ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. LKW Reifenplatzer beschädigt mein Auto

LKW Reifenplatzer beschädigt mein Auto

Themenstarteram 9. Febuar 2016 um 19:13

Hallo,

heute Nacht bzw. früh morgens führ ich nach hause und ca. 30m vor mir erlitt ein LKW einen Reifenplatzer. Diese Teile flogen direkt in meinen Kühlergrill und beschädigten mein Auto schwer. Ich bin ziemlich unverletzt, nur einwenig geschockt.

Ich machte natürlich eine Vollbremsung und kam auch relativ schnell zum stehen. Als ich auf der Standspur stand, sah ich mir die Beschädigungen mal an. Er blutete dort fast vollständig aus. Also Polizei Unfall aufnehmen lassen und dann Abschlepper bestellt. War dann heute erst gegen 3:00 Uhr im Bett, dank es lieben LKW-Fahrers welcher mal wieder nicht sein Fahrzeug und Arbeitsgerät in Schuss hält.

War vorhin bei meinem Auto und schaute es mir mal im hellen an: Als Laie sah ich Kühlwasser lief komplett aus, Motorenöl und Bremsflüssigkeit auch. Auf dem ersten Blick, Bremsanlage vorn Beifahrerseite verschlagen (Schläuche und Sensoren abgerissen); Kühler für Motor und Klima defekt und den Ölkühler hat es auch erwischt. Das begründet auch den hohen Flüssigkeitsauslauf auf der Standspur. Kann ja froh sein, dass ich es ohne Probleme auf die Standspur geschafft habe.

Nun komme ich aber zu meiner eigentlichen Frage:

Was blüht den eigentlich dem LKW-Fahrer an Strafe? Er sah sehr verärgert und zornig aus und musste auch oft zur Polizei.

Weiss nicht-> schwerer Eingriff in den Straßenverkehr; fahrlässige Führen eines verkehrsunsicheren Fahrzeugs (man muss ja eigentlich vor jedem Fahrantritt das Fahrzeug überprüfen -> macht zwar keiner aber egal); herbeiführen eines schweren Verkehrsunfalls (insgesamt sind 3 PKW´s und ein weiterer LKW beschädigt wurden) usw.

Ich sehe als Vielfahrer sehr viele Reifen am Rand liegen, aber bisher nur von weitem. Jetzt das erst mal hautnah. Man muss doch irgendwie soetwas verhindern bzw. mit hohen Strafen belegen. Wie ich jetzt mitbekommen habe auch sehr gefährlich.

Ähnliche Themen
60 Antworten

Was war denn die Ursache für den Reifenplatzer?

Muss ja nicht schlechte Wartung sein.

Es kann ja auch andere Gründe haben.

Zitat:

@commander83 schrieb am 9. Februar 2016 um 19:13:35 Uhr:

 

Was blüht den eigentlich dem LKW-Fahrer an Strafe?

Wegen fahrlässiger Tötung deines Fahrzeuges dürfte eine Freiheitsstrafe die Folge sein. Mit viel Glück könnte diese aber auch zur Bewährung ausgesetzt werden.

So, nachdem das Thema denn sein Forum gefunden hat, öffne ich nun auch wieder das Thema.

Grüße

Steini

Zitat:

@commander83 schrieb am 9. Februar 2016 um 19:13:35 Uhr:

 

Ich machte natürlich eine Vollbremsung und kam auch relativ schnell zum stehen. Als ich auf der Standspur stand, sah ich mir die Beschädigungen mal an. Er blutete dort fast vollständig aus. Also Polizei Unfall aufnehmen lassen und dann Abschlepper bestellt. War dann heute erst gegen 3:00 Uhr im Bett, dank es lieben LKW-Fahrers welcher mal wieder nicht sein Fahrzeug und Arbeitsgerät in Schuss hält.

Ein Reifenplatzer ist ein technischer Defekt hierfür den Fahrer verantwortlich machen zu wollen ist schlichtweg dumm + arrogant.

Vielleicht sollte man einfach mal alle Kunden Einschließlich dem TE in die Verantwortung nehmen, weil alles alles billig haben wollen, und die Spediteure dann runderneuerte Reifen für 300 € statt neue Reifen für 500 €/ Stück kaufen müssen.

P.S. ich hoffe nur das dem TE nie ein Reifen platzt und er auch schön vor jeder Abfahrt die Reifen genauestens kontrolliert.

 

Dem LKW Fahrer blüht nichts, warum auch. Bist selbst Schuld wenn du Probleme mit den Risiken des Strassenverkehrs hast.

Sollange der LKW Fahrer den Reifen nicht absichtlich hat Platzen lassen kann ich keine Schuld seinerseits feststellen.

Da er dadurch wahrscheinlich selber einen erheblichen Zeitverlust hinnehmen musste hat er es wohl kaum mit Absicht gemacht.

