ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. LIDL-Parkplätze besser meiden

LIDL-Parkplätze besser meiden

Themenstarteram 5. Januar 2019 um 11:56

Bei LIDL-Erfurt wurde der Parkplatz an den Betreiber fair parken abgegeben. Nunmehr liegen die Kosten schon für geringfügige Parkfehler bei 19,90. Da es immer mal passieren kann, die Parkuhr zu vergessen oder ausserhalb einer Markeirung zu parken, lohnt sich die Fahrt zum Discounter oft nicht. Um 19,90 beim Einkauf einzusparen muss man schon viel einkaufen.

Da gibt es zum Glück andere Anbieter in drr Nähe mit wesentlich kundenfreundlicheren Angebotn für kostenloses parken über einen ausreichenden Zeitraum.

Ähnliche Themen
744 Antworten

Noch bin ich nicht so verkalkt das ich vergesse die Parkuhr zu füttern oder eine Parkscheibe hinter die Windschutzscheibe zu legen.

Was soll das also?

MfG kheinz

Nunja; das Problem ist nicht nur bei Lidl;

viele Einkaufszentren geben ihre Parkräume an Privatfirmen ab, die dann wiederum entsprechend motiviert die Bewirtschaftung kontrollieren.... .

Und auch Vertrags-Strafen von 49€ eintreiben--- .

Andererseits werden immer mehr Parkplätze bei Einkaufszentren von Pendlern oder Anwohnern ganztags benutzt...., auch wenn diese dort kurz einkaufen... .

Ich bin da auch hin und her gerissen und denke stets an die Parkscheibe!

Wird quasie zum Reflex beim Einkaufen, egal ob da ein Hinweis-Schild steht oder nicht....

Ja die Welt ist böse.

 

Wenn man aber ehrlich ist liegt das Fehlverhalten beim Parker. Die Schilder sind wirklich ausreichend groß.

 

Ist mir aber auch schon passiert. Weißt du was ich gemacht habe?

 

Ich habe dort abgerufen mich entschuldigt und gefragt ob es eine Kulanzlösung gäbe. Und jetzt halte dich fest. Die wollten nur meinen Einkaufsbon sehen und haben mir die 20€ erlassen....

 

Das geht aber sicher nur wenn man mit den Leuten spricht. Mit deinem Beitrag hier wirst du das nicht erreichen können.

So lange Dauerparker der Überzeugung sind, dass Kundenparkplätze mit öffentlichen Parkraum gleichzusetzen sind, wird sich der Trend, dass Discounter ihre Flächen mit Parkscheibenpflicht versehen und bei Nichtbenutzung sanktionieren, fortsetzen. Es lohnt nicht, sich darüber aufzuregen.

Gut, dass ich nur noch mitm Rad einkaufen fahre.

Ich finde es gut, so verschwinden die Falschparker und man hat wieder einen Parkplatz .

Zitat:

@pokalgolf schrieb am 5. Januar 2019 um 12:38:01 Uhr:

Ja die Welt ist böse.

Wenn man aber ehrlich ist liegt das Fehlverhalten beim Parker. Die Schilder sind wirklich ausreichend groß.

Ist mir aber auch schon passiert. Weißt du was ich gemacht habe?

Ich habe dort abgerufen mich entschuldigt und gefragt ob es eine Kulanzlösung gäbe. Und jetzt halte dich fest. Die wollten nur meinen Einkaufsbon sehen und haben mir die 20€ erlassen....

Das geht aber sicher nur wenn man mit den Leuten spricht. Mit deinem Beitrag hier wirst du das nicht erreichen können.

Das wäre auch das Erste, was ich als Betroffener versuchen würde, sofern ich wirklich dort einkaufen war. Deswegen auch IMMER den Kaufbeleg mitnehmen und eine Zeit lang aufheben.

Ich finde es auch Okay von den Firmen; denn --wie schon gesagt-- das Kundenparkplätze frei bleiben liegt im Interesse der aktuell einkaufenden Kunden!

Manche sagen sich ja, ich bin Lidl-Kunde, wenn ich einmal dort kaufe ... und dann kann ich mein Leben lang dort parken... . Dem Irrglauben ist aber außer Strafe kein Kraut gewachsen... .

Dem ganz schusseligen :D:D empfehle ich die automatische Parkscheibe https://www.google.de/search?...

Stimmt, auf einem Lidl-Parkplatz würde ich auch nicht parken. Bei diesen Parkplätzen liegt nämlich meistens ein Lidl daneben, und in den Laden gehe ich aus verschiedenen Gründen nicht.

