ForumGalaxy 1, Galaxy 2 & S-Max 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Galaxy & S-Max
  6. Galaxy 1, Galaxy 2 & S-Max 1
  7. Liegengeblieben - "Dieselpartikelfilter zu - Ersatzteil nicht verfügbar"

Liegengeblieben - "Dieselpartikelfilter zu - Ersatzteil nicht verfügbar"

Themenstarteram 19. August 2007 um 21:19

Hi,

letzten Dienstag hat's mich erwischt. Nachdem ich beim Losfahren nach einem Geschäftstermin schon bemerkt hatte, dass mein SMax 130PS TdCI nicht mehr richtig zieht, war's dann 10 km später auf der Autobahn zu Ende. An einer Steigung wurde ich immer langsamer und schaffte es gerade noch auf einen Parkplatz.

Nachdem der ADAC-Pannenhelfer, der von der Ford Mobilitätsgarantie geschickt worden war, zunächst mit seinem Laptop an der OBD vergeblich Fehlerspeichereinträge auslesen wollte - Der SMAX wird offensichtlich von dem Programm noch nicht unterstützt - hatten wir dann aufgrund von Marderspuren irgendeinen kaputten Schlauch oder Kabel in Verdacht.

Da nichts offensichtliches gefunden werden konnte, wurde ich vom ADAC Abschleppdienst in die grösste Ford-Werkstatt in Heilbronn gebracht.

Am nächsten Morgen kam dann die Diagnose "Dieselpartikelfilter zu" und " wir wissen derzeit nicht, wie lange es dauert bis wir das Ersatzteil bekommen".

Na ja, inzwischen ist das Auto repariert und ich kann es morgen abholen. Ärgerlich ist es halt, dass mir das 300 km von zu Hause entfernt passiert ist.

Nachdem ich eigentlich nicht Negatives über den SMax sagen kann, ist es aber wohl so, dass der DPF wohl in aller Eile in den Verkauf gekommen ist, obwohl er möglicherweise noch nicht so ganz ausgereift war.

Warum die Motorsteuerung das "Freibrenn"-Programm bei jetzt 18700 km nicht mehr aktiviert hat, konnte mir niemand sagen.

Das man diesen Vorgang nicht über Diagnose in der Werkstatt starten kann, sondern einen neuen DPf einbauen muss, ist mir auch unverständlich.

Wenn also jemand aus der SMax-Gemeinde in sein Auto einsteigt und irgendwie das Gefühl hat, daß dem Auto 50 PS oder der Turbo fehlen, dann kann es ein zugesetzter DPF sein.

Viele Grüsse

SMaxRoyal

 

 

 

Ähnliche Themen
12 Antworten

Hallo,

wenn der defekte DPF aber nicht freigeräumt wurde, ist der Fehler ja bei der Steuerung zu suchen. Ich kenne mich da nicht genau aus, aber der DPF macht das ja wohl nicht selber. Wenn die also den Fehler nicht gefunden haben, könnte ich mir vorstellen, das der neue DPF demnächst auch wieder zu ist.

Jemand anderer Ansicht?

Gruss

Dose333

Zitat:

Original geschrieben von SMaxRoyal

Das man diesen Vorgang nicht über Diagnose in der Werkstatt starten kann, sondern einen neuen DPf einbauen muss, ist mir auch unverständlich.

Hallo,

bei meinem Galaxy hat man die Regeneration des DPF beim FFH schon mal manuell eingeleitet. Das Diagnosegerät wird angeschlossen, Motor gestartet und dann ein Progrann vom Diagnoselaptop gestartet. Der Motor läuft dann ca. 25 Minuten mit knapp unter 3000 UpM und auf dem Laptop läuft ein zeitlicher Balken ab. Darüber steht "Statische Regeneration DPF".

Entweder weiss Dein FFH das nicht oder er wollte was verschweigen. Oder man kann das Teil ab einem gewissen Verschmutzungsgrad nicht mehr regenerieren.

