ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. LKW-Teile & Wegwerfgesellschaft

LKW-Teile & Wegwerfgesellschaft

Themenstarteram 7. März 2013 um 15:10

Hallo in die Runde!

Der konkret Fall der defekten Standheizung -eigentlich ja nur ein kleines Bauteil, aber das Instandsetzen ist so aufwendig, also lieber komplett neu... lässt mich wieder mal überlegen, was (unabhängig der Diskussion zur gewollten Wegwerfgesellschaft) man mit solch ausgebauten Teilen tut?

Ohne Ansage wirds der Werkstatt überlassen, aber gibt es noch die unermüdlichen Bastler, die es doch noch richten? Gibt es Teile, die andere sogar suchen? Klar würde man gern noch etwas erzielen.... Aber wer und wo? Gibt es Alternativen zu ebay?

Danke Euch für Eure Meinungen und Erfahrungen,

;-) bin halt ein Greenhorn

Beste Antwort im Thema

Bei Eberspächer lohnt sich das Reparieren der Standheizung auch noch. Das machen wir auch heute noch, sind ja auch nicht Kompliziert aufgebaut. Nur wird dann die Standheizung komplett überhohlt, also Brenner, Glühkerze und Flammfühler sowie alle Dichtungen. Wenn aber eine neue Webasto Airtop genauso Teurer ist wie ein Brenner, ein Flammfühler und eine Glühkerze zusammen, warum soll ich die dann überhaupt noch zerlegen?  Einzelteile werden nicht mehr gewechselt, entweder komplett überhohlen oder bleiben lassen, ich bau die Standheizung nicht 3 mal aus und hör mir das gemecker an warum die schon wieder streikt weil nach und nach die Teile den geist aufgeben.

 

Früher hat man an Anhängern Trommel Bremsbeläge auf und abgenietet, Bremstrommeln ausgedreht usw. Das hab ich in meiner Lehrzeit noch jeden 2ten Tag gemacht. Heute schmeist man alles weg und baut neue Bremsbacken und neue Bremstrommeln drauf, ist genau so teuer und geht wesentlich schneller.

 

Vor ein paar Jahren hat es den Spedition auch nichts ausgemacht wenn die Kisten etwas länger in der Werkstatt standen, heute müssen die schon wieder drausen sein bevor überhaupt angefangen wurde, man bekommt nichtmal mehr die Zeit irgend etwa zu zerlegen oder richten, das muss schnell gehn. Generator oder Starter selber überhohlen? Austauschteil rein, sch... egal ob das nachher 100 oder 200€ Teurer ist, der LKW muss laufen.

 

 

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

@Kranschrauber

bei mir fällt zeitkosten und garantie net so ins gewicht bleibt ersatzteile preise.

wenns dann mal ruhiger ist (wird leider immer seltener ) nehm ich mir die "schatze" vor.

Bei teilen wo ich nen ganzen Tag für aus einbau brau verkneif ich mir auch das richten.

Mich würde interessieren wie es die Mechaniker machen wo unsere "guten " gebrauchten nach 15- jahren hingehen.

Das glaube ich auch nicht ganz,ich habe auch früher alles zur Seite gelegt und nach einem halben Jahr in den Container geschmissen.

Denn es wird nichts mit der Reparatur,weil die Zeit dann auch noch fehlt

@ Opa

Wegschmeissen nach nem halben jahr ? bei uns liegen teile im lager die sind 20 + jahre alt.

mich nenen sie auch scherzhaft messi . is mir wurscht . wenn einmal ne Tonne mit altersatzteilen die ja nie wieder gebraucht werden gefüllt hattest und nen halbes jahr später hätteset die Kaffekasse für Jahre gefüllt bekommen dann mach ich das net wieder.

stimmt schon hab nicht immer die zeit aber es läuft ja nix weg und wenns nach dem auseinanderbauen noch 2 monate rumliegt dann is es eben so. Platz hab ich :).

