ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Linksseitiger Federbruch ..vorne und hinten

Linksseitiger Federbruch ..vorne und hinten

Mercedes
Themenstarteram 7. Mai 2019 um 13:57

Heute sind die neuen vorderen Federn zugeschickt worden ..

https://www.ebay.de/itm/153291063897?ViewItem=&item=153291063897 :D

Nun meine Frage an Euch..Wo kommt das mehr abgeflachte Federende richtigerweise hin ..nach unten oder aber nach oben ?

Was sagen eure Erfahrungswerte dazu?

 

Jede meiner bisher gekauften hinteren Federn.. hatte dieses Phänomen.. dass ein Federende mehr abgeflacht war.. bisher habe ich diese abgeflachten Federenden immer nach unten eingebaut...

 

Wie sollte es nun vorne beim McPherson Federbein eingebaut werden?

flaches Ende.. nach oben.. oder aber.. nach unten??

VG

Fly97

Ähnliche Themen
40 Antworten

Ich hatte vor kurzem bei mir welche von Bilstein eingebaut. Diese hatten eine Markierung wo oben ist.

Kannst du sonst eventuell mit Hilfe der alten Federn die richtige Richtung bestimmen?

Ansonsten würde ich wohl das flache nach unten bauen, da oben das Domlager eine gewisse Neigung haben muss. Wenn es dort abgeflacht wäre, wäre es immer grade. Ich denke, das wäre nicht so gut.

Weiss nicht ob dir das weiter hilft, hab vor ca. 1,5 Jahren auch vorne die Federn gewechselt hab aber original MB Federn benutzt und da war nix abgeflacht.

Würde schauen wie die alte saß oder das abgeflachte Ende gefühlsmäßig nach unten

20161111-103340

Bei bilstein sind sie auch gleichmäßig. Bin auch etwas überrascht.

Hab mal in der Garage nachgeschaut, da liegen gelb weiße die mal rein sollen.

Kann man drehen wie man will, da ist kein Unterschied zu erkennen.

@Fly97 ist denn wirklich ein Unterschied, also hast du die Teile schon da? Oder gehst du von dem Artikelbild aus? Vielleicht ist das ja ein Beispiel Bild.

Themenstarteram 7. Mai 2019 um 21:29

Danke Euch.

Die orginalen Federn sollten an beiden Endungen immer gleich sein.

Da das Fahrzeug Bj. 2002 baue ich China Federn ein.. diese haben immer ein abgeflachtes Ende. . vielleicht ist es eine bewußte Modifikation...welche dem Federbruch vorbeugen soll.

Die Federn sind heute gekommen. Der Unterschied bei beiden Endungen ist nicht wirklich groß.. aber doch vorhanden.

 

Da ich keinen wirklich passenden Federspanner habe..sondern nur zwei Paar Krallenspanner... muss ich mir noch etwas absolut sicheres.. zum Federnspannen ausdenken... eventuell leihe ich mir diesen L-Federspanner irgendwo aus. Sicherheit geht immer vor.

 

VG

 

Fly97

Mh...hatte ich mal bei einer Monroe-Feder bei nem Astra, dass ein Ende leicht abgeflacht (bzw. schräg abgeschnitten) war. Dadurch paßte sie auch nicht richtig an die Haltenasen. Da die andere Feder das nicht hatte hab ich sie getauscht.

War wohl ein klassischer Produktionsfehler...

Themenstarteram 8. Mai 2019 um 1:10

Bisher habe ich ca. 10 Fahrwerksfedern getauscht.. meistens bei Mercedes C Klasse hinten.. aber auch beim Volvo 850...alle neuen Ersatzfedern waren Made in China.. alle waren an einem Ende abgeflacht.. keine der eingebauten Made in China Federn ist bisher gebrochen :)

Dann ist doch top. Dann bau ein :)

 

Vorne wirst du ohne einen sogenannten McPherson Federspanner nicht weit kommen. Bei dem Krallenspanner wird dich das Gewinde des Spanners behindern, sodass du die Feder und das Domlager nicht befestigen kannst.

Hatte selbst das Problem. Auseinander hat geklappt....zusammen nicht.

Themenstarteram 8. Mai 2019 um 19:00

Was sagt ihr zu diesem Federspanner. Ist dieser für die vorderen Federn geeignet?

 

https://www.ebay.de/.../113348442632?...

Themenstarteram 8. Mai 2019 um 19:53

So.. dieser Federspanner ist nun gekauft.... (ich hoffe.. dass ein 30cm Spannweg ausreichend sein wird??? :eek:) .. da ich mich ungern mit einem Federgeschoss verletzen möchte. Eine Federspanner Konstruktion mit Spanngurten habe ich wegen der Verletzungsgefahr verworfen.

 

Ich werde folgend beim Federwechsel vorgehen..

 

https://youtu.be/cwqGHu_dNgQ

Der sollte aufjedenfall genügen. Habe auch so einen und es klappt super.

Denke beim spannen daran, dass das Domlager mit eingespannt wird. Ist zwar glaube ich nicht zwingen notwendig, aber eine enorme Erleichterung. :)

Themenstarteram 9. Mai 2019 um 16:49

Zitat:

@Rahain schrieb am 08. Mai 2019 um 20:45:41 Uhr:

Denke beim spannen daran, dass das Domlager mit eingespannt wird

Wie soll das gehen?.. .ist praktisch doch fast unmöglich...

Bei den Originalen wird oben auf den Domlagern eingespannt, gibts Video bei YouTube, bei den normalen McPhersonspannern musst du den Spanner ganz zusammen drehen um die kleine Mutter auf die Kolbenstange zu bekommen, danach ist es ein wenig tricky den Spanner da wieder rauszubekommen, bisschen drehen ziehen zur Seite schieben, geht irgendwie, so war es bei jedenfalls.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Linksseitiger Federbruch ..vorne und hinten