ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Licht - Elektronik - Masseproblem

Licht - Elektronik - Masseproblem

Themenstarteram 4. März 2015 um 16:57

Hallo zusammen,

ich fahre im Moment einen 14 J. alten Clio - d.h. CLIO II (Bj.03).

Das Problem, was ich seit einiger Zeit an diesem Auto habe ist,

dass meine Masse-Verbindungen in jedem Stecker der Heckleuchten angekokelt sind.

Dadurch passiert es, das ich wenn ich z.B. auf die Bremse drücke die Blinker mit aufleuchten und

nichtmehr blinken wenn ich diese Betätige oder die Nebelschlussleuchte bei jedem Betätigen der Bremse mit aufleuchtet.

Ich hab die Kontakte dann mit einer kleinen Bürste und reinigendem Kontaktspray gereinigt und siehe da, dass Problem war bis vor Anfang dieser Woche beseitigt.

Jetzt will ich gerne die kompletten Kontakte bzw. Stecker austauschen. Kann hierzu aber leider nichts im Internet finden. Könnt ihr mir sagen, wo ich die Teile evtl herbekomme?

Teile:

- kompletter Stecker + Schaltplatte?

oder

- einzelne Krimpkontakte (Männl. und Weibl.)?

Ähnliche Themen
22 Antworten

. Schon mal beim Renaulthändler gefragt, bzw die Teilenummern besorgt.

Ne intensive Reinigung der Kontakte sollte aber eigentlich reichen wenn die Stecker selbst mechanisch nich in Ordnung sind.

Kontakterinnen, Feinstes Schleifpapier, Q-Tipps, dann etwas Vaseline drauf und es sollte wieder passen.

Hier ist wohl ein Massekontaktproblem vorhanden.

Wenn Kontaktstecker zu warm werden, liegt ein Verbindungsproblem vor (zu hoher Übergangswiderstand).

Dabei muß es nicht unbedingt an den Kabelkontakten liegen, sondern an dem Zentralmassepunkt an der Karosse (verrostet, korridiert) mittels Schraubverbindung.

Themenstarteram 4. März 2015 um 21:34

Der Zentralmassepunkt liegt wahrscheinlich im Motorraum vorne oder?

Dann versteh ich aber nicht, warum die Probleme für eine gewissen Zeit verschwunden sind, nachdem ich die Kontakte gereinigt habe?

Zitat:

@Reynam schrieb am 4. März 2015 um 21:34:47 Uhr:

Der Zentralmassepunkt liegt wahrscheinlich im Motorraum vorne oder?

Jein. Auch "Zentral"massepunkte gibt es, anders als das Wort auf den ersten Blick eventuell vermuten lässt, mehrere im Auto. Einen oder mehr davon findet man im Motorraum, und in der Regel mindestens je einen im Innenraum und im Kofferraum. Die sind zentral in dem Sinne, dass dort die Masseverbindungen mehrerer Geräte gemeinsam angebunden sind, nicht aber in dem Sinne, dass es nur ein solches Zentrum gäbe. Dann würden sie auch ihren Sinn verfehlen, der darin besteht, das Blech als "Kabel" zu nutzen, und so nicht für jeden Stromverbraucher eigens ein Massekabel durch das ganze Auto ziehen zu müssen.

@ Jan

So ist es, die Karosse wird als elektrischer Leiter genutzt.

Themenstarteram 5. März 2015 um 16:15

Okay, danke für die informativen Beiträge.

Wie finde ich den jetzt am besten raus, welcher dieser Massepunkte oxidiert ist bzw. wo der Rost vorhanden ist?

Und kann das überhaupt sein, nachdem der Fehler, nach der Reinigung eine gewisse Zeit nichtmehr vorgekommen ist?

Kabelbruch mit "mal Kontakt und mal nicht" ?

Themenstarteram 5. März 2015 um 17:14

Nein, das glaube ich eher nicht.

"Ich hab die Kontakte dann mit einer kleinen Bürste und reinigendem Kontaktspray gereinigt und siehe da, dass Problem war bis vor Anfang dieser Woche beseitigt."

Da die Kontakte auch angekokelt sind, denke ich liegt es daran.

Wenn die Masseverbindungen an den Leuchten vekokelt sind kann es nicht an einer zentralen Massebindung liegen.

Hier ist eindeutig ein schlechter Übergang von "Mamma und Pappa schuld.

Eine Reinigung hilft in den meisten Fällen,aber nur für kurze Zeit.

Begründung: die Kontakte glühen aufgrund der wärmebelastung aus und haben so keine mech.Spannung mehr.

Bopp19

Themenstarteram 5. März 2015 um 18:23

Danke Bopp, die kostengünstigste vollständige Reparatur wäre dann wahrscheinlich die weiblichen Pins (Mamas) auszutauschen. Da die den Papa durch mechanische Spannung in die Mangel nehmen. Neue würde da glaube ich dann eine Verbindung herstellen.

Möchte mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen aber es müssten 6,3 mm Flachsteckerhülsen sein.

Mach doch malein Foto,dann kannich mehr sagen.

Fast jeder Zubehörladen hat diverse Komponenten im Angebot.

Ansonsten mal bei Conrad Berlin im nett schauen.

Ist gut bebildert.

Der Flachsteker Heini

Zitat:

@Bopp19 schrieb am 5. März 2015 um 19:16:17 Uhr:

Möchte mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen aber es müssten 6,3 mm Flachsteckerhülsen sein.

Mach doch malein Foto,dann kannich mehr sagen.

Fast jeder Zubehörladen hat diverse Komponenten im Angebot.

Ansonsten mal bei Conrad Berlin im nett schauen.

Ist gut bebildert.

Der Flachsteker Heini

Meist sind Fahrzeugspezifische Secker für die Kontakte an den Grundplatten der Heckleuchteneinheit notwendig. (Bild)

Wenn man da was durch Flachstecker ersetzen will geht das meist nur mit gebastel oder Ersatz der original Krimpeinsätze des Steckers.

Bilder wären hilfreich

Heckleuchteneinheit
Heckleuchtenstecker
Themenstarteram 5. März 2015 um 19:48

Ich werde Bilder hochladen sobald ich kann,

dass wird wahrscheinlich morgen früh sein.

Ich betreibe keine Basteleien.

Wie ds Bild zeigt handelt sich hier um 6.3 Flachsteckerhülsen ,die auch ein Ungeübter fachgerecht montieren kann.

Was willst du mit deinem Beitrag hier übemitteln? Fotos/Sachkunde/oder Nichtwissen

Der Kabelheinz

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Licht - Elektronik - Masseproblem