ForumGaskraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. LPG-Anlage deaktivieren?

LPG-Anlage deaktivieren?

Themenstarteram 10. Dezember 2014 um 21:08

Hallo Gasfahrer und -schrauber,

an meinem Zafira hat sich das Multiventil im Tank verabschiedet. Der Tank ist jetzt über 9 Jahre alt und mein Gasspezi meint, der müsse getauscht werden, wenn die Schrauben des Multiventils beim lösen vom Tank brechen/abreißen. Abgesehen davon will er das alte Ding aus Sicherheitsgründen nicht reparieren - was mir einleuchtet.

Das der Ausbau, die Entsorgung, der Tausch und der Einbau kein Weihnachtsgeschenk von ihm wird ist auch klar. Genaueres weiß ich Ende nächster Woche.

Wenn das Gefährt nicht schon so viele KM abgespult hätte, würde ich nicht zögern das machen zu lassen. Jetzt habe ich die Idee die Gasanlage zu deaktivieren und solange auf Benzin fahren, wie er hält.

Die Frage: Ist das möglich (TÜV) und was muss ich dafür in €uros veranschlagen?

Noch ein paar Infos zum Gefährt:

Zafira A Z18XE, EZ 02/2002, 332k KM (280k mit LPG), Verdampfer knapp 2 Jahre alt, Injektoren vor einem Jahr generalüberholt bzw. ersetzt, läuft (Benzin)/lief(LPG) tadellos, keinerlei Probleme am Motor. Kerzen wollen gewechselt werden, HU/AU im Februar 2015.

Danke für Eure Infos/Meinungen.

Beste Antwort im Thema

Wobei ich das finanziell blödsinn finde. Wenn er überhaupt noch Geld für den Wagen bekommen will, dann nur mit funktionierender Gasanlage. Wer kauft ne Mühle mit defekter / frisch ausgebauter LPG Anlage und dieser Laufleistung? Wenns nur der Tank nebst Ventil ist, dann hast du die Kosten beim Verkauf mit frischem TÜV zügig wieder drin. Aktuell ist die Kiste fürn Fähnchenhändler bzw. Ebay "an Bastler, kein TÜV".

Werd sowieso nicht verstehen, wie man bei Reparaturen für wenige hundert Euro nen quasi Totalschaden annehmen kann - jüngere Wagen kosten locker 1500€ Wertverlust im Jahr und das ohne eine Werkstatt von innen gesehen zu haben.

82 weitere Antworten
Ähnliche Themen
82 Antworten

@tomate67: Na wenn ich es nicht hätte, dann würde ich es wohl kaum hier schreiben :-) Astra und Zafira sind "ein klein wenig unterschiedlich" gebaut da unten. Motor und Getriebe sind gleich, aber nicht das Drumherum der Achse und der Aufhängung (Platz zum Verschieben + erreichbare Winkel). Daran hängt es. Und nein, es ist NICHT mehr Platz beim Zafira, es sind genau 2cm zu wenig...egal wie schief man den Motor auch hängt. Das Geld hängt bei dieser Reparatur nicht an der Kupplung sondern am ganzen drumherum (z.B. Wegbauen der festgerotteten Achsteile). Das dauert 3x so lange wie die eigentliche Kupplungsarie.

Es gab schon einige freie Werkstätten, die den Kupplungstausch großmäulig für 150,-€ Arbeitswert angeboten haben und dann ganz kleinlaut mit ner "geringfügigen Korrektur" um die Ecke kamen. Hat schon seinen Sinn, warum der Freundliche dafür so einen fetten Preis aufruft...

Wohlgemerkt bei den "baugleichen" Brüdern stehen da nur knapp halb so viele AW als Richtwert drin - warum wohl?

Gruß

Roman

Themenstarteram 25. Mai 2021 um 9:00

Genau das haben mir der :) und der Freie auch gesagt.

@RomanL

Und die ca 5cm dicke Riemenscheibe hattest Du auch von der Kurbelwelle runter? Das ist nämlich zwingend notwendig, sonst fehlen die cm auch beim Astra.

P.S. Ich hatte auch eine Zafira, da war deutlich mehr Platz. @remarque4711 bitte miss den Abstand zwischen Riemenscheibe und Längsträger, ich werde das gleiche beim G machen.

Update, Abstand Riemenscheibe-Rahmen 5cm, Dicke Riemenscheibe 4cm, macht insgesamt mindestens 9cm, die der Motor beim Astra nach links geschoben werden kann.

Na da muss ich zum Messen erst mal warten, bis wieder einer zufaellig auf der Buehne ist :-) Ich kann ja mal schauen, was da an Platz ist, wenn ich auf dem Schrott einen stehen sehe.

Gruss

Roman

Themenstarteram 26. Mai 2021 um 6:11

@tomate67 da ich weder etwas an meinem Zafira selber mache, noch unter das Auto passe, kann ich auch nichts nachmessen. Ich weiß nichtmal, wie die Teile aussehen, die Du ansprichst :D.

 

Solange die Kupplung funktioniert, mache ich mir auch noch keinen Kopf über die dann fälligen Kosten. Vielleicht fährt mir auch morgen eine Straßenbahn ins Auto :D.

Themenstarteram 2. Juni 2022 um 23:14

Hallo Interessierte,

hier mal wieder ein update zum Gasbrenner:

Nachdem er Ende letzten Jahres angefangen hat seltsame Geräusche aus dem Motorraum zu machen (erst verschwanden die nach ein paar Kilometern, später blieben sie immer), habe ich ihm zum 20. Geburtstag einen Gebrauchtwagencheck beim ADAC spendiert.

Neben ein paar Kleinigkeiten, welche schnell und günstig zu beseitigen waren, war es der Abgaskrümmer, welcher die Geräusche verursacht hat. Nachdem er jetzt über eine Woche in der Werkstatt stand, habe ich ihn heute wieder abgeholt. Abgaskrümmer mit Kat und Lambdasonde gewechselt. Zwei Stehbolzen sind abgebrochen und mussten ausgebohrt werden.

Zum Preis sage ich erstmal nix, mal hören, was Ihr meint ;).

Langsam wird Rost vorne an den Schwellern und an den Kotflügelspitzen sichtbar :o, wird aber hoffentlich noch ein paar Jahre halten. Zwischenzeitlich (seit dem letzten update) habe ich die Gasdruckdämpfer der Heckklappe getauscht, da sie mit den alten Teilen nicht mehr richtig öffnete. Öl wird jedes Jahr gewechselt, auch wenn ich nur noch ~6.000 Km im Jahr fahre.

Resümeé: Der Tanktausch 2015 hat sich rentiert und ich habe die richtige Entscheidung getroffen. Weiter geht´s...........

VG

remarque

Wie man eine LPG Anlage deaktiviert habe ich auch bei der Dekra angefragt. Laut Dekra ist das gar nicht so schwierig.

1. Gastank muss leer sein

2. Die LPG Anlage muss stillgelegt sein

3. Das Bedienteil muss stillgelegt sein

Meiner Ansicht nach ist "stillgelegt" stromlos machen bzw. Bedienteil ausbauen.

Gruß

Zitat:

@Galantfahrer schrieb am 12. Juni 2022 um 19:28:27 Uhr:

Wie man eine LPG Anlage deaktiviert habe ich auch bei der Dekra angefragt. Laut Dekra ist das gar nicht so schwierig.

1. Gastank muss leer sein

2. Die LPG Anlage muss stillgelegt sein

3. Das Bedienteil muss stillgelegt sein

Meiner Ansicht nach ist "stillgelegt" stromlos machen bzw. Bedienteil ausbauen.

Gruß

Mag sein, aber wie sich in diesem Fred gezeigt hat lohnt sich das stilllegen meist nicht insbesondere bei den aktuellen Kraftstoff Preisen

Deine Antwort
Ähnliche Themen