ForumLeon
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Leon
  6. Leon ST FR oder Excellence (130PS) Erfahrungen/Tipps

Leon ST FR oder Excellence (130PS) Erfahrungen/Tipps

Seat Leon 3 (5F) X-Perience
Themenstarteram 5. Januar 2019 um 18:50

Hallo Leute,

ich bin neu hier und schicke gleich mal einen netten Gruß in die Runde.

Der Leon ST (FR oder Excellence) mit dem neuen 1,5 TSI (130PS) würde mich persönlich interessieren und ich hätte da die eine oder andere Frage dazu. Es wäre nett, wenn Ihr mir da vllt. ein paar Infos oder persönliche Erfahrungen zukommen lassen würdet...

 

Habe heute eine Probefahrt mit einem nagelneuen Leon 1.5 (130 PS) FR (erst 50Km auf der Uhr, kein ST) gemacht und mir ist mein derzeitiger Fabia Combi 3 mit dem 1.2 (110PS/175Nm) TSI beim Beschleunigen spritziger vorgekommen (von unten heraus zumindest).

Täuscht das oder zieht der LEON tatsächlich schlechter an (mit seinen 200Nm)? Den neuen Motor wollte ich aber dann auch nicht unbedingt extrem belasten und hab ihn nur bis max. 3000U/Min gedreht (im Fahrmodus Normal). Der 1.5l Motor ist ansonsten angenehm leise, da war ich echt positiv überrascht. Kann es sein, dass der 1.0 TSI mit 115PS und ebenfalls 200Nm etwas spritziger ist?

Hat wer einen Vergleich zum normalen Fahrwerk und wie groß der Unterschied bei schlechterer Straße bzw in der Stadt oder bei (Betondecken-)Autobahnen ist?

Wie groß ist der Qualitätsunterschied des Leon St im Vergleich mit einem VW Golf Kombi? Sind die Kinderkrankheiten beim BJ 2019 weitgehend behoben, da es den Wagen ja doch schon einige Jahre gibt?

Vielen Dank im Voraus,

Wolfgang

 

Beste Antwort im Thema

Menschen können Dir viele Sachen erzählen, letztlich zählt DEINE persönliche Empfindung, gerade was das Thema "eigene Vorlieben" betrifft. Bei 10 Leuten wirst du 12 verschiedene Meinungen haben, nützt einem aber nichts wenn man daraus nicht die für sich wesendliche Info/Antwort bekommt. Ob man dabei nun queerbeet liest ist egal, da überall bei VAG (ob Skoda, Audi, VW ect.) dieselbe Technik eingesetzt wird. Fehler gibt es überall, aber kaum einer fragt wieviele Leute keine Probleme mit einem DQ200 haben. Ich habe mir z.b damals das DCC Fahrwerk mitbestellt, was fast schon ein MUSS hier im Forum war/ist wenn man sich einen FR gekauft hat. Letztlich hätte ich mir die €800 Aufpreis schenken können, da ich es A) kaum nutze (Ok, dass liegt dann an mir) und B) das FW des FR für mich persönlich nicht Unkomfortabel ist. Damals hatte ich leider keinen Vergleich, da kein Leon mit DCC in meiner Umgebung verfügbar war. Ebenso das Thema LED Scheinwerfer, laut Aussage hier das schlimmste Licht welches in dieser Klasse zu bestellen ist.Einige wollten ihren Leon deswegen sogar wieder verkaufen, dazu gibt es auch einen "ellenlangen Thread" mit teilweise "niedermachenden Inhalt" wenn sich Leute dann mal "geoutet" haben das sie damit durchaus zufrieden sind. Ich bin nach wie vor begeistert von den LED Scheinwerfern und würde immer wieder dazu greifen. Ok zugegeben, ich habe die 2te Generation der LED Scheinwerfer, welche eine leichte Verbesserung aufweisen, aber das "gelbe vom Ei" ist es nicht für alle - sei es drum, mir egal.

Ich bin mittlerweile Vorsichtig geworden was an persönlichen Erfahrungen und Meinungen in irgendwelchen Foren steht. Infos sind Ok und Nützlich, zuviele verschiedene Infos sind aber genau das Gegenteil.

161 weitere Antworten
Ähnliche Themen
161 Antworten
Themenstarteram 15. Februar 2019 um 10:55

Bitte gerne!

Für den typischen Geschwindigkeitsbereich auf österreichischen Autobahnen reicht der 130PS Motor mMn locker aus und bei uns brennst ja für jedes weitere PS wie ein sprichwörtlicher Luster...

400€ fürs Navi und das Audio System? Sicher?

Für mich war da eher wichtig: Anhängerkupplung, LED Scheinwerfer (inkl. Androidanbindung für Google Maps), Sitzheizung...

Auf virituelles Cockpit und DSG (DQ200) hab ich auch sehr gerne verzichtet....