Bei uns kosten die E-teile mal locker das doppelte dreifache wie beim Lkw (wegen stückzahlen)

Ausgenommen Lima Anlasser etc wo teile vom Stern bzw MaN verbaut sind .

ich hab auc h schon nen teil gerichtet was bloß 200 euro kostet weils pressiert hat wie die sau und 2 lkw ihren ballast loswerden wollten der kunde im dreieck sprang etc weil ja niemand mehr zeit hat :(.

Wegschmeißen tun die kollegen wenn ich im urlaub bin .

@ kranschrauber

Wenns ums schwere Geraet geht laeuft die Sache eh etwas anders:

Erstensmal gehts darum die Maschine wieder in die Produktion zu bringen

Gibts ueberhaupt die Teile oder kommen sie halb um die Welt?

Da sind die Teilekosten als solche eher nebensaechlich

 

Viele der Elektronikteile sind (zumindest mit unseren Wissensstand) nicht reparierbar, da beisst man dann in den sauren Apfel und kauft neu. Ab und zu kostet die Reparatur eines alten Teiles mehr als ein neues, das ergibt dann auch keinen Sinn da gross was zu richten ausser man kann das Teil nicht kriegen...

 

 

Gruss, Pete

 

Kann man hier gucken

@ pete

mit teilen sind die großen Kranhersteller eigendlich gut gerüstet in D .

Auch wenn japanische schriftzeichen drauf sind . next day lieferung bzw Kurierdienst wenns brennt.

Aussnahmen gibst schon also erste frage Lieferzeit.

Kompakt elektronikteile (mehre Funktionen) heb ich auch auf mit zettel dran zum probieren wenn mal ne andere funktion spinnt . spart teuren werskundendienst.

Ps schoene werstatt hast da wie schauts mit Handwerkzeug snap on ?

Um die Standzeiten tief zu halten, wird bei uns vieles ausgetauscht. Wenn die Leute in der Werkstatt mal nix zu tun haben, werden aus den defekten Modulen wieder ganze gebaut, für den nächsten Austausch. Also Rückspiegel, Standheizung, Hebebühnenzylinder, etc.

Zitat:

Original geschrieben von Kranschrauber

@ pete

schoene werkstatt hast da wie schauts mit Handwerkzeug snap on ?

Danke. :)

Ich hab die aber nicht mehr, jetzt habe ich 5 Werkstatten. :D

Craftsman, Knipex, Klein, SK, Proto.

Kein Snap-On, das ist sehr ueberpreistes Werkzeug.

 

Gruss, Pete

Wegwerfgesellschaft, Teiletauscher...wenn ich das wieder lese...

logisch gehandelt hat man schon immer...und wenn der kunde fuer eine stunde mechaniker knapp 100euro bezahlt dann darf der sich manchmal in dieser stunde nicht mit scheissdreck befassen.

ist doch logisch oder?

warum dann noch die diskusion? wird jungen monteuren nicht mehr zu getraut standheizungen zu reparieren oder bremsbacken auf-/ab- nieten zu koennen oder was?:D

Zitat:

Original geschrieben von Renault_Trucks93

Wegwerfgesellschaft, Teiletauscher...wenn ich das wieder lese...

logisch gehandelt hat man schon immer...und wenn der kunde fuer eine stunde mechaniker knapp 100euro bezahlt dann darf der sich manchmal in dieser stunde nicht mit scheissdreck befassen.

ist doch logisch oder?

warum dann noch die diskusion? wird jungen monteuren nicht mehr zu getraut standheizungen zu reparieren oder bremsbacken auf-/ab- nieten zu koennen oder was?:D

Du hast nichts verstanden.

Gerade bei Standheizungen geht es unter anderem darum Wiederholreparaturen zu vermeiden. Auch kosten teilweise Ersatzteile und das Zerlegen/Instandsetzen/Zusammenbauen mehr als gleich 'ne neue Heizung einzubauen.

Trommelbremsen sind im LKW-Bereich ja seit einigen Jahren so gut wie ausgestorben. Baufahrzeuge haben teilweise noch Trommeln, aber die halten echt lange. Selbst Trailer/Anhänger gibt's ja seit bald 15 Jahren mit Scheibenbremsen zu kaufen.

Zitat:

Original geschrieben von GT-Liebhaber

Zitat:

Original geschrieben von Renault_Trucks93

Wegwerfgesellschaft, Teiletauscher...wenn ich das wieder lese...

logisch gehandelt hat man schon immer...und wenn der kunde fuer eine stunde mechaniker knapp 100euro bezahlt dann darf der sich manchmal in dieser stunde nicht mit scheissdreck befassen.

ist doch logisch oder?

warum dann noch die diskusion? wird jungen monteuren nicht mehr zu getraut standheizungen zu reparieren oder bremsbacken auf-/ab- nieten zu koennen oder was?:D

Du hast nichts verstanden.

doch ;)

Gerade bei Standheizungen geht es unter anderem darum Wiederholreparaturen zu vermeiden. Auch kosten teilweise Ersatzteile und das Zerlegen/Instandsetzen/Zusammenbauen mehr als gleich 'ne neue Heizung einzubauen.

...also wird aufgrund der kostenfrage unrentable arbeit unterlassen...

Trommelbremsen sind im LKW-Bereich ja seit einigen Jahren so gut wie ausgestorben. Baufahrzeuge haben teilweise noch Trommeln, aber die halten echt lange. Selbst Trailer/Anhänger gibt's ja seit bald 15 Jahren mit Scheibenbremsen zu kaufen.

dass trommelbremsen sogut wie tot sind will ich hier nicht mehr hoeren weil man nie darauf verzichten werden kann. wie du schon gesagt hast wegen der robustheit und unempfindlichkeit gegenueber schmutzbelastung im gelaende, niedrige betriebs und ersatzteilkosten, hoeheres verschleissvolumen, durch die selbstverstaerkung gute bremswirkung bei geringem platzbedarf usw.

...wir haben heuer im meisterkurs gastdozenten von bpw da gehabt die uns klar gemacht haben dass es beides gibt und immer beides geben wird...

Unsere Holzlasterfahrer schwören z.B. auch immernoch auf Trommelbremse an ihren Anhängern. Gibt bei 4 Achsen pro Hänger dann schon hin und wieder mal was zu tun, wenn denn mal was ist :) Die mit Scheibenbremse sind wesentlich häufiger bei uns zu besuch...

Meistens sind die Beläge noch gut, aber die Bremswellen mangels Schmierung ausgeschlagen. Und zum Überdrehen ist dann doch wieder zu wenig Belag drauf, also kann man gleich alles rausschmeisen.

@ GT-Liebhaber

Gerade bei Standheizungen geht es unter anderem darum Wiederholreparaturen zu vermeiden. Auch kosten teilweise Ersatzteile und das Zerlegen/Instandsetzen/Zusammenbauen mehr als gleich 'ne neue Heizung einzubauen.

Standheizung ist das richtige Thema dafür:

Eine neue Air Top 2000 bei DB ca. 400-450 € eine Brennkammer ca 160€ plus neuer Glühstift ca.80€

Temp.Fühler ca.65€ Dichtungen ca.10€

Gesamt ca.310€ plus Arbeitslohn für rep. ohne aus und einbau und es muss eine Garantie gegeben werden.

Dann lieber sofort neu und Ruhe ist

Hab mir grad mal den Spass gemacht und die "normalen" Verschleissteile für ne Airtop 2000 rausgesucht. (Actros MPII)

Die Dichtungen waren nicht bekannt... reißen es aber auch nicht raus...

FLAMMWAECHTER 100,37

GLUEHKERZE 88,15

BRENNER 203,51

TEMP.FUEHLER 72,21

 

HEIZGERAET 491,32

 

rechnen kann jeder selber...

 

Gruß

P.S. alle Preise netto

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. LKW-Teile & Wegwerfgesellschaft