hat, und dies ist wahrscheinlich allen klar, schon seine Traktionsprobleme......und dies nicht nur bei Nässe. Sicherlich ist dafür der Fahrer verantwortlich, jedoch erfordert er immer und immer wieder Aufmerksamkeit und Wachsamkeit......Ablenkungen wie Telefonieren, Navi "spielen" oder Ähnliches können schon mal Schweiß produzieren.

Berichte mal weiter über Deine Suche.

Wenn Du Dich für einen M6 entscheidest, so versuche einen ohne Keramikbremse zu nehmen - deren Folgekosten sind in der Tat abartig.

42 weitere Antworten
Ähnliche Themen
42 Antworten

Ich kann dir den 640 D empfehlen. Meiner hat das M Paket und ich bin begeistert. Der Motor ist einer der besten die ich je gefahren bin und der Verbrauch liegt bei 8 l auf 100 km.

Der M6 wird an unterhalt einiges mehr kosten, hat jedoch auch bestimmt einen besseren Funkfaktor.

Mit dem X6 M bin ich im Stadtverkehr kaum unter 25 l gekommen, denke der F12 wird da nicht anders liegen.

Die liegen preislich fast gleich, weil die aus wirtschaftlicher Sicht keiner haben möchte.

Der Unterhalt ist wesentlich teurer und auch wenn mal etwas dran sein sollte muß man tiefer in die Tasche greifen.

Themenstarteram 8. Oktober 2016 um 16:44

Das dachte ich mir schon, nur was mir an meinem eben fehlt ist der Sound. Hört sich zwar seltsam an, ist aber so...

Das wird beim 640 d nicht anders sein.

Das Problem ist weiterhin, dass ich dieses Mal unbedingt einen in weiß will.

Hatte bislang nur schwarze Autos und meine Freundin hat nen weißen F 11 (5er Touring) mit ziemlich allem was das Herz begehrt.

Daher kommt auch der Farbwunsch. Wollte aber mal jemanden hier hören der tatsächlich nen M 6 fährt der mir bischen detaillierter Auskunft geben könnte..

Gruß,

Jonas

Weiß wäre auch meine Wunschfarbe gewesen, aber leider gab es die erst später wie es aussieht.

Mit dem Sound gebe ich dir recht. Das kann ein Diesel nicht wirklich

Zitat:

@Teamchef schrieb am 8. Oktober 2016 um 16:44:21 Uhr:

Das dachte ich mir schon, nur was mir an meinem eben fehlt ist der Sound. Hört sich zwar seltsam an, ist aber so...

Das wird beim 640 d nicht anders sein.

Das Problem ist weiterhin, dass ich dieses Mal unbedingt einen in weiß will.

Hatte bislang nur schwarze Autos und meine Freundin hat nen weißen F 11 (5er Touring) mit ziemlich allem was das Herz begehrt.

Daher kommt auch der Farbwunsch. Wollte aber mal jemanden hier hören der tatsächlich nen M 6 fährt der mir bischen detaillierter Auskunft geben könnte..

Gruß,

Jonas

Hallo Jonas,

ich fuhr von 2013-2015 ein M6 GC und war sehr zufrieden.

Auf den zurückgelegten etwa 60000 KM keine nennenswerten Probleme,einfach tanken und fahren.

Habe vor wenigen Tagen wieder einen M6 übernommen,die 600 PS Version - diesmal als Coupé (wenn ich Platz brauche,nehme ich den G12)

Beim Verbrauch ist alles möglich (10 oder 25L), man kann aber - ohne Kurzstrecken/Stadtverkehr - bereits mit 13L/100 sehr zügig unterwegs sein.

Es kommt halt auf deinen Fahrstil an.

Gebraucht würde ich mir so ein Auto nie kaufen - aber ich habe halt generell eine Abneigung gegen Gebrauchtwägen.

Auf jeden Fall nur mit Garantie nehmen.

Gruß,Butl

Zitat:

@Teamchef schrieb am 8. Oktober 2016 um 16:44:21 Uhr:

Das dachte ich mir schon, nur was mir an meinem eben fehlt ist der Sound. Hört sich zwar seltsam an, ist aber so...

Das wird beim 640 d nicht anders sein.

Das Problem ist weiterhin, dass ich dieses Mal unbedingt einen in weiß will.

Hatte bislang nur schwarze Autos und meine Freundin hat nen weißen F 11 (5er Touring) mit ziemlich allem was das Herz begehrt.

Daher kommt auch der Farbwunsch. Wollte aber mal jemanden hier hören der tatsächlich nen M 6 fährt der mir bischen detaillierter Auskunft geben könnte..

Gruß,

Jonas

Hey,

Fahre nur denn 650i F12,

In der Stadt komme ich nicht unter 23L aber ich Fahre auch immer nur in Sport ( Klappe Offen :D )

Bin nach Stuttgart im ECO gefahren also 2,5 Stunden ca. 13L

Mann muss halt sagen ein 6er ist kein Alltagsauto! Ich fahre ihn nur 1x in der Woche sonst fahre ich den X6 oder der 4er.

Ich wollte mir auch einen M6 kaufen aber, Kein Digitaltacho,Schaltung auch in Normalen Modus Ruppig und mach auf langen Strecken kein Spaß, Inspektionskosten deutlich Teurer, uvm.

An meinem ist jetzt eine Akrapovic anlage und ein Bodykit mit Leistungssteigerung ein Normaler M6 kann da nicht mithalten!

Achja das Fahrwerk im 650i ist deutlich Komfortabler als im m6

Hatte letzte Woche einen Service gehabt ( Bremse Hinten und Vorne, Bremsflüssigkeit,Motor Öl,Filter,) um die 900Euro!

Trotzdem viel Erfolg!

lg.Damir

Hi

welche Akrapovic Anlage hast du denn auf dem 650, die vom M6 ?

Viele Grüsse

Norbert

@Damir-1992

Also,ich bin wie gesagt mit dem M6 GC etwa 60000 KM in 2 Jahren gefahren und habe auch mit dem neuen M6 vor, etwa 25000 KM/Jahr zurückzulegen .

Finde das Auto voll alltagstauglich,auch die Schaltung keinesfalls ruppig.

Natürlich nicht wie im neuen 7er,aber wirklich ok!

Übrigens,Digitaltacho hatte sowohl das GC als auch das neue Coupé.

Gruß,Butl

.

Zitat:

@neverforgetmeD5 schrieb am 8. Oktober 2016 um 21:36:43 Uhr:

Hi

welche Akrapovic Anlage hast du denn auf dem 650, die vom M6 ?

Viele Grüsse

Norbert

Die vom M6 passt auch auf den 650i Der Unterschied liegt beim Durchmesser der Rohre M6 80mm 650i 70mm Der Flansch wurde nur umgeschweißt alles passt!

lg.

Zitat:

@butl77 schrieb am 8. Oktober 2016 um 21:46:42 Uhr:

@Damir-1992

Also,ich bin wie gesagt mit dem M6 GC etwa 60000 KM in 2 Jahren gefahren und habe auch mit dem neuen M6 vor, etwa 25000 KM/Jahr zurückzulegen .

Finde das Auto voll alltagstauglich,auch die Schaltung keinesfalls ruppig.

Natürlich nicht wie im neuen 7er,aber wirklich ok!

Übrigens,Digitaltacho hatte sowohl das GC als auch das neue Coupé.

Gruß,Butl

.

Also ich hatte einen 2015ner M6 der hatte nur einen Normalen Tacho und laut BMW gäbe es keine Aufrüstung.

Das gibt es immer noch nicht im M6 BMW Konfigurator habe selbst 2 mal nachgeschaut jetzt.

Mein Tacho ist unten auf dem Bild. So sieht es bei mir aus und ich möchte ihn nie wieder Hergeben :D

Das ist der Schönste BMW Tacho denn ich je vor der Nase hatte :rolleyes:

Das mit der Schaltung ist schlecht erklärt von mir! Ich merke es im Stadt Verkehr schon wie er vom 2 in den 3ten oder 1 in den 2 Die Gänge reinhaut! Du bist es nur schon gewöhnt :p oder es lag am Auto das ich hatte. nein im ernst jetzt, ich finde beide Schaltungen haben Vor und Nachteile und sind beide Top.

Geschmäcker sind halt unterschiedlich :)

Hallo Damir,da habe ich dich missverstanden.

Das multifunktionale Instrumentendisplay gibt es für den M6 nicht,da hast du recht !

Ich dachte,du meinst die digitale Geschwindigkeitsanzeige in der Instrumentenkombi,nur die ist vorhanden.

Mein G12 hat dieses Display - ich finde es auch gut.

Im M6, als sportliches Coupé, vermisse ich es eigentlich nicht.

Natürlich hat mein 7er (fahre den G12 50i) ein komfortableres Schaltverhalten - aber beim M6 würde ich das gar nicht wollen.

Und Stadtverkehr verwende ich weder den 7er,noch den M6.

Aber wie du gesagt hast,alles Geschmacksache. :)

Gruß,Butl

Themenstarteram 9. Oktober 2016 um 9:13

Erstmal danke für die vielen Antworten. hab es jetzt so vor, dass ich einfach mal nach allen 3 Modellen Ausschau halte und wenn es bei einem passt dann wird ich zuschlagen. Natürlich muss meiner entweder in Zahlung genommen werden oder eben vorher privat verkauft werden. Mal sehen was geht.

schönen Sonntag euch noch!

Gruß,

Jonas

Zitat:

@Wobo21 schrieb am 8. Oktober 2016 um 15:01:32 Uhr:

Die liegen preislich fast gleich, weil die aus wirtschaftlicher Sicht keiner haben möchte.

Der Unterhalt ist wesentlich teurer und auch wenn mal etwas dran sein sollte muß man tiefer in die Tasche greifen.

Wie kommst du auf diese Theorie ?

Mein 6er Cabrio ist "deutlich" günstiger als alles was ich vorher hatte. Der R8 kam das doppelte in der Versicherung, der X6 über das vierfache. Beim 640 D liege ich mit VK 1000 und TK 150 unter 700 Euro im Jahr.

Der R8 schluckte um die 22 L auf 100 km, jedoch nur das gute Super Plus. Volltanken für 120 Euro und 380 km weit fahren ? Der 6er kommt für 62 Euro über 700 km weit.

Der Motor ist ein Geniestreich. Power, Durchzug und schafft auf Wunsch was um die 270 km/h.

Parallel mache ich die Wette, wer heute einen guten 6er Cabrio aus 2012-2014 kauft und diesen 3 Jahre fährt feixt sich einen bezüglich Wertverlust.

Selbst das Vorgängermodel mit guter Ausstattung und gepflegter Erscheinung muss man teuer bezahlen.

Ich sehe den 6er Cabrio als Top Fahrzeug zu besten Konditionen.

M6 ist schick, macht Krawall aber die Spritpreise werden zeitnah deutlich anziehen, aber wers mag.

Themenstarteram 9. Oktober 2016 um 16:51

@R8er

Du hast ja sicher recht. Unterhaltstechnisch ist der diesel im 6er eine echte sparbüchse. Deswegen schiele ich ja auch wieder auf das nachfolgemodell. Wie gesagt muss meiner in zahlung genommen werden. Da sind die händler teilweise echt unverschämt..hat mir doch einer tatsächlich 16tsd geboten. Wa s sollte ich denn so rechnen an preis, für nen 640 d cabrio, fl, also ab mitte 2013, mit höchstens 80tkm und m paket? Letztenendes ist die preisdifferenz zwischen meinem und dem neuen natürlich entscheidend...grüße, Jonas

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 6er, 7er, 8er
  6. M 6 Cabrio (ab Bj. 2013) nach 635 D Cabrio, Kosten?