ForumLeon
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Leon
  6. Leon ST TGI/TSI Bremsbeläge wechseln?

Leon ST TGI/TSI Bremsbeläge wechseln?

Seat Leon 3 (5F)
Themenstarteram 13. September 2020 um 12:39

Hey,

Also im Urlaub hatte ich vorne leichte Schleifgeräusche und etwas quitschen. Taschenlampe an und Panik machte sich breit. Habe jetzt 83000km drauf und kein Belag gewechselt. Wie ich sah sah ich so mit Taschenlampe und montiertem Reifen nämlich nix. Also war WE und ich dann Quasi auf Eiern nach Hause 700km ohne Bremsen. Dann heute Rad runter und sieh Photos da ist doch quasi nix runter vom Belag. Kann ich Termin in der Werkstatt wieder absagen. Oder?

Ich bin verunsichert weil ich dachte die sind komplett hinüber. Bitte schaut Mal drüber. Danke schonmal.

Ist das so dass die hinteren Beläge erst gewechselt werden müssen?

Gruß Frank

Klötze vorne rechts
Klötze vorne rechts
Ähnliche Themen
18 Antworten

Sehen ja fast wie neu aus. Nur die Scheiben sehen nicht so gut aus. Aber bei mir sehen die hinteren Scheiben genauso aus. Ich habe schon viele Seats gesehen mit den selben Bremsscheiben. Die vorderen Scheiben glänzen mehr als die hinteren.

Themenstarteram 13. September 2020 um 15:08

Danke Beppy für die bestätigende Antwort. Mit montiertem Rad konnte ich den kleinen Steg zwischen Platte und Belag nicht erkennen. Ich fahre meine km zu 80% AB im Berufsverkehr. Wenn man so liest dass viele bei 90000 km wechseln müssen hab ich im Urlaub einfach einen gehörigen Schreck bekommen.

Wird man nicht gewarnt, wenn die Bremsen runter sind?

Zumal die Bremskraft ja nicht plötzlich hinüber ist ... auch mit ollen Bremsen kann man dolle bremsen.

Zitat:

@nickkick schrieb am 13. September 2020 um 17:06:37 Uhr:

Wird man nicht gewarnt, wenn die Bremsen runter sind?

Zumal die Bremskraft ja nicht plötzlich hinüber ist ... auch mit ollen Bremsen kann man dolle bremsen.

Ja, die Verschleißanzeige ist nur vorne in einem Bremsbelag.

Da die hinteren Bremsen ja nur 30% Bremskraft übernehmen ist es vollkommen normal das die ewig halten und auch die Bremsscheiben nicht so sauber sind wie vorne. Das tut der Funktion allerdings auch keinen Abbruch.

Themenstarteram 13. September 2020 um 19:27

Mit der Anzeige dass die Bremsklötze oppe sind habe ich in dem Zusammenhang auch gleich Mal nachgesehen, da gehen die Meinungen auseinander. Ich habe einen Style und im Dashboard keine Anzeige. Ob die Originalbeläge diese mechanische Warnung haben konnte ich nicht sehen.

Meiner hat es lt Ausstattungsübersicht nicht. Leider. Aber beim Gebrauchten wäre das so oder so kein Killerkriterium gewesen...

Gruß, Thomas

Zitat:

@dw1566 schrieb am 13. September 2020 um 18:48:32 Uhr:

Da die hinteren Bremsen ja nur 30% Bremskraft übernehmen ist es vollkommen normal das die ewig halten und auch die Bremsscheiben nicht so sauber sind wie vorne. Das tut der Funktion allerdings auch keinen Abbruch.

Ähm sehe ich heute nicht mehr so, hab jetzt 54tkm und hinten werden die Beläge es gerade so bis 60tkm schaffen. Weiß nicht sind vielleicht viel dünner ausgelegt als früher oder es liegt an der elektronischen bzw am Anfahrassistenten.

 

Vorne ist noch Super.

 

Gegen Frage. Wird bei der Elektronischen Steuerung nicht der Verschleiß berechnet?

Zitat:

 

...

Gegen Frage. Wird bei der Elektronischen Steuerung nicht der Verschleiß berechnet?

Wie meinst Du das?

Themenstarteram 14. September 2020 um 8:36

Also ich denke bei mir sind die hinten auch eher fällig als vorne. Die Bremsscheiben sind aber auch vom Durchmesser bei diesem Modell fast schon winzig an der Hinterachse.

Zitat:

@Boppin B schrieb am 14. September 2020 um 08:20:36 Uhr:

Zitat:

 

...

Gegen Frage. Wird bei der Elektronischen Steuerung nicht der Verschleiß berechnet?

Wie meinst Du das?

Vermutlich wie bei BMW, da rechnet der Bordrechner aus wie lange die Beläge noch ungefähr halten könnten. Das gibt es bei Seat jedenfalls nicht.

Genau, halt von der Stellung des Motors bzw Kolbens. " bin ich soviel mm ausgefahren, bin ich an der Verschleißgrenze"

Wenn ich gerade hier bin, muss ich hinten noch von Hand zurückstellen? Oder kann ich die per Obdeleven in Servicestellung fahren?

Wenn du die el. Parkbremse hast, dann sollte die sich per Servicegerät in die entsprechende Position fahren lassen (zum Wechsel von Belägen/Scheibe). Bei mechanischer Handbremse wird der "normale" Bremskolbenrücksetzer ausreichen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Leon
  6. Leon ST TGI/TSI Bremsbeläge wechseln?