ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. LTD 440 Zündproblem

LTD 440 Zündproblem

Kawasaki KZ / LTD 440
Themenstarteram 18. März 2008 um 20:33

Hallo

habe mit meiner kleinen 440LTD, läuft zwar für ihr alter noch super ( 70 000km)

hat aber plötzlich die angewohnheit beim gasgeben zu Husten oder ganz zu schweigen

springt aber bei Neustart sofort wieder an , auch wenn ich die Kupplung zihe und voll

aufdrehe läuft das Mädchen wie neu (bis zum nächsten Hustenanfall halt)

kann mir vieleicht bitte jemand weiterhelfen, ich möchte keine andere Maschine

da die genau die richtige Größe hat

danke im voraus Müller Manni:confused:

Ähnliche Themen
21 Antworten
am 18. März 2008 um 20:49

Hi,

 

vieleicht hast du ihr zu sehr die Sporen gegeben :)

 

 

Ok, die Zündung könnte natürlich einen fehler haben. Vermute aber mal das es vom Vergaser kommt. Hast du den mal gereinigt und überprüft. Eventuell ein Benzinfilter eingebaut der zu ist ? Ich würde mal beides begutachten und überprüfen / reinigen. und die Ursache einkreisen.

 

Die beschreibung "Husten" naja, kann viel sein. beschreibe doch mal genauer was sie macht wenn sie "Hustet"

 

Gruß

Peter

 

 

Themenstarteram 18. März 2008 um 23:27

Hallo

hätte nicht geglaubt so schnell Antwort zu bekommen

also es ist als würde die Zündung aussetzen, solange die Maschine

kalt ist zieht sie auch kräftig an, aber nach längerer Fahrt beginnen diese Aussetzer

wenn ich mit dem Gas zurückgehe, auskupple , voll aufdrehe und die Kupplung

langsam kommen lasse ist wieder alles ok, oder sie geht gleich aus und ich muß

neu Starten, auf der Autobahn (fahre ich zwar nicht gerne, aber manchmal nicht zu vermeiden)

ziemlich gefährlich. Was ich nicht verstehe, sie Zündet plötzlich nicht mehr, ziehe ich die Kupplung

läuft das Ding manchmal weier, im schlimmsten Fall muß ich wie gesagt neu starten

Gruß Müller Manni

Interessantes Problem... was sagt sie, wenn Du den Benzinhahn auf Pri stellst?

Denkbar wäre auch die CDI bzw. die Pickups... (muss mal gucken, welche CDIs ggf. passen..)

Von Interesse wäre auch der Pflegezustand des Bikes... wie lange ist was her? Gaserreinigung, neue Ansauggummis usw. ...

 

EDIT

*peinlich* - übersehen... erstmal herzlich willkommen hier ;)

Themenstarteram 19. März 2008 um 8:33

Hallo und guten Morgen

Vergaser und Ansauggummi vor ca. 2Jahren gereinigt und erneuert

im Juni 2007 Werkstattdurchsicht für den TÜV ohne Mängel

Typ KZ 440 A Bauj. 1984, wenn das weiter hilft

Gruß Manni

Also ich hätte da zwei Baustellen im Auge:

Gaser - könnte gut sein, dass die mal wieder Grossputz brauchen, Membran langsam bröselt oder ein Schieber hängt... oder kein Sprit mehr kommt (schalt mal auf Pri wenn sie zickt..).

(Es gab allein 7 Service Bulletins wegen der Gaser seinerzeit..)

CDI - klassischer kalt ja, warm evtl./nicht/mit Gewalt noch Defekt. Da hilft nur testweise tauschen wirklich... ist halt schweineteuer, also bräuchte man einen Spezl, ne gebrauchte oder alternativ passende CDI zum Testen. Achja... war ja eigentlich eine TCI... hat also hinter den Pickups noch eine mech. Zündzeitpunktverstellung, da könnts auch noch haken..

 

Ich geh mal davon aus, dass Ventilspiel usw. gemacht wurde... aber daran kann es eh kaum liegen.

Schönes Motorrad fahre auch ne z440.

Also ich würde mal auf Vergasermembranen tippen, ich hatte auch viele Fehlzündungen da die Membranen langsam anfingen porös zu werden und löcher bekamen. Vergaser kann natürlich wie Tec Doc schon sagt auch was sein schwimmer nicht richtig eingestellt , bekommt kein spirt etc ....

Zündung wurde schon erwähnt.

Andere simple Möglichkeit , irgendwas mit der Benzinzufuhr stimmt nicht, Tank leer, Schlauchgegnickt , vielleicht Rost im Benzinfilter so das der dicht ist...

