ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Lichtmaschine defekt, aber was genau?

Lichtmaschine defekt, aber was genau?

Themenstarteram 1. Januar 2021 um 22:43

Hallo,

die Lichtmaschine macht komische Sachen. Bei eingeschalteter Zündung ist manchmal die Kontrolllampe schwach. Bei laufendem Motor leuchtet sie permanent, wird mit höherer Drehzahl aber schwächer. Geladen wird die Batterie aber auch bei hohen Drehzahlen nicht.

Selten wird dann doch mal die Batterie geladen, auch bei niedriger Drehzahl.

Ein direktes Kabel vom Batterie-Pluspol zur Vorerregerklemme verändert das Verhalten nicht.

Deutet das auf den Regler oder auf eine sterbende Diode oder auf abgenutzte Kohlen hin?

LG

A.

Ähnliche Themen
13 Antworten

Lässt die Batterie sich denn extern überhaupt noch laden?

Schraub doch "einfach" mal den Regler raus und schau nach der Kohlenlänge ;-)

("einfach" je nach Modell: ab 5 min Arbeit, Kohlen ab 1 €/St., Regler ab 6 €)

Wenn eine Lauffläche mattschwarz ist (und die andere glänzend) bzw. eine Kupferbahn eher schwarz statt Kupfer ---> Kohle hat kein ordentlichen Kontakt. Entweder zu kurz (meistens) oder klemmt (eher selten, hatt ich schonmal bei einem Citroen Berlingo, da fällt der Kohleabrieb in den Kohlenschacht, weil die Kohlen nach oben stehen . . . Konstruktionsfehler)

Besser nicht mehr starten. Da wird eine Diode tot sein. Das schmeisst auch Spannungspitzen von mehr als 15,5V ins Bordnetz und das kann die Elektronik killen. Reparatur ist da oft teuerer als eine Tausch-Lima.

Hallöchen, ich vermute die Kohlen sind runter. Allerdings sind heute Regler und Kohle meist nur zusammen einfach zu wechseln. Im Netz gibt es gute Angebote von OEM Herstellern zu sehr vernünftigen Preisen. Gruss Joe

Themenstarteram 2. Januar 2021 um 14:31

Zitat:

@Sonntagschrauber schrieb am 1. Januar 2021 um 23:02:52 Uhr:

Lässt die Batterie sich denn extern überhaupt noch laden?

Ja.

Ich werde auf Verdacht einen neuen Regler für genau diese Lichtmaschine kaufen und versuchen, den ohne Lima-Ausbau zu wechseln. Der Wagen ist etwas verbaut und zum Ausbau der Lichtmaschine muss einiges abgeschraubt werden, unter anderem die Hydraulikpumpe. Und zum Entspannen des Riemens muss die Radhausverkleidung weg. Wenn ich das sparen kann, wäre das gut.

LG

A.

Die Frage ist was du selber machen kannst oder willst.

Hast du ein Multimeter? Dann kannst du messen ob zwischen Batterieminus und Lichtmaschinengehäuse Spannung anliegt (sollte 0 sein) und ob zwischen Lichtmaschinenplus und Batterieplus Spannung anliegt (sollte auch 0 sein). Ea kann sein dass im Lauf der Jahre da Kontakte korrodiert sind.

Ansonsten, so nach 200.000km können die Kohlen vom Regler verschlissen sein. Den Regler kan man meist separat tauschen, kostet so 25€ im Internet.

Themenstarteram 2. Januar 2021 um 15:38

Zitat:

@andifux schrieb am 2. Januar 2021 um 14:46:11 Uhr:

Die Frage ist was du selber machen kannst oder willst.

Hast du ein Multimeter? Dann kannst du messen ob zwischen Batterieminus und Lichtmaschinengehäuse Spannung anliegt (sollte 0 sein) und ob zwischen Lichtmaschinenplus und Batterieplus Spannung anliegt (sollte auch 0 sein). Ea kann sein dass im Lauf der Jahre da Kontakte korrodiert sind.

Ansonsten, so nach 200.000km können die Kohlen vom Regler verschlissen sein. Den Regler kan man meist separat tauschen, kostet so 25€ im Internet.

Hallo Andi (toller Name ;)

im Prinzip traue ich mir vieles zu, auch das komplette Zerlegen der Lichtmaschine. Aber je weniger Aufwand, desto besser. Nur eben will ich vermeiden, dass ich den Regler auswechsel und der neue dann sofort wieder ducrhbrennt, weil vielleicht die Dioden kaputt sind.

Die Spannung an der Hautklemme entspricht der Batteriespannung. Und Minus gibts über das Gehäuse.

LG

A.

Ich hatte es halt bei meinem Auto dass zwischen Lichtmaschine und Motorblock wg. Korrosion ein Übergangswiderstand und damit Spannungsabfall war. Es gibt auch Fälle wo an den Polklemmen Kabelbrüche sind.

Am sinnvollsten du baust den Regler Mal aus und schaust wie lang die Kohlen noch sind. Bei meinem Auto heißt es 5mm ist das Verschleißmaß.

Themenstarteram 2. Januar 2021 um 22:11

Ja, ich baue den aus, sobald der neue da ist. Im besten Fall muss ich dann nur einmal dran.

Zitat:

Und Minus gibts über das Gehäuse.

LG

A.

Und da würd eich mal genauer nachsehen... :)

Um welches Fahrzeug handelt es sich. Und wie ist das BJ. Moderne Lichtmaschinen haben oft den Regler on Board. Auseinnander bauen ist nicht schwer, aber das zusammensetzten hat es bei vielen Modellen in sich. Das Verhalten deiner LiMa dürte eine der drei Dioden defekt sein. Die sitzen auch des öfteren in der LiMa.

Ach ja, bei so Arbeiten die Batterie abklemmen!!! Die 12V sind erstmal ungefährlich, aber die Starterbatterie liefert große Ströme und da sind Kurzschlüsse mit Werkzeugen gefährlich, dass die zu Glühen anfangen etc.

Ansonsten, je nach Fahrzeug kann man sehen. Im großen Aktionshaus kostet ein einfacher Markenregler schnell 25€, eine überholte Lichtmaschine 50€ bei einfachen Modellen.

Und es ist halt ein Mehraufwand die LiMa zweimal auszubauen.

Themenstarteram 3. Januar 2021 um 12:21

Zitat:

@digalf schrieb am 3. Januar 2021 um 01:44:19 Uhr:

Moderne Lichtmaschinen haben oft den Regler on Board. Auseinnander bauen ist nicht schwer, aber das zusammensetzten hat es bei vielen Modellen in sich.

Es ist eine Valeo, der Regler von außen angeschraubt und ohne Zerlegen wechselbar. Ich werde sehen, ob mit dem neu bestellten Regler alles läuft. Hoffentlich schießt eine defekte Diode nicht den neuen Regler ab...

LG

A.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Lichtmaschine defekt, aber was genau?