Gruss

Uwe

Zitat:

Original geschrieben von Schorni8144

Zitat:

Original geschrieben von SMaxRoyal

 

Entweder weiss Dein FFH das nicht oder er wollte was verschweigen. Oder man kann das Teil ab einem gewissen Verschmutzungsgrad nicht mehr regenerieren.

Gruss

Uwe

Ich denke, dass wird es sein.

Aber vielleicht hilft da auch fragen, wenn man es verstehen will.

Greatz Spikeman

Hatte das Problem auch schon mal....und es hängt sehr stark am FFH den man da gerade erwischt.

Meiner FRau ist das auf dem Rückweg aus Italien passiert...habe Sie dann zu einem FFH in Tirol gelotst, der dann nach drei Stunden (der Lehrling musst immer am Auspuff kontrollieren ob Russ kommt !!!!) die Nachricht unterbreitet hat, der DPF und der Drucksensor solle bis morgen getauscht werden.

Meine Frau wollte nicht in Tirol übernachten und ist dann mit verminderter Leistung die dreihundert Kilometer Heim getuckert.

Bei meinem lokalen FFH war der DPF sauber (hat ihn ausgebaut), hat ihn regeneriert und gut ist seither wieder.

Das ganz war bei meinem S-Max, 140 PS bei einer Laufleistung von ~37.000 km.

Der DPF wurde bei ~12.000 km schon mal regeneriert; nach Ölverdünnung und entsprechendem SW-Update.

Mal schaun, was in den nächsten 25.000 km passiert.

Hallo,

hatte das selbe Problem im August als ich in Polen unterwegs war. Auch keine Leistung mehr,gelbe Kontrollleuchte, " Motorstörung " im BC.

Bin dann zum FFH in Polen gefahren. Die hatten zuerst ein Problem damit das ich mein Serviceheft nicht dabei hatte und wollten den nicht reparieren.

Habe daraufhin bei Ford in Köln angerufen und dort sagte man mir ein Serviceheft sei nicht nötig und hat mir noch " viel Glück " gewünscht.

ALso Diagnose-Laptop angeschlossen und mind. 1 Stunde durchlaufen lassen, bis man dann doch merkte dasd man nicht auf dem aktuellen Softwarestand fuer den S-MAx sei und man müsse die neue Software erst einmal herunterladen, was aber 4-5 Stunden !!! dauern wuerde.

Wir also einen ausgiebigen Spaziergang gemacht um dann nach den 4-5 Stunden zu erfahren man hätte ein Problem mit dem DPF festgestellt, könne aber nichts machen ,da es in Polen keine DPF gibt und somit auch keiner im Ersatzteillager wäre. Also schlug man mir vor einen aus Köln zu bestellen, was aber mindestens 7 Werktage dauern wuerde.Andere Möglichkeit waere ihn mittels eines speziellen Mittels zu reinigen. Da der neue DPF nicht innerhalb meiner Aufenthaltszeit in Polen angekommen wäre entschlossen wir uns fuer die Reinigung des DPF,also neuen Termin gemacht und wieder hin gebracht. Morgens abgegeben und gegen Mittag wieder abgeholt, mit der Aussage man hätte zwar Dreck raus bekommen, aber die Fehlermeldung sowie die gelbe Kontrolleuchte wuerde man nicht wegbekommen.Wir fuhren also Enttäuscht wieder vom Hof und steuerten eine 300 m entfernte Tankstelle an,tankten voll und als ich daraufhin den Motor wieder startete lief alles wieder ohne Probleme und das bis heute.War zwischenzeitlich auch beim FFH in Deutschland und habe ihm erzählt was passiert ist. Nach Anschluss ans Diagnosegeraet konnte aber auch kein Problem mehr mit dem DPF festgestellt werden.

Das waren meine Elebnisse mit dem DPF.Hoffe das die bei Ford das mal so langsam alles in den Griff bekommen.

Nach der DPF Geschichte gings dann los mit nicht funktionstuechtiger Klima,laute Servopumpe und gestern fiel mir die halbe Armstuetze in der Mitte auseinander.Hatte ploetzlich das Oberteil in der Hand und die Schrauben lachten mich an!!!

