ForumG20, G21, G80 & G81
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. G20, G21, G80 & G81
  7. Lenkrad schief beim geradeaus fahren

Lenkrad schief beim geradeaus fahren

BMW 3er G21, BMW 3er G20
Themenstarteram 20. Oktober 2020 um 9:53

Hallo Leute!

Ich würde gerne wissen, ob bei euch ebenfalls das Lenkrad beim normalen Alltagsfahren leicht nach links steht. Mir ist bewusst, dass die meisten Fahrbahnen nach außen abfallend sind wegen des Regenwassers und das man da ggf etwas gegenlenken muss. Habe das aber auch auf Autobahnen, fir max 1-2 Grad geneigt sind.

Noch zur Info - Das Auto hatte nie einen Unfall oder Bordsteinberührung. Ich habe mal ein Foto an.

Lenkrad
Beste Antwort im Thema

Auf dem Bild sieht es eher so aus das dein Klebestreifen schief angebracht ist und das Lenkrad gerade steht oder täuscht das.

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Auf dem Bild sieht es eher so aus das dein Klebestreifen schief angebracht ist und das Lenkrad gerade steht oder täuscht das.

Also bei meinem 330dx Touring ist das definitiv auch so.

Das Lenkrad steht minimal nach links

Themenstarteram 20. Oktober 2020 um 10:26

Ich gebe zu, das Foto ist nicht optimal. Es täuscht, Lenkrad steht leicht nach links.

Hier sieht man ganz gut was ich meine... Ab Mitte der Vidoes fährt er viel Autobahn, ist zwar ein 440i aber vom Lenkrad her das identische Phänomen.

https://youtu.be/g4KNpxXG2XQ

Hallo,

Wenn du hier im Forum schaust gibt es dazu auch mehrere Einträge, das Problem scheint öfters vorzukommen.

Ich hatte das auch bei meinem Neuwagen. Auch lange gedacht es wäre irgendein optischer Effekt, oder der Straßenneigung geschuldet. Habe schon angefangen auf einer wenig befahrenen Strasse auf der anderen Seite zu fahren um zu schauen ob das Lenkrad dann nach der anderen Seite schiefsteht usw. (hallo Paranoia.. :-) )

Letztendlich habe ich mich bei meiner Werkstatt beschwert, die haben dann eine Achsvermessung gemacht und seit dem steht das Lenkrad gerade. Der Effekt lies sich auch dann relativ deutlich im Messprotokoll sehen. Der Werkstatt-Mann meinte auch, bis 3 Monate oder 5.000 Km würden sie das auch auf Kulanz machen, wenn sie selbst den Fehler sehen, oder zumindest der Kunde sehr unzufrieden ist. Die "Wahrheit" zeigt sich dann (siehe oben) auf dem Messprotokoll..

Viele Grüße

Kai

Messprotokoll
Schiefes Lenkrad
Themenstarteram 20. Oktober 2020 um 10:59

Zitat:

@Tier330d schrieb am 20. Oktober 2020 um 10:54:15 Uhr:

Hallo,

Wenn du hier im Forum schaust gibt es dazu auch mehrere Einträge, das Problem scheint öfters vorzukommen.

Ich hatte das auch bei meinem Neuwagen. Auch lange gedacht es wäre irgendein optischer Effekt, oder der Straßenneigung geschuldet. Habe schon angefangen auf einer wenig befahrenen Strasse auf der anderen Seite zu fahren um zu schauen ob das Lenkrad dann nach der anderen Seite schiefsteht usw. (hallo Paranoia.. :-) )

Letztendlich habe ich mich bei meiner Werkstatt beschwert, die haben dann eine Achsvermessung gemacht und seit dem steht das Lenkrad gerade. Der Effekt lies sich auch dann relativ deutlich im Messprotokoll sehen. Der Werkstatt-Mann meinte auch, bis 3 Monate oder 5.000 Km würden sie das auch auf Kulanz machen, wenn sie selbst den Fehler sehen, oder zumindest der Kunde sehr unzufrieden ist. Die "Wahrheit" zeigt sich dann (siehe oben) auf dem Messprotokoll..

Viele Grüße

Kai

Ah ok, das ist interessant. Meiner hat zwar schon 8000 km runter, aber das sollte nicht viel ändern. Das heißt, jetzt ist das Lenkrad trotz geneigter Straße immer gerade? Habe den Test mit der Gegenfahrbahn auch bereits gemacht und tatsächlich neigt es sich dann leicht zur anderen Seite, so dass ich dachte, es ist vielleicht normal.

Bei meinem E85 Z4 kann ich diesen Effekt allerdings ebenfalls nicht beobachten.

Bei meinem steht es bei Geradeausfahrt kerzengerade. Bei einem anderen Neuwagen hat es aber auch schonmal nicht gestimmt, das lässt sich dann in der Werkstatt über die Spur einstellen. Ich habe das damals gleich bemängelt und es wurde gemacht.

Aufgrund des gewölbten Cockpits & Motorhaube und weil eben jede Straße auch gewölbt ist ist es gar nicht so leicht das zu beurteilen. Dazu kommt dass die BMW-Lenkung (gegenüber Mercedes, VW) recht sensibel ist, beim Fahren auf gewölbten Flächen muss man immer etwas "dagegenhalten".

Für mich war es ab einem gewissen Punkt nicht mehr akzeptabel mit diesem Verdacht leben zu müssen. Meine Daumen in den Speichen standen eigentlich immer unterschiedlich hoch, und (bin selbst Ingenieur) dass konnte ich mir dann irgendwann doch nicht vorstellen.

Themenstarteram 20. Oktober 2020 um 11:38

Zitat:

@Tier330d schrieb am 20. Oktober 2020 um 11:32:10 Uhr:

Aufgrund des gewölbten Cockpits & Motorhaube und weil eben jede Straße auch gewölbt ist ist es gar nichts so leicht das zu beurteilen. Dazu kommt dass die BMW-Lenkung (gegenüber Mercedes, VW) eben sehr sensibel ist, beim Fahren auf gewölbten Flächen muss man etwas "dagegenhalten".

Für mich war es ab einem gewissen Punkt einfach nicht mehr akzeptabel mit diesem Verdacht leben zu müssen. Meine Daumen in den Speichen standen eigentlich immer unterschiedlich hoch, und (bin selbst Ingenieur) dass konnte ich mir dann irgendwann doch nicht vorstellen.

Und jetzt ist es auf Landstraßen und Autobahnen absolut gerade? War schonmal bei BMW deswegen und natürlich meinte man nach einer Probefahrt, da könne man nichts ungewöhnliches feststellen. Man könnte das gerne auf die Achsvermessung geben, aber wenn die Werte im Tolerenzbereich wären, würde die Eingangsmessung nicht von BMW übernommen.

Nicht überall & immer gerade, aber (ausgehend von einer leicht gewölbten Strasse, wo die Mitte 5cm über den Rändern steht, damit das Regenwasser seitlich abfließen kann) - wenn du jetzt auf der rechten Seite fährst, musst das Lenkrad 5° nach links drehen um geradeaus zu fahren, und wenn du auf der linken Seite fährst, muss das Lenkrad 5° nach rechts gehalten werden.

Ich würde die Achsvermessung machen lassen (bei meinem Reifenhändler 80 Euro, nicht sicher was der BMW-Händler verlangt). Vorher wirst du das Thema wohl nicht los, es geht ja auch darum ob man sich langfristig diese nervige Unsicherheit antun will. Ich bin selbst immer etwas perfektionistisch unterwegs, und wollte mit einem vermeindlichen Makel bei einem so teuren Auto nicht leben.

Themenstarteram 20. Oktober 2020 um 14:10

Ich werde es wohl vermutlich mal checken lassen. Wahrscheinlich ist dann aber nix, da das Auto nicht verzieht, wenn ich das Lenkrad loslasse. Und wenn ich auf absolut gerade Ebene bin (z.B. unser Firmenparkplatz) dann ist auch das Lenkrad gerade beim geradeausfahren.

Zitat:

@Silver000 schrieb am 20. Oktober 2020 um 14:10:27 Uhr:

Wahrscheinlich ist dann aber nix, da das Auto nicht verzieht, wenn ich das Lenkrad loslasse.

Das muss es auch nicht zwingend, mit verziehen hat es nichts zu tun, der geradeauslauf kann trotzdem einwandfrei sein.

Zitat:

@Silver000 schrieb am 20. Oktober 2020 um 14:10:27 Uhr:

Und wenn ich auf absolut gerade Ebene bin (z.B. unser Firmenparkplatz) dann ist auch das Lenkrad gerade beim geradeausfahren.

Ich schätze, das liegt eher an der langsamen Geschwindigkeit auf dem Parkplatz, da fällt es nicht auf. Würdest du mit 100 über den Parkplatz fahren, und das kerzengerade, dann würde es auffallen.

Bei meinem G21 ist es ziemlich identisch mit deinem schief. Auch links. Auch auf der AB, da fällt es mir am ehesten auch auf.

Wir haben uns mit BMW darauf geeinigt, es erstmal zu belassen. Fahren sich die Gummi schief ab, korrigieren wird, wenn nicht dann nicht.

 

Geradeaus läuft der Karren und ich habe keinen Bock, dass es schlechter wird danach. Da ist mir der 1-2 Grad egal, die sehe ich auch nur weil dahinter eine quasi Kontrolllinie vom Display ist. Ohne diese Linie würde es mir nicht auffallen.

Themenstarteram 21. Oktober 2020 um 11:21

Interessant, danke für die Info. Habe mal einen Z4 der aktuellen Generation Probegefahren, der hatte das aus meiner subjektiven Sicht ebenfalls. Vielleicht ist es auch normal? Evtl. kann noch der ein oder andere hierzu etwas berichten.

So schief wie auf dem Foto bei Tier330d ist es bei mir auch nicht.

Zitat:

 

Letztendlich habe ich mich bei meiner Werkstatt beschwert, die haben dann eine Achsvermessung gemacht und seit dem steht das Lenkrad gerade. Der Effekt lies sich auch dann relativ deutlich im Messprotokoll sehen. Der Werkstatt-Mann meinte auch, bis 3 Monate oder 5.000 Km würden sie das auch auf Kulanz machen, wenn sie selbst den Fehler sehen, oder zumindest der Kunde sehr unzufrieden ist. Die "Wahrheit" zeigt sich dann (siehe oben) auf dem Messprotokoll..

Interessant bei dem Messprotokoll finde ich die offensichtlich werkseitig schlecht eingestellten Sturzwerte an der Hinterachse, abgesehen von dem Problem mit der Spur/Lenkwinkel.

Und auch ebenso interessant ist, dass BMW offensichtlich bei solchen Fahrwerkthemen darauf achtet, dass die Reifen Stern-Markierung haben.

Bei den xDrives ist das ab und an ein Thema, da dort das Verteilgetriebe (vorne/hinten) kaputt gehen kann und dann wohl durch die Werkstätten auf die Stern-Markierung geachtet würde - war aber immer alles Hörensagen. Aber hier mit dem Protokoll ist es sozusagen auch offiziell dokumentiert.

Vielen Dank fürs Online-Stellen!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. G20, G21, G80 & G81
  7. Lenkrad schief beim geradeaus fahren