ForumGalaxy 1, Galaxy 2 & S-Max 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Galaxy & S-Max
  6. Galaxy 1, Galaxy 2 & S-Max 1
  7. Ersatzteil für Dachträger S-Max

Ersatzteil für Dachträger S-Max

Themenstarteram 17. September 2009 um 21:01

Hallo Forum,

ich habe folgendes Problem: Von meinem original Ford Dachgrundträger ist mir die Gummiunterlage hinten links verloren gegangen. Leider kann man das Ding im Wert von ein paar Cent bei Ford nicht extra bestellen, und es widerstrebt mir, einen neuen kompletten Dachträger zu kaufen. Aber so ist der gesamte Dachträger leider nicht benutzbar. Was kann ich tun? Hat jemand so ein Ding abzugeben bzw. hat eine Idee? Ich bin mittlerweile echt verzweifelt. Danke im Voraus.

Ähnliche Themen
20 Antworten

Hallo zusammen,

ich habe ein ähnliches Problem:

In der Halterung des Original Ford-Dachträgers gibt es ein Kunststoff-Puffer, durch das die Alu-Schraube geführt wird, mit dem der Dachträger am Dach verschraubt wird. Die Fügelmutter, die dann an der Aluschraube heruntergedreht (kontern) wird, fast dann in dieses besagte Puffer. Die Puffer beginnen nach nunmehr 4 Jahren sich aufzulösen (zerbröseln).

Ein Bild dazu habe ich beigefügt

Beim FFH sagte man mir, dass diese Kunststoff-Puffer nicht einzeln Bestellbar wären, sondern nur der komplette Kopf des Dachträgers. Kosten: € 29,- pro Stück !!!

Hat jemand in der Gemende auch schon einmal vor diesem Problem gestanden und ggf. eine Lösung?

Kann man z.B. die Flügelmutter (bei mir aus gelbem Kunststoff mit darin eingelassener Mutter, unten kugelig geformt) durch eine gewöhnliche Flügelmutter aus Metall ersetzen und anstelle des Gummipuffers eine Unterlegscheibe ersetzen, oder kann das zu Schäden (z.B. durch Vibration) führen?

Oder hat jemand eine Idee, wo man das Ersatzteil oder etwas vergleichbares bekommen könnte (dürfte sich um ein Teil handeln, das eigentlich nur wenige Cent kostet?

Bin dankbar für Eure Tipps.

VG

little steven

Dachtraeger-s-max-01

Hallo Little Steven,

meine Puffer sind auch nach einem Jahr Nutzung zerbröselt. Ist zwar ärgerlich aber nicht wirklich problematisch. Ich habe statt dessen große und starke Unterlegscheiben eingesetzt, die gelbe Kunststoff-Flügelmutter wird nach wie vor verwendet. Die Schraube ist übrigens aus Stahl, Alu wäre da das falsche Material.

Das hält bei mir schon seit fast drei Jahren bombenfest, mit mehreren Surfbrettern oder Dachbox im Winter.

Kein Grund, da zum Fordhändler zu gehen.

LG

Martin

Zitat:

Ich habe statt dessen große und starke Unterlegscheiben eingesetzt, die gelbe Kunststoff-Flügelmutter wird nach wie vor verwendet.

Hallo Martin,

erstmal herzlichen Dank für Deine Antwort. Spart eine Menge Geld!

Eine Frage noch: Hast Du an der gelben Flügelmutter noch etwas verändert (unten abgeflacht o.ä.) oder verwendest Du die so, wie sie ist?

LG

little steven

Nein, die gelbe Mutter ist unverändert - wenigsten die ist aus recht zähem Material gefertigt.

Anbei ein - leider sehr schlechtes - Handyphoto. Zeigt aber ganz gut, wie es klappt.

Abflachen der gelben Mutter hab ich auch kurz überlegt, ist aber nicht nötig.

LG

PS.: Anwendung auf eigene Gefahr!

19052011239-1

Zitat:

Original geschrieben von maertl

Anwendung auf eigene Gefahr!

Hi,

na klar auf eigene Gefahr - nochmals vielen Dank!

VG

little steven

Zitat:

Original geschrieben von little steven

Hallo zusammen,

ich habe ein ähnliches Problem:

In der Halterung des Original Ford-Dachträgers gibt es ein Kunststoff-Puffer, durch das die Alu-Schraube geführt wird, mit dem der Dachträger am Dach verschraubt wird. Die Fügelmutter, die dann an der Aluschraube heruntergedreht (kontern) wird, fast dann in dieses besagte Puffer. Die Puffer beginnen nach nunmehr 4 Jahren sich aufzulösen (zerbröseln).

Ein Bild dazu habe ich beigefügt

Beim FFH sagte man mir, dass diese Kunststoff-Puffer nicht einzeln Bestellbar wären, sondern nur der komplette Kopf des Dachträgers. Kosten: € 29,- pro Stück !!!

Hat jemand in der Gemende auch schon einmal vor diesem Problem gestanden und ggf. eine Lösung?

Kann man z.B. die Flügelmutter (bei mir aus gelbem Kunststoff mit darin eingelassener Mutter, unten kugelig geformt) durch eine gewöhnliche Flügelmutter aus Metall ersetzen und anstelle des Gummipuffers eine Unterlegscheibe ersetzen, oder kann das zu Schäden (z.B. durch Vibration) führen?

Oder hat jemand eine Idee, wo man das Ersatzteil oder etwas vergleichbares bekommen könnte (dürfte sich um ein Teil handeln, das eigentlich nur wenige Cent kostet?

Bin dankbar für Eure Tipps.

VG

little steven

Auch ich habe das Problem, dass ich Ersatz brauche und nicht bekomme. Habe jetzt den Leiter des Kundenservices um Rückruf gebeten. Bin mal gespannt. Ich finde das eine Frechheit von Ford, dass so ein Cent-Artikel nicht zu bekommen sein soll. Igrendwo in einem Werk muss es ja wohl eine Kiste mit einem Haufen von diesen Puffern geben, um den Dachträger zu bauen. Ich habe meinen (noch brauchbaren) Propfen dem Händler als Muster zur Nachbestellung wegen eines abgebrochenen Haltezapfens gegeben - der hat ihn dann verloren. Ganz großes Kino! Daher danke für a) den Hinweis auf den kompletten Kopf und b) die Unterlegscheibe.

Gruß

Jens61

Das ist schon sehr ärgerlich, sowas...

Bevor ihr zu teuren Lösungen greift, denkt bitte dran, es gibt einfache, aber sehr robuste Träger für 80 Euro: http://www.kofferraumwannen.de/.../S-Max_c1632.htm

Hab das Teil seit 2,5 Jahren 3-4 mal/Jahr im Einsatz. Keinerlei Probleme.

LG

Tina

Also diese Kunststoffpuffer (ist billiges Plastik und kein Gumme) sind bei mir schon in Saison 1 zerbröselt.

Ich verwende statt dessen jeweils eine große Unterlegscheibe. Das hinterlässt zwar eine leichte Riefe auf dem gelben Knebel, das ist aber unbedenklich. Ich fahre seit vier Jahren so, oft mit drei Surfbrettern oder Skibox am Dach.

Als Maschinenbauingenieur kann ich nur sagen, das ist sicherheitstechnisch völlig OK, hält sicher besser als der billige Plastikknubbel. Armutszeugnis für Ford.

ALso -nicht ärgern - Scheibe verwenden!

Ich habe das Problem auch. Im Sommer mit Fahrradträger unterwegs gewesen, beim Abmontieren des Dachträgers waren alle vier schwarzen Kunststoffpuffer in zwei Teile zerlegt. Habe gerade den Träger ohne die Puffer, aber ohne Unterlegscheibe montiert.

Meine Frage: ist die Lösung mit der Unterlegscheibe nicht instabiler, als die gelbe Kunststoffbefestigung direkt in die Öffnung der Bodenplatte zu drehen?

Die Kunststoffpuffer gibt es auch als Einzelteil, sind gar nicht mal übertrieben teuer. Ich glaube so um die 2€ pro Stück hab ich im Sommer bezahlt.

Und wo gibts die? Bei meinem Fordhändler jedenfalls nicht.

Hallo Forum,

auch ich hatte mal das Problem gehabt.

Meine Lösung waren drei Unterlegscheiben in verschiedenen Größen, verbunden mit Flüssigstahl aus der Tube.

Hielt bombenfest und keine Riefen im Kunststoffkopf.

Neue Kunststoffpuffer sind vorraussichtlich auch wieder schnell defekt.

Gruß

Hallo zusammen,

vielleicht finde ich hier einen Tipp, der mich weiterbringt:

Für meinen Ford S-Max habe ich mir im Sommer 2014 das Ford Dachträgersystem (Originalzubehör) zur Montage von Dachboxen bei einem Ford Händler gekauft.

Leider musste ich nach dem ersten zweiten Einsatz in diesem Sommer bei der Demontage feststellen, dass an drei von vier Befestigungs-Systemen das Material der Kunststoff-Hülse zur Aufnahme der Befestigungsschrauben spröde geworden und teilweise gebrochen ist.

Damit ist eine erneute sichere Montage des Dachträger-Systems nicht mehr gegeben und das System nicht mehr nutzbar. Siehe beigefügte Bilder.

Das Fahrzeug war mit montiertem Dachträger bei der letzten Verwendung zwar intensiver Sonneneinstrahlung ausgesetzt, aber das sollte doch nicht zu dieser Materialermüdung führen?

Ich habe mich daraufhin meinen Ford-Händler aufgesucht um diese Kunststoff-Hülsen als Ersatzteile zu beziehen. Leider bekam ich die Auskunft, dass diese Elemente nicht separat zu beziehen seien und als Lösungsvorschlag wurde mir der Kauf eines neuen Trägersystems vorgeschlagen, was für mich keine akzeptable Lösung darstellt und in keinem Verhältnis zu den defekten Teilen steht. Es handelt sich schließlich „nur“ um vier defekte Kunststoff-Ringe, für deren Ersatz der Kauf eines neuen Trägersystems für ca. 180€ nicht die von Ford empfohlene Lösung sein kann.

Hat einer von euch eine Idee? Der Winterurlaub rückt näher.... :-)

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Original Ford Dachträger - woher Ersatzteile beziehen?' überführt.]

Img-3974
Img-3973

Auf das Trägersystem muss es doch Garantie geben. Gib das kompl. System zurück wenn die Ringe nicht zu ersetzen sind. Ist doch wohl eine Frechheit einen Neukauf vorzuschlagen. Ich würde notfalls einen Anwalt einschalten oder hast Du keine Rechtschutzversicherung. Die Teile müssen die Sonneneinstrahlung aushalten, dafür sind die ja hergestellt.

Wenn Billigmaterial verwendet wird ist das eine Sache des Herstellers.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Original Ford Dachträger - woher Ersatzteile beziehen?' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen