ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. lkw (zugmaschiene)im Wohgebiet parken

lkw (zugmaschiene)im Wohgebiet parken

Themenstarteram 7. September 2008 um 16:08

Mein Mann stellt gelegentlich die Zugmaschiene für1,5Tage bei uns in der Strasse ab.Es gibt hier kein Halteverbot nun hat er dank meiner einen zickigen nachbarin einen Strafzettel wegen angeblich regelmäßigem parken im Wohngebiet bekommen .Er steht äüsserst selten da und behindert weder Fußwege noch parkt er die strasse zu .Ist der Strafzettel rechtens in Ordnung ?Den wir kennen das Spiel schon der Sohn der Nachbarin Steht im Gegenverkehr zum parken und fährt ohne Helm auf dem Geweg!!!mit dem Motorrad aber auf dem Dorf können einige wohl machen was sie wollen.Kennt sich jemand aus?(es handelt sich bei um einen 9 tonner

Beste Antwort im Thema

moin moin,

ich möchte nur mal kurz aus eigener erfahrung berichten wie weit solche parkerei gehen kann.ich wohne in einem wohngebiet in ruhiger lage,meine stra´ße endet als sackgasse.in meiner zeit als kraftfahrer hatte ich einmal meinen kompletten zug(szm+containerchassis)mit genommen und in der einmündungsstrasse die breit genug ist bevor meine strasse in der ich wohne beginnt vor einem haus abgestellt.dumm war nur das der besitzer der dorfpfaffe war und nun sonntags morgens beim frühstück auf zwei 20 ft büchsen von cosco geglotzt hatte.zack stand die rennleitung bei mir vor der tür,ich noch müde mit kaffee und glimmstengel....wat gibts denn?die mich mal darauf hingewiesen das der ganze eimer da nicht stehen kann....hhhhmmmmmm ich sagte mit wegfahren wird erst heute abend was wegen gesetzlicher lenk und ruhezeit,na was sollten sie machen....scheiße wahr das nun blöde.....also ich fix los zu nem bekannten unternehmen und fahrzeugbauer und angefragt ob ich wenigstens am we mein chassis da abstellen kann?na klar kein ding mein junge,stellste mal nen pfund kaffee inne meisterbude und dann sind wir quit....zack und schon stand mein chassis jedes we bei der fa. uff nen hof inklusive securety namens rottweiler.....aber nun weiter ich die szm (schwefelgelber tg xxl-nicht zu übersehen)bei uns so ca 100 meter in einen querweg am spielplatz abgestellt....dauert nicht lange ich am we fenster putzen schleicht einer um den eimer rum....ich blöde gefragt was der sucht?mich und zuckt ne hundemarke.....grrrrr.....da haben die in der gartenpazelle beim einwohnermeeting mich und meinen zitronenbomber am wickel gehabt,war klar ich hatte keine einladung zu dem meeting....na egal ein gelaber ich dem erklärt das die zitrone eh nur am we hier schläfchen macht und ich ganz leise abdampfe....(lach wie geht denn das leise?)egal der nach langem hin und her friedlich und sagt er klärt das auf dem nächsten meeting.....zack und schon durfte ich da parken....denkste....paar we später wieder die rennleitung bei mir....was los?komme se ma mit wenn das ihr elefant da am spielplatz is.....man man man.....wir da hin gelatscht,ne polententante mt nem lachen auch dabei.....sagt der macker was das?hä.......na da......ach die orange warntafel.....ja wieso ist die offen....weiß nicht....sie wissen was das heißt?....ähhhh(ich schaue an meiner zitrone vorbei-keen chassis dran)ich sehe aber keinen ufflieger herr schutzmann......ääähhhhh ja....sehnse und der diesel im tank überschreitet nicht die 1000 punkte.......grrrr bei grünweiß männlich...lachen bei weibchen.....ich ne fratze wie honigkuchenpferd dem gleich gesagt das sein kollege mir ne ausnahmegenehmigung mündlich gegeben hat das der ofen geduldet wird....die abgehauen.......so denkste.....dauert wieder nicht lange da waren einige der meinung sie müßten mit farbkugeln in rot auf schwefelgelb ziehlen,sah doof aus.....ich gleich mal den spieß umgedreht und die rennleitung angerufen(an den gardienen in zwei häusern konnte man die nasen an der scheibe kleben sehen)zack anzeiger erstattet mit fotos.....und siehe da seit dem war ruhe und ich oder mein elefant war geduldet....

soviel mal dazu was das alles an stress geben kann weil vielen das ein dorn im auge ist und ganz ehrlich sollte der laster doch besser etwas abseits stehen bleiben....ist für alle besser

grüße aus angola,steffen

37 weitere Antworten
Ähnliche Themen
37 Antworten

wo ist da das Verständnissproblem?

wie du schon schreibst handelt es sich um ein Privatgrundstück und wenn der Inhaber es dir verbietet dort zu stehen das ist das eben so. Egal ob Wochenende Ferien oder was auch immer.

du willst ja auch nicht dass während du deine Wohnung nicht nutzt, weil du zum Beispiel auf arbeit bist oder so, dass sich dann stundenweise jemand fremdes in deiner Bude aufhält

Übrigends finde ich 20,- für einen Stellplatz nicht übertrieben.

Was interessiert dich denn dein Nachbar dass der nicht vor seiner Tür stehen kann wenn du dort gemäß der StVo parken darfst?

Entweder du darfst irgendwo parken, dann machs auch, egal was die Nachbarn sagen oder es ist verboten und dann lässt du es eben und läufst 2 Blocks

20€ sind schon recht billig, nur seh ich das nicht ein das ich das doppelte zahlen soll wie alle anderen.

In letzter Zeit Park ich dann halt irgendwo anders. Es gibt halt nur 2 Möglichkeiten, entweder ich Park da wo ich darf und verscherz es mir mit den Nachbarn, oder ich Park da wo ich nicht darf und verscherz es mir mit dem Kindergarten. Auf dauer ist beides keine Lösung.

Zitat:

Original geschrieben von Zoker

Und wo ist das Problem wenn ich auserhalb der Öffnungszeiten auf dem Parkplatz vom Kindergarten Parke? z.b. in den Ferien oder am Wochenende? Es ist ein Privatparkplatz und ja ich darf da eigentlich nicht Parken, aber auserhalb der Öffnungszeiten wird er von den Mitarbeitern nicht genutzt und steht leer also wen behindere ich da?

Du schreibst es ja selber: es ist Privatbesitz und somit im Ermessen des Besitzers, wer darauf parkieren darf und wer nicht. Ist doch einfach. Nur weil du dein Auto am Wochenende nicht brauchst (und beim Kinderkarten parkierst), darf ich ja auch nicht einfach kommen und mit ihm einen Ausflug machen, oder? Oder wäre dir das egal, schliesslich brauchst du es ja nicht?

Wenn du dann auch noch trotz einer mehrmaligen Ermahnung immer noch dort parkierst, ist doch logisch, dass sie nicht gut auf dich zu sprechen sind. Da würde ich als Besitzer gewiss auch nicht angekrochen kommen und noch ein Angebot für 10 EUR machen - was meiner Meinung nach spottbillig¹ ist. Wenn du keinen Parkplatz für dein Auto hast ist das nicht das Problem des Kindergartens, sondern deines. Wenn du ein Auto hast, dann musst dir eben eine Wohnung suchen, wo du einen Parkplatz hast, ist doch logisch. Das Opfer bist nicht du, sondern der Kindergarten! Meiner Meinung kannst du froh sein, dass sie dich nicht abschleppen liessen...hätte ich also sicher gemacht, wenn einer immer wieder auf meinem Parkplatz parkiert, ohne dass ich es erlaube. Oder (klar, das ist jetzt zu spät) hast du im Entferntesten mal daran gedacht, freundlich zu fragen, ob du denn am Wochenende und Nachts dein Auto auf ihrem Parkplatz parkieren dürftest? Das wäre ja auch eine Möglichkeit, nicht?

1. nur mal als Vergleich: wo ich wohne, zahlst du schon 10 EUR monatlich nur um das Recht zu haben, überhaupt auf der Strasse parkieren zu dürfen. Ob du auch einen freien Parkplatz findest, ist überhaupt nicht gewährleistet. Und wenn du keinen findest und erwischst wirst (womit zu rechnen ist), zahlst du 30 EUR Strafe. Ein gemieteter Parkplatz (DEIN Parkplatz, der dann nur von dir benützt wird) kostet locker das 8-fache!

Gefragt hab ich nachdem der erste Zettel am Fenster hing, wie gesagt vorher war es ja geduldet, da konnten alle drauf parken egal wann, es hat niemand gestört. Da parkten Mitarbeiter und Nachbarn drauf da ja genügend Platz da ist. Vor 1 1/2 Jahr fing es dann an, der Parkplatz ist ein gutes Stück vom Kindergarten weg, da den Mitarbeitern der Weg zu Weit ist parkten sie auf dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäft, bis der anfing Zettel zu verteilen weil es ihn störte, und ab da hingen plötzlich auch bei mir die Zettel am Fenster.

 

Themenstarteram 10. September 2008 um 17:56

Zitat:

Original geschrieben von FH16

Zitat:

Original geschrieben von Zoker

Was will man da sagen, das ist Deutschland.

Mieten könnte ich den Parkplatz noch, 20€ Pro Monat, ist mir aber einfach zu Teuer.

Ja, das ist wohl Deutschland.

@Zoker und Milama: ihr verstösst beide vorsätzlich und widerholt gegen das Gesetz und legt euch mit euren Nachbarn an. Und dann schreibt ihr noch, wie bösartig denn die Nachbarn sind? Ja ja, s'sind immer die anderen Schuld, gell. Wer an einer funktionierenden Nachbarschaft interessiert ist, soll halt auch mal zurücktreten und dem anderen entgegenkommen - so funktioniert das Zusammenleben. Hier zu jammern, wie bösartig der andere ist, ist etwa auf gleich tiefem Niveau, wie wenn euch der Nachbar bei der Polizei verpfeift und kein Stück besser.

ah ein gaaaaanz schlauer!2 mal im monat mit neuer!!!!zugmaschinen 1,5 tage meine nachbarn parken ständig im halteverbot da schrei ich auch nicht gleich nach der polizei.und ich weis ja nicht was du denkst aber ich habe eine gute erziehung genossen und maule meine nachbarn nicht an.aber dein beitrag sagt so einiges aus

Was sagt denn mein Beitrag aus? Ich habe auch eine gute Erziehung genossen und halte mich an die Vorschriften - erst recht, wenn mich jemand darauf aufmerksam macht.

Aber du willst es glaubs einfach nicht verstehen, oder? Ob die Zugmaschine neu oder alt ist spielt doch überhaupt keine Rolle. LKW im Wohngebiet sind verboten, Punkt aus. Da gibts halt nix zu diskutieren. Und zwei mal im Monat ist ausserordentlich regelmässig, meine Liebe. Auch darum gibt's nichts zu diskutieren. Was erwartest du eigentlich mit diesem Thread? Dass du eine riesen Zustimmung erhälst? Bloss für was denn? So schlau bin ich wohl doch nicht. Oder ist das einfach wieder so ein «die Trucker sind immer die Opfer, bitte habt Mitleid»-Thread?

Also ich habe vor einigen Jahren kein Auto besessen und habe alles mit der Zugmaschine gemacht.

Das heißt Fernverkehr und wenn ich (egal wann) nach Hause kam, habe ich auch bei uns im Wohngebiet geparkt.

Allerdings ohne Auflieger und es kam wie es kommen musste. Polizei kam irgend wann an und sagte das ich hier nicht Parken dürfte,

von wegen Wohngebiet und so. Da habe ich den Heeren gesagt das ich ihr Wohne und ich meine Gesetzlich vorgeschriebene Ruhezeit hier mache

und das LKW bis 7,5 to in Wohngebiete Parken dürften.

 

Ich habe nie wieder Probleme dort gehabt!

 

PS: Ist die frage ob das was mit dem eigenem Wohnort zutun hat.

 

 

Themenstarteram 15. September 2008 um 8:38

Zitat:

Original geschrieben von FH16

Was sagt denn mein Beitrag aus? Ich habe auch eine gute Erziehung genossen und halte mich an die Vorschriften - erst recht, wenn mich jemand darauf aufmerksam macht.

Aber du willst es glaubs einfach nicht verstehen, oder? Ob die Zugmaschine neu oder alt ist spielt doch überhaupt keine Rolle. LKW im Wohngebiet sind verboten, Punkt aus. Da gibts halt nix zu diskutieren. Und zwei mal im Monat ist ausserordentlich regelmässig, meine Liebe. Auch darum gibt's nichts zu diskutieren. Was erwartest du eigentlich mit diesem Thread? Dass du eine riesen Zustimmung erhälst? Bloss für was denn? So schlau bin ich wohl doch nicht. Oder ist das einfach wieder so ein «die Trucker sind immer die Opfer, bitte habt Mitleid»-Thread?

meine frage war ob sich jemand auskennt und inzwischen hat mir das ordnungsamt bestätig das es hier erlaubt ist . ich wollte keine dummen bemerkungen oder mich als blöd betiteln lassen. also lass es einfach

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. lkw (zugmaschiene)im Wohgebiet parken