Ca. 400 Euro ist der Aufpreis vom Media Paket zum Media Paket Plus...einziger Unterschied ist wie gesagt das Navi Plus. Ansonsten ist in diesem Paket neben dem Navi inkl. Mapcare noch die Rückfahrkamera, das Beats Soundsystem und der dafür obligatorische Ersatzreifen dabei.

Voll-LED, Parksensoren vorn und hinten und Full Link sind im sogenannten Österreich Paket dabei, dessen Kauf bei einem Leon ja schon fast Pflicht ist. Virtuelles Cockpit lasse ich genauso weg wie Induktionsladeschale. Für Full Link musst ja sowieso über USB verbinden.

Absolutes Muss für mich ist ACC, in Kombination mit DSG wäre es sogar ein Traum. Aber wenn dann nur mit dem DQ381 und das gibts ja erst ab 150 Diesel bzw. 190 Benziner PS.

Themenstarteram 15. Februar 2019 um 12:33

Das stimmt (habe auch das normale FR Österreich Paket, ACC + Citynotbremsfunktion, Rückfahrkamera und Reserverad mitbestellt).

Beats und Navi brauche ich eigentlich nicht so wirklich, da war mir eine Anhängekupplung viel wichtiger (Fahrradträger etc.). Navigieren kann ich zur Not eh über Google Maps bzw. über mein mobiles Navi. Zum Sound kann ich jetzt gar nicht so viel sagen, aber ich glaube, dass das normale Audiosystem mit den 8 Lautsprechern für mich ausreicht. Virtuelles Cockpit u. Induktionsladeschale waren auch keine Option für mich.

Beim DSG bin ich auch deiner Meinung, außerdem zipft mich diese Gedenksekunde an, bis es beim Anfahren reagiert (konnte es mal ne Woche lang in einem andern Fahrzeug testen). Beim 1.0TSI Motor kaschiert es aber dafür sehr gut die Anfahrtschwäche des Motors (ist aber trotzdem keine Option für mich, da mMn auf lange Sicht zu anfällig).

Lustig ist auch, dass der 86PS 1.0TSI im Reference lauter in Erscheinung tritt, als der 1.5 TSI im FR. Dachte zuerst auch, dass der 1.5 wegen der höheren Einspritzdrücke laut wäre, aber der Facelift scheint gut gedämmt zu sein...

Mir war auch zusätzlich noch wichtig, ein ausgereiftes Modell zu kaufen. Es soll ja heuer oder spätestens nächstes Jahr der neue Leon 4 rauskommen.

Hier ein nettes Video:

https://www.youtube.com/watch?v=CVaKicHlYYg

Hi Leute,

ich habe mir gestern mal einen Leon angeschaut und konnte mit dem Ateca (wegen 150PS TSI) probefahren. Hat mir wiklich zugesagt, und die Preise sind auch im Vergleich zum Golf deutlich besser, für ein mMn. "bessers" und sportlicheres Auto, das im Innenraum auch Charakter hat.

2 Fragen an @alpenleon und @Medion12345678 als Österreicher, da sich die Pakete ja doch unterscheiden.

Ich bin mir nicht sicher, ob es der 130 oder 150 PS sein wird. Ich hatte bis vor 2 Wochen einen A3 mit 105 PS TDI.

Der 150er Motor im Ateca hat mir schon sehr zugesagt, und der ist ja etwas schwerer. Ich werde auf jeden Fall den 130er auch probefahren. Was sind hier eure Eindrücke?

Was ist der Unterschied zwischen Media-Paket und dem PLUS also Navi PLUS?.

Danke im Voraus euch zweien! :)

NaviPlus hat integrierten Speicher/WLAN! Der Rest ist wie im Standard Navi!

Zitat:

@dkkrueger schrieb am 26. Februar 2019 um 20:43:23 Uhr:

NaviPlus hat integrierten Speicher/WLAN! Der Rest ist wie im Standard Navi!

Super, danke für die Antwort :D

Dann lohnt sich das ganze eh nicht, das Full Link ist auch schon in nem anderen Paket enthalten.

@TerrorMango:

Der Unterschied zwischen den beiden Navi Paketen besteht hardwaremäßig auch darin, dass das Navi PLUS neben der o.a. (10 GB) Festplatte und ein DVD Laufwerk besitzt.

Mein Händler hatte keinen 150 PS zur Probefahrt, aber der 130 PS machte einen guten Eindruck. Das Leistungsplus gegenüber meinem jetzigen 1.2 TSI war jedenfalls spürbar, v.a. bei Steigungen bei Landstraße und Autobahn. Auch hatte ich nie den Eindruck den Motor "quälen" zu müssen, wenn man aus dem Drehzahlkeller ohne Gangwechsel beschleunigt.

Die 20 PS und 50 nm mehr Drehmoment bei der nächsten Leistungsstufe wird man sicher auch spüren, aber erst im höheren Geschwindigkeitsbereich. Mir persönlich wäre das der 1600 Euro Aufpreis (ohne Rabatte) zum 130 PS-Motor nicht wert.

