ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Limousine mit Wunschausstattung bis 25.000 Euro, 40.000 km p.a.

Limousine mit Wunschausstattung bis 25.000 Euro, 40.000 km p.a.

Themenstarteram 8. August 2020 um 15:35

Hallo Leute,

ich fahre zur Zeit einen Golf 5 GTI mit DSG seit 11 Jahren. Dieser hat mich bisher nicht im Stich gelassen, jedoch hat sich meine Arbeitsstelle geändert und nun muss ich insgesamt 150 km Fahrtstrecke bewältigen - mit etwas Puffer für einen Urlaub ca. 40.000 km im Jahr. Mit dem Auto jedoch nicht so komfortabel, wie ich das gerne hätte.

Deshalb muss nun ein komfortabler Diesel her. Ich versuche hier mal soviel Infos wie möglich zu geben.

Fahrdaten

Strecke: 15% Stadt, 85% BAB, größtenteils flaches Land.

Fahrprofil: Eher vorausschauend (lasse zur Zeit viel ausrollen und vermeide unnötiges Bremsen), hab aber auch mal meine 5 Minuten mit 180 km/h, ansonsten eher zwischen 110-130 km/h.

Wunschausstattung

- AHK für einen Fahrradträger

- Schiebedach

- gutes Licht (hab zur Zeit Xenon und wollte nicht downgraden)

- Abstandstempomat

- vernünftige Sitze (war von der Alcantara / Leder Kombination sehr angetan)

- Limousine

- Innenraum gut gedämmt

Ziel ist es, das Auto lange zu fahren. Deshalb würde ich auch am liebsten ein Auto ohne DSG nehmen, da das DSG in meinem GTI auch schon anfängt zu ruckeln und meinem Empfinden nach nicht mehr so agil schaltet. Ich hab mich jetzt mal auf den 184 PS 2.0 TDI Diesel im Passat B8 / Octavia III / Superb festgelegt. Den Octavia habe ich schon Probe gefahren, jedoch nur mit DSG. Vom Motor war ich überzeugt, konnte ihn jedoch nur 1 Stunde testen.

Ich hab mich nun einfach mal auf folgendes festgelegt:

- Baujahr ab 2015

- Laufleistung bis 80.000

- Preis bis 25.000

- 150 PS - 190 PS

In Frage kommen die beiden Skodas und der Passat, MB und BMW wäre ich auch offen gegenüber, aber da kenne ich mich nun überhaupt nicht aus (Wartungskosten, Reparaturen, ...).

Meine Fragen wären:

- Gibt es am Passat / Skoda was auszusetzen bzgl. Mängeln oder Fehlern ?

- Würde der 150 PS TDI eventuell auch ausreichen? Vllt. könnt ihr mir eure Erfahrungen mitteilen. Mit dem Passat würde ich max. 180 km/h auf längere Zeit fahren und nicht wie in Berserker auf der Landstraße wüten und jeden und alles überholen, was nicht spurtet :D

- Da oftmals wohl das DSG mit bestellt wird, ist meine Auswahl in Kombination mit der Wunschausstattung schon sehr rar im Norden (komme aus Hannover). Was ich bisher gesehen habe, ist

im Passat B8 das 6-Gang DSG verbaut. Wie sind da so die Langzeit-Erfahrungen?

- Gibt es eventuell bei der Konkurrenz auch noch gute Kandidaten? Bin um jeden Geheimtip dankbar :)

- Wie ist der Qualitätsunterschied von den 3 genannten Modellen? Was ich bisher gelesen habe war Octavia < Superb <= Passat.

- Eventuell sogar einen sparsamen Benziner à la 1.5 TSI nehmen? Wie ist der Verbrauch bei dem Motor? Mit dem GTI verbrauche ich bei max. 130 km/h und vorausschauendem Fahren (ø 90 km/h) ca. 8 l / 100 km.

Ich hoffe mal, dass ich alle nötigen Infos gegeben habe und freue mich auf eure Antworten und Erfahrungsberichte :).

Gruß

Daniel

Ähnliche Themen
58 Antworten

Lieber eine B-Klasse von Mercedes oder einen BMW Gran Tourer in schwarz, denn nur in schwarz sieht er gut aus.

Zitat:

@gordonairdail schrieb am 8. August 2020 um 15:40:27 Uhr:

Lieber eine B-Klasse von Mercedes oder einen BMW Gran Tourer in schwarz, denn nur in schwarz sieht er gut aus.

Sind das Limousinen? Nein? Warum dann dieser Vorschlag, zudem ohne Erläuterung der vermeintlichen Vorteile gegenüber einer Limousine?

Das DSG ist eine Seuche. Du hast völlig Recht, Schaltgetriebe ist bei VW/Skoda die bessere Wahl.

Zitat:

@illusion2001 schrieb am 8. August 2020 um 16:21:12 Uhr:

Zitat:

@gordonairdail schrieb am 8. August 2020 um 15:40:27 Uhr:

Lieber eine B-Klasse von Mercedes oder einen BMW Gran Tourer in schwarz, denn nur in schwarz sieht er gut aus.

Sind das Limousinen? Nein? Warum dann dieser Vorschlag, zudem ohne Erläuterung der vermeintlichen Vorteile gegenüber einer Limousine?

... weil Limousinen total unpraktisch sind und meine vorgeschlagenen Autos wesentlich praktischer sind.

...z.B. kann der Laderaum variabel vergrößert werden, sie etwas höher gebaut sind und damit einen besseren

Ein- u. Ausstieg nebst bessere Rundumsicht durch etwas höheres Sitzen ermöglichen. Der Gran Tourer hat

z.B. wenn man die Variabilität nutzt, den größten Kofferraum aller BMWs. Mal abgesehen vom besseren

optischen Erscheinungsbild gegenüber diesen "plattgedrückten" Limousinen fahren sie genauso gut, wenn

nicht besser. Limousinen der heutigen Zeit sehen doch fast alle gleich äußerlich aus und haben nur unwesentliche Unterschiedsmerkmale... und sind dem Autoeinerlei dieser Tage zuzurechnen.

Für das. Budget ist ein gut ausgestatteter BMW 320d (F30/31) mit Euro 6 Einstufung und zwar sogar der LCI (Facelift) drin.

Der hat mit der 8-Gangautomatik von ZF mit das beste an Wandlerautomat im an Bord, was je verbaut wurde.

 

Ohne Allrad (xDrive) kommt der im Mix mit 6 l/100 km Diesel aus.

Ja genau..., und wenn jemand demnächst eine 70m Motor-Yacht sucht, schlage ich Ihm eine Jolle zum Segeln vor...

Gefällt mir nämlich viel besser, viel günstiger und verbraucht zudem keinen Treibstoff....

Leute gibt es..., oh man(n)...

Der obere Teil stimmt, aber was, wenn man den Platz und die Variabilität nicht braucht? Warum dann nicht eine deutsche schönere, effizientere, leisere und bequemere Limousine nehmen?

Es soll Menschen geben die einen festen Wohnsitz haben und nicht jeden Tag die Waschmaschine und den Side-By-Side Kühlschrank durch die Gegend fahren müssen.

Für Menschen wie mich ( :D ) ist eine Limousine das ideale Auto ...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Limousine mit Wunschausstattung bis 25.000 Euro, 40.000 km p.a.