ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Liegenbleiber Benzinkraftstoffpumpe / Erfahrungen nach Abholung

Liegenbleiber Benzinkraftstoffpumpe / Erfahrungen nach Abholung

BMW 4er F32 (Coupé)
Themenstarteram 24. April 2015 um 7:01

Hallo zusammen,

ich muss mir hier meinen Frust nach dem gestrigen Tag einfach von der Seele runterschreiben und dabei erwähnen, was mir widerfahren ist.

Nachdem ich letzten Dienstag mit meinem 435i aufgrund defekter Benzinkraftstoffpumpe liegen geblieben bin (ätzend), konnte ich nach 1 1/2 Wochen den Wagen wieder entgegen nehmen. Ich muss dazu sagen, dass ich in dieser Zeit mit einem BMW 116i ausgerüstet wurde (mhhh, nunja....) und dass sich die Werkstatt nie bei mir gemeldet hat um mir einen Zwischenstand bzw. Rückmeldung zugeben. Leider musste ich immer wieder anrufen. Da muss ich ehrlich gestehen, dass ich von Service was anderes erwarte. Was meint ihr?

Dann war es gestern soweit, ich konnte den 1er abgeben und konnte meinen 4er in Empfang nehmen. Da hat mich doch echt der Schlag getroffen.....

Ich bin ums Auto herum gelaufen, dabei ist mir eine riesen Delle in der Fahrertür (Türrempler) und eine schöne Macke in der vorderen linken Felge aufgefallen (ca. 10cm langer Kratzer in der 19" M Felge), sodass ich gleich wieder zum Händler bin und ihm das gemeldet habe. Er hats gleich aufgenommen und sich entschuldigt - mir kam es schon sehr merkwürdig vor, dass gar keine Gegenwehr kam, nach dem Motto "Das war ja schon vorher". Heute werde ich nochmal mit dem Werkstattmeister Rücksprache halten, wie wir weiter damit umgehen. Einen Termin beim ansässigen Dellendoktor habe ich schon.

Was aber noch nicht reicht. Ich habe mich dann ins Auto gesetzt und beim Türaufmachen kommt mir ein stechender Benzingeruch entgegen. Ist das normal nach dem Tausch und verfliegt der Geruch. Kennt das jmd?

Neben dem wurde mir mitgeteilt, dass der Geschäftsführer 200km über Nacht als Abnahme gefahren ist. Ich glaube mich trifft nen Blitz als ich das festgestellt hab. Das klingt nach meinem Dafürbefinden, wie nach einer Spassfahrt. Die ganze Geschichte ist wohl gemerkt bei einem Vertragshändler im Raum Stuttgart geschehen. Ich werde heute einige Telefonate führen und bin z.Z. einfach sprachlos.......

Falls ich nicht weiterkomme, wo kann ich mich bei BMW beschweren?

Besten Dank für eure Erfahrungen und Tipps

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 24. April 2015 um 7:01

Hallo zusammen,

ich muss mir hier meinen Frust nach dem gestrigen Tag einfach von der Seele runterschreiben und dabei erwähnen, was mir widerfahren ist.

Nachdem ich letzten Dienstag mit meinem 435i aufgrund defekter Benzinkraftstoffpumpe liegen geblieben bin (ätzend), konnte ich nach 1 1/2 Wochen den Wagen wieder entgegen nehmen. Ich muss dazu sagen, dass ich in dieser Zeit mit einem BMW 116i ausgerüstet wurde (mhhh, nunja....) und dass sich die Werkstatt nie bei mir gemeldet hat um mir einen Zwischenstand bzw. Rückmeldung zugeben. Leider musste ich immer wieder anrufen. Da muss ich ehrlich gestehen, dass ich von Service was anderes erwarte. Was meint ihr?

Dann war es gestern soweit, ich konnte den 1er abgeben und konnte meinen 4er in Empfang nehmen. Da hat mich doch echt der Schlag getroffen.....

Ich bin ums Auto herum gelaufen, dabei ist mir eine riesen Delle in der Fahrertür (Türrempler) und eine schöne Macke in der vorderen linken Felge aufgefallen (ca. 10cm langer Kratzer in der 19" M Felge), sodass ich gleich wieder zum Händler bin und ihm das gemeldet habe. Er hats gleich aufgenommen und sich entschuldigt - mir kam es schon sehr merkwürdig vor, dass gar keine Gegenwehr kam, nach dem Motto "Das war ja schon vorher". Heute werde ich nochmal mit dem Werkstattmeister Rücksprache halten, wie wir weiter damit umgehen. Einen Termin beim ansässigen Dellendoktor habe ich schon.

Was aber noch nicht reicht. Ich habe mich dann ins Auto gesetzt und beim Türaufmachen kommt mir ein stechender Benzingeruch entgegen. Ist das normal nach dem Tausch und verfliegt der Geruch. Kennt das jmd?

Neben dem wurde mir mitgeteilt, dass der Geschäftsführer 200km über Nacht als Abnahme gefahren ist. Ich glaube mich trifft nen Blitz als ich das festgestellt hab. Das klingt nach meinem Dafürbefinden, wie nach einer Spassfahrt. Die ganze Geschichte ist wohl gemerkt bei einem Vertragshändler im Raum Stuttgart geschehen. Ich werde heute einige Telefonate führen und bin z.Z. einfach sprachlos.......

Falls ich nicht weiterkomme, wo kann ich mich bei BMW beschweren?

Besten Dank für eure Erfahrungen und Tipps

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Ich hatte ja auch schon ein paar defekte BMW's, aber so ein Ärger hatte ich mit dem Händler nie.

Zitat:

@_CaRa_ schrieb am 24. April 2015 um 07:01:58 Uhr:

Hallo zusammen,

ich muss mir hier meinen Frust nach dem gestrigen Tag einfach von der Seele runterschreiben und dabei erwähnen, was mir widerfahren ist.

Nachdem ich letzten Dienstag mit meinem 435i aufgrund defekter Benzinkraftstoffpumpe liegen geblieben bin (ätzend), konnte ich nach 1 1/2 Wochen den Wagen wieder entgegen nehmen. Ich muss dazu sagen, dass ich in dieser Zeit mit einem BMW 116i ausgerüstet wurde (mhhh, nunja....) und dass sich die Werkstatt nie bei mir gemeldet hat um mir einen Zwischenstand bzw. Rückmeldung zugeben. Leider musste ich immer wieder anrufen. Da muss ich ehrlich gestehen, dass ich von Service was anderes erwarte. Was meint ihr?

Dann war es gestern soweit, ich konnte den 1er abgeben und konnte meinen 4er in Empfang nehmen. Da hat mich doch echt der Schlag getroffen.....

Ich bin ums Auto herum gelaufen, dabei ist mir eine riesen Delle in der Fahrertür (Türrempler) und eine schöne Macke in der vorderen linken Felge aufgefallen (ca. 10cm langer Kratzer in der 19" M Felge), sodass ich gleich wieder zum Händler bin und ihm das gemeldet habe. Er hats gleich aufgenommen und sich entschuldigt - mir kam es schon sehr merkwürdig vor, dass gar keine Gegenwehr kam, nach dem Motto "Das war ja schon vorher". Heute werde ich nochmal mit dem Werkstattmeister Rücksprache halten, wie wir weiter damit umgehen. Einen Termin beim ansässigen Dellendoktor habe ich schon.

Was aber noch nicht reicht. Ich habe mich dann ins Auto gesetzt und beim Türaufmachen kommt mir ein stechender Benzingeruch entgegen. Ist das normal nach dem Tausch und verfliegt der Geruch. Kennt das jmd?

Neben dem wurde mir mitgeteilt, dass der Geschäftsführer 200km über Nacht als Abnahme gefahren ist. Ich glaube mich trifft nen Blitz als ich das festgestellt hab. Das klingt nach meinem Dafürbefinden, wie nach einer Spassfahrt. Die ganze Geschichte ist wohl gemerkt bei einem Vertragshändler im Raum Stuttgart geschehen. Ich werde heute einige Telefonate führen und bin z.Z. einfach sprachlos.......

Falls ich nicht weiterkomme, wo kann ich mich bei BMW beschweren?

Besten Dank für eure Erfahrungen und Tipps

Normalerweise ruft die Qualitätssicherung von sich aus an. Ansonsten definitiv bei BMW nachfragen, ob das so den Qualitätsstandards entspricht. AFAIK macht BMW schon eine Welle bei den Händlern, wenn die Kunden nicht bestätigen "begeistert" vom Service gewesen zu sein (wenngleich ich das immer lächerlich finde, weil ein Ölwechsel halt nichts ist, was bei mir überhaupt Begeisterung auslösen kann).

Eine 200km lange Abnahmefahrt über Nacht ist IMMER unseriös. Die geschilderten Schäden stammen dann ja wohl auch mit großer Wahrscheinlichkeit von dieser Fahrt. Den Händler würde ich auf jeden Fall wechseln, rein rechtlich wird dir wohl nicht mehr als die Schadensbehebung zustehen - wenn der Händler was auf sich hält, wird er trotzdem versuchen Dir mit irgendwas soweit entgegenzukommen, dass DU wieder ein zufriedener Kunde wirst.

Das ist eine absolute Frechheit :mad: Da würde ich auch einen Aufstand proben!

Einen ähnlichen Fall hatte ich auch mal: Fahrzeug war außen noch nass vom Waschen, aber trotzdem noch total verdreckt. Eine Türdichtung war nicht korrekt eingebaut und der Innenraum roch 4 Wochen nach Lösemitteln (vom Lackieren). Habe mich damals auch beschwert und man hat mir einen sehr kleinen Teil der Kosten nachgelassen. Der Händler hat mich trotzdem nicht wieder gesehen.

Aber das, was dir widerfahren ist, halte ich echt für ein starkes Stück und völlig inakzeptabel! Schlechter Service ist bei den Preisen ja schon ärgerlich, aber dass nachher mehr kaputt ist, als vorher, das ist eine absolute Frechheit! Vor allem, weil es normalerweise ja bereits bei der Endkontrolle aufgefallen sein muss und man dich vorher informieren hätte können. So habe ich den Eindruck, dass sie gehofft haben, dass du die Schäden erst auf dem nächsten Parkplatz entdeckst und dann nicht mehr beweisen kannst, dass der Schaden beim "Freundlichen" entstanden ist.

Ging mir ähnlich ich blieb auch wegen der Benzinpumpe einfach stehen mitten im Berufsverkehr ganz großes Kino!!

Meiner stand 3 Tage in der BMW Niederlassung in München. Nach Sprit roch es allerdings nicht.

ABER 100 Kilometer Probefahrt und die verbrauchsanzeige stand bei 18 Liter!!!

Und es wurde nicht von BMW nachgetankt.

Ich hab den Werkstattleiter kommen lassen der meinte nur lapidar ja eine Probefahrt bei so einem Wagen ist Pflicht nach Tausch der Benzinpumpe und gab mir eine Flasche Rotwein als Entschuldigung.

Ohne Worte...

echt ne Sauerei

die werden sich bei der Nachtfahrt auch bestimmt nicht an die Einfahrempfehlungen gehalten haben

http://www.bmw.de/de/topics/bmw-kontakt/bmw-kundenbetreuung.html

Gruß

odi

Hallo,

muss man sich bei dem 435i generell Sorgen um ausfallende Benzinpumpen machen? Ich vermute zwar das es eine Sache ist die mal vorkommt, aber bei weitem nicht bei vielen Modellen. Sehe ich das richtig? Die Macken ziehen sich ja durch alle Premiumhersteller.

Frage nur da ich von Audi und Mercedes komme und kurz davor stehe mir einen 435i zu bestellen.

LG

Eray

Ja nicht umsonst hat BMW eine Rückrufaktion wegen der Pumpe.

Meine war nach 5.500 Kilometern hinüber!!!

Zitat:

@ErayzaGT schrieb am 25. April 2015 um 21:15:10 Uhr:

Hallo,

muss man sich bei dem 435i generell Sorgen um ausfallende Benzinpumpen machen? Ich vermute zwar das es eine Sache ist die mal vorkommt, aber bei weitem nicht bei vielen Modellen. Sehe ich das richtig? Die Macken ziehen sich ja durch alle Premiumhersteller.

Frage nur da ich von Audi und Mercedes komme und kurz davor stehe mir einen 435i zu bestellen.

LG

Eray

würde mir beim Neuen keine Gedanken machen ;)

weil das Problem behoben ist

Gruß

odi

Themenstarteram 27. April 2015 um 7:50

Guten Morgen zusammen,

ich wollte noch ein kurzes Feedback geben, nach dem ich am Freitag beim Händler die bereits beschriebenen Probleme / Schäden festgestellt habe und mich hierzu mit dem Serviceleiter abgestimmt habe, wann und wie die Themen beseitigt werden. Ergebnis war, dass die Delle in der Tür ohne Grosses "Wenn und Aber" entfernt werden, die Felge wurde nach mehrmaliger Diskussion auch in die Reparatur eingeplant. Eine Filzmatte unter der Rückbank, die vom Benzin etwas klamm war und zum unangenehmen Geruch führte, wird nun auch getauscht. Einzig das Thema dass die 200km mehr auf meinem Tacho stehen, lies sich nicht weg diskutieren. Wird beim Händler offenbar immer so gemacht. Da muss ich ganz ehrlich sagen, dass ich das für absoluten Quatsch halte. Nachdem ich da 2x im Gespräch darauf hingewiesen habe, wurde der Serviceleiter plötzlich etwas schroffer im Ton, sodass ich erstmal nach gegeben habe und mir für den nächsten Werkstattaufenthalt ein neuen Händler suchen werde. Die Schäden will ich erstmal ordentlich richten lassen. Meine Empfehlung, falls jmd von Euch auch nochmal so ein Thema hat, bitte sprecht es an, wie eine Abnahmefahrt aus Händlersicht aussieht.

Grüsse

Felge zur Reparatur? Da würde ich auf eine neue Felge bestehen (sofern diese vorher einwandfrei war).

Außerdem würde ich an Deiner Stelle die Vorkommnisse direkt BMW melden. Da kannst Du dann auch gleich fragen, ob 200 km Probefahrt gerechtfertigt sind. Solchen "Vertragshändlern" sollte man es nicht zu leicht machen.

Zitat:

@_CaRa_ schrieb am 27. April 2015 um 07:50:30 Uhr:

Guten Morgen zusammen,

ich wollte noch ein kurzes Feedback geben, nach dem ich am Freitag beim Händler die bereits beschriebenen Probleme / Schäden festgestellt habe und mich hierzu mit dem Serviceleiter abgestimmt habe, wann und wie die Themen beseitigt werden. Ergebnis war, dass die Delle in der Tür ohne Grosses "Wenn und Aber" entfernt werden, die Felge wurde nach mehrmaliger Diskussion auch in die Reparatur eingeplant. Eine Filzmatte unter der Rückbank, die vom Benzin etwas klamm war und zum unangenehmen Geruch führte, wird nun auch getauscht. Einzig das Thema dass die 200km mehr auf meinem Tacho stehen, lies sich nicht weg diskutieren. Wird beim Händler offenbar immer so gemacht. Da muss ich ganz ehrlich sagen, dass ich das für absoluten Quatsch halte. Nachdem ich da 2x im Gespräch darauf hingewiesen habe, wurde der Serviceleiter plötzlich etwas schroffer im Ton, sodass ich erstmal nach gegeben habe und mir für den nächsten Werkstattaufenthalt ein neuen Händler suchen werde. Die Schäden will ich erstmal ordentlich richten lassen. Meine Empfehlung, falls jmd von Euch auch nochmal so ein Thema hat, bitte sprecht es an, wie eine Abnahmefahrt aus Händlersicht aussieht.

Grüsse

Erkundige dich doch bei BMW direkt, ob das so vorgesehen ist. Die sind interessiert an Händlern, die sich nicht an vereinbarte Standards halten.

Zitat:

@MK4GC schrieb am 27. April 2015 um 19:49:47 Uhr:

Felge zur Reparatur? Da würde ich auf eine neue Felge bestehen (sofern diese vorher einwandfrei war).

Gesetzlich steht ihm wohl leider nur die Reparatur zu, sofern die Felge danach einwandfrei ist.

Hallo

Das ist schon extrem was du da erlebt hast. Hatte ich in ähnlicher Weise mal bei Mercedes erlebt, auch Felge und Reifen ramponiert (Felge u. Reifen wurden ern.) Seit dieser Zeit, lasse ich bei der Abgabe meines Autos immer die Mängelfreiheit schriftlich bestätigen und notiere mir den Kilometerstand. Zu Glück habe ich jetzt eine Werkstatt, dort brauche ich mir fast keine Sorgen über derartige Vorfälle machen, aber ich bin eben vorsichtig geworden.

Es ist gut das derartige Erlebnisse öffentlich gemacht werden und Andere gewarnt werden. Darf man erfahren wo das war?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Liegenbleiber Benzinkraftstoffpumpe / Erfahrungen nach Abholung