ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Lupo vor dem Frosttod bewahren

Lupo vor dem Frosttod bewahren

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 10. Oktober 2011 um 19:28

Hallo

Ich wollte mal nachfragen welche Fahrstrecke im Winter ausreicht um den Lupo vor dem Frosttod zu bewahren ?

Der Lupo meiner Mutter (2002er 1,0 AUC) bleibt nämlich den Winter über mit ihr in Bayern (tiefstes Bayern).

Zur Information geändertes PCV Ventil habe ich im Sommer verbaut und die Software vom Motorsteuergerät wurde auch schon aktualisiert.

Sie fährt dort wohl im Winter täglich 6 Km zur Arbeit und zurück auf dieser Strecke sind wohl auch ein paar größere Steigungen vorhanden.

Reichen die 6 Km damit das Öl ausreichend warm wird und sich nicht zuviel Wasser/ Eis bildet?

Ich werde ihr zwar trotzdem raten einmal die Woche min. 15 -20 Km am Stück zufahren.

MFG + Danke

Ähnliche Themen
15 Antworten

die Fahrtstrecke spielt dabei eine nebensächliche Rolle, da sich meiner Meinung nach sich das Kondeswasser beim Abkühlen des Motors bildet und dann gefriert. Meine Frau hat es erwischt, trotz das sie täglich 2 x 30 km zurück legt. Meine Frau hat aber gleich ausgemacht und ist nicht gefahren. Somit war der Motor bei uns nicht hinüber. In der Werkstatt unseres vertrauens war das Problem bekannt und die meinten es hilft, vor dem Winter einen Ölwechsel zu machen und die Kurbelgehäuseentlüftung regelmäßig zu säubern. Dies machen wir nun schon seit Jahren und sind bisher ganz gut damit gefahren

Themenstarteram 11. Oktober 2011 um 18:29

War das denn der selbe Motor ?

Die Entlüftung regelmäßig zu reinigen scheidet wohl erstmal aus da der Fachmann für sowas in 750 Km Entfernung sitzt.

Wie regelmäßig machst du das denn ?

Zitat:

Original geschrieben von Abbuzze2000

die Fahrtstrecke spielt dabei eine nebensächliche Rolle, da sich meiner Meinung nach sich das Kondeswasser beim Abkühlen des Motors bildet und dann gefriert. Meine Frau hat es erwischt, trotz das sie täglich 2 x 30 km zurück legt. Meine Frau hat aber gleich ausgemacht und ist nicht gefahren. Somit war der Motor bei uns nicht hinüber. In der Werkstatt unseres vertrauens war das Problem bekannt und die meinten es hilft, vor dem Winter einen Ölwechsel zu machen und die Kurbelgehäuseentlüftung regelmäßig zu säubern. Dies machen wir nun schon seit Jahren und sind bisher ganz gut damit gefahren

hallo

wie reinigst du denn die kurbelgehäuseentlüftung ??

also ich meine mit was denn am besten denn bremsenreiniger braucht man schon eine menge ? vielleicht was anderes nehmen ?

machst du das selbst sauber ?

sind ja nur diese 3 inbusschrauben dann bekommt man das schon weg ?

grüße harald

die zeiten als ich sowas an meinem damaligen vectra gemacht habe sind lange vorbei :-) aber man konnte halt sehen was sich so innerhalt eines jahres an "ölschlamm" in der entlüftung, dem schlauch und dem ölabscheider angesammelt hat. bei meinem vectra hatte es damals aber eher immer die drosselklappe zugesetzt.

back to topic:

denke mal das es beim lupo ähnlich sein wird aber ich habe nicht mehr die zeit dazu, familie kind, haus, andere hobby´s dies selber zu machen. ich lasse dies im rahmen eine ölwechsels kurz vor dem winter mitmachen, wenn ich mir den posten auf den rechnungen ansehe lohnt es sich nicht wirklich mich selbst hinzustellen da gebe ich lieber die paar euronen mehr aus. wir lassen dies einmal im jahr machen und den ölwechel haben wir von den sommermonaten auf kurz vor winteranfang, meist ende oktober verlegt. zumindest mit dieser umstellung fahren wir seit jahren ohne probleme.

@audijunge

Fachmann? das macht doch jede vernüftige schrauberbude innerhalb kurzer zeit für einen kleinen taler ... ?

Mir hat man gesagt, ab 15 Km (Also eine Strecke) ist es ungefährlich!

Ich lasse mir aber diesen Monat noch eine Kurbelgehäuseentlüftung einbauen, trotzdem ich ingesamt 38 Km fahre, am Tag.

Meiner Partnerin ist dies nämlich passiert (Eistod). Sie fuhr ja immer nur 5 Km und hat nie auf mich gehört.

Themenstarteram 12. Oktober 2011 um 15:57

Gut dann gehe ich mal davon aus das der Lupo den Winter nicht überlebt:mad:.

Ich kauf wie jedes Jahr die Monatskarte, das überlebt der Lupo :)

Zitat:

Original geschrieben von berljun

Mir hat man gesagt, ab 15 Km (Also eine Strecke) ist es ungefährlich!

Ich lasse mir aber diesen Monat noch eine Kurbelgehäuseentlüftung einbauen, trotzdem ich ingesamt 38 Km fahre, am Tag.

Meiner Partnerin ist dies nämlich passiert (Eistod). Sie fuhr ja immer nur 5 Km und hat nie auf mich gehört.

dann suche doch mal hier rum. es gibt genug leute die längere strecken hintersich haben inklusive meiner frau wo dies eingetreten ist. mehrere werkstätten, unabhängig voneinander haben uns gesagt das sich das wasser beim abkühlen des motors sammelt und somit wäre es egal wieviel man fährt, nur bei einer geringeren fahrleistung ist das risiko höher das es dazu kommt.

Genauso haben wir nämlich auch gedacht als ich die ersten male davon lies das längere Strecken reichen aber uns, einen bekannten von uns und etlich ehier im forum hat es dennoch erwischt. auch die ölsorte / ölqualität spielt eine rolle mit.

Hm. Was kostet die Umrüstung bzw. das Montieren von den besagten Teil, damit man im Winter keine Pro leme hat. Es handelt sich also um das Kurbelwellengehäuse?

Was verlangt da VW, wenn kein Kulanzantrag durch kommt?

Gruß,

patso

Themenstarteram 15. Oktober 2011 um 23:16

Das kann dir nur dein VW Händler anhand deiner Fzg. Daten sagen.

Soweit ich mich erinnern kann gab es da unterschiedliche Sachen die mit ersetzt oder umgebaut werden mussten.

Bilde dir aber nicht ein das du damit nicht mehr von dem Problem betroffen bis.

Die Teile die einfrieren werden nämlich nicht geändert/ beheizt auch kann Eis immernoch die Ansaugung der Ölpumpe verstopfen.

Ist halt alles nicht das Gelbe vom Ei.

Moin,

wie ich schon beschrieben hatte, zum selben Thema, Kurbelgehäuseentlüftung ausbauen, genau anschauen und unter heißem Wasser lange ausspülen. Den Kurbelgehäuseentlüftungs-Schlauch genau überprüfen und bei leichten Bedenken austauschen. der kostet nicht die Welt! Wenn der Dreck nicht wirklich aus dem Gehäuse zu entfernen ist, in den Müll und neu. Kostet max. 50€. Ausbau/Tausch dauert ca. 15 Minuten. Säubern/ Ausspülen bestimmt 30 Minuten, wenn es sauber werden soll. Falls schon eingefroren min 1 Std.- Da kommt tatsächlich noch Emulsion aus dem Biest.

Werkzeug: kleine Knarre, kurze Verlängerung, 5mm oder 6mm Inbusnuß, Taschenlampe und dann gehts los. 3 Schrauben sind das nur. Anzugsdrehmoment gemäß Grundkonzept Volkswagen- max 10Nm

Ölwechsel vor dem Winter ist ein Muß!!!

Einmal die Woche, wenn nur Kurzstrecke gefahren wird,  ausgiebig fahren. Dann sollte er es überleben.

Rückinfo wäre schön.

Gibt VW eigentlich immer noch Kulanz drauf?

Nie im Leben. Dazu ist der Lupo schon zu lange vom (Neuwagen)markt.

Themenstarteram 16. Oktober 2011 um 17:54

Bekommt man den Ölabscheider eigentlich von oben raus oder braucht man ne Bühne?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Lupo vor dem Frosttod bewahren