Beim Ateca muss man auch berücksichtigen, dass man bei Autobahnfahrten nicht nur etwas mehr Gewicht sondern auch einen höheren Aufbau durch den Wind schiebt. Daher denke ich dass ein 130 PS Leon mit einem 150 PS Ateca da locker mithalten kann. Bei viel Autobahnfahrten sollte es unabhängig davon meiner Meinung nach schon ein Diesel in einem SUV sein.

Ich würde auch den 130 PSer nehmen, dürfte für den Leon dicke reichen. Außerdem hat er nicht die Zylinderabschaltung, ist schon wieder mehr Elektronik, die rumzicken kann. Ich bin mir sicher, dass wir in einigen Jahren hier Dinge lesen werden wie: "Hilfe, er fährt dauerhaft nur auf zwei Töppen!" ;-)

Die Zylinderabschaltung hat der 130 PS aber auch, das ist mittlerweile Standard bei den 1.5 TSI Motoren.

Bei den 1.4 TSI war das noch anders, da hatte nur der 150 PS dieses Feature, bei Seat noch durch den Hinweis ACT gekennzeichnet.

Themenstarteram 27. Februar 2019 um 8:07

@TerrorMango

Ich konnte den Motor nur mit meinem 110PS TSI im Fabia vergleichen. Unten heraus kam mir der Fabia subjektiv spritziger vor, oben heraus aber der 1.5 130PS TSI im Leon (wobei mein Auto gut eingefahren ist und der Leon erst so 2000km aufm Tacho hatte). Bei uns in Ö. wird wegen der Steuer fast nur der 130PS gekauft. Wenn möglich unbedingt beide ausgiebig probefahren (der Händler meinte aber, dass der 150PS jetzt nicht so viel besser ginge...)

Ein Navi habe ich nicht mitbestellt, da ich es selten brauche und mir der Preis persönlich zu hoch ist (da gehen sich schon ein paar neue mobile Navis aus bzw. kann man eh das Smartphone einspielen und damit navigieren).

Ja, ich würde auch mittels Full-Link/Smartphone navigieren, aber trotzdem für mich persönlich das kleine Media-Paket nehmen: Rückfahrkamera will ich bei einem Kombi haben, Ersatzreifen und ein besseres Lautsprechersystem hatte ich bisher auch. Bleibt nur noch das Navi was dann im Paket"nur" 400,-- Euro kostet, verglichen zu den unverschämten 1.225,-- Euro im Einzelpreis.

Spätestens im Wiederverkauf sollte das ein Rolle spielen - fest eingebaute Navis werden bei kompakten Kombis mittlerweile vorausgesetzt. Bei einem Ibiza z.B. würde ich auf ein Navi komplett verzichten.

Ach, achtet doch nicht auf diese Kacke mit dem Wiederverkauf, was euch da erzählt wird. Interessiert bei dem Überangebot auf dem Markt keine Sau. Spreche aus Erfahrung. Versuche gerade, meinen 6 Jahre alten Golf in Zahlung zu geben (großer Wahrscheinlichkeit nach für einen Leon ST). Ist erschreckend, was man für einen scheckheftgepflegten angeboten bekommt: "Ach, sie haben noch eine Standheizung für 1700 Euro einbauen lassen. Na gut, lege ich nochmal 100 Euro drauf..." Und das händler- und markenübergreifend.

Und speziell beim Seat-Navi kannst du dir das eh abschminken, in einigen Jahren eine "Wertsteigerung" zu erwarten. Die haben nur TMCPro für Verkehrsmeldungen an Bord, die Live-Dienste werden aber immer mehr Standard, der erwartet wird. In Bälde lockst du niemanden mehr mit einem TMC-Navi.

Themenstarteram 9. März 2019 um 13:32

Spannend, in Österreich beschleunigt der FR ST schneller, dafür hat dieser in Deutschland ne höhere Endgeschwindigkeit....^^

Österreich:

Leon ST FR TSI ACT (130 PS), 203km/h Höchstgeschwindigkeit, 9.4 Sek Beschleunigung 0-100 km/h (Seat.at)

Deutschland:

Leon ST FR TSI ACT (130 PS), 207km/h Höchstgeschwindigkeit, 9.5 Sek Beschleunigung 0-100 km/h (Seat.de)

Themenstarteram 10. April 2019 um 12:11

Eine Frage beschäftigt mich noch (wärend ich auf meinen warte):

Passt ihr mit dem FR (bzw. mit den ACC-Dämpfer-Modellen) im Alltagsbetreib auf schlechten Straßen, Einfahrten, Bremshügel etc. mehr auf (bzgl. der geringeren Höhe) oder ist alles problemlos wie mit dem normalen Fahrwerk zu befahren?

Der FR oder auch Fahrzeuge mit DCC welche ja dadurch die identische Tiefe haben sind im Alltag völlig problemlos zu bewegen. Die sind weit weg von einem tiefergelegtem Fahrzeug welches Probleme im Alltag macht. Der Cupra ist noch ein Stück tiefer und immer noch relativ unproblematisch zu bewegen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Leon
  6. Leon ST FR oder Excellence (130PS) Erfahrungen/Tipps