Selbst wenn du wegen dem Unfall gestorben wärst, hätte es keine Auswirkungen für den LKW-Fahrer. Solange man Ihm keine Nachlässigkeit nachweisen kann, und dazu gehört sicherlich nicht ein Reifenplatzer:

1. Meist merkt man als LKW Fahrer nicht mal das ein reifen keine Luft mehr hat, gerade bei Zwillingsreifen.

2. Wie oft prüfst du deine Reifen? Vor jedem Fahrtantritt?

3 Eine richtig Prüfung ist ohne Röntgengerät nicht möglich da man Beschädigungen in der Karkasse nur so erkennen kann.

Ich hatte auch schon mehrer Reifenschäden auf unseren Autobahnen, mit dem PKW bleibt aber der reifen meist heil.

Beim LKW kann aufgrund des Gewichtes und des höheren Druckes dieser sich aber schneller zerlegen, das ist nicht immer gleich ein Fehler vom Fahrer, daher blüht Ihm auch keine Strafe wenn nicht ein anderer Verstoß nachweisbar ist.

MfG

Mike

Ihr müsst doch den TE verstehen – der LKW-Reifen hat seinen Lebensgefährten, das Auto, fast getötet! "Er blutete dort fast vollständig aus." Wie soll das ein treuer Begleiter, ein Wesen wie du und ich, denn überleben?

@TE: Ein Auto ist ein Stück Metall, das repariert oder ersetzt werden kann. Anstatt dass du froh bist, dass es keinen Personenschaden gab, heulst du rum, dass dein Stück Blech "blutet". Meine Güte. Mein Schwager ist vor 2 Jahren bei genau so einer Situation fast ums Leben gekommen und hat für den Rest seines Lebens die Spuren des Unfalls und Einschränkungen zu ertragen, versetz dich mal in so eine Lage und überleg noch mal, wie menschlich für dich ein Stück Blech ist.

Zitat:

@birscherl schrieb am 11. Februar 2016 um 11:46:20 Uhr:

Ihr müsst doch den TE verstehen – der LKW-Reifen hat seinen Lebensgefährten, das Auto, fast getötet! "Er blutete dort fast vollständig aus." Wie soll das ein treuer Begleiter, ein Wesen wie du und ich, denn überleben?

Hier kann dem TE geholfen werden ;)

http://www.bptk.de/service/therapeutensuche.html

Zitat:

@birscherl schrieb am 11. Februar 2016 um 11:46:20 Uhr:

Ihr müsst doch den TE verstehen – der LKW-Reifen hat seinen Lebensgefährten, das Auto, fast getötet! "Er blutete dort fast vollständig aus." Wie soll das ein treuer Begleiter, ein Wesen wie du und ich, denn überleben?

Das gleiche hab ich auch gedacht :D

Mich erstaunt aber der Umfang des Schadens. Die Kühler an der Front sind ja natürlich gefährdet. Aber das auch Bremsschläuche abgerissen wurden :eek:

Zitat:

@commander83 schrieb am 9. Februar 2016 um 19:13:35 Uhr:

Hallo,

heute Nacht bzw. früh morgens führ ich nach hause und ca. 30m vor mir erlitt ein LKW einen Reifenplatzer. Diese Teile flogen direkt in meinen Kühlergrill und beschädigten mein Auto schwer. Ich bin ziemlich unverletzt, nur einwenig geschockt.

Ich machte natürlich eine Vollbremsung und kam auch relativ schnell zum stehen. Als ich auf der Standspur stand, sah ich mir die Beschädigungen mal an. Er blutete dort fast vollständig aus. Also Polizei Unfall aufnehmen lassen und dann Abschlepper bestellt. War dann heute erst gegen 3:00 Uhr im Bett, dank es lieben LKW-Fahrers welcher mal wieder nicht sein Fahrzeug und Arbeitsgerät in Schuss hält.

Ab da habe ich aufgehört zu lesen. Du hattest deine Meinung schon vorher über uns böse LKW-Fahrer. Der unglückliche Fall hat deine "komische" Meinung nur verstärkt/bestätigt.:rolleyes:

Ich würde gern mal ein Bild des Schadens sehen. Die Beschreibung hinterlässt bei mir auch diverse Fragezeichen.

Zitat:

@marcu90 schrieb am 11. Februar 2016 um 12:50:19 Uhr:

… Mich erstaunt aber der Umfang des Schadens. Die Kühler an der Front sind ja natürlich gefährdet. Aber das auch Bremsschläuche abgerissen wurden :eek:

Wenn man über ein größeres Stück Reifen drüberfährt und das hochschlägt, kann’s schon ein paar Dinge am Unterboden umsortieren.

Sofern dem LKW Fahrer nicht nachgewiesen werden kann, das seine Abfahrtskontrolle nicht ordentlich gemacht wurde und er daher mit einem defekten Reifen losgefahren ist bekommt er wahrscheinlich keine Strafe. Warum auch?

Seine Versicherung wird wahrscheinlich deinen Schaden zahlen und gut ist. Mehr muss doch net sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. LKW Reifenplatzer beschädigt mein Auto