ForumDacia
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Dacia
  5. Logan MCV mit Autogas, lohnt sich das ?

Logan MCV mit Autogas, lohnt sich das ?

Themenstarteram 12. September 2010 um 9:30

hi,

ich spiele mit dem gedanken mir einen logan mcv mit lpg zu kaufen, bin mir aber nicht sicher ob sich das wirklich lohnt...im vergleich mit dem diesel verbraucht er ja gut das doppelte laut dacia (kombiniert auf 100km 10,1l lpg oder 5,2l diesel)...oder ist die ersparnis eher im bereich der steuern ect. zu suchen...hab da nicht viel ahnung, weil ich noch nie ein diesel gefahren bin...hat evtl. jemand brauchbare erfahrungswerte oder kann grob sagen was man wirklich spart...

danke schonmal

mfg

frank

Ähnliche Themen
16 Antworten

das ist abhängig von DEINEM fahrprofil....

also viel kurzstrecke, dann ist eher der LPG dein ding

wenn eher mittlere strecken und/ oder oft höhere lasten zu transportieren (anhängerbetrieb) dann nimm lieber den diesel....

die LPGs ab werk haben hin und wieder auch schwierigkeiten.....

der beste dacia LPG ist ein 1,6 16V den man dann nachträglich mit ner gescheiten LPG anlage ausrüstet....

Bei sparsamer/ normaler Fahrweise habe ich einen Verbrauch von 8,8 Liter Lpg

Allerdings ist der Werkgaser sehr Larmarschig also Steigungen mag er nicht wirklich.

Unser MCV mit 1,6l 16V und der BRC Sequent24 saugt sich rund 8,6l LPG auf 100km im Durchchnitt der letzten gut 35tkm ...

Bei 25tkm alle Filter gewechselt und alles läuft wieder wie neu ;)

Leistungsschwach ist er auch mit 105PS ein wenig aber immer noch gemütlich und genügsam fahrbar.

der dacia 1.6 16v ist eh schon schwach unter der Haube und dann noch weniger kraft da lohnt sich der umbau finde ich wirklich nicht da man damit auf rund 8 liter benzin auf 100km kommt ist das eh schon relativ gering. Mischfahrweise land und stadtfahrten.

Zitat:

Original geschrieben von zidandacia

der dacia 1.6 16v ist eh schon schwach unter der Haube und dann noch weniger kraft da lohnt sich der umbau finde ich wirklich nicht da man damit auf rund 8 liter benzin auf 100km kommt ist das eh schon relativ gering. Mischfahrweise land und stadtfahrten.

der werksgaser hat aber nur 87 PS und die 105 PS haben meinen MCV auch mit gepäck immer ausreichend beschleunigt.....

sind ja heute alles hobbyrennfahrer wenn 105 PS zu wenig sind ts

mein vater hatte einen nissan primera kombi gehabt der hatte auch nicht viel mehr ps gehabt und war auch nicht viel schwerer und er war auch noch 20 jahre alt. hat sich letztes jahr den dacia gekauft und er meint auch der dreht viel zu hoch und hat nicht genug leistung ich finde es auch zu schwach habe den nissan auch gefahren und der unterschied ist gewaltig aber ich denkemal das ist hier aber im forum bekannt.das der motor ein bissle schwach unter der Haube ist.

Für uns, mit 80% Stadt- und 20% Landstrasse und Autobahnverkehr, reicht der 16V aus....

Die Anlage ist mittlerweile kostentechnisch gedeckelt und ob ich nun 8l Benzin oder 9l LPG verfahre halte ich schon für eine Differenz ;)

Ich habe mich auch mal für den MCV mit LPG-Antrieb interessiert. Die Betonung liegt auf WAR. Ich hatte ihn mit in der Liste interessanter Autos als Ersatz in ferner Zukunft für meinen Peugeot 206 der ebenfalls mit Autogas läuft. Übrigens völlig problemlos seit knapp 80.000 km mit einer BRC Sequent24. Aber das nur so nebenbei.

Als ich in einem anderen Dacia-Forum die vorgeschriebenen Wartungsarbeiten des MCV-LPG gelesen habe, ist mir sprichwörtlich die Kinnlade runtergefallen.

Bei JEDER Wartung (sprich alle 20.000 km) sind laut Wartungsplan Ventile einstellen und noch ein paar andere "Feinheiten" vorgeschrieben. Die Wartungskosten sind teils enorm. Manche schrieben von bis zu 600 €. Genau aus diesem Grund ist der Werks-LPG'ler von Dacia für mich gestorben. Obendrein wird nur der "alte" 8-Ventiler 1,6er mit 87 PS verwendet, der von Haus aus nicht LPG-tauglich ist. Mit einigen Anpassungen des Zylinderkopfs soll er aber durch Dacia/Renault gastauglich gemacht werden.

Mir sind die Einschränkungen des Werks-LPG'lers einfach zu heftig.

Wenn überhaupt würde ich zu einem gebrauchten MCV mit 1,6 16V greifen und diesen nachträglich umrüsten lassen. Der 1,6 16V gilt branchenweit als problemlos für Autogas verwendbar.

So wird der MCV wirklich zu einem großen, sparsamen Wagen für wenig Geld. Aber nicht diese Mogelpackung die Dacia von Werk anbietet.

PS:

Wenn man vom Kraftstoffverbrauch bei Autogasfahrzeugen spricht, muss man immer auch den Benzinverbrauch mit angeben. Jeder Kaltstart drückt nämlich ca. 150 - 300 ml Benzin (je nach Außentemperatur) durch die Einspritzdüsen. Und bei 10 Fahrten à 10 km können dies mal eben 1,5 bis 3 Liter auf 100 km sein. Und da sieht dann der ultrasparsame Verbrauch von vielleicht 6 Litern Gas ganz anders aus.

Zitat:

Original geschrieben von blacKnight284

Bei JEDER Wartung (sprich alle 20.000 km) sind laut Wartungsplan Ventile einstellen und noch ein paar andere "Feinheiten" vorgeschrieben. Die Wartungskosten sind teils enorm. Manche schrieben von bis zu 600 €. Genau aus diesem Grund ist der Werks-LPG'ler von Dacia für mich gestorben. Obendrein wird nur der "alte" 8-Ventiler 1,6er mit 87 PS verwendet, der von Haus aus nicht LPG-tauglich ist. Mit einigen Anpassungen des Zylinderkopfs soll er aber durch Dacia/Renault gastauglich gemacht werden.

WAS für'n Quatsch! Ventile sind erstmalig nach ca. 15.000 - 20.000 km zu kontrollieren. Danach erneute Kontrolle alle 30.000 - 40.000 km. Die Kosten für Wartung am LPG-MCV-Dacia liegen zwischen 150 und 250 € je nach Autohaus. Werden "Sonderarbeiten" mitgemacht so werden diese bei anderen Fahrzeugen AUCH mitberechnet und treiben den ENDPREIS immer nach oben. Der LPG-MCV-Dacia ab Werk hat einen "Gasfesten" Zylinderkopf und 84 PS. Ideale Basis für Selbstschrauber. Aber hier scheint in Deutschland eh das Wissen für abhanden gekommen zu sein.

Gruß

Gimmix

Also ich habe einen Logan 1,6 16V mit BRC LPG Anlage, das Auto läuft wirklich sehr gut im Gasbetrieb. Man muß aber auch mal die Schattenseiten aufzählen.

Man kann den Logan mit 8-9l LPG (hängt auch von der Gassorte ab) fahren, meinsten brauche ich jedoch eher 10-11l.

Wenn ich mal etwas flotter auf der Autobahn fahre nimmt er sich auch mal an die 13l (150km/h).

Des weiteren sollte man nicht über 4000upm kommen was einer Endgeschwindigkeit von 150km/h entspricht.

Neu kaufen, und umrüsten lohnt sich eher nicht. Das habe ich selbst gemerkt.

Ambesten ist wenn man einen gebraucht kauft der schon umgerüstet ist, da spart man am meisten.

Ich verkaufe meinen übrigends. Ist aber die Limosine.

am 13. September 2010 um 14:26

Naja mit Hydrostössel gebe es nicht das Theater mit den Ventile

einstellen.

Deshalb ist GAS + HYDROSTÖSSEL eine gute Kombination.

Mein Auto hat 93tkm mit LPG (kein Dacia) runter ohne teure Einstellerei.

Zitat:

Des weiteren sollte man nicht über 4000upm kommen was einer Endgeschwindigkeit von 150km/h entspricht.

Einen Gasfesten Auto ist das Wurst.

Ich dreh immer voll auf und das ohne Schaden.

Themenstarteram 13. September 2010 um 16:20

ich möchte mich erstmal für die antworten und anregungen bedanken...ich denke, ich nehme den diesel, da weiss man was man hat...es scheint mir so, als ob die "theoretischen" einsparungen die man erzielen kann, nicht wirklich im verhältnis zu dem mehraufwand stehen, jedenfalls nicht für mich...

mfg

frank

Habe schon andere Rechnungen gesehen. Rechne selber: Gas ca. 65 Cent, Diesel durchschnittlich 1.20 Euro...

Diesel = höhere KFZ Steuer, ist nur Euro 4, kann also noch was nachkommmen.

Nimm einen 16V und rüste den mit Flüssiggasanlage nach. Kostenpunkt ca. 2500 Euro. Die ist dann wartungsfrei, braucht kein Startbenzin. Break-Even-Point nach ca. 4 Jahren, je nach gefahrenen Jahreskilometern. Wenn du alle 3 Jahre einen neuen kaufst bringt es das natürlich nicht.

Vorteil Diesel: als Zugfahrzeug unschlagbar, weil wahnsinns Drehmoment...Dafür soll gerne mal die Einspitzpumpe verrecken (nicht nur bei Dacia, sondern bei allen modernen Common-Rail Dieseln). Ursache wohl im Bio-Diesel zu suchen...

Zitat:

Original geschrieben von Gimmix

WAS für'n Quatsch! Ventile sind erstmalig nach ca. 15.000 - 20.000 km zu kontrollieren. Danach erneute Kontrolle alle 30.000 - 40.000 km. Die Kosten für Wartung am LPG-MCV-Dacia liegen zwischen 150 und 250 € je nach Autohaus. Werden "Sonderarbeiten" mitgemacht so werden diese bei anderen Fahrzeugen AUCH mitberechnet und treiben den ENDPREIS immer nach oben.

Okay. Dann will ich mich mal für meinen Quatsch rechtfertigen. Da gibts einen Konzern der auf den Zug der LPG-Fahrzeuge aufspringen will. Genau dieser Hersteller hat ebenso gastaugliche sowie nicht gastaugliche Motoren im Portfolio.

Und was macht dieser Hersteller? Er nimmt seine Fahrzeuge (Logan, MCV, Sandero) und baut ausgerechnet die Motoren ein, die als problematisch gelten, modifiziert diese in irgendeiner Art und Weise und stellt einen Wartungsplan auf, beim dem man ins Staunen gerät. Allein die Tatsache, dass der Hersteller nach 20.000 km die Kontrolle des Ventilspiels fordert, läßt bei mir alle Alarmglocken klingen. Vertrauen in das eigene Produktportfolio sieht meines Erachtens anders aus.

Aus unternehmerischer Sicht ist das Ganze absolut nachvollziehbar und sogar logisch, dass man am Sparwille des Kunden einfach ein "bisschen" mitverdienen will. Zumindest ich bin aber nicht der Sponsor eines Autoherstellers. Die 500 € Aufpreis für den 1,6 16V im Laureate-MCV würde ich jedenfalls tausendmal lieber ausgeben als für solch eine Mogelpackung wie sie es jetzt ist.

Zitat:

Original geschrieben von Gimmix

Der LPG-MCV-Dacia ab Werk hat einen "Gasfesten" Zylinderkopf und 84 PS.

Das der LPG-MCV "nur" 84 PS ist mir auch bekannt. Die Basis bildet aber nach wie vor der 1,6 8V 87 PS Motor und nichts anderes wollte ich ausdrücken.

Zitat:

Original geschrieben von Gimmix

Ideale Basis für Selbstschrauber. Aber hier scheint in Deutschland eh das Wissen für abhanden gekommen zu sein.

Das kann ich nicht richtig beurteilen, ich glaube aber kaum, dass für Schrauber der 1,6 16V ein Hexenwerk in Sachen Aufbau und Wartung ist.

Zitat:

Original geschrieben von Gimmix

Gruß Gimmix

Beste Grüße zurück.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Dacia
  5. Logan MCV mit Autogas, lohnt sich das ?