Noch ne möglichkeit , hatte ich auch schonmal durch, Choke nicht zurückgestellt bzw. Leerlaufschraube zu weit draußen , Gemisch zu fett ....

Viel Erfolg !

Themenstarteram 19. März 2008 um 21:31

Hallo

ich danke recht herzlich für eure mühe und wünsche euch frohe Osterfeiertage

und gutes Mopedwetter (auch wenn's nicht danach aussieht) allzeit gute Fahrt

Gruß manni

Hi Manni,

nun, konntest du das Problem löscen?

Was war die Ursache?

VG

Tom

Zitat:

@asse schrieb am 31. Mai 2017 um 22:14:55 Uhr:

Hi Manni,

nun, konntest du das Problem löscen?

Was war die Ursache?

VG

Tom

Ein "Leiden", dass so alt ist, wie MotorTalk selbst.

Etwas Frage stellen, Tips bekommen und sich dann nie mehr melden, welcher Tip gepasst hat. Immerhin hat er sich bedankt,

aber helfen tut das keinem wirklich :( !!!

Gruß vom SemmeL

am 27. Oktober 2017 um 21:51

Hallo gute Abend erstmal mein Name ist Gerhard bin neu hier und leihe was schrauben angeht habe mir eine 440 LDT Bj: 1981 zugelegt und habe folgendes Problem Zündung da Kupplung neue Dichtung bekommen hat rausgemacht hat elektronische, jetzt läuft sie nicht mehr kann mir jemand sagen warum dachte bei elektronischer Zündung muß man nichts beachten ausser das der Stift in der Nut sein muß. Sorry brauche dringend Hilfe Tel 06298 937592 rund um die Uhr

bitte helft mir.

PS was habe ich falsch gemacht sie patscht und läuft nicht an.? vorher lief sie einwandfrei.

Hi,

die Beschreibung deines Problemes ist schon etwas verwirrend. Also du hast an der Kupplung eine neue Dichtung

eingebaut bzw. einbauen lassen-welche Dichtung? Dann hast du die Kontakt-Zündung durch ne elektronische

ersetzt, richtig? Der Stift in der Nut ist schon mal richtig, haste dann auch mal kontroliiert ob bei der Markierung OT

jeweils die Ventile passen? Das musste für jeden Zylinder einzeln machen. Mal testen ob bei beiden Zündkabel bzw.

Zündkerzen der Zündfunken da ist und ob der auch stark genug ist. Wie meinste das mit patschen und nicht anlaufen?

Wenn der Motor doch nicht läuft was soll denn da patschen? Verstehe das so als möchte die anspringen und dann patscht es aus den Auspuff oder so. Auch mal die Kerzen kontrollieren ob der Abstand passt oder ob die vielleicht naß sind.

am 27. Oktober 2017 um 23:25

hallo erstmal danke dür die schnelle Antwort so um Richtigstellung habe eine neue Dichtung an der Kupplungseite gemacht die große vom Kupplungsdeckel es war schon eine eletronische Zündung drinne habe nochmal geschaut jetzt läuft dsie an kommt aber nicht richtig auf Drehzahl schon mal ein kleiner Erfolg ob die Ventile passen habe ich noch nicht kontrolliert wie gesagt der stift ist in der Nut weiß jetzt nicht was man da noch verstellen kann sorry Das patschen ist weg es waren Fehlzündungen aber sie lief nicht an jetzt läuft sie aber kommt nicht auf touren was mußich tun oder was habe ich falsch gemacht wir sind ganz nah dran grins.

Ein anderes Thema ist ich habe das Modell 81 da heißt bei Kupplungszug einstellen ist so ein kleiner ovaler Aludeckel am Motor linke seite oberhalb schalthebel darunter verbirgt sich eine Konterschraube ich habe ausversehen den langen Stift ca 30 cm herausgezogen jetzt hat die Kupplung keinen Zug mehr sprich wenn man Kupplung zieht oben am Hebel ist wie wenn nicht Zug eingehängt ist kann es sein das am Motor unten eine kleine Kugel reingehört?

Ich weiß ich nerve sind aber die einzigen Problemchen dann ist die Maschine wieder fit. Für tips und Ratschschläge bin ich sehr dankbar bin schon etwas älter grins

mfg .Gerhard

am 27. Oktober 2017 um 23:27

Hallo lieber Stan solltest du noch Wach sein darfst du mich auch gerne anrufen würde mich freuen das ist in 5 Minuten erklärt denke ich mal 06298 937592

An alle Kawasaki 440 Freunde mit Zündaussetzer

Meistens bricht das Kabel unsichtbar am Abnehmer durch

Jahrelange Vibrationen .Klammer am Stecker aufbiegen

Beide Kabel freilegen neu verlöten . Mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen