ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Longlife Öl und Erfahrungen?

Longlife Öl und Erfahrungen?

Themenstarteram 26. Februar 2010 um 11:09

Hallo zusammen,

wollte mal wissen wie so eure <eindrücke mit longlife öl sind, ich kenn mich zu wenig aus,aber man hört und liest ja so einiges in den foren..

danke für die antworten

fischi

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von mirco m.

Was für Erfahrungen sollten das sein??

Das 0W30 Öl ist im Winter nach 1-2 Sek. an allen Lagern.

Oder beim Freundlichen ists für 20€ zu haben im I-Net für 9€:confused:

0W30 (Longlife II) entspricht nicht mehr den Spezifikationen von VW. Freigaben nach Norm 503 00 / 506 00 / 506.01 wurden ersetzt durch die Norm 504 / 507 = Longlife III = 5W30.

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

Was für Erfahrungen sollten das sein??

Das 0W30 Öl ist im Winter nach 1-2 Sek. an allen Lagern.

Oder beim Freundlichen ists für 20€ zu haben im I-Net für 9€:confused:

Zitat:

Original geschrieben von mirco m.

Was für Erfahrungen sollten das sein??

Das 0W30 Öl ist im Winter nach 1-2 Sek. an allen Lagern.

Oder beim Freundlichen ists für 20€ zu haben im I-Net für 9€:confused:

0W30 (Longlife II) entspricht nicht mehr den Spezifikationen von VW. Freigaben nach Norm 503 00 / 506 00 / 506.01 wurden ersetzt durch die Norm 504 / 507 = Longlife III = 5W30.

Hai

5W30 das allheilmittel von VW. Ein Motor der für 0W30 ausgelegt ist und keinen nennenswerten Ölverbrauch hat kann es aber auch weiterhin fahren. Ich würde erst bei erhöhtem Ölverbrauch darauf zurückgreifen.

Bitte bitte bitte...:cool:

Das heißt LONGLIFE und kommt von long (lange) und life (leben).

NICHT Longlive !

Ist schon schwer mit diesen ganzen Anglizismen...

Angli... was?? :D

:::::

::::

:::

::

:

Naja, Erfahrungen ...? Seit 21700km "er"fahre ich dieses Öl und in der Serviceanzeige steht das es noch weitere 2000km im Motor verweilen darf. Nachfüllen mußte ich noch nichts.

Themenstarteram 26. Februar 2010 um 13:10

Zitat:

Original geschrieben von yambaaa

Bitte bitte bitte...:cool:

Das heißt LONGLIFE und kommt von long (lange) und life (leben).

NICHT Longlive !

Ist schon schwer mit diesen ganzen Anglizismen...

Angli... was?? :D

:::::

::::

:::

::

:

wer auch immer das so geschrieben.. ich jedenfalls nicht,aber schön wenns so schlaue luete hier gibt,die sich um die echt wichtigen sachen kümmern^^

Zitat:

Original geschrieben von Martin fischer 6

[.....]

wer auch immer das so geschrieben.. ich jedenfalls nicht,aber schön wenns so schlaue luete hier gibt,die sich um die echt wichtigen sachen kümmern^^

Ich war's...... :D

Ne, sorry...

...aber ich bin schon gebrandmarkt.

Ich bekomme auf mein Notebook ständig neue Projekte in den Posteingang, bei denen es um Investments, Finanzierungen etc. im zwei oder dreistelligen Millionenbereich geht. Selbst in diesen Projektbeschreibungen und deren Teasern find ich jedes Mal die lustigsten und skurrilsten Übersetzungsfehler. Da merkt man sofort, dass jemand aus dem deutschsprachigen Raum am Übersetzen war. :D

Zitat:

Original geschrieben von mirco m.

Hai

5W30 das allheilmittel von VW. Ein Motor der für 0W30 ausgelegt ist und keinen nennenswerten Ölverbrauch hat kann es aber auch weiterhin fahren. Ich würde erst bei erhöhtem Ölverbrauch darauf zurückgreifen.

Richtig!

Immer schön das LL2 0W30 fahren das mit den abgesenkten HTHS Wert (2,9) :rolleyes:

 

VW hat sich dabei schon was gedacht wieder auf einen HTHS Wert von >3,5 zu gehen bei den LL3

Der abgesenkte HTHS Wert sollte Kraftstoff sparen dies hat er aber nur in der Theorie gemacht und weniger in der Praxis!

Der abgesenkte HTHS Wert kann bei hohen Temperaturen im Sommer und langen Vollgasfahrten (und eventuell bei den langen Intervallen auch noch Eintrag von Kondenswasser) sich mit einen Schmierfilmabriss rächen!

Also VW hat sich dabei schon was gedacht , so fix vom LL2 weg zu gehen.

Generell halte Ich die Langen Intervalle von bis zu 2 Jahren und bis zu 30tkm für nicht optimal!Denn das LL Öl bringt von Haus aus einen Niedrigen TBN Wert mit aufgrund der Aschereduzierung wegen den Dieselpartikelfilter (DPF).Ist dieser ausgeschöpft Bilden sich schnell Ablagerungen oder es kann zu Korrosion im Motor kommen da der aufgebrauchte TBN die Schädlichen Blowby Gase (extrem Saure Gase) nicht mehr neutralisieren kann.

Aus diesen Grunde würde Ich bei Benzinern Feste Intervalle von 15tkm oder 1X im Jahr Fahren (dabei ein gutes 0W40 oder 5W40 nutzen welches die Norm VW 502 00 erfüllt) . Die VW Norm 502 00 ist bei den Benzinern für feste Intervalle nutzbar.

Würde Ich einen Diesel mit DPF fahren , dann würde Ich trotzdem das Öl einmal im Jahr oder nach 15tkm tauschen. (Dort aber weiterhin das 5W30 LL3 einsetzen wegen den DPF)

Man kann ja weiter den LL Service fahren aber dann eben nach 15Tkm oder nach einen Jahr einen Ölwechsel einlegen.

So mache Ich es zb. und das ist auch so mit meinen :) abgemacht das Ich nach 15tkm oder einen Jahr zum Ölwechsel zu Ihm komme.

Verwenden tue Ich dabei das Mobil1 0W40.

Dieses beziehe Ich für einen Preis von ca. 35€ für 5 Liter über das Internet.Dann bin Ich mit Filter und neuer Ablassschraube bei einen Ölwechselpreis von maximal 70€ und das denke Ich sollte einen der Motor schon im Jahr Wert sein.

http://www.oeldepot24.de/catalog/index.php

http://feedback.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...

(Ist alles der selbe Händler und Ich denke bei den Bewertungen kann man schon sicher sein gute Ware zu bekommen)

Zitat:

Original geschrieben von yambaaa

Ne, sorry...

...aber ich bin schon gebrandmarkt.

Ich bekomme auf mein Notebook ständig neue Projekte in den Posteingang, bei denen es um Investments, Finanzierungen etc. im zwei oder dreistelligen Millionenbereich geht. Selbst in diesen Projektbeschreibungen und deren Teasern find ich jedes Mal die lustigsten und skurrilsten Übersetzungsfehler. Da merkt man sofort, dass jemand aus dem deutschsprachigen Raum am Übersetzen war. :D

Freut uns ja alle, aber warum spammst du dann damit diesen Thread zu?

Maile doch deinen Investoren die korrekten Übersetzungen, spreche sie im nächsten Meeting an, oder stelle sie bloß bei der nächsten Telefonkonferenz, aber nerve uns nicht in Threads wo alles korrekt geschrieben ist.

Danke :)

Edit: Und bei dem ganzen Stress dann nicht vergessen, dass du da noch jemanden Takt- und Rhytmusgefühl beibringen willst. :D

N` Abend!

200.000 km im IVer R32 mit dem von VW vorgeschriebenen Longlife-Öl (Shell Helix, die Viskosität müsste ich nochmal auf dem Kanister ablesen...).

Wechselintervalle gem. Vorschrift alle 40.000 km.

Keinerlei Probleme. Bis zum Verkauf bei km-Stand 202.000 keinerlei Ölverbrauch - lediglich zwei Mal musste ich, kurz vor dem Ölwechsel, einen "wünzigen Schlock" nachfüllen, weil der Ölstand wenige Millimeter unter die Mitte der beiden Markierungen gesunken war und die Ölanzeige sofort Alarm schlug. Das war vielleicht ein Schreck... Diesen "Verbrauch" würde ich allerdings eher als Verdunstung bezeichnen ;-)

Ich für meinen Teil kann´s also empfehlen :-)

Nützt natürlich nix, wenn irgendwelche Sonderspezialisten ihr Auto mittags mit kaltem Motor und 7.800 Touren vom Parkplatz der Berufsschule ´runterprügeln... Bei solchen Zeitgenossen müsste man dann das Öl auch mal wechseln - aber zwischen den Ohren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Longlife Öl und Erfahrungen?