ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. lupo 3l leistungsverlusst

lupo 3l leistungsverlusst

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 25. November 2016 um 11:03

Guten tag.

ich hab vor zwei wochen schon mal ein ähnliches thema aufgemacht aber ich hab mittlerweile versucht es zu reparieren und bin jetzt am verzweifeln,

Vor zwei wochen fing das Problehm an, jeden morgen hat das auto wenig gass angenommen, nach 10 -20 km nach neustart gings wieder, ich muss aber immer den fehlerspeicher löschen. Seit gestern konnte ich den fehler aber nicht mehr Löschen. Heute ab ich das agr u d die drosselklappe ausgebaut und geseubert, leider ist mir etwas vom dem motorreiniger in den motor gelaufen, beim start hat er einmal kurz geknallt und jetzt kann ich wieder voll gass geben, und den fehlerspeicher löschen, ich glaube aber nicht das es dadrann lag sondern ich hab am turbo einen sensor gelöst und wieder befestigt kann mir jemand sagen welcher sebsor das ist?

Ich möchte nur kurz dir getesten und ausgetauschten teile schreiben, fals es heute wieder auftaucht, dass diese teile dann ausgeschlossen werden können:

Lmm

Glühkerzen

Drosselkappe

Underdruckdose mit ansaugen getestet

Turbo schaufeln auf leicht leuffigkeit getestet

Die zwei druck veeteiler oben Links bei den kühlflüssigkeits behälder getauscht

Unterdruck schleuche Sicht prüfung

Danke schon mal für eure hilfe Andi

 

Wp-20161125-10-35-45-pro
Ähnliche Themen
14 Antworten
Themenstarteram 25. November 2016 um 11:23

Ich hab da noch was vergessen zu erwähnen, wenn die leistung weg ist, zischt der turbolader aber der motor hört sich anders an, als wäre er auffeladener, er dreht auf die 3000 hoch und schaltet sehr spät mehr als 3000 geht nicht

  1. Edit: Auf dem Bild könnte das AGR-Ventil sein (LMM hat 4 Kabel)
  2. Drosselklappe ? Du meinst sicher die Saugrohrklappe.
  3. "Die zwei druck veeteiler oben Links bei den kühlflüssigkeits behälder" heißen Ventil für Abgasrückführung und Magnetventil für Ladedruckbegrenzung
  4. Bitte mal Baujahr, Motorkennbuchstaben und den genauen Text aus dem Fehlerspeicher posten.

P.S. zu 1.:

Nach langen Suchen habe ich das Teil endlich gefunden

(...hat bestimmt nicht jeder 3L),

es ist das Heizrohr für Fahrzeugeinsatz in kalten Klimazonen

(ET-Nr. 068 906 391 B)

Überprüfe mal die VTG Gestänge auf die Leichtgängigkeit.

Ich persönlich Überprüfe mindestens ein mal pro Woche die VTG Gestänge Leichtgängigkeit.

Und wann wurden das letzte mal die PD-Elemente Dichtungen gewechselt?

 

Themenstarteram 26. November 2016 um 11:28

So ich schreibe euch morgen bzw am montag die daten des autos und des fehlerspeicher, aber als ich das heizrohr gegooglet habe ist mir aufgefallen das genau das teil, das ich fotograffiert habe und das heizrohr eins zu ein passen, als ich des letze mal da mit dem finger drin rumgestochert habe gings auch wieder. Jetzt hab ich aber eine frage. Können die pds spontahn den motor in den notlauf bringen und des zu meinen symtohmen, also heist nur am morgen und wenn ich 10 km gefahren bin gings wieder auser ich fahre um die kurve, und wenn die pds kaputt wären, dann könnte ich doch immer den fehler löschen?

Themenstarteram 26. November 2016 um 11:30

Kann des heizrohr defekt sein?

Prüfe den Heizwiderstand doch einfach mit einem Ohm-/bzw. Multimeter auf Durchgang. Wieviel Ohm der genau haben soll, ist mir zwar nicht bekannt, ist für eine Durchgangsprüfung aber auch nicht entscheidend (nur "hochohmig", d.h. unterbrochen sollte er natürlich nicht sein).

Ansonsten würde ich den angeschlossenen Schlauch für die Kurbelgehäuseentlüftung ggf. mal von innen reinigen, wenn er sich z.B. mit Ölrückständen zugesetzt haben sollte.

Ansonsten bleibt die Auswertung des Fehlerspeichers abzuwarten.

Hinsichtlich der PDE-Dichtungen lies dir mal diesen Thread durch.

Themenstarteram 28. November 2016 um 18:10

So hab jetzt den fehlerspeicher ausgelesen, ich hänge es mal an. Bj 14.12.2004 mein verbrauch liegt bei normaler fahrweise mit servo popheizung und allem 4.o liter nict im Eco modus. Motor kennbuchstaben fine ich Ned. Aber ich glaub ein any

Themenstarteram 28. November 2016 um 18:11

Der fehlerspeicher

Wp-20161128-17-27-07-pro

Es schein das du irgendwo eine undichte stelle in Ladeluftdruck hast oder dein turbo baut keinen Ladedruck auf.

Du brauchst einen 2. Mann/Frau der das Gaspedal bis ca. 2000U/min Drehzahl hält.

Und du selbst Prüfst ob irgend wo eine Undichtigkeit in Druckleitung von Turbolader hast und prüfe mal den LLK nach Undichtigkeit.

Und Überprüfe mal die VTG Gestänge auf die Leichtgängigkeit.

Kann natürlich auch der Ladedrucksensor eine Macke haben.

Themenstarteram 29. November 2016 um 13:49

Das vtg gestänge teste ich fast jeden morgen auf leichtigkeit weil ich mich frage ob sich des abund zu aufhängt, aber das ist Nicht so. Das vtg geht flüssig und die unterdruck dose kann ich mit dem mund ansaugen. Die unterdruckschleuche habe ich wunder sichtprüfung unterzogen aber es gab keine auffälligkeiten. Ich hab jetzt das problehm das wenn ich in die kurve fahre, das auto wieder vollgass gibt aber wenn ich wieder in eine kurfe fahre das auto im notlauf ist, und vorhin hat er einmal pause und eine secunde später wieder nicht ne secunde drauf wieder pause ne scunde drauf wieder ned

Dann ist da doch irgendwo ein Wackler. Hast Du denn den Saugrohrdrucksensor G71 samt Anschlussstecker u. -kabel schon überprüft, auf den der Fehler 17564 hinweist.

Bei Signalausfall ist die Regelung des Ladedrucks nicht mehr möglich. Der Motor hat weniger Leistung.

Der Fehler 18000 weist ebenfalls darauf hin. Der 3L mit dem VTG-Lader hat m.E. in dem Sinne keinen Ladedrucksensor, sondern das Signal des Saugrohrdrucksensors wird zur Überprüfung des Ladedrucks benutzt. Der ermittelte Wert wird vom Motorsteuergrät mit dem Sollwert aus dem Ladedruck-Kennfeld verglichen. Weicht der Istwert vom Sollwert ab, wird der Ladedruck vom Motorsteuergerät über das Magnetventil für Ladedruckbegrenzung N75 nachgeregelt.

Themenstarteram 29. November 2016 um 18:44

Also ich hab jetzt das g71 angeschaut und wies aussieht hat der vorbesitzer schon die kontackte über klemmen am sensor angebeacht, ich habe drann gewackelt und jetzt lies er sich auch wärend der ganzen fahrt durchtreden, ich werde mal schauen ob der fehler morgen noch mal auftritt. Wie kann ich die kontackte am besten am sensor anbrinegn, mit so kleinen klemmen?. Aber was mich an der ganzen sitowation störtist, wieso kommt des nur am morgen oder nach längeren standzeiten

Wenn Du nicht löten kannst oder alles so vermurkst ist, dass es nicht mehr anständig "restaurierbar" ist, besorge dir einen Reparatursatz.

===> http://www.autoelektrik24.de/.../...--Buchsengehaeuse-VW-AUDI.html?...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. lupo 3l leistungsverlusst