Habe zum zweiten Mal das 'Regenerieren' des DPF gespürt bzw. gehört. Ich fuhr das Mäxchen über Land mit 80-90 km/h im sechsten Gang ~1800 U/min.

Plötzlich hörte ich eine Art Brummen und ein leichtes Vibrieren. Der Motor bzw. das Auspuffgeräusch hörte sich anders an, man könnte meinen, der Auspuff ist irgendwo undicht.

Bin dann bewusst eine Strecke mit erhöhter Drehzahl von ca. 3000 gefahren. An einer Ampel konnte ich bei offenem Fenster deutlich den heißen DPF riechen.

Nach ca. 15 min war der Spuk vorbei und der Motor hörte sich wieder normal an.

Gruß, Danny

.. was für ein erlebnis ......

Hallo,

diesen "Spuk" mit dem RPF habe ich nicht nicht erlebt - weder Brummen noch Riechen :-)

Vielleicht hat bei mir das Freibrennen auch wg. eines Defektes überhaupt noch nicht stattgefunden, denn ich erhielt vor einigen Tagen bei ca. 18.500 km den Hinweis auf eine Motorstörung, dann lief mein S-Max nur mit einem Notprogramm. Fehlersuche beim FFH ergab, dass entweder der RPF verstopft war oder ein Sensor defekt (verstopft ?). Jetzt läuft er wieder seit ca. 24 Stunden.

Mich würde interessieren, wann die Regeneration überhaupt stattfindet. Wie "warm" muss der Motor sein und welche Drehzahl sollte dann gefahren werden? Ich fahre täglich 2 x 33 km Landstraße (niemals Stadt), so dass die Betriebstemperatur bei jeder Fahrt erreicht wird.

Gruß - Andy

Wenn man schnell fährt, merkt man die Regeneration nicht. Nur bei niedrigem Tempo in der Stadt oder über Land hört man dieses veränderte Betriebsgräusch. Automobile Hypochonder wie ich spüren auch ein minimales Ruckeln bei niedrigen Drehzahlen. Die Regeneration setzt bei mir machmal schon nach wenigen Kilometern im Stadtverkehr ein und wird dort auch beendet. Zur Häufigkeit kann ich nur sagen, daß ich den Eindruck habe, daß dies von den Fahrbedingungen abhängt. Im Sommerurlaub in den Alpen mit ständigem Bergauf-bergab erfolgte die Regeneration recht häufig. (deutlich unter 500km)

Ich habe das gelegentlich brummige Motorengeräusch bei niedrigeren Drehzahlen auch schon bemerkt. Gleichzeitig ist die Leerlaufdrehzahl etwa 100 Umdrehungen erhöht und der Kühlerventilator läuft auf höchster Stufe (im Stand innen deutlich zu hören).

Meine Frage beim FFH, ob das evtl. die Regeneration ist, wurde an die techn. Hotline weitergeleitet. Antwort: keine Ahnung. Was für eine Hotline .....

Hallo, kann es sein, das der DPF mit dem Hosenrohr ein Stück ist und es den nicht mehr gibt.

Ich brauch einen neuen, weil die Druckleitung wieder ab ist. Damals hies es zu mir das es ein Stück ist und sie den ganzen Krümmer mit ausbauen müssen. Jetzt bekomm ich aber nur noch den DPF mit 2 Flanschen!

Hallo, kann es sein, das der DPF mit dem Hosenrohr ein Stück ist und es den nicht mehr gibt.

Ich brauch einen neuen, weil die Druckleitung wieder ab ist. Damals hies es zu mir das es ein Stück ist und sie den ganzen Krümmer mit ausbauen müssen. Jetzt bekomm ich aber nur noch den DPF mit 2 Flanschen!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Galaxy & S-Max
  6. Galaxy 1, Galaxy 2 & S-Max 1
  7. Liegengeblieben - "Dieselpartikelfilter zu - Ersatzteil nicht verfügbar"