ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Lordosenstütze - Kopfstützen hinten, wo sitzt die PSE?

Lordosenstütze - Kopfstützen hinten, wo sitzt die PSE?

Mercedes S-Klasse W221
Themenstarteram 26. Januar 2017 um 22:55

Hallo,

ich habe einen W221 VorMopf Baujahr 2008 mit Memorysitze und Lordosenstütze. Die Lordosenstützen funktionieren so gut wie nie. Wenn der Wagen morgens kalt ist kann es sein, dass die Stützen ein wenig aufgepumpt werden können. Das gleich bei den Kopfstützen hinten.... können nur manchmal eingeklappt werden. Ich vermute, beides hängt an der gleichen Pumpe und diese hat ein mechanische Problem.

Wo kann ich die Pumpe im Fahrzeug finden? Kann es sein, dass sie unter der Rücksitzbank verbaut ist? Wie kann ich die ausbauen (Rücksitze ist nicht umklappbar).

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Ähnliche Themen
15 Antworten

Beim W220 sitzt sie über dem linken Radhaus im Kofferraum, hinter der Verkleidung.

Schätze mal, dass die beim W221 das Rad nicht neu erfunden haben und würde da mal suchen...

Gruß Hajo

Themenstarteram 27. Januar 2017 um 23:16

Hallo Hajo,

danke für Deine Antwort!

Ich vermute aber, die PSE steuert Softclose (bei mir nur Kofferraum) und die Zentralverriegelung und hier gibt es keine Probleme. Ich hätte eher vermutet, das es sich um solch ein Teil handelt das Probleme macht:

http://i.ebayimg.com/00/s/MTA2N1gxNjAw/z/ukUAAOSwDNdV5Xtl/$_1.JPG

...das mag gut sein, dass es dieses Teil ist....

Aber wie gesagt- als W220-Fahren weiss ich nur, wie es bei diesem Fahrzeug ist....so gesehen kann ich dir da nicht wirklich weiter helfen...

VG Hajo

Hallo @VHubel,

hast du damals die Lösung gefunden? Habe ein ähnliches Problem: Konnte vor kurzem noch den letzt Rest Luft aus der Lordose lassen, jetzt klappen die Kopfstützen nicht mehr ab..

Grüße Harry

Bei meinem W221 MOPF sitzt diese Pneumatik Luftpumpe hinter dem linken Rücksitz und man kommt vom Kofferraum aus dran. Dazu wird die Abdeckung Kofferraum hinten entfernt. Nach dem Wegnehmen der Bodenmatte kann man sie von der linken oberen Ecke aus nach vorn ziehen und wegnehmen. Auf dem Bild ist links die Pumpe und rechts die Zusatzbatterie für Startstop.

Die Pumpe ist ein Faktor, ein anderer mögen die Ventile in den Sitzen selbst sein, welche die Luftverteilung im Sitz regeln. Um dorthin zu gelangen, schraubt man einfach die hintere Sitzverkleidung ab, dann liegt alles offen vor einem und man kann auf Lecksuche oder so gehen.

Die Kofferraumklappe hat damit nichts zu tun, sie hat eine separate hydraulische Pumpe hinter der linken Seitenverkleidung, siehe zweites Bild.

Pneumatikpumpe W221
Hydraulikpumpe W221 Kofferraumklappe

Mensch, da hab ich ja gar nicht gesehen, dass ich so eine ausführliche Antwort mit Bildern bekommen habe! Danke dir @alxs! Ich werde bei nächster Gelegenheit nachsehen.

Worst Case wäre natürlich, wenn das Leitungssystem irgendwo im Auto undicht wäre. Mein Schrauber meinte er könne mit seinem Diagnosesystem zwar den Fehler erkennen, nicht aber den Ort. Er glaubt Mercedes könnte evtl. einen Bereich eingrenzen, aber auch nicht genau auslesen wo ein Leck wäre.

Da hoffe ich fast auf die Pumpe, die wäre vermutlich günstiger. :D

Spät, aber offenbar nicht zu spät gesehen;) Wenn sich aber noch Luftkissen aufblasen lassen, wird die Pumpe funktionieren, dafür muss man sie nicht ausbauen.Gib sonst mal 12 V auf die Pumpe ob sie noch Lebenszeichen äussert. Die Schläuche selbst werden nicht kaputt sein, das sind einfache Plastikschläuche, da entstehen wohl erst nach Jahrhunderten Löcher drin.

Betreffs Lordose und andere Luftkissen vorne: Die haben dann jeweils ein Steuergerät mit Ventilen im Rücken der Vordersitze.

Jo, gerade rechtzeitig :D

Aufpumpen ging noch nie. Nur einmal ablassen, als noch Luft drin war (zumindest am Fahrersitz). Wäre also ein Indiz für Steuergerät ok, Pumpe kaputt.

Zu den Schläuchen: Ja, es sind wohl die Verbinder an den jeweiligen Anschlussstellen/Kreuzungen, wo Undichtigkeiten auftreten könnten (Hörensagen) (Muss mir das auch mal im WIS anschauen).

 

12 V auf die Pumpe werde ich als erstes checken.

Nochmals: Danke dir!!

Aber gern geschehen, gutes Gelingen!

So, ich habe heute mal die Pumpe in Augenschein genommen.

Ergebnis: 12 Volt an die Kontakte halten: Pumpe kein Mucks.

Da ich die Steckerbelegung folgendermaßen deute:

Braun = Masse

Rot-Gelb = Plus

Grün = Steuersignal; (Siehe Fotos)

habe ich auch mit eingestecktem Stecker und 12 V von extern getestet: Ebenfalls keine Reaktion beim Betätigen der Schalter vorne für Kopfstützen, bzw. Lordose.

Vielleicht noch ein interessantes Indiz: Man hört deutlich ein Klicken, wenn man den Kopfstützenschalter betätigt, gefolgt von einem Zweiten etwa 2 Sekunden später (auch vor meinen Tests mit der Pumpe). Gefühlt kommen die "Klicks" aus Richtung Rückbank.

Meine Schlussfolgerung: Pumpe futsch.

Was meint ihr?

Edit:

Was mich allerdings zweifeln lässt: Bei der Suche (mit Teilenummer) nach einer neuen Pumpe finde ich zahlreiche Angebote, die die Pumpe als ZV-Pumpe bezeichnen. Gibt es davon mehrere Im Fahrzeug? Meine ZV funktioniert nämlich einwandfrei.

@alxs: Zu deinem Post vom Mai: Ich bin ein wenig erstaunt. In meinem Mopf (2011) sieht das ganze anders aus. Die graue Wolle reicht bis zum Kofferaumboden, der weiße Kasten ist nicht vorhanden, die Leitungen von der Pumpe (die weiter links sitzt) gehen nicht nach oben, sondern zur Seite weg. (Habe leider kein Bild vom ganzen Kofferaum gemacht, aber für das Thema hier brauchts das wohl auch nicht..)

Kofferaumschließung habe ich nicht. Gibt es da so gravierende Unterschiede zwischen den Mopf-Modellen???

Stecker
Pumpe

Zitat:

Edit:

Was mich allerdings zweifeln lässt: Bei der Suche (mit Teilenummer) nach einer neuen Pumpe finde ich zahlreiche Angebote, die die Pumpe als ZV-Pumpe bezeichnen. Gibt es davon mehrere Im Fahrzeug? Meine ZV funktioniert nämlich einwandfrei.

Zentralverrigelung und Zuziehhilfe sind bei der BR 221 elektrisch und nicht mehr pneumatisch wie bei den Vorgängerbaureihen.

BTW: der Türpin an den Fondtüren ist ab der BR 221 auch von der B-Säule nach hinten, in die Nähe des Türgriffes, gewandert. Wäre früher bei einer S-Klasse undenkbar gewesen.

Zitat:

@alxs: Zu deinem Post vom Mai: Ich bin ein wenig erstaunt. In meinem Mopf (2011) sieht das ganze anders aus. Die graue Wolle reicht bis zum Kofferaumboden, der weiße Kasten ist nicht vorhanden, die Leitungen von der Pumpe (die weiter links sitzt) gehen nicht nach oben, sondern zur Seite weg. (Habe leider kein Bild vom ganzen Kofferaum gemacht, aber für das Thema hier brauchts das wohl auch nicht..)

Kofferaumschließung habe ich nicht. Gibt es da so gravierende Unterschiede zwischen den Mopf-Modellen???

Dann fehlt bei dem Wagen der Skisack (Code: 282).

Je nach Ausstattung (Multikontursitze oder lediglich Lordosenstütze) unterscheidet sich die Pumpe und Leitungen, Druckspeicher hinten links im Koferraum.

Die HDFS unterscheidet sich nicht zwischen MoPf und vor MoPf.

Es sieht doch nach der Pumpe aus, wie es scheint. Zur Einbausituation: Dazu weiss ich nichts, weil ich einfach ein Foto gemacht habe. Meine Ausstattung umfasst vorne Multikontursitze mit Fahrdynamik und Massage, also alles was möglich ist mit Luftdruck. Hinten nichts dergleichen auch kein Skisack. Vielleicht bedingt das eine andere Ausführung der Pumpe, auch wenn ich skeptisch bin. Mein Auto ist 09.12 übrigens.

Alles klar, macht Sinn. Ich habe nur die Lordosenstütze, aber den Skisack.

Dann besorge ich mal eine Pumpe und gebe Bescheid, wies lief.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Lordosenstütze - Kopfstützen hinten, wo sitzt die PSE?