ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. lupo 3l schaltet nach grundeinstellung schwer

lupo 3l schaltet nach grundeinstellung schwer

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 28. Oktober 2016 um 8:14

Erstmal hallo an alle ??

Ich bin hier neuling und berichte eure Hilfe.

Mein Lupo 1.2 tdi hatte vor zwei wochen im Leerlauf ein queitschendes geräusch gemacht, darauf hin wurde er in die werkstatt gebracht und dann wurde das Ausrückslager und die Kupplung inklusive Getriebeöl getauscht, ich habe dann gestern die grundeinstellung gemacht, zierst den kupplungswert auf 1.86 eingestellt den kupplungsschleifpunkt auf 0 gestellt, dann habe ich die Grundeinstellung durchlaufen lassen, ich hab es 4 mal versucht bei jeden mal hat es sich wiederholt und am ende kahm die Meldung rtfm 12. Als ich dann ein Rad frei gestellt hatte, ist die Grundeinstellung durchgelaufen, bei der testfahrt waren zwischen den gangschaltvorgängen viel zeit, so das das auto wippt und es sich ganz und gar nicht flüssig anfühlt, nach dem ich versucht hatte die kupplung an zu lernen, schaltet der lupo nachdemerstn gang in den leer lauf.

Kann man beim einbau des getriebes etwas verstellen, also gangsteller? Oder kann es zu wenig getriebe öl sein? Ich bin sehr hilflos, da ich auf das Auto angewiesen bin, die werkstatt weis leider auch kein Rad. Ich wäre über jede antwort sehr dankbar. ( p.s . Der gangsteller wurde vor 2.000km von cherif topal erneuert. Danke

Ähnliche Themen
25 Antworten

Nach dem Getriebeeinbau und dem Wiederanbau des Gangstellers muss auf jeden Fall während der GGE bei ADJUST die 13er Mutter am Gangsteller gelöst und die Verbindung wieder spannungsfrei hergestellt werden ohne die Stellung der 20 cm langen Wählstange am Gangsteller zu verändern. Wurde dass so gemacht ?

Themenstarteram 28. Oktober 2016 um 10:51

Vielen vielen vielen dank für die schnelle Antwort??.

Ich hab meiner werkstatt bescheid gesagt. Nur noch für mich in vcds gibt es ja in der grundeinstellung 4 spalten, 1stes ist der befehl zweites die getriebe position und drittes? Viertes ist der nehmerzylinder. Also des heist mit der 13er mutter Kan ich den wer der dritten spalte auf null stellen?

Das 2. Feld zeigt m.W. nur die lfd. Nummer innerhalb der 28 GGE-Schritte und das 3. Feld bei Anzeige "RTFM!" den Error-Code (7 bis 12) an.

Versuche mal bei der Anzeige ADJUST nach 08 (Messwerteblöcke), Anzeigegruppennummer 15 zu wechseln. Dort sollte der Wert vom unteren Poti für die Gangwahl (G239) im Anzeigefeld 3 2,5V +/- 0,2V betragen.

Dann die Befestigungsmutter lösen und mit der Koppelstangenbefestigung den Wert vom oberen Poti für die Gassenwahl (G240) im Anzeigefeld 4 auf 2,9V +/- 0,2V bringen und anschließend die Mutter anziehen. (Falls die Werte nicht exakt erreichbar sind, sollte die Differenz auf jeden Fall 0,4 V betragen.)

Themenstarteram 28. Oktober 2016 um 16:22

Danke für die ausführliche Antwort, ich Probiere es gleich am Montag mit dr werkstatt aus??

Themenstarteram 31. Oktober 2016 um 18:20

Hallo, also die werte des potis wurden eingestellt, aber jetzt läst ee sich gar nicht mehr durch die grundeinstellung schalten, der kupplungsweet verändert sich von 3.86 nicht mehr zurück

Wurde die GGE gemäß den Anweisungen komplett durchgeführt ?

D.h. zuerst den Kupplungswert einstellen, während die Pumpe stromlos ist (Stecker abgezogen).

Nach dem Wiederanschließen der Pumpe den Fehlerspeicher im GSTG löschen und dann erst mit den eigentlichen 28 Schritten der GGE mit Wählhebel im Tiptronic-Mode beginnen.

Wegen der geschilderten langen Pausen bei den Schaltvorgängen vermute ich einen erschlafften Druckspeicher (sollte deshalb erneuert werden), und der schlecht einstellbare Kupplungswert kommt wahrscheinlich vom verschlissenen Poti hinten im Kupplungsnehmerzylinder, so dass der KNZ wohl als nächstes ersetzt werden sollte. Manchmal lässt sich das Entlasten des kurzen Kupplungszuges und damit das Einpendeln des Wertes von ca. 4 V auf ca. 1,85 V durch ein Schnippen am Zug erreichen, ist aber keine Dauerlösung.

Ein vorschriftsmäßiger Ölstand im Ausgleichs-/Vorratsbehälter wird natürlich grundsätzlich vorausgesetzt, d.h. der Ölspiegel soll sich im drucklosen Zustand des Systems (Pumpe stromlos, Druckspeicher halbe Drehung gelöst) Mitte Sichtfenster befinden.

Themenstarteram 1. November 2016 um 6:10

Ich bin in vcd ins getriebe dann in die grundeinstellung, den schaltknüppel in die tip tronic Gasse, und dann habe ich den punkt 014 gewählt, da die potis ja passen bin ich in d und Dan wieder in die tiptronic Gasse, dann hätt das auto die 28 punkte durchgeschalten ( aber nicht bei allen 28 punkten gabs schaltgeräusche). Beim 28 wiedhorlt sich alles von vorne. Kan beim kupplungseinbau was falschgemacht werden? Die kuplung Sol zentriert sein?

Mir scheint, dass Du mit der Prozedur der GGE doch noch nicht so ganz vertraut bist.

Deshalb hier nochmal die Schritte im einzelnen:

Kupplungswert einstellen:

1. Stecker von Hydraulikpumpe abziehen

2. Zündung einschalten

3. Mit 02 - ins Getriebesteuergerät, dann 08 für Messwerteblöcke lesen (Block 002)

3. Der 2. Wert (Spannungswert vom Geber für den Kupplungsweg) muss

zwischen 1,8 bis 2,0 Volt stehen.

4. Wenn der Wert stimmt, mit Punkt 6 fortfahren.

Steht der Wert auf ca 3.8 Volt, kontrollieren ob das Kupplungsseil entspannt ist.

Andernfalls Zündung ausschalten und nach 15 Sek. wieder einschalten.

Manchmal lässt sich das Entlasten des kurzen Kupplungszuges und damit das Einpendeln des Wertes von knapp 4 V auf ca. 1,85 V durch ein Schnippen am Zug erreichen.

Sollte sich der Wert nicht ändern, ist der Kupplungsnehmerzylinder evtl. defekt und muss ggf. erst erneuert werden.

(Der 3. Wert in der Anzeige ist die Bordspannung, diese sollte min. 12 V betragen,

sonst Ladegerät zur Unterstützung anklemmen.)

5. Zum Verstellen des Wertes die Kontermuttern am Seilende lösen und

dann durch Drehen der oberen 10mm Mutter quasi die Seillänge und damit den Wert des Gebers auf 1,85 Volt einstellen und die 13er Muttern anschließend wieder kontern. Danach nochmal kontrollieren, ob der Wert sich beim Kontern nicht mehr verstellt hat - ggf. Konterung wieder lösen und etwas nachjustieren.

6. Wenn der Geberwert korrekt eingestellt ist,

Stecker für Hydraulikpumpe wieder aufstecken

7. Zündung kurz aus- und wieder einschalten

8. WICHTIG !! Zum Abschluss Fehlerspeicher löschen, bevor es in die Grundeinstellung geht.

Grundeinstellung:

1. mit 04 in die Grundeinstellung gehen und die Kanalnummer 014 anwählen.

3. Handbremse anziehen und Wählhebel in die Tipptronicgasse

2. Es wird jetzt immer nur noch der 1. Anzeigewert gebraucht

3. Anzeige im Display "WAIT", während dessen keine Bremse oder sonst irgendetwas betätigen, wichtig!!!!!

4. Nach "WAIT" folgt "ADJUST". Wenn der Gangsteller (z.B. beim Getriebeausbau wegen Kupplungserneuerung) vom Getriebe getrennt wurde, muss jetzt die 13er Mutter der Verbindung zwischen Betätigungsstange und Schaltfinger am Gangsteller gelöst und spannungsfrei wieder festgezogen werden.

Andernfalls nach ca. 5 Sek. in die Position "E" bzw. "D" und dann wieder in die Tipptronic-Gasse schalten.

5. Es folgt wieder "WAIT", Fuß vom Bremspedal, Hand nicht am Wählhebel.

6. Das Steuergerät schaltet nun die 28 Schaltvorgänge durch (2. Stelle im Display).

Vom Schaltvorgang 5 bis 8 müssen die Rückfahrleuchten mit angehen.

7. Nach den 28 Schaltvorgängen (2. Stelle im Display) ändert sich die 1. Stelle im Display von "WAIT in "(-)", daraufhin den Wählhebel nach unten Richtung "-" ziehen und halten.

Warten bis die Anzeige sich verändert.

8. Nach "(-) folgt "STOP" in der Anzeige, d.h. Bremse treten, Wählhebel in die Stellung "STOP" schalten, Bremse loslassen.

9. Nach "STOP" folgt "KickDown" in der Anzeige, d.h. Vollgas geben und halten, bis Anzeige umschaltet, danach loslassen.

10. Nach "KickDown" folgt "N", d.h. Gaspedal loslassen, Bremse treten,

Wählhebel in Stellung "N" schalten, Bremse loslassen.

11. Nach "N" folgt "StartMot!" in der Anzeige, d.h. Motor mit Zündschlüssel starten.

WICHTIG!!!! Es kann sein, das gelegentlich die Verbindung zum Steuergerät , besonders nach dem Motorstart, unterbricht. In so einem Fall Zündung NICHT ausschalten. Das Steuergerät merkt sich die Stelle, an der die Verbindung abbrach. Deshalb in diesem Fall nur wieder mit 02 ins Getriebesteuergerät rein, 04 Grundeinstellung und mit 014 die Anpassung wieder fortsetzen.

12. Nach "StartMot!" folgt "SEARCHING", d.h. das Steuergerät sucht selbstständig des Schleifpunkt der Kupplung. Währendessen darf nichts, wie Bemse oder so, betätigt werden. SEHR WICHTIG!!!

13. Nach "StartMot" folgt "IGN.OFF", d.h. Zündung aussschalten.

Damit ist die Grundeinstellung beendet. Zündung frühestens nach 10 Sekunden wieder einschalten....... ENDE

Sollte weiterhin der Fehler RTFM! 12 auftreten, wurde der Schritt ADJUST nicht korrekt ausgeführt oder die Werte in den MWB 015 - 018 sind außerhalb der Sollwerte.

Themenstarteram 1. November 2016 um 14:11

Bei dem punkt 4 . Wenn die werte des gangstellers 2.5 und 2,9 v betragen muss ich die 13 mutter nicht mehr lösen?

Nein, dann sollte auch gleichzeitig eine spannungsfreie Verbindung bestehen. Aber auch nur in dieser Phase, d.h. laufende Grundeinstellung, Wählhebel im Tiptronic-Stellung und Anzeige ADJUST im 1. Feld.

Überprüfe doch mal die Werte zu MWB 015:

Feld 3/4:

3 = Werte: Ist-Spannung des Potentiometers zur Gangerkennung G239(der untere)

4 = Werte: Ist-Spannung des Potentiometers zur Gangerkennung G240 (der Obere)

Sollwertbereich: 0,4...4,7 V,abhängig von der Wählhebelposition

___________________________________ Feld 3 _______________ Feld 4

Wählhebel in "R" : ................. Anzeige 3,8 V +/- 0,2 V Anzeige 3,6 V +/- 0,2 V

Wählhebel in Tiptronic 1.Gang :Anzeige 3,8 V +/- 0,2 V Anzeige 2,8 V +/- 0,2 V

Wählhebel in Tiptronic 2.Gang :Anzeige 1,7 V +/- 0,2 V Anzeige 2,8 V +/- 0,2 V

Wählhebel in Tiptronic 3.Gang :Anzeige 3,8 V +/- 0,2 V Anzeige 2,0 V +/- 0,2 V

Wählhebel in Tiptronic 4.Gang :Anzeige 1,7 V +/- 0,2 V Anzeige 2,0 V +/- 0,2 V

Wählhebel in Tiptronic 5.Gang :Anzeige 3,8 V +/- 0,2 V Anzeige 1,2 V +/- 0,2 V

Die Spannungswerte der einzelnen Gänge können um +/- 0,2 Volt abweichen, jedoch nicht die Differenz zwischen den Gängen. Sie muß immer 2,1 Volt bzw. 0,8 Volt betragen.

Themenstarteram 1. November 2016 um 17:04

So ich sitze gerade an der grundeinstellung, ich bin jetzt im mwb 15 aber er lasst sich schwer durch schalten, was ich nicht so verstehe ist der punkt 4 bei diesen muss ich bei adjust die schraubelössen und in der dritten und vierten spalten den wert o einstellen?

Themenstarteram 1. November 2016 um 17:20

Also r 4.00 und 3.96

1. 3.81 und 2.87

2. 1.41 und 2.87

3. 3.81 und 2.44

4. 1.48 und 2.44

5. 3.80 und 1.05

Aber im 5 schaltet er immer nach 5 secunden

Themenstarteram 1. November 2016 um 17:26

Ist des normal das ich beim tippen in den nächsten gang, auf die bremse treten muss?

Themenstarteram 1. November 2016 um 18:35

Also bei adjust wurde die schraube gelößt. Aber immer noch abbruch

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. lupo 3l schaltet nach grundeinstellung schwer