ForumLaguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Laguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  6. Lenkung knackt

Lenkung knackt

Renault Laguna I (B/K 56)

Hallo zusammen

vor einigen Wochen ist es das erste mal aufgetreten. Ich ( Frau *g*) hatte meinen Laguna 1,6 - 16 V Bj 2000 Grandtour in einem Hang abgestellt und die Lenkung ( im Stand - ja ich weiß ...mein Mann hat schon gemeckert ) sehr stark eingeschlagen.

Danach hörte ich es das erste mal. Im Stand, beim anfahren und lenken oder beim rangieren knackt die Lenkung. Rechts wie auch Links. :o(

Als ich es das erste mal gehört habe dachte ich an eine Feder die überspannt ist und dann über den Punkt springt und ich empfinde es auch immer das es immer an der gleichen Stelle passiert.

Komischerweise war es 3-4 Wochen weg und ist nun wieder da und ich meine es ist auch deutlich mehr geworden.

Dazu aufgefallen ist mir das es teilweise knackt beim Fahren über einen Bordstein oder wechselnde Belastung. Ich hoffe es ist zu verstehen - denn ich weiß im gar nicht wie ich das beschreiben soll.

Lenkung hat kein Spiel und Servolenkung ist normal - also nicht schwerer oder so. Beim normalen fahren höre ich gar nix - wobei das ja nun auch mit den Fahrgeräuschen im Kombi zusammen hängen kann oder? Und die Lenkung macht auch so keine Geräusche außer dem knacken!

Im Sommer hatten wir einen Schaden am Lenkgetriebe bzw die 2 Leitungen haben wir ersetzt. Eine der Leitungen war durchgerostet und das Öl hat sich seinen Weg in die Freiheit gesucht. GSD zu Hause so das nix weiter passiert ist.

Kann es aber zb sein das vielleicht die Zahnstange gefettet werden muß? Ein Bekannter meinte er habe das einmal gehabt ....

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder einen Tip ?

Lg Anke

Ähnliche Themen
16 Antworten

Knackt es richtig oder macht es Geräusche wie eine springende Feder?

Sollte es nur knacken, kannst Du mal versuchen, mit Fettspray das Gelenk, welches unten im Innenraum vom Lenkgestänge zur Lenkung selbst geht, einzusprühen. (Fußraum Fahrerseite)

Wenn die Feder springt, wird wohl ein Domlager defekt sein.

hmm gute frage:

die ersten male würde ich ganz klar sagen es kling wie eine feder die überspannt und dann über diesen punkt springt.

aber ich hab ja schon geschrieben das es deutlich mehr wurde und es knackt

meinst du die lenkstange ( zahnstange) die in lenkgetriebe geht?

lg

Kleiner Tip am Rande. Zieh mal die Befestigungsschrauben der Lenkung nach und die Schrauben des Tragramens mit 110 Nm. Sollte dann verschwunden sein.

Moinsen,

hört sich für mich verdächtig nach defekten Domlagern an. Dadurch dreht sich das Federbein nicht mehr im Lager sondern die Kolbenstange des Dämpfers dreht im Dämpferzylinder. Und genau das passiert dann ruckartig. Mein Laguna hatte das am Ende sehr ausgeprägt auf der linken Seite. Davor war es tatsächlich auch zeitweise weg.

Da ohnehin der Zahnriemenwechsel anstand, habe ich das gleich mitmachen lassen:

http://www.motor-talk.de/.../...et-zahnriemenwechsel-t2450909.html?...

Wo das Lager sitzt kann Du im Bild sehen. Werkstattpreise für die Reparatur findest Du in der Rechnung im obigen Betrag.

Federbein

Zitat:

Original geschrieben von mirical1

Kleiner Tip am Rande. Zieh mal die Befestigungsschrauben der Lenkung nach und die Schrauben des Tragramens mit 110 Nm. Sollte dann verschwunden sein.

hallo und guten morgen

ne das kann es nicht sein da wir das erledigt haben im herbst.

da hat mein bruder das erledigt.

mich ärgert es so denn wir hatten den wagen auf der grube und haben kontrolliert weil TÜV anstand und sind auch ohne mängel durch und 1 woche später knackt es *grrr*

aber trotzdem danke !!

Zitat:

Original geschrieben von MicSan

Moinsen,

hört sich für mich verdächtig nach defekten Domlagern an. Dadurch dreht sich das Federbein nicht mehr im Lager sondern die Kolbenstange des Dämpfers dreht im Dämpferzylinder. Und genau das passiert dann ruckartig. Mein Laguna hatte das am Ende sehr ausgeprägt auf der linken Seite. Davor war es tatsächlich auch zeitweise weg.

Da ohnehin der Zahnriemenwechsel anstand, habe ich das gleich mitmachen lassen:

http://www.motor-talk.de/.../...et-zahnriemenwechsel-t2450909.html?...

Wo das Lager sitzt kann Du im Bild sehen. Werkstattpreise für die Reparatur findest Du in der Rechnung im obigen Betrag.

moin moin ;-)

um lange spekulationen zu vermeiden hab ich einen bekannten angerufen der eine hebebühne hat und sich meinen pampersbomber mal anschaut. mein mann ist gerade auf dem weg zu ihm. wir haben selbst ne grube aber die steht zu mit baumaterialien da wir klinkern. immer dann wenn man es nicht gebrauchen kann - aber ich schweife ab :-D

 

also bitte daumen drücken das es nix heftiges ist !

soooo mein auto ist wieder da und alles ist ok.

eine "platte" am federbein mußte geschmiert werden, und schon war das knacken weg. was das für eine platte ist weiß ich ehrlich auch nicht. kann nur wieder geben was mein göttergatte gesagt hat ;-)

auf jden fall bin ich um tonnen erleichtert das der wagen alles ganz hat ;-)

danke für eure hilfe und ich wünsche allen einen guten rutsch

Moinsen,

meines Wissens nach gibt es am Federbein keine Schwierstellen. Mögen mich die Spezialisten korrigieren, wenn ich da falsch liege.

Wenn diese "Platte" man nicht die Reste des Lagers waren.

Na trotz alledem - einen guten Rutsch.

Zitat:

Original geschrieben von MicSan

Moinsen,

meines Wissens nach gibt es am Federbein keine Schwierstellen. Mögen mich die Spezialisten korrigieren, wenn ich da falsch liege.

Wenn diese "Platte" man nicht die Reste des Lagers waren.

Na trotz alledem - einen guten Rutsch.

moin moin ;-)

 

federbeinteller : so heißt das teil wohl. hab eben extra noch mal gefragt....

alles andere ist kontrolliert. lenkgetriebe, domlager, spurstangen etc.

alles in einem guten zustand.....

lg anke

Moinsen,

einmal noch - auch auf die Gefahr hin, rechthaberisch zu wirken ;)

Der Federbeinteller ist die untere Aufnahme der Feder am Federbein. Auf meinem Bild die Nummer 2. Die eingekreiste Nummer 1 ist das "Domlager". Das sitzt von unten im Federbeinteller - das sieht man so gar nicht.

Wenn dieses Lager hin ist, kann man es vielleicht mit Fett oder Öl übergangsweise reanimieren. Aber ich bezweifle, das das auf Dauer hilft.

Zitat:

Original geschrieben von MicSan

Moinsen,

einmal noch - auch auf die Gefahr hin, rechthaberisch zu wirken ;)

Der Federbeinteller ist die untere Aufnahme der Feder am Federbein. Auf meinem Bild die Nummer 2. Die eingekreiste Nummer 1 ist das "Domlager". Das sitzt von unten im Federbeinteller - das sieht man so gar nicht.

Wenn dieses Lager hin ist, kann man es vielleicht mit Fett oder Öl übergangsweise reanimieren. Aber ich bezweifle, das das auf Dauer hilft.

nö ich bin dir nicht bös aber ich denke das die 2 schon wissen was sie tun und sie haben es ja auch"real" gesehen und einiges gemacht.

der bekannte ist vom fach ( renault werkstatt ) und mein bruder ist es ebenso.

 

beide haben die gleiche meinung....

Zitat:

Original geschrieben von Latzi

...

der bekannte ist vom fach ( renault werkstatt ) und mein bruder ist es ebenso....

gut zu wissen... :D

Bei meinem Laguna warens auch die Domlager.Von denen war auch so gut wie nichts mehr da.Hatte ich dann selbst gewechselt aber leider erst nachdem die mir deswegen in der Werkstatt nen neues Axialgelenk verpasst haben:(

Ich kenne das Problem von unserem Espace, da waren es, nach ebenfalls mehreren minimalinvasiven Rettungsversuchen, die Traggelenke, aber der Tausch ist kein Problem und kostet nicht die Welt!

Deine Antwort
Ähnliche Themen