Für Geschäfte ist es nicht einfach Parkplatzüberwachhung durchführen zu müssen. Schade wenn es soweit kommen muss. Ich verstehe nur nicht warum die Betriebe nicht eigene Überwachungssysteme aufbauen. Dann wäre das alles seriös und verständlich. Bekäme ich während des Einkaufes ein Ticket ( weil Scheibe vergessen) und der Laden würde das nicht zurück nehmen wäre dies mein letzter Einkauf dort gewesen.

Gruß

Super. Hoffentlich parken die Leute dann endlich mal auf einem anstatt auf 2 Parkplätzen, die SUV-Fahrer nutzen dann hoffentlich nicht mehr die Eltern-/Kindparkplätze, da die unfähig sind in eine normale Parklücke zu fahren und vielleicht muss man bei einem Laden mit eigenem Parkplatz nicht mehr 1/2 Stunde lang einen Parkplatz suchen.

Die werden sich auch durchgerechnet haben, ob der Verlust der Einnahmen durch "Falschparker" oder durch Beauftragung solch eines Unternehmens größer ist und Schuld daran, dass man zu solchen Maßnahmen greifen muss, ist nicht der Discounter.

Ich bin ja sooooooo froh , dass wir keine anderen Probleme haben :D:confused::rolleyes: ! Wie schon der eine "user" korrekt bemerkte : Es ist auf den entsprechenden Hinweisen auf den Parkplätzen eindeutig zu erkennen , was erlaubt ist und was nicht !!! Gruß , joeleo .

Zitat:

@alken01 schrieb am 5. Januar 2019 um 11:56:26 Uhr:

Bei LIDL-Erfurt wurde der Parkplatz an den Betreiber fair parken abgegeben. Nunmehr liegen die Kosten schon für geringfügige Parkfehler bei 19,90. Da es immer mal passieren kann, die Parkuhr zu vergessen oder ausserhalb einer Markeirung zu parken, lohnt sich die Fahrt zum Discounter oft nicht. Um 19,90 beim Einkauf einzusparen muss man schon viel einkaufen.

Da gibt es zum Glück andere Anbieter in drr Nähe mit wesentlich kundenfreundlicheren Angebotn für kostenloses parken über einen ausreichenden Zeitraum.

Kommt als nächstes ein Thread verschiedene Straßen zu meiden, an denen festinstallierte Blitzer vorhanden sind, weil es "immer mal passieren kann" die zulässige Höchstgeschwindigkeit zu überschreiten?

Im Übrigen kenne ich ca. 10 Lidl Parkplätze. Auf keinem wird Parkgebühr verlangt. Man muss halt die Augen aufmachen und sein Hirn einschalten. Und für diejenigen, die das vergessen, gibts eben einen Denkzettel. :)

Dieser spezielle Lidl-Markt wird die Parkraumüberwachung seiner angemieteten Parkfläche nach extern vergeben haben, weil es garantiert laufend Parkplatzverstöße von Anwohnern, Angestellten angrenzender Firmen oder parkunfähigen Kunden gab.

Ohne Konsequenzen nehmen sich viele Menschen was sie kriegen können. Auch wenn sie keinen Anspruch darauf haben.

Ich kauf auch trotz dieses Threads aus diversen Gründen weiterhin bei Lidl ein.

Würde auch meinen, dass man vielleicht lieber zu Fuß gehen sollte wenn man halbwegs fehlerfreies Parken mit Uhr und innerhalb einer Markierung nicht mehr hinbekommt.

Das sich Lidl & Co vor Zweckentfremdung ihrer Kundenparkplätze schützen müssen dürfte nachvollziehbar sein.

Zitat:

@alken01 schrieb am 5. Januar 2019 um 11:56:26 Uhr:

Bei LIDL-Erfurt wurde der Parkplatz an den Betreiber fair parken abgegeben. Nunmehr liegen die Kosten schon für geringfügige Parkfehler bei 19,90. Da es immer mal passieren kann, die Parkuhr zu vergessen oder ausserhalb einer Markeirung zu parken, lohnt sich die Fahrt zum Discounter oft nicht. Um 19,90 beim Einkauf einzusparen muss man schon viel einkaufen.

Da gibt es zum Glück andere Anbieter in drr Nähe mit wesentlich kundenfreundlicheren Angebotn für kostenloses parken über einen ausreichenden Zeitraum.

Anscheinend hat es ja genau den richtigen getroffen. Deinen Äußerungen zu Folge bist genau du einer von denen, die solch ein Vorgehen überhaupt erst notwendig machen.

Von daher können die Kunden nun dankbar dafür sein, dass du den Märkten fern bleibst, denn du parkst ganz sicher nicht nur zum Einkauf dort.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. LIDL-Parkplätze besser meiden