ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Lupo mit defekter Lambdasonde und Pedalschalter

Lupo mit defekter Lambdasonde und Pedalschalter

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 12. November 2017 um 8:48

Servus,

wir haben hier gerade einen TÜV-Verweigerer aus dem Bekanntenkreis:

VW Lupo, Baujahr 2002 (0603 / 450), leider finde ich jetzt auf die schnelle weder eine Info ob der Wagen 1 oder 2 Lambdasonden besitzt, noch ob die beide wenn gleich sind.

Suche ich nur nach Lambdasonde finde ich z.B.: DELPHI ES20278-12B1 in neu oder Bosch 0258006978 in gebraucht.

Suche ich nach Lambdasonde vor/nach Kat bekomme ich z.B. Bosch 030906262 als gebraucht angezeigt., nichts in neu.

Der Fehlerspeicher konnten wir hier lokal noch nicht auslesen, der OBD-Adapter verweigerte mit dem Smartphone den Dienst. OBD2 kann der Lupo aber schon, ja?

Neben der Motorkontrollleuchte (und laut Aussage einem Fehler bezüglich Lambdasonde im Fehlerspeicher) war auch noch die EPC-Lampe an. Ich tippe da auf Bremspedal- oder Gaspedalschalter? Oder Nockenwellen/Kurbelwellensensor? Kann man das irgendwie eingrenzen oder wirft ggf. das Steuergerät im Lupo bei Abgasproblenen beide Fehlerlampen an? Ich kenne mich mit VW so ziemlich gar nicht aus, drum die blöden Fragen. :)

Bei Mercedes finde ich haufenweise Teilekataloge online mit Bildern und Teilenummern, für VW scheint es nichts zu geben?

Ähnliche Themen
11 Antworten

Hallo,

um Deine Fragen zu beantworten, sind einige Infos erforderlich:

1.) Motor-Kenn-Buchstaben ...... AUC, ALL ....oder,oder

2.) Baujahr mit Monat

3.) evtl. Zusatzeinrichtungen wie Klima-Anlage, Automatik-Getriebe etc.

Vorweg, wenn 2 Lambdasonden verbaut sind, sind diese in der Regel nicht gleich. Eine ist vor dem Kat und eine ist nach dem Kat

Die EPC-Leuchte ist der Indikator der Motorsteuerung. Überwachung der Motorsteuerung. Die Fehlerspeicher sollten ausgelesen werden. Nach Möglichkeit keinen Fehler vorher löschen.

Gruß Hans

- Baujahr 2002 (0603 / 450) reicht nicht, es sollte schon noch der Motorkennbuchstabe dabei sein - steht auf der Zahnriemenabdeckung (z.B. AUC).

- der AUC hat 2 Lambdasonden

- Teilekatalog findest Du z.B. unter https://volkswagen.7zap.com/de/rdw/lupo++lupo+3l+tdi/lu/2002-231/

- Zum Auslesen brauchst Du ein Equipment, das das alte VW-Protokoll KWP1281 über KKL (nicht CAN-Bus) beherrscht, z.B. VCDS bzw. VAG-COM

Das sollte für's erste reichen.

 

Themenstarteram 12. November 2017 um 9:44

1.: Okay, und wo finde ich die Kennung? Hab den Motor schon abgesucht weil ich mir sowas dachte aber am Freitag nichts gefunden.

2. 03/2002

3. Keine Klima, manuell, keine Sonderausstattung.

 

Wie gesagt, für Benz ist es ganz leicht Teile nebst Nummern heraus zu finden, für VW scheint das alles nur über eine Niederlassung zu laufen?

 

Edit: nö, VAG-Hardware hab ich keine. Das ist jetzt nur Zufall dass ich an einem VW ran muss. Trotzdem lese ich in diversen Foren das auch normale OBD2-Tester und Bluetooth-Adapter funktionieren sollen um zumindest das MEG auszulesen. Das sollte doch wohl für die Abgasreinigung reichen?

Gibt es ein Szenario in denen MKL und EPC gleichzeitig, von einander abhängig, leuchten?

Hallo,

nein, so ist das bei VAG nicht.

Die MKB findest Du auf der Zahnriemen-Abdeckung,

auf einem Aufkleber im Kofferraum unter dem Teppich links,

im Bordbuch und

auf VAG-Rechnungen

Der Link, den talker1111 hier gepostet hat, enthält alle Infos.

Ja, Fehler in der Motorsteuerung und Überschreitung von Abgas-Werten, dann leuchten beide und fordern auf zur Fehlerspeicher-Auslesung.

Gruß Hans

Themenstarteram 12. November 2017 um 9:58

Alles klar, besten Dank. Ich werde mal schauen ob der Aufkleber im Kofferraum noch existiert. Auf der Zahnriemenabdeckung wark einer mehr, der Motor hat ansich auch schon recht viel "Patina"... Bordbuch gibts natürlich auch nicht.

Hallo,

hatte vergessen anzuführen. In den beiden TÜV-Berichten müssten Motor-Kenn-Buchstaben auch zu finden sein. AU-Bericht

Gruß Hans

ODB2 hat der Wagen, ja. Beachte aber bitte, dass dass nur ie Schnittstelle ist. Die Kommunikation findet im Protokoll KWP1281 statt, dass der Adapter/Software auch entsprechend unterstützen muss...s. Anleitung des entsprechendes Gerätes.

Viele neuere Geräte beherrschen das alte Protokoll nicht (mehr)

Marcus

Hallo,

es gibt Lupos welche zur Fehlerdiagnose die K- und auch manchmal noch die L-Leitung zur Fehler-Diagnose benutzen. Dann gibt es Lupos welche schon CAN high und CAN low - Leitungen zur Diagnosebuchse geführt haben.

Nun kommt es auf das Diagnose-Equipment an, welches Protokoll verwendet wird, vor allen Dingen welche Protokolle dieses Equipment kann. Nicht alle Interfaces und vor allem die sehr "preiswerten" können nicht alles. Gute Diagnose-Geräte können auch heute noch beide Leitungsformen auslesen. Es kommt nur auf das verwendete Protokoll an.

Und um da eine verlässliche Aussage treffen zu können, insbesondere in der Fern-Diagnose, ist die Angabe von Baujahr mit Monat, Motor-Kenn-Buchstaben und elektrische Ausstattung schon unerlässlich.

 

Gruß Hans

Themenstarteram 13. November 2017 um 1:52

Weder am Motor, noch im Kofferraum ist was zu finden... im letzten TÜV-Bericht steht auch nichts.

Sollte am Motorblock der Code nicht irgendwo eingeschlagen sein? Hier hat es wie aus Eimern geschüttet, da war auch nichts mit drunter legen um zu gucken ob ich die Sonden sehe.

Hallo,

ja, ja, das Wetter zur Zeit. Der Winter naht mit Riesen-Schritten. In der Anlage ein Scan der Anlage VIII zur HU. Habe einfach mal eine Anlage heraus genommen.

Unter OBD-Kat findest Du in der vorletzten Zeile den Motorcode : AUC ( das sind die Motor-Kenn-Buchstaben welche bekannt sein müssen )

Über die Fahrzeug-Ident kann die VAG-Vertretung ebenfalls den Motor-Code ermitteln. Da gibt sogar einen Ausdruck der Fahrzeug-Daten wie das Fahrzeug ausgestattet das Werk verlassen hat. Beim Lupo meiner Frau sind das über 130 Fahrzeugmerkmale, sogar was und wie viel getankt wurde als das Fahrzeug das Werk verlassen hat. Diese Fahrzeug-Daten umfassen die gesamte Ausstattung des Fahrzeuges.

Ja, VW ist schon nicht von gestern. Nur manche Bedienstete in den Niederlassungen sind das schon. Will aber niemanden zu nahe treten.

Ob die MKB am Motorblock abzulesen sind, ist sehr wahrscheinlich. Kann im Moment nicht sagen wo die MKB zu finden sind. Sie müsste auf jeden Fall da sein und nicht nur auf dem Papier..... auch wegen TÜV und Finanzamt.

 

Gruß Hans

Scan-0014
Themenstarteram 20. November 2017 um 11:14

So, hat etwas gedauert. Das Fehlerprotokoll aus der VAG-Diagnose sieht jetzt komplett anders aus...

2 Fehlercodes gefunden:

17852 - Potentiometer für Abgasrückführung (G212)

P 1444 - 35-00 - unplausibles Signal

16492 - Saugrohrdruck/ Luftdruck (G71) / (F96)

P0108 - 35-00 - Signal zu groß

Readiness. 1000 0101

Ideen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Lupo mit defekter Lambdasonde und Pedalschalter