ForumA4 B5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B5
  7. Leistungsverlust TDI PD

Leistungsverlust TDI PD

Audi A4 B5/8D
Themenstarteram 25. Dezember 2003 um 18:06

Hi

Ich such schon länger in mehreren Foren nach eine Lösung für mein Problem, aber ohne Erfolg.

Mein Problem ist ein Leistungsverlust im mittleren-oberen Drehzahlbereich (ab 2500 u/min), den ich schon länger habe, und der immer größer wird. Sogar dem Werkstattmeiser (bei AUDI) ist es bei einer Probefahrt, ohne das ich es gesagt hatte aufgefallen. Im kalten Zustand ist die Leistung da (ob die volle Leistung dann da ist kann ich nicht sagen weil mir der Vergleich fehlt und ich trete ihn nicht auf den Kopf wenn er kalt ist), je länger ich fahre so träger wird das Fahrverhalten.

Luftmängenmesser ist NEU, Sportluftfilter ist gereinigt (K&N), der Ladedruck ist ok (mit Chip ca 2,5 bar) LMM-Werte auch OK (liegen bei ca 950 - 1100 wenn ich es noch richtig im kopf habe) sind mit Sollwerte von Digitec gleich!!! Auch OHNE Chip hatte ich das Problem schon, ist mir nur nicht so aufgefallen da mir der Vergleich fehlte. Ich bin vor kurzem einen A4 TDI mit Serie 96KW gefahren (BJ 06.03), der machte 230 auf der Autobahn wo bei mir max 215 drin sind mit Chip !!!

Endgeschwindigkeit ohne Chip lag bei ca. 215 mit Chip bei ca. 220.

Ich bin ratlos, der Werkstattmeister ist ratlos (den ich sehr gut kenne)!

Ich fahre im Januar zu Digitec und lasse ihn da noch Überprüfen (Motorprüfstand).

Vielleicht habt Ihr noch eine Idee was das sein kann.

Ähnliche Themen
9 Antworten

Re: Leistungsverlust TDI PD

 

Zitat:

Original geschrieben von mariower

Luftmängenmesser ist NEU, Sportluftfilter ist gereinigt (K&N), der Ladedruck ist ok (mit Chip ca 2,5 bar) Ich bin vor kurzem einen A4 TDI mit Serie 96KW gefahren (BJ 06.03), der machte 230 auf der Autobahn wo bei mir max 215 drin sind mit Chip !!!

Endgeschwindigkeit ohne Chip lag bei ca. 215 mit Chip bei ca. 220.

Luftmassenmesser!, ein Ladedruck von 2,5bar ist viel zu hoch, und kann schon die Ursache dafür sein! Wenn sich der Ladedruck durch die VTG- nicht mehr runterregeln lässt, redusiert die EDC die Einspritzmenge!

Was für Reifen hast Du den drauf? Und vorallem was für einen Motor hast Du?

Gruß

Manuel

Themenstarteram 26. Dezember 2003 um 3:04

Motor ist ein 1,9 TDI mit 96kw, Reifen 235 ContiSportContact 2 und 205 Dunlop WinterSport ... Der Ladedruck ist OK, ohne Chip liegt er bei max 1,9 Bar und mit Chip bei max 2,5 Bar. Digitec hebt den Ladedruck um 0,6 Bar an, die Werte stimmen zu 100% mit den sollwerten von Digitec überein. Bevor ich den Chip geholt habe hatte ich schon das gefühl das er zu wenig Leistung hat, aber mir fehle der Vergleich.

Das Auto war bei Audi zur Meßfahrt und wenn das Steuergerät in ein "Notlaufprogramm" geht, wegem zu hohem Ladedruck zeichnet das Meßgerät das auf, es wurde aber kein Fehler festgestellt. Ich habe selber das Protokoll gesehen vom Meßgerät und es war alles IO.

Mir wär es auch lieber gewesen wenn da ein Fehler auftauchte.

Ich ziehe einfach mal den Umgebungsdruck ab! Dann bin ich bei Serie 0,9 und gechippt 1,5bar! Kann es sein das die bei Digitec nicht wissen was die sagen?

Serie hat der 130PS ca 1,3bar. Bem normalen Standartchip kommen nochmal 0,2bar drauf!

Du musst immer daran denken, das ist nur ein 130PS TDI, und kein 3.0 V6!

Der Wagen den Du gefahren bist, hatte der die gleiche Ausstattung? Mit welchen Reifen war der ausgestattet. Den alleine der Unterschied zwischen 205/55 R 16 und 235/45 R 17 macht ca 10km/h in der Endgeschwndigkeit!

Wie genau geht der Tacho von deinem, und wie genau der Tacho von deinem Testwagen!

Alles murks, wenn Du wirklich wissen willst, ob dein Auto was hat mach den ULF- Test!

Download hier:

http://www.dieselschrauber.de/phpBB2/contenttopic.php?t=3142

Erklärung hier:

http://www.dieselschrauber.de/phpBB2/contenttopic.php?t=3939

Und das er nicht in den Notlauf geht, heißt garnichts. Weißt Du wie hoch Digitec die Regeldifferrenzgrenze programmiert hat?

Gruß

Manuel

Themenstarteram 26. Dezember 2003 um 10:39

Bei Audi wurde mir gesagt das ein Ladedruck von max 1,9 bar normal ist für mein Motor (1,9 TDI PD 96KW) und von Digitec wurde mir gesagt das die den Ladedruck um 0,6 Bar anheben also sollte ich davon ausgehen das die Werte OK sind. Ich werde direkt mit Audi kontakt aufnehmen um mir das zu bestätigen. Ansonsten stimme ich deiner Aussage voll zu.

Mehr Infos habe ich zur Zeit nicht von Digitec, darum will ich mit meinem Auto im Januar zu Digitec und alles überprüfen lassen. Ich glaube Digitec hat da scheiße gebaut.

Zu den Reifen kann ich nur sagen das die Winterreifen noch mehr an Endgeschwindigkeit gekostet haben als die Sommerreifen, warum das so ist weiß ich nicht vielleicht sind die im Umfang großer.

Ich werde den Test mal durchführen, mal schaun was rauskommt.

Danke für die Infos erstmal

Dein Servicemeister ist ja wirklich sehr kompetent! Der 130PS TDI hat einen Ladedruck von ca. 1,3bar!

Beim Test stimmt der Ladedruck innerhalb eines Toleranzfeldes von 2,1- 2,6bar absolut! Von diesem absoluten Ladedruck muß natürlich der Atmosphärendruck von ca. 1bar abgezogen werden!

Das heißt, das die Ladedruckregelung innerhalb 1,1- 1,6bar funktioniert!

Als Beweis habe ich Dir ein jpg- drangehängt!

DIGITEC hat dein Ladedruck bestimmt nicht um 0,6bar, sondern max. um 0,3 eher 0,2bar angehoben! Dein Serienlader kann die von Dir angesprochenne zusätzlichen 0,6bar garnicht liefern, und eine Verdichtungsreduzierung hat Digitec wohl auch nicht an deinem Motor gemacht!

Gruß

Manuel

Hier das jpg

Themenstarteram 28. Dezember 2003 um 19:08

Ich habe mal in ein paar Bücher gesucht und auch was gefunden bezüglich Ladedruck. Der Ladedruck soll 0,9 Bar beim Serien-Motor sein (1,9TDI 96KW) zuzüglich 1 Bar Luftdruck macht 1,9 Bar und das ist der Wert den das VAG-Gerät anzeigt. Ich hoffe das ich das so richtig verstanden habe.

Ladedruck Serie 1,2- 1,4bar!

Habe ich doch oben als Foto angehängt!

In welchen Buch steht den so ein Unsinn?

Gruß

Manuel

Themenstarteram 8. Januar 2004 um 0:46

So bin jetzt ein stück weiter, der Übergang vom Krümmer zum Turbo ist undicht und soll die Ursache für den Leistungsverlust sein (laut Digitec). Am Montag gehts zur Werkstatt, mal schaun ob danach meine Leistung wieder da ist.

Soll sogar ein bekanntes Problem bei AUDI sein, weil AUDI keine Dichtungen mehr verwendet dafür.

Auf alle fälle sieht man das es schon länger undicht ist, das Blech was darunter liegt ist eine Russchicht drauf und der Übergang vom Krümmer zum Turbo ist die Oberfläche schon angefressen.

Naja mal schaun ob das der Fehler ist.

Themenstarteram 24. Januar 2004 um 15:02

Fehler vorerst behoben

 

Krümmer und Turbo wurden getauscht aber ohne großen Erfolg, nach 500 km hat sich der neue Turbo in seine Einzelteile zerlegt (Materialfehler). Habe jetzt den 2ten neuen Turbo drin und die Leistung ist wieder da.

Nur hat sich jetzt ein neues Problem gebildet, das mein Diesel-Verbrauch durchschnittlich um 1,5l gestiegen ist! Erst mach einer Fahrstrecke von ca. 100 km sinkt der Verbrauch auf einen normalen Wert. Im kalten Zustand liegt der Verbrauch bei 15 - 20l und im warmen bei 8,5 - 10l und erst nach einer längeren Autobahnfahrt sinkt der Verbrauch auf ca. 7l bei einer Durschnittsgeschwindigkeit von 150 km/h.

Ich bin sonst bei normaler Fahrwerse mit einer Tankfüllung 850 km gekommen jetzt habe ich Probleme die 750 km Marke zu erreichen.

Nach der ersten Durchsicht hatte ich das gleiche Problem, aber das war im Sommer (August) und sollte an den hohen Temperaturen liegen, die Klimaanlage soll bis zu 1,5l im Sommer den Verbrauch erhöhen (Auskunft von Audi), vor der Durchsicht war der Verbrauch ok und 2000km nach der Durchsicht war er auch wieder ok!

Die Werkstatt kann sich nicht erklären woher das kommt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B5
  7. Leistungsverlust TDI PD