ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Lohnt sich ein gebrauchter BMW? (E90, E91, E92, E93)

Lohnt sich ein gebrauchter BMW? (E90, E91, E92, E93)

BMW 3er
Themenstarteram 3. Dezember 2016 um 12:36

Hallo Leute,

Ich bin heute zum ersten Mal neu hier im Forum.

Ich bin am überlegen, ob ich mir ein Auto leasen oder ein gebrauchtes kaufen sollte.

Falls ich mir ein gebrauchtes kaufen würde, dann käme ein BMW der Baureihen:

E90, E91, E92, E93 infrage.

Mein maximales Kaufpreis-Budget würde bei 13.500 Euro liegen.

Als Sonderausstattung MUSS er haben: Navi, Sportsitze, PDC, Sitzheizung!

EZ nicht älter als 2009

Motoren die infrage kommen: 320i, 320d, 318i, 318d

Jetzt habe ich bereits schon schöne 3er gesehen für das Geld die aber alle meistens 100.000km drauf haben.

Jetzt aber endlich zu meiner Frage:

-Habe ich mit vielen Reparaturen zu rechnen?

-Wie sind die Unterhaltskosten im Schnitt (ausgenommen Versicherungskosten, KFZ-Steuer, Spritkosten) für solche oben genannte BMWs?

Mein Plan wäre auf das Auto maximal 50.000km drauf zu fahren

ich hoffe mir kann jemand helfen :)

Gruß Baumi

 

Beste Antwort im Thema

Es immer gut, sich vorher in einem Forum über die bekannten Schwächen eines Modells schlau zu machen. Allerdings werden in einem Forum auch gern Mängel hoch gebauscht, bis der geneigte Leser dann ganz die Finger davon lässt. Also Überblick holen ja, alles auf die Goldwaage legen nein. Sonst kann man gar nix kaufen. Zumindest mal meine Meinung ??

53 weitere Antworten
Ähnliche Themen
53 Antworten

Von BMW 4zylindern rate ich ab. Das ist des Öfteren mit Problemen verbunden. Wenn s was sparsames sein soll für lange Strecken rate ich zum 6zylinder Diesel. Die machen nebenher sogar richtig Freude. Kann man bedenkenlos bis 150tkm kaufen. Haben zwar auch paar kleine Macken, sind aber dennoch sehr robust und langlebig. Wenns ein sparsamer 4zylinder werden muss würde ich mittlerweile andere Marken in Betracht ziehen.

Aber das ist nur meine Meinung.

Du wirst hier vor allem auf Leute treffen, die die BMW 6 Zylinder empfehlen werden (inkl. mir selbst auch).

Das Leasing wird so oder so deutlich teurer für dich kommen, das liegt einfach am anderen Wertverlust eines Autos und mit gleichem Budget wirst du auf dem Gebrauchtwagen-Markt deutlich mehr bekommen.

Es hängt aber auch immer ein wenig von anderen Faktoren ab:

- machst du Reparaturen selbst? Bei BMW? (Das wird dann richtig teuer)

- Grenze 100tkm halte ich persönlich für Schwachsinn, vor allem die 6 Zylinder kannst du gut gepflegt mit deutlich mehr km noch bedenkenlos fahren

- mein Tipp: Kauf ein Auto mit viel Ausstattung, sonst wirst du ihn schlechter wieder los

Stimme leider meinen Vorrednern inzwischen zu, und würde trotz 100t gefahrener km mit dem 320d keinen BMW 4-Zylinder mehr kaufen.

Würde aber bei Deinem Budget definitiv einen gebrauchten kaufen statt leasen, damit fährst Du auf alle Fälle günstiger.

Und bei viele Leasing Fahrzeugen darfst du für jeden Kratzer nachzahlen. Du musst auf jeden einzelnen km achten, dass dh nciht drüber bist und und und

Zitat:

@felix_928 schrieb am 3. Dezember 2016 um 14:03:24 Uhr:

Und bei viele Leasing Fahrzeugen darfst du für jeden Kratzer nachzahlen. Du musst auf jeden einzelnen km achten, dass dh nciht drüber bist und und und

Gibt es noch bei einem E9x noch Leasing?Oder meinte er Finanzierung?

Wer kauft sich einen E9x der 7-8 Jahre alt und gibt ihn dann wieder zurück,dann reden wir ja nicht von normalen Gebrauchstspuren,und ausserdem wäre er dann 10 Jahre alt :confused:

So wie ich das verstanden hab, will er was neues leasen (dann halt kein E9X)

Bei einem Budget von 13.500EUR,oder evtl. ein leasing?Ich würde eher einen guten Gebrauchten Finanzieren,anstatt leasen und immer aufpassen bei rückgabe,oh hier ist ne Beule,hier ist ein fetter Kratzer,und da muß man nicht mal selber schuld sein ;)

Du brauchst dein auto nur bei Aldi parken,oder Parkhaus,und schon hast du schrammen,und das sind keine normale gebrauchsspuren ;)

Am besten kauft man gar nicht auf Pump und Leasing lohnt sich nur für Selbstständige.

Für die Kohle kriegste nen schönen sechsjährigen E90 mit sechs Pötten. Reparaturen können natürlich anfallen. Also immer schön ein paar Riesen auf die hohe Kante legen.

Zitat:

@Jet_Blast schrieb am 3. Dezember 2016 um 16:03:43 Uhr:

Am besten kauft man gar nicht auf Pump und Leasing lohnt sich nur für Selbstständige.

Für die Kohle kriegste nen schönen sechsjährigen E90 mit sechs Pötten. Reparaturen können natürlich anfallen. Also immer schön ein paar Riesen auf die hohe Kante legen.

Natürlich ist ja besser "Bares ist wahres" ;)

Ich finde es nicht verkehrt wenn man ein Auto Finanziert,denn es kommt drauf an wieviel Kredit man aufnimmt.Wenn ich z.b ein Auto kaufen will und es kostet 30.000EUR und habe nur 9000EUR,dann Finanzier ich es ja auch nicht,aber wenn das Auto 18.000EUR kostet und ich habe nur 13.000EUR,dann mache ich es,ist ansichtssache eben ;) besser so als ein Auto mit hohen Kilometerzahl kaufen und mehr reparaturen haben ;)

Und sparen kann ich zwischendurch auch,so das ich vielleicht vorher Tilgen kann :)

Aber Leasing,niemals.

Leasing lohnt sich nur für Firmen/Selbständige bzw. niemals Leasing ist so pauschal nicht richtig. Es kommt immer auf die spezielle Ausgestaltung des Vertrages bzw. die Konditionen an. In der Tendenz ist es schon richtig, dass leasen i.d.R. teurer ist als kaufen. Aber: Wenn jemand regelmäßig alle 3-4 Jahre sein Auto austauscht dann nimmt sich Finanzierung und Leasing meist nichts. Gegen Jahresende gibt es öfter attraktive Leasingangebote. Hier muss man nachrechnen, was günstiger ist.

Auf die Frage: Lohnt sich ein gebrauchter BMW 3er kann auch ich antworten: ja! Sowohl Unterhalt als auch Wartung sind recht günstig, wenn man nicht direkt zu BMW fährt. Auch ich rate zum 325i (o. 325d) anstatt zu den 4-Zylindern. Kosten vielleicht in der Anschaffung etwas mehr, sind aber absolut reparaturaunauffällig und daher nicht wirklich teurer als die 318/320 d/i. Bei regelmäßiger Wartung sind 150tkm kein Thema für die 6-Zylinder.

Also reparaturunauffällig würde ich meinen Ex-N53B30 grade nicht nennen....

Zitat:

@Graf.PorNo schrieb am 3. Dezember 2016 um 16:54:19 Uhr:

Leasing lohnt sich nur für Firmen/Selbständige bzw. niemals Leasing ist so pauschal nicht richtig.

Ich meinte es auch für mich als nichtselbständigen;)

Als Privat Person sowieso nicht ;)

Themenstarteram 3. Dezember 2016 um 17:55

Vielen Dank für eure Ratschläge!

6 Zylinder würde ich natürlich super finden, nur leider kommt der für mich als Fahranfänger in der Versicherung und KFZ-Steuer viel zu teuer. Deshalb würde als gebrauchter nur der 320 d und i bzw. der 318 i und d infrage kommen.

Leasing wäre für mich gar nicht mal so teuer, da ich ein BMW Mitarbeiter bin und ich deshalb Sonderkonditionen bezüglich Auto-Leasing bekommen würde.

Was ich halt beim Leasing blöd finde ist, das einem das Auto nicht gehört :-(

Aber ich fürchte halt das mich der gebrauchte 3er von dem oben genannten Baureihen viel teurer kommt als 300 Euro im Monat, inkl. Wertverlust, KFZ-Steuer, Versicherung, Reparaturen, usw...

Deshalb wollte ich ja wissen, ob jemand weiß, mit welchen Reparaturkosten ich im Jahr durchschnittlich rechnen muss.

Zitat:

@Baumi10 schrieb am 3. Dezember 2016 um 17:55:50 Uhr:

 

Deshalb wollte ich ja wissen, ob jemand weiß, mit welchen Reparaturkosten ich im Jahr durchschnittlich rechnen muss.

Also Pauschal kann man das nicht sagen,ich fahre meinen 325dA E90 2010 jetzt nun 4 Jahre,und hatte keine reparaturen in dieser zeit,ausser Wartung und Verschleiß,obwohl verschleiß hatte ich auch nicht,habe noch die ersten Bremsen drin und er hat jetzt 83.000KM drauf :)

Deswegen,je mehr KM das Auto drauf hat desto höher das Risiko auf Reparaturen,und darum kaufe ich mir keine autos die über 100.000km drauf haben,wie gesagt kann aber muß nicht,glück und pech gehören mit dazu ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Lohnt sich ein gebrauchter BMW? (E90, E91, E92, E93)