ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Lupo AUD 1.4 60 Ps MPI - Problem

Lupo AUD 1.4 60 Ps MPI - Problem

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 7. März 2019 um 16:25

Hallo Gemeinde,

ich bin ein stolzer Besitzer eines Lupo 1.4 GT :-)! ich habe vor etwa 1 Woche die Kupplung und das Getriebe gewechselt, da das Getriebe kaputt gegangen ist. Habe die Drosselklappe, sowie die Verkabelungen entfernt, um das Getriebe besser raus zu bekommen. Der Einbau hat einwandfrei geklappt, auch die Stecker (die man ja quasi nicht falsch anstecken kann.) verbunden. Nun wollte ich Ihn starten und habe folgendes Problem.

 

Der Motor geht an, dreht bis 2500 nach dem Starten hoch, und geht direkt wieder aus. Er läuft etwa 1-2 Sekunden. Ich muss erwähnen das folgende Teile bereits am Lupo erneuert wurden.

 

- Zündspule

- Zündkabel

- Zündkerzen

- Drosselklappe gereinigt und neu angelernt

Ich bin überzeugt das die Verkabelung bzw. der Kabelbaum auch richtig angeschlossen wurde.

Das Fahrzeug wurde auch Ausgelesen, und zeigt keine Fehler Meldungen.

Ich habe das Gefühl das das Fahrzeug die Codierung der Schlüssel verloren hat. Allerdings leuchtet die WFS nicht, oder Blinkt auch nicht. Die Batterie war etwa 2-3 Wochen abgeklemmt.

Ich hoffe Ihr könnt mir ggfs helfen. und freue mich auf eure Rückmeldungen.

Mit freundlichen Grüßen

Ähnliche Themen
52 Antworten

Bei solchen Aktionen können schnell mal Stecker oder einzelne Kabelanschlüsse an den Vercrimpungen beschädigt oder abgerissen werden.

Oder es wird irgendwo ein unbemerkter Kurzschluss verursacht. Also alle Sicherungen (auch auf der Batterie) kontrollieren, besonders die für Zündung und Kraftstoffversorgung.

Es werden auch keine Fehler angezeigt, wenn das Diagnosegerät (welches übrigens ? ) aus bestimmten Gründen gar keine Verbindung zum Steuergerät herstellen konnte oder gar nicht alle Steuergeräte ausgelesen wurden. (alles hier schon erlebt ....)

Themenstarteram 7. März 2019 um 17:43

Danke für die Rückmeldung,

die Sicherungen wurden an der Batterie alle Kontrolliert und sind in Ordnung.

Auch die Sicherungen unter dem Lenkrad, hinter der Verkleidung waren alle in Ordnung.

Die Stecker wurden alle Entfernt um beim Getriebe Ausbau die jeweiligen Stecker nicht zu beschädigen. Auch die Stecker habe ich kontrolliert. auf einige ist Kühlwasser ausgelaufen, als ich die Schläuche entfernt habe. Allerdings habe ich diese Sauber gemacht und Kontrolliert.

Der Stecker vom Lüfter habe ich entfernt

von der Drosselklappe

Ansaugbrücke

Dann von der Lambdasonde

den Stecker vom Getriebe bzw. die 2.

und von dem Temperatur Geber/sensor

sowie vom Anlasser

Das Diagnosegerät ist ein Org. VCDS

Verbindung zum Steuergerät besteht, allerdings habe ich. den Tester vom VW Benutzt (Odis) und dabei wird der Schlüssel nicht erkannt. bzw. es besteht kein Kontakt zum Schlüssel, weder zum Ersatz noch zum Hauptschlüssel.

Lesespule defekt ?

Oder sind evtl. durch das lange Abklemmen der Batterie Codierungen verloren gegangen ?

Wie sieht denn der Output vom Autoscan mit VCDS aus ?

Themenstarteram 7. März 2019 um 18:18

Hm, Lesespule?

Ja kann gut möglich sein das die Codierung verloren gegangen ist, das habe ich auch schon überlegt.

Was ist ein Output?

Mann, wo lebst Du denn ? Gehst mit den kompliziertesten digitalen Geräten um und kennst nicht den einfachsten englischen Ausdruck für deren Ergebnisausgabe ?

Themenstarteram 7. März 2019 um 19:27

:D bin eventuell zu Alt. *Rofl*

Naja, es kommt nichts raus, also keine Fehlermeldungen o.ä. Wird alles gelesen, aber naja nichts erkannt. Kann ich hier auch Videos posten?

Eventuell wäre dies ja einfacher?

Zitat:

@Talker1111 schrieb am 7. März 2019 um 18:36:21 Uhr:

Mann, wo lebst Du denn ? Gehst mit den kompliziertesten digitalen Geräten um und kennst nicht den einfachsten englischen Ausdruck für deren Ergebnisausgabe ?

Er meint den Autoscan vom VCDS, könntest du ja mal hier posten !

Ich glaube nicht das die Kiste die Codierung verliert, wenn die Wegfahrsperre aktiv ist dreht der Motor nicht auf 2500 U/min hoch.

Evtl doch ´nen Stecker verwechselt ???

Welches Getriebe war vorher drin und welches wurde eingebaut???...

Themenstarteram 7. März 2019 um 19:43

FFR Getriebe war drin, es wurde das gleiche Getriebe verbaut, auch ein FFR.

Ja er dreht bis etwa 2500 Hoch, nach dem Starten. Und dann direkt wieder aus.

Naja, die Stecker kann man nicht verwechseln, es gibt ja nicht viele, vor allem passt ein 4 Pol. nicht in ein 3 pol, ist ja klar :D.

Hm, ich vermute wirklich das der Schlüssel nicht erkannt wird, genau so wie ich das mit ODIS auslesen wollte, zeigt es an, das kein Schlüssel steckt, obwohl er drin ist...

Seltsam.

Die Batterie war genau 3 Wochen ausgebaut.

Zu alt, aber sowas wie 'rofl' kennste ..... ;)

Was soll denn auf dem Video gezeigt werden ?

Direkt ins Forum posten dürften es wegen der Größenbeschränkung nur wenige Sekunden werden.

Aber man kann ja auch was ins Netz stellen und den Link hier posten.

Themenstarteram 7. März 2019 um 19:47

Gut, das Video eventuell vom Starten, ich versuche mal morgen das Video hochzuladen.

Zudem eventuell den Ausdruck vom VCDS.

Ist halt natürlich blöd, ich lade jetzt die Batterie mal.

Und mache die Kontakte nochmal sauber ggfs mit Kontaktspray einsprühen.

Und Probiere es dann noch einmal, manche schreiben, das man den Schlüssel eine Zeitlang im Zündschloss stecken sollte. Ist das ein Gerücht, oder Wahr? :D

Themenstarteram 12. März 2019 um 12:16

So hab jetzt Video gemacht. Das Fahrzeug startet geht gleich wieder aus, aber als es aus geht blinkt und piepst die Öl leuchte!

Video lade ich jetzt hoch.

Das Fehlerbild, das du beschreibst hört sich nach Falschluft an, hast du die Ansaugbrücke auch entfernt? Eventuell was vergessen wieder festzuschrauben, Schläuche vergessen oder falsch gesteckt, vorher alles fotografiert...

Themenstarteram 12. März 2019 um 12:56

Ansaugbrücke war ab, allerdings kann man da gross artig nichts falsch anschließen. Schläuche sind alle richtig angeschlossen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Lupo AUD 1.4 60 Ps